» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 35 von 35
  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Hattest Du schon mal eine tiefere Bühnenabbildung an der gleichen Raum-/Aufstellungssituation?

    Stichwort "Beim Hochton klirrt etwas":
    Bisher haben alle ferrofluidfreien Hochtöner bei mir von einem LCR-Glied für den Impedanzhöcker profitiert. Ich habe mir Udos Daten angesehen und würde das versuchen. Wenn es das nicht ist, würde ich Resonanzen vom Gehäuse vermuten.

    So ein LCR kann ich dir berechnen. Das Filterverhalten ändert sich leicht, Phasenlage und Abstimmunge werden etwas beeinflußt. Aber man wüsste dann immerhin schon, ob das störende Geräusch von dieser Stelle herrührt.

    Was man auch noch schauen sollte: wenn Du hinreichend auf das Geräusch, was Dich stört sensibilisiert bist, teste doch mal ob du es auch noch hörst, wenn Du nur den Hochtöner (mit Weiche) hörst. Wenn nicht, dann versuch nochmal, ob Du es beim Mitteltöner entdecken kannst.

    VG, Matthias

    Korrektur: Ich vermute, der Nutzen eines LCR wird gering sein. Der Spannungsteiler wird das Problem in diesem Falle vermutlich schon zu 90% lösen.
    Hallo Matthias,
    "LCR-Glied ist für Mich ein Böhmisches Dorf
    Warum,....weil ich die Weiche bei Udo fertig gekauft habe!!!
    Weil Ich mich bis jetzt nicht ran getraut habe!!!
    Jetzt baue Ich erstmal die neuen Hochtöner ein, lasse Sie einspielen und dann würde Ich auf Dein Angebot gern zurück kommen wenn es notwendig ist!
    Ich baue ja jetzt auch die Mona 17 und da werde Ich die Weiche selber zusammen bauen um mich mit der Materie vertraut zu machen!
    Wenn`s so weit ist werde Ich ein neuen Traid öffnen!
    Danke bis daher....
    Ich melde Mich wieder!
    VG Martin

  2. #22
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    690

    Standard

    Hallo Martin,

    da du die Hochtöner ohnehin ausbauen wirst, wäre meine Empfehlung den Ausschnitt für die Hochtöner nach hinten luftdicht zu schließen.
    Damit würdest du ausschließen, dass die durch die Tieftöner verursachten Druckschwankungen auf den Hochtöner einwirken können.

    Zum zweiten würde ich sicherstellen, dass die Zuleitungen zu den Hochtönern ausreichend flexibel sind.
    Zu starre Zuleitungen können schonmal zu starken Druck oder Zug auf die Anschlußlaschen ausüben und somit die Schwingspule aus der optimalen Position bringen.

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  3. #23
    Formerly known as olnima Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.536

    Standard

    Handybilder verkleinern - Android - "Snapseed" im play store.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    826

    Standard

    Vielleicht kann man sich dann die Hochtonweiche nochmal anschauen,wenn notwendig?!
    Ja, kann man. Wäre aber wirklich hilfreich, wenn irgendwer die Box vors Mikro bekommt. Wenn du der Box Avalon-Fasen verpasst hast (was dem Mitteltöner sicher gut tut), kann es dennoch sein, dass man da noch etwas korrigieren muss. Ich hatte mal soetwas ähnliches gemacht, da musste um 9kHz abgesenkt werden. Das geht aber nicht ohne Messung.

    Ein LCR-Glied ist eine Reihenschaltung von einer Spule (L), einem Kondensator (C) und einem Widerstand. Wenn Du dir die Impedanzmessung auf Udos Homepage anschaust, siehst Du , das da eine Spitze bei 740Hz zu sehen ist. Die wird durch die Eigenresonanz des Hochtöners verursacht. Diese Spitze beeinflußt die Funktion der Weiche idR so, dass der Hochtöner im Bereich dieser Frequenz etwas mehr Pegel macht als erwünscht. Das kann man durch ein geeignetes LCR-Glied, parallel zum Hochtöner, vermeiden. Größtenteils wird dies aber schon durch den Spannungsteiler (die beiden Widerstände) erledigt.

    VG, Matthias

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo Martin!

    Udo liest hier im Forum mit, er ist hier jedoch nicht aktiv. Daher hättest Du deine Frage auch in Udo-Seinem-Forum stellen können (Fährst Du zu A.T.U. um Details zu Mercedes Getriebe zu erfahren?). Das wurde Dir jedoch bereits geschrieben, ich wiederhole es mit etwas abgewandelten Wortlaut

    Wenn Du einem Fehler in Weichenaufbau (also irgendwas falsch angeschlossen oder so) - dann mach mal Foto und Maile dieses an Udo. Soweit es in DIY bekannt ist, betreut Udo seine Kunden hervorragend.

    Eine Änderung der Weiche bedeutet auch, wenn es mehr als Spannungsteiler-Anpassung für den Hochton ist, dass es sich dann um etwas andere Box handelt (wenn Du am Getriebe vom Mercedes-Auto was selbst anpasst, wird die Mercedes Werkstatt sich nicht mehr für Reparaturen oder Service zuständig fühlen). Dennoch bist Du hier an der richtigen Adresse, wenn Du an der Weiche herumbauen möchtest. Vielleicht sagt dir das Ergebnis dann besser zu. Messmikro, Software ist die Basis, Sachverstand Voraussetzung für ein gutes Ergebnis (ein Koch-Anfänger kann das Beste Steak versauen, während ein guter Hobby-Koch durchaus was sehr gutes daraus machen kann).

    Ich bin auf den weiteren Fortgang der Geschichte gespannt.

    Grüße
    ONormahl

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard Bilder meiner Contra 2

    Bedenkt sind meine ersten selbst Gebauten!
    IMG_20190428_175301.jpgIMG_20190428_175233.jpgIMG_20190428_175312.jpgIMG_20190410_165107.jpgIMG_20190410_165107.jpgIMG_20190423_132518.jpgreceived_1494355047260890.jpeg
    Auf den letzten Bild sieht man das Hoch-und Mittelton eine eigene Kammer haben, das kein Druck vom Bass kommt!
    Ich konnte die ganze Zeit bei Udo im Forum nicht schreiben weil ich es nicht geschafft habe mich anzumelden!

    Nur noch kurz: Ich bin im Rollstuhl mom. !Ich habe wegen Multirestende Keime nach 31 Beinoperationen mein Bein ab nehmen lassen und warte aktuell das es heilt ,das ich dann eine Bein Prothese bekomme und damit Leben kann! Ich wollte das nur erwähnt haben ,deswegen komme ich mom nirgens hin auf kein treffen ,oder zum Boxenhören hinfahren etc.
    So Danke Euch für die ganzen Rückmeldungen !
    Die Aktuellen Hochtöner kommen in eine Mona 17 wo ich heute den Rest der Teile bestellt habe um auch den Weichenbau zu lernen! Und diese hier bekommen dann die nächsten Tage den DT-352 NF
    VG Martin

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    826

    Standard

    Hallo Martin,

    schöner Lautsprecher! Und mein Beileid zu deiner Geschichte - das ist ein echter Alptraum.

    Zu den Stimmen, die meinen Udo sei zuständig. Ist er mMn nicht. Wenn ich bei meinem Neuwagen die Kolben aufbore, kann ich von der Werkstatt auch nicht einfordern, mir mal eben die Motorelektronik anzupassen, so dass die Kiste wieder rund läuift.

    Die Schallwandgestaltung erscheint mir erst einmal günstig. Der vergrößerte Abstand zwischen Hochtöner und Mitteltöner ist allerdings ein Risikoposten - die Lage der vertikalen Senken verschiebt sich, und damit die Balance des Energiefrequenzgangs.
    Kann ich aber aus dem Stehgreif nicht einschätzen, ob es wirklich schlechter ist oder gar besser.

    VG, Matthias

  8. #28
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.100

    Standard

    Naja .....für mich sind die Abstände der Chassis suboptimal. Ich versuch die eigentlich immer so kurz wie möglich zu halten. Grössere Abstände bringen eigentlich nur Nachteile. Die Phasen sind auch nicht wirklich ausgeprägt um eine schmalere Schallwand zu kompensieren .... zumal sich der Bereich des Einflusses fast in jedem Fall verschieben dürfte. Und eigentlich kann man annehmen, dass Udo das alles schon brauchbar für sein Gehäuse berücksichtigt hatte. Auch das andere Gehäuse im Bass wird etwas andere Resonanzen verursachen. Das ist alles kein Beinbruch und die Unterschiede werden sich im Rahmen halten, aber für Goldöhrchen ist das sicher hörbar. Nur nach Gehör die Weiche optimieren wird nicht klappen (auf der subjektiven Einbildungssebene vielleicht schon ....). Aber dabei werden dann Fehler mit anderen Fehlern teilkompensiert. Also ich komme auch zu dem Schluss, dass man den Lautsprechern messtechnisch auf den Zahn fühlen muss und dann kann man über Änderungen an der Weiche reden ..... und erst dann über andere HTs. Es bleibt also dabei .....am messen (auch unter Winkel) führt kein Weg vorbei, wenn es wirklich gut werden soll.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    826

    Standard

    Größere Abstände bringen nur Nachteile.
    Tendenziell ja, pauschal nein.

    https://www.hifi-selbstbau.de/bauvor...-75/294-kontra

    Die Phasen sind auch nicht wirklich ausgeprägt um eine schmalere Schallwand zu kompensieren ....
    Du meintest "breitere", oder? Ja. Wenn das meine Box wäre, würde ich da auch noch mehr abhobeln...

    Ich glaube bei dem Punkt, dass für ein "optimales" Ergebnis der Einsatz eines Mikrofons erforderlich ist, sind wir uns auch einig.

    VG, Matthias

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    schöner Lautsprecher! Und mein Beileid zu deiner Geschichte - das ist ein echter Alptraum.

    Zu den Stimmen, die meinen Udo sei zuständig. Ist er mMn nicht. Wenn ich bei meinem Neuwagen die Kolben aufbore, kann ich von der Werkstatt auch nicht einfordern, mir mal eben die Motorelektronik anzupassen, so dass die Kiste wieder rund läuift.

    Die Schallwandgestaltung erscheint mir erst einmal günstig. Der vergrößerte Abstand zwischen Hochtöner und Mitteltöner ist allerdings ein Risikoposten - die Lage der vertikalen Senken verschiebt sich, und damit die Balance des Energiefrequenzgangs.
    Kann ich aber aus dem Stehgreif nicht einschätzen, ob es wirklich schlechter ist oder gar besser.

    VG, Matthias
    Hallo Matthias,
    Danke für Deine Antwort!
    Ja wenn Ich die Gehäuse nochmal neu bauen würde wären Hoch-und Mitteltöner enger zusammen!
    Wie weit sich das Klanglich auswirkt kann Ich nicht sagen!
    Dann stelle Ich meine Lautsprecher nicht so auf wie Udo (Paralell ohne Einwinkeln), Ich Winkel Sie so ein das Ich noch die Innenfläche sehen kann-gefällt Mir halt irgendwie besser....mit Paralell aufstellen hatte ich schon bei der Duetta Top meine Probleme, Mir gefällt es halt besser wenn Sie eingewinkelt sind!

    Als erstes möchte Ich mich der Weiche annehmen und dann mache Ich eventuell die Front nochmal neu....mal sehen !
    Mal sehen ob Ich Udo zwecks Weiche noch eine Antwort bekomme...
    Vielen Dank an alle die sich hier Beteiligen!
    Ich möchte im Rahmen meiner Möglichkeiten halt das Maximum aus den sehr guten Monacor-Hq Membrane rausholen!
    VG Martin

  11. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Tendenziell ja, pauschal nein.

    https://www.hifi-selbstbau.de/bauvor...-75/294-kontra


    Du meintest "breitere", oder? Ja. Wenn das meine Box wäre, würde ich da auch noch mehr abhobeln...

    Ich glaube bei dem Punkt, dass für ein "optimales" Ergebnis der Einsatz eines Mikrofons erforderlich ist, sind wir uns auch einig.

    VG, Matthias
    Ja wird wohl auch passieren ,hier hat Mich jemand angeschrieben der Mir wohl helfen möchte/wird ! (Namen möchte Ich erst nennen wenn Er einverstanden ist !)
    Also nochmal Hobel ansetzen und näher am Hochtöner die Fase/Rundung ansetzen? Eventuell die breite der Contra 1 zu bekommen ?
    Eventuell wäre es Sinnvoll eine Komplett neue Schallwand zu bauen ? Hoch-und Mitteltöner enger verbauen und Holzdreiecke in die Ecke kleben um eine bessere Avalon-Fase hobeln zu können ?

    Zwecks Hochtöner kommen nächste Woche die Neuen DT-352 NF und diese kommen in die Mona 17 die Ich für die Tochter baue (Weiche selber löten), Gehäuse selbst bauen ! Da es den Bass der Mona 17 zum halben Preis gab war es ein verlockendes Angebot!
    Mfg Martin

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    826

    Standard

    Hallo Martin,

    Wenn Du etwas an der Weiche ändern willst, musst du zuerst das finale Gehäuse haben. Ansonsten kannst Du die Weiche anschließend noch einmal ändern. Erst die Weiche ändern, dann nochmal das Gehäuse - das macht wenig Sinn.

    Das mit dem Einwinkeln klingt vernünftig. Es hängt ja auch vom Hörabstand ab. Und vom Raum und deinen persönlichen Präferenzen.

    VG, Matthias

  13. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    Wenn Du etwas an der Weiche ändern willst, musst du zuerst das finale Gehäuse haben. Ansonsten kannst Du die Weiche anschließend noch einmal ändern. Erst die Weiche ändern, dann nochmal das Gehäuse - das macht wenig Sinn.

    Das mit dem Einwinkeln klingt vernünftig. Es hängt ja auch vom Hörabstand ab. Und vom Raum und deinen persönlichen Präferenzen.

    VG, Matthias
    Danke Matthias,
    so werden Ich es machen !
    1. Hochtöner tauschen
    2.Mona17 bauen
    3. Dann kann ich die Fronten der "Contra2" neu machen oder bearbeiten (habe mich noch nicht entschieden)
    4. Dann der Weiche annehmen (Wenn`s klanglich was bringt werde Ich mit besseren Weichen-Teilen aufrüsten)!
    Mfg Martin

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    826

    Standard

    Klingt nach 'nem Plan. Bessere Weichenteile - kann man probieren, sollte dann aber der allerletzte Schritt sein.

    VG, Matthias

  15. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo,
    bei Meinen Contra 2 hat sich einiges getan!
    Ein Großes Dankeschön geht an Tim (Tim1999de) , Er hat Mir in unzähligen Emails mit Bilder und Erklärungen den Weichenbau näher gebracht, so das sogar Ich einiges gelernt habe!!!
    Als erstes habe Ich die neuen Hochtöner von Monacor verbaut DT-352NF= ein klasse Hochtöner!!
    Dann habe Ich nach Tim`s Anweisungen die Dämmung reduziert, der Mittelton hat jetzt Klasse,wohl auch in Verbindung mit den Neuen Hochtöner !?
    Dann habe Ich die Fasen in ein steileren Winkel verändert!
    Nächsten Monat möchte Ich Mich der Weiche annehmen. Anbei ein Paar Bilder !

    IMG_20190509_143716.jpgIMG_20190511_124927.jpg
    Wie Ihr sehen könnt ,entsteht gerade die Mona 17 ,da wird der Contra Hochtöner verbaut(und meine erste Weiche)!
    Mfg Martin
    Mfg Martin

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0