» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    50

    Standard

    Nicht wirklich laut, aber 16 Ohm und fühlt sich in 5 - 8 Litern wohl:

    https://www.mivoc.com/gs/media/produ...nblatt_WEB.pdf
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    267

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich laut, aber 16 Ohm und fühlt sich in 5 - 8 Litern wohl:

    https://www.mivoc.com/gs/media/produ...nblatt_WEB.pdf
    Das Problem ist, dass der komische AMP nur 1 Watt maximal liefert, und keinen AÜ bekommen soll, da sind 80 dB einfach zu wenig....
    Liebe Grüße Willi

  3. #23
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hallo Willi,
    Hättest du gleich geschrieben, dass die Impedanz 16 Ohm nicht unterschreiten darf, hätte ich dir den Schreihals nicht empfohlen....
    Warum? Ein zweites Chassis dazu und es passt doch
    wenn man keinen gesteigerten Wert auf Klang legt....
    Ich habe mal den ct mit dem FR10 gebaut, als Toiletten Beschallung ok,, für mehr aber auch nicht
    Ich würde das im ersten Ansatz nicht ganz so verbissen sehen. Ich bin in der Charmanten Lage, einen passenden Lautsprecher mit 16 Ohm und einen SPL von über 95 dB zu besitzen.
    Das Ziel ist es, so klein wie möglich zu bauen und auf verfügbare Chassis zurück zu greifen. Und hier denke ich mal, das s eine FR10 Zeile dem schon sehr nahe kommt.
    Das Problem ist, dass der komische AMP nur 1 Watt maximal liefert, und keinen AÜ bekommen soll,
    Nein, dass ist kein Problem, sondern die Herausforderung

    Du hast mir in dem anderen Thead vorgeworfen, dass ich mir widerspreche. Das habe ich da verneinen können. Hier liegt der Fall aber etwas anders. Hier ist Kreativität gefragt.
    Selbst der Verstärker ist noch in Kontruktion. Das Lastenheft gibt hier eine Anodenspannung von unter 60V und OTL Eine sehr enggaus. Die Röhre muss verfügbar und preiswert sein. Da kommt die 6AS7 bzw 6080 in Betracht. Eine sehr eng gestrickte Kiste.
    Dazu soll der Lautsprecher passen. Klein, hochomig und preiswert. Es soll aber auch kein "Mickey Mouse" Lautsprecher werden.
    Solch ein Projekt ist bestimmt nich jedermanns Sache und soll es auch gar nicht sein.
    Da ich prinzipiell keine Angst vor Kleinleistungsverstärker um die 1W habe und mit solchen kleinen Trioden ( 6C45 Spud(Monkey) und 1626 Darling) sehr gute Erfahrungen gemacht habe sehe ich dem sehr positiv entgegen.
    Es fällt einfach aus dem 08/15 Allerlei heraus und regt zum übelegen an
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    468

    Standard

    Gitarrenlautsprecher gibt es oft mit 16 Ohm. Hier meist 10" + 12". Celestion und Eminence haben da einiges im Portfolio. Meist marschieren die aber nicht so weit nach oben und unten auch nicht viel unter 100Hz. Dafür Wirkungsgrad.
    Gruß
    Arnim
    Nachtrag: Die Jensen Alnico würden wohl gehen. Sind aber nicht Budget.
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  5. #25
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hallo Arnim,
    Celestion hatte mal vor ein paar Jahren einen 10" er mit 16 Ohm für um die 20 € im Programm. Scheint es aber nicht mehr zu geben?
    100Hz wären für solch ein Projekt ausreichend. Allerdings wird es dann auch etwas größer
    Mal schauen, wei da ein guter Kompromiss zustande kommt?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    267

    Standard

    Kay,

    Wenn Du doch Chassis hast, wozu dieser Thread?
    A. Was für Chassis?
    B. Was für TSP ?
    C. Dann kannst du entwickeln

    Ohne weitere Angaben zu den vorhandenen Chassis kann man nichts weiter antworten.

    P.S. Du hast mich in dem anderen Thread nicht widerlegt, eher in meiner Meinung bestätigt
    Liebe Grüße Willi

  7. #27
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hi Willi,
    wir scheinen uns aufeinander einzuschießen?
    Hilft hier im ersten Schritt mal nicht das Thema vorran zu bringen, bietet aber eine Basis für die weitere Komunikation:
    Wikipedia und Meinung: Jetzt zu den Fragen:
    Wenn Du doch Chassis hast, wozu dieser Thread?
    1. Weil ich diese Chassis habe und sie
    2. dafür teste und
    3. ich geeignete neue Chassis für das Projekt suche
    A. Was für Chassis?
    Chassis, die der gestellten Anforderungen nahe kommen
    B. Was für TSP ?
    Die, die einigermaßen geeignet für die Anforderungen erscheinen
    C. Dann kannst du entwickeln
    zumindest zu groben abschätzen ist es zumendest hilfreich. Alleine daraus entwickeln eher nicht
    Alleine die Impedanz und ihre Bandbreite ( sind eher nicht von den Herren erfunden worden- ist keine Meinung, sondern beruht auf Wissen) spielt hier eine nicht untergeordnete Rolle.

    Das Thema scheint ein wenig komplexer zu sein, als dass man es aus dem "Fingerschnipp" erledigen könnte? Die doofe "Physik und so" stehen hier manchmal im Wege
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    267

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Jetzt zu den Fragen:

    1. Weil ich diese Chassis habe und sie
    2. dafür teste und
    3. ich geeignete neue Chassis für das Projekt suche

    Chassis, die der gestellten Anforderungen nahe kommen

    Die, die einigermaßen geeignet für die Anforderungen erscheinen

    zumindest zu groben abschätzen ist es zumendest hilfreich. Alleine daraus entwickeln eher nicht
    Alleine die Impedanz und ihre Bandbreite ( sind eher nicht von den Herren erfunden worden- ist keine Meinung, sondern beruht auf Wissen) spielt hier eine nicht untergeordnete Rolle.

    Das Thema scheint ein wenig komplexer zu sein, als dass man es aus dem "Fingerschnipp" erledigen könnte? Die doofe "Physik und so" stehen hier manchmal im Wege
    Was soll man dazu sagen?
    Zwecklos!
    Liebe Grüße Willi

  9. #29
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    940

    Standard

    Moin Kay,

    wie wäre es mit dem Faital Pro 3FE25, gibts auch in 16 Ohm, 91dB. Geht in kleinen BR-Gehäusen oder in TQWT, also sehr kompakt (4-5l) oder in der TQWT auch unter 100Hz. Obenrum gibts auch mehr als 12 kHz.
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    267

    Standard

    Hallo Günther,

    Wenn ich Kay richtig verstanden habe, hat er irgendwelche Chassis, aber er verrät nicht welche...
    Er sammelt glaube ich nur unsere Ideen...
    Liebe Grüße Willi

  11. #31
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hallo Günther,
    3" und 16 Ohm , 100Hz mit 90dB

    Der Gedanke hat was
    Mal schauen, was Sven dazu meint?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  12. #32
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Hallo Günther,

    Wenn ich Kay richtig verstanden habe, hat er irgendwelche Chassis, aber er verrät nicht welche...
    Er sammelt glaube ich nur unsere Ideen...
    Lieber Willi,
    natürlich sammle ich Ideen für ein Vorhaben, dass hier im Forum gestartet wurde. Mir aber in irgendeiner Weise etwas unredliches unterstellen zu wollen, verbitte ich mir. Da bin ich recht humorlos
    Wenn ich Dir PSL 130, 24 Ohm sage, bist Du auch keinen Schritt weiter gekommen.
    Auch verstehst Du das Anliegen nicht und möchtest es mit Deiner Meinung irgenwie abgleichen. Das alleine geht aber schon deswegen nicht, da Du die Anforderungen an dem Gesamtprojekt nicht kennst bzw verstehst.
    Ist vielleicht auch mein Fehler, dass ich den Fred dazu nicht verlinkt habe. Das hole ich hiermit nach: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?14804-Niederspannungs-R%F6hrenverst%E4rker

    Versuche mich bitte mit Wissen zu verwirren aus denen ich mir dann meine Meinung bilden kann.
    Auch möchte ich Dir hier ganz klar sagen, dass ich mein Wissen immer und ohne Beschränkungen weiter gebe. Gesetzliche Beschränkungen, wie z.B. Copyright erfrage ich dafür notfalls, bevor ich sie hier einsetze. Quellnachweise werde ich auch immer nennen. Das mache ich schon so seit 20 Jahren.
    Von Dir kam bis jetzt, bis auf eine Ausnahme, nur Gegenwind. Dieser beruhte auch nur auf Meinungen. Und dazu habe ich Dir schon einen Link gepostet. Bitte lesen und verstehen
    Geändert von Kaspie (14.05.2019 um 11:27 Uhr)
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    267

    Lächeln

    Zitat Zitat von Jackman Beitrag anzeigen
    Moin Kay,

    wie wäre es mit dem Faital Pro 3FE25, gibts auch in 16 Ohm, 91dB. Geht in kleinen BR-Gehäusen oder in TQWT, also sehr kompakt (4-5l) oder in der TQWT auch unter 100Hz. Obenrum gibts auch mehr als 12 kHz.
    Hallo Günther,

    Ich habe mir mal das Datenblatt runtergeladen, wenn der 3FE25-16 bei 100 Hz mehr als 82 dB erreicht, wäre das ein Wunder.
    Von den TSP für ein FAST geeignet, evtl für TML, aber auch da werden auch die 100 Hz sportlich
    Liebe Grüße Willi

  14. #34
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    940

    Standard

    Hallo Willi,

    ich habe nicht geschrieben, dass die 90dB (91dB ist die 8 Ohm-Version) bei 100 Hz erreicht werden, sondern habe lediglich den Wert aus den technischen Daten angegeben.

    Mir ist sehr wohl bewusst, dass gerade ein 3" Chassis keine Wunder vollbringen kann, aber für einen 3" kann das Chassis erstaulich laut im Vergleich zu anderen 3" spielen. Wenn man den oberen Frequenzbereich entzerrt/entzerren muss, bleiben natürlich keine 90db übrig, aber bei entsprechender Schallwandgestaltung sicher 85dB oder etwas mehr, was in dieser Klasse schon mehr als ordentlich ist.
    In einer kleinen TQWT (ich weiß, TSP sind grenzwertig dafür) erreicht man auch schon eine durchaus ordentliche Wiedergabe bis unter 100Hz. Das habe ich mit der 8 Ohm-Version bereits getestet. Das Gehäuse hatte ich von einem anderen Projekt und habs einfach zum Testen genutzt.
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  15. #35
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.483

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Die le petite, eine 27 L BR Kiste mit dem Fostex FE103 S war schon ganz nett. Besonders, wenn man die 1.Variante des Sigmas hatte. An einem 6C45 SPUD konnte man schon Musik hören
    ...
    Zum SPUD kann ich sagen: Der macht Bass. Ich habe das Ding laufen, allerdings hole ich die Gittervorspannung (1,5 Volt) über eine UV-LED an der Kathode. Damit gibt's keine Zeitkonstanten mehr in der Schaltung, wenn man den unumgänglichen Ausgangsübertrager mal vernachlässigt. Keine GK, kaum Gegenkopplungseffekte in der Schaltung (1-stufig und keine Zeitkonstanten,...) Das ist - sogesehen - ein großartiger Verstärker. Wegen seiner Einfachheit. Allerdings gerade mal so 1 W.
    Lautsprecher dadran? Die Impedanz ist dabei unkritisch. Hauptsache einigermassen gerade. 4 oder 8 Ohm? Egal. Wirkungsgrad - genauer: Kennschalldruck - ist gefragt. Nix unter 90 dB/W/m, eher so in Richtung 95dB.
    Damit kann man sehr gut hören.

    Die Petite? Na - wenn du keinen Tiefton benötigst und das Ganze relativ dezent spielen soll,...? Dann ja. Die Sigmas liegen hier noch irgendwo auf'm Schrank...?

    Nochmal zum SPUD: Ich werde zum FF hoffentlich einen Parallel-SE mit den 6S45 gebaut haben. Mit 4(!) Trioden nebeneinander
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  16. #36
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hallo Andreas,
    kram den Sigma mal vom Schrank und bringe ihn mit.
    Den Spud natürlich auch. Den hängen wir an meinem 618
    Den Sigma in der le Petite hat wirklich keinen Bass gemacht, wäre aber Klangtechnisch für solch ein Projekt ausreichend. Der normale 103 war darin besser aufgehoben, war aber leiser.
    Der Spud am Saba war sehr schön. Da haben die 1 W gereicht. Allerdings waren es 42L und 5Ohm. Solch hochempfindliche Chassis in solch einer Qualität, und das in den gewünschten minimum 16Ohm zu bekommen... Habe ich erwähnt, dass mein zweiter Vorname " Armut" heißt?
    SNT hat sich zum Ziel gesetzt, OTL zu bauen. Dazu hat er schon ein Paar PSL 130 von mir erhalten.Vermutlich wird das funktionieren?
    Problem ist, wenn es funktioniert? Einen fetten Brocken als Quäker hinzustellen ist machbar, aber nicht das Ziel. Kriegt man aber einen Lautsprecher hin, der den Anforderungen nahe ist, hält einen das ja nicht davon ab, es mit einem "normalen " Spud zu probieren.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  17. #37
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.794

    Standard

    Kai,
    modernes 16 Ohm 6 Zoll chassis, BR ca 12- 15 Liter, https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...0&d=1533916659
    Dazu ein kleines HT Horn ooder HT, der per Vorwiderstand auch auf 16 Ohm gebracht wird ?

    Ich kann dir gerne ein paar zum testen ausleihen
    Geändert von Olaf_HH (15.05.2019 um 06:41 Uhr)
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  18. #38
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    940

    Standard

    Moin,

    vielleicht habe ich die Möglichkeit, ein Paar Petite-Gehäuse mitzubringen. Die habe ich in den 80ern für einen Freund gebaut, der gerade im Begriff ist, was neues anzuschaffen.
    Die Sigmas haben den Geist aufgegeben, wirklich abgerockt. Dafür habe ich ihm als Überbrückung ein Paar normale 103er OEM (schwarze Membran) eingebaut. Die sind für mich wirklich etwas bassarm.

    Die Gehäuse wären vielleicht über und evtl. könnte man auch den Faital mal da drin testen (mit Adapterplatte). Wir werden sehen...
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  19. #39
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.483

    Standard

    Ich packe die Föstäxe mal ein und den SPUD auch. Können wir 'n bisschen mit spielen dann
    Gehäuse? Habbich nich. Ich bin dabei eher für die Le Petite in ihres ersten Version - die etwas klobigeren Regalkisten. Eigentlich ja schnell zusammengebaut, die Schubladen.

    PS:
    Vielleicht wäre eine Kiste mit Wechselfrontplatte nicht so schlecht? Dann könnte man da auch fix mal einen anderen Treiber reinschrauben. Bassreflexrohr vielleicht dann als "variables" Rohr - zum Verschieben in der Länge (und somit der Abstimmung)?!
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0