» über uns

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 75
  1. #21
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Kopfkino! Ja "früher" fand ich auch BLHs und TMLs geil......heute bau ich "langweilig" CB und "schubse" Regler im DSP ...zu wenig maxPegel? --> zweiter TT auch wieder in CB.....meist günstiger und einfacher zu handln als einer in exotischen Gehäusen.....
    Moin,
    wenn man halt nicht schreinern kann ist das doch eine elegante Lösung.
    Jrooß Kalle

  2. #22
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.811

    Standard

    Das hat mit "nicht Schreinern können" oder "mangelnder Herausforderung" nix zu tun, ich opfere lediglich und eventuell etwas Maximalpegel gegen einen großen Gewinn bei der Flexibilität. Bin dann wohl eher Weichei als Betonkopf......

  3. #23
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Nochmal etwas Öl ins Feuer gießen
    Wer schreibt, lügt
    Jürgen Heinzerling, damals Scheffredakteur der K&T. Für mich eines der besten Editorials, was mich seit der Zeit auch begleitet.
    http://www.audiotreff.de/foren/audio...gf_rforum1.gif

    ja, wem darf man denn hier noch glauben?

    und ab jetzt werde ich boshaft
    Aus den Antworten, ne, Postings, kann ich schon sehr gut erkennen, wer mich und meinen Humor kennt. Bei manchen scheine ich hier aber ins Wespennest gestochen zu haben? Diejenigen scheinen sich angesprochen gefühlt zu haben?
    Marketing funktioniert, und das sehr gut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kaspie (13.05.2019 um 09:13 Uhr)
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    ...

    und ab jetzt werde ich boshaft
    Aus den Antworten, ne, Postings, kann ich schon sehr gut erkennen, wer mich und meinen Humor kennt. Bei manchen scheine ich hier aber ins Wespennest gestochen zu haben? Diejenigen scheinen sich angesprochen gefühlt zu haben?
    Marketing funktioniert, und das sehr gut
    Hallo Kay,

    Solltest Du mich meinen, was soll ein normal gebildeter Mensch wohl zu so einem Dummfug wie der 400000er Regel sagen außer dass es Dummfug ist?
    Wenn Du an so etwas glaubst, dann denke daran, dass 20 Hz bis 20 khz auch 400000 ergeben....
    Also hat "das Marketing" doch recht.....
    Liebe Grüße Willi

  5. #25
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Hallo Kay,

    Solltest Du mich meinen, was soll ein normal gebildeter Mensch wohl zu so einem Dummfug wie der 400000er Regel sagen außer dass es Dummfug ist?
    Wenn Du an so etwas glaubst, dann denke daran, dass 20 Hz bis 20 khz auch 400000 ergeben....
    Also hat "das Marketing" doch recht.....
    Hallo Willi,
    dass Du mit Deinem Einwand den "Dummfug" bestätigst, wundert mich jetzt doch
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    Nein Kay, ich wiederlegen damit Dein Gerede über Marketing.
    Von dir zitierte DIN würde übrigens einer 640000er Regel entsprechen, also darfst Du die doch gar nicht verlinken, Du widersprichst Dir selber....
    Liebe Grüße Willi

  7. #27
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.581

    Standard

    Alles wieder höchst unterhaltsam

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  8. #28
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Nein Kay, ich wiederlegen damit Dein Gerede über Marketing.
    Von dir zitierte DIN würde übrigens einer 640000er Regel entsprechen, also darfst Du die doch gar nicht verlinken, Du widersprichst Dir selber....
    Fang an

    textzukurz
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    Kay, ich haben fertig
    Deinem Geschwurbel gibt es nichts mehr zu sagen!
    Liebe Grüße Willi

  10. #30
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Hallo Willi,
    schade. Ich hätte da doch noch ein paar Fragen:
    Von dir zitierte DIN würde übrigens einer 640000er Regel entsprechen, also darfst Du die doch gar nicht verlinken, Du widersprichst Dir selber....
    Was ist denn jetzt eine 640.000er Regel?
    Was genau darf ich nicht verlinken?
    Wo widerspreche ich mir?
    Es gibt eine DIN Norm, hier die 45500, die einen sehr guten Standart bildet.
    Die 400.000 er Regel ( ist keine Norm!) entstand aus Erfahrungswerten in der Studiotechnik. Sie kann aber in der Norm eingebunden werden.
    Wo liegt der Widerspruch? Wo liegt hier mein Widerspruch?
    Über Marketing und meinem Gerede darüber habe ich auch noch keinen Widerspruch gelesen.

    Nimms aber nicht zu ernst. Wir sind auch hier nur zur Unterhaltung und werden nie zu einem gemeinsamen Nenner kommen. Schon alleine, dass meine Kiste und mein Verstärker die Hifi-Norm gar nicht erreichen
    Selbst bei meinen Schallplatten bezweifle ich das
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  11. #31
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Hallo Leute,

    bevor jetzt noch andere Meinungen aufkommen, möchte ich euch daran erinnern, das ICH IMMER RECHT habe.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (13.05.2019 um 16:06 Uhr)

  12. #32
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Ach Du warst das?
    Entschuldige bitte
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  13. #33
    gewerblicher Nutzer
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Nimms aber nicht zu ernst. Wir sind auch hier nur zur Unterhaltung und werden nie zu einem gemeinsamen Nenner kommen.
    Zur Unterhaltung ja, zum Vergnügen ist doch niemand hier. Ich finde Deinen tollen Thread interessant und habe mir grade ne neue Tüte Popcorn aufgemacht. Überlege gerade, ob sich nicht ein Fläschen Kellerbier dazu gesellen sollte.

    Dass die Intimfeinde auf den Plan treten, macht nix, bestätigt eher, dass man auf dem richtigen Weg ist.

    Übrigens, als KuT gegründet wurde, war mein erster Selbstbau schon in der zweiten Lebensdekade. Funkschau, Elektor, Klinger Lausprecherbuch, das war das Handwerkszeug der 70er. Hat mehr Spaß gemacht, als heute in der Zeit der gefühlten 2,5 Millionen Entwickler, alleine in Deutschland. Simuliert hat man nur, wenn man ein paar Tage krank machen wollte.

    Und übrigens, die Meinung, dass die Foren besser geworden sind, kann ich nicht unterstützen. Vor allem im Bereich der Orthographie und Interpunktion verschlechtert sich die Qualität fast stündlich.

    Bis dann.

    Karl-Heinz

  14. #34
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.811

    Standard

    Och Heinrich, wie sagt man so schön: Dein Beitrag ist die Bits nicht wert, auf die er geschrieben wurde!

    Zur beklagten Interpunktionsfähigkeit:
    Zitat Zitat von Heinrich Beitrag anzeigen
    ......
    Dass die Intimfeinde auf den Plan treten, macht nix, bestätigt eher, dass man auf dem richtigen Weg ist.
    .....
    Dass die Intimfeinde auf den Plan treten macht nix. (Es) bestätigt eher, dass man auf dem richtigen Weg ist.

  15. #35
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Hallo Karl-Heinz,
    danke für Deinen Beitrag
    Dass die Intimfeinde auf den Plan treten macht nix. (Es) bestätigt eher, dass man auf dem richtigen Weg ist.
    Ja, die Leute bestätigen meine Argumentation sogar , merken es aber nicht
    Warum ist das so?
    Ich vermute mal, das es mit den Foren und den Au´s ähh Simprogs zusammen hängt?
    Und jetzt stelle ich mal ganz frech die Vermutung auf, dass die meisten Ihr "Wissen" aus Hochglanzgazetten, Foren und den Simprogs bezogen haben. Ich höre wieder den Aufschrei
    Ja, die 2,5 Millionen Lautsprecherentwickler haben es doch sehr leicht. TSP im Programm reinhauen und Knöpfchen drücken-fertich.
    OK, es kommt noch die Königsdisziplin dazu: Die Frequenzweiche, aber bitte nur auf Basis der Linearität unter Winkeln
    Die Erfinder der Lautsprechertechnik, die Herren Thiele und Small, haben hier eine schöne Vereinfachung geschaffen. Die Entwickler brauchen jetzt nur noch an den Frequenzen rumzuschrauben, bis die max. tiefste Frequenz erreicht wurde.
    Wenn dann noch die Hochglanzgazetten ins Spiel kommen, in denen auf Messdaten und utopische Daten rumgeritten wird, ist doch alles perfekt. Ich entwickle so lange, bis ich die Daten zumindest erreicht habe , wenn nicht sogar besser als die Hochglanzgazettenreferenzbox
    Mir kommt so etwas immer vor wie bei den Malern. Sie wollen in der 7 Etage die Zimmer tapezieren. Dabei ist die Grundplatte noch nicht einmal gegossen ( ist jetzt alles nicht so ganz ernst gemeint)
    Stellt man aber mal eine ganz einfache Frage, wird man gleich als unwissender Anfänger, der keine Ahnung hat abgetan
    Funkschau, Elektor, Klinger Lausprecherbuch, das war das Handwerkszeug der 70er
    Ja, hier bin ich bei Dir. Aber was meinst Du, wie oft ich hier schon "haue" bekommen habe, weil die Bücher ja sowas von historisch und längst überholt sind
    Wenn ich die DIN 45500 ins Spiel bringe, holen die Leute Hämmer, Nägel und Bretter raus. Sich aber mal die Frage zu stellen, warum es diese Norm gibt und warum diese Daten nieder geschrieben wurden und woher sie eigentlich stammen wird nicht gestellt.
    Funkschau aus 1954 ? :Philips AD 9760, der Kampf um hohe Frequenzen. Ein sehr schöner Artikel, den man auch nachvollziehen kann, wenn man diesen Lautsprecher hat und ihn mit den gleichen Chassis ohne Flirrkonus vergleichen kann.
    Bei diesem Chassis sind die 2 x 5 W nach Din mehr als ausreichend, um gepflegt den Nachbarn mit Musik zu belästigen. Diese "Leistung" ist für heutige Hifi oder HighEnd Lautsprecher natürlich nicht ausreichend.
    Und der AD 9760 mit seine kleinen X max hoher FS und hohem Qts, passt auch nicht in die Vorstellung der heutigen Hausfrauen-Entwickler

    Und da das ein sehr ernst zu nehmedes Thema ist, von dem unser aller Zukunft abhängt, gebe ich Dir natürlich auch hier Recht, dass wir wirklich nicht zum Vergnügen hier sind.

    Ok, mich beschäftigt das Thema trotzdem. Ein liebgewonnener Forianer hat sich abgemeldet, weil die Ohren es nicht mehr hergeben. Und da ich jetzt auch keine Fledermausohren habe ( zu meinem Glück auch nie gehabt habe), ich auch noch auf langsam auf die 60 zugehe, vermute ich mal, das mein Gehör den DIn-Normen nicht mehr genügen wird. Ich geniesse die Musik aber trotzdem
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  16. #36
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.811

    Standard

    Kaspie, es ist immer wieder beeindruckend von Dir, so viel zu schreiben und dabei so wenig zu sagen.......

  17. #37
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Ja Fosti,

    wenn ich hier weniger schreiben und es etwas kürze schreiben würde, wäre es bestimmt auch falsch. Ich versuch es mal:
    Wir lassen uns alle von Zahlen blenden und übersehen das wesentliche.
    Besser so?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    242

    Standard

    Wenn man schon auf so eine polemische Schreibweise herabfallen möchte:

    Und jetzt stelle ich mal ganz frech die Vermutung auf, dass die meisten Ihr "Wissen" aus Hochglanzgazetten, Foren und den Simprogs bezogen haben. Ich höre wieder den Aufschrei
    Ja, die 2,5 Millionen Lautsprecherentwickler haben es doch sehr leicht. TSP im Programm reinhauen und Knöpfchen drücken-fertich.
    OK, es kommt noch die Königsdisziplin dazu: Die Frequenzweiche, aber bitte nur auf Basis der Linearität unter Winkeln
    Die Erfinder der Lautsprechertechnik, die Herren Thiele und Small, haben hier eine schöne Vereinfachung geschaffen. Die Entwickler brauchen jetzt nur noch an den Frequenzen rumzuschrauben, bis die max. tiefste Frequenz erreicht wurde.
    Wenn dann noch die Hochglanzgazetten ins Spiel kommen, in denen auf Messdaten und utopische Daten rumgeritten wird, ist doch alles perfekt. Ich entwickle so lange, bis ich die Daten zumindest erreicht habe , wenn nicht sogar besser als die Hochglanzgazettenreferenzbox
    Und was ist "deine bessere" Alternative? Wenn man ebenso polemisch wie oben sie beschreiben würde würde das so ähnlich klingen:

    Und jetzt stelle ich mal ganz frech die Vermutung auf, dass die meisten Ihr "Wissen" aus irgenwelches Hörensagen von uralten Heftchen und grauhaarigen "Hörpäpsten" (die damit ihren alten Sperrmüll für teures Geld an den Mann bringen) haben. Ich höre wieder den Aufschrei
    Ja, die 5000 elitären Single Ended WW1 Breitband Gurus haben es doch sehr leicht. Irgendwelche uralten Teile in eine große Kiste reinspaxen, eine Minimalweiche nach der Vorkriegsliteratur zusammendrillen und automatisch ist das audiophoole Nirvana erreicht --fertich.
    OK, es kommt noch die Königsdisziplin dazu: Je älter und seltener desto besser, aber bitte nur auf Basis der Ebaypreise und irgendwelchen exotischen Webseiten
    Die Erfinder der Haientgenusstechnik haben hier eine schöne Vereinfachung geschaffen. Deren Fans brauchen jetzt nur noch an den Kisten wildes Teilewechseln ohne Sinn und Verstand zu machen, bis die max. Schenkelschwing- und FrauausderKüchegerannt Amplitude gefunden wurde.
    Wenn dann noch die skurrile Webseiten im HTML Stil von 1995 ins Spiel kommen, in denen auf utopische Eigenschaften des alten fremderregten Krempels rumgeritten wird, ist doch alles perfekt. Ich frickle so lange, bis ich einen Klang erreicht habe, der mit normalen Lautsprecher absolut nichts mehr gemeinsam hat, das muss dann doch besser sein
    Spieglein, Spieglein...

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    roomcurve, sehr gut geschrieben 👍
    Besser kann man es nicht sagen!
    Liebe Grüße Willi

  20. #40
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Aha,
    wir zitieren andere Leute.
    Das ist einfach und man braucht nicht nachzudenken
    Aber, wenn man es genau betrachtet, bestätigt ihr doch alles, was ich sage?
    Das Zitat stammt von wem? Hat es zufälliger Weise etwas mit Marketing zu tun?
    Nämlich genau solche Argumentationen spiegeln sich doch darin wieder. Vor allem, wenn man klar erkennt, dass der Schreiber von etwas berichtet, was er deffinitiv nicht kennt
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0