» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard Contra 2 - Neuer Hochtöner oder neue Weiche ?

    Hallo ,
    Ich habe mir vor ca 1 jahr die Contra 2 von Udo gebaut!
    Insgesamt ein klasse Dreiwege Lautsprecher und die HQ Serie von Monacor ist wirklich was feines denke Ich!?
    Nun habe Ich das Gehäuse etwas umgebaut! Da der Lautsprecher wegen dem Bass 26 cm breit ist habe ich im Bereich vom Mittel und Hochtöner eine größere Fase angebracht ( Avalon Styl) ,und siehe da das Rundumstrahlverhalten ist besser!
    Dabei habe Ich ein Hochtöner geschrottet!! :-(

    Der Lautsprecher spielt sagen wir mal zurückhaltend !?
    Nun habe Ich hier gelesen das Ich mit meiner Meinung nicht alleine bin:Zitat von Zeppi aus ein abnderen Traid wo es um den Hochtöner Monacor DT-250 geht :

    "Und natürlich kannst Du auch jederzeit den HT mit der Beschaltung einbremsen. In der Contra z. B. spielt der HT in meinen Ohren übrigens weit unter Wert, so wie die anderen HQ-Chassis übrigens auch. "
    Ich habe auch das Gefühl das die HQ Membrane wesentlich mehr können als sie in der Contra 2 hergeben!


    Ich denke Ich habe zwei Möglichkeiten?
    1. Statt den Dt-352 den Bändchenhochtöner RBT-20 verbauen?
    2. Den Dt-352 kaufen (welchen laut Udo noch entspannter spielen soll als der Vorgänger!?)

    Mom. tendiere Ich dazu mir die Dt-352 zu kaufen und mich mit der Weiche befassen ,oder ich suche nach ein guten Weichenbauer!?
    Gibt es hier jemand der Mir eine neue Weiche bauen kann oder Mich dabei unterstützen kann?(Absolutes Neuland für Mich)Vorab Danke!
    Noch eine Anmerkung vielleicht: Ich habe ein Endvertärker von Abacus und streame mit ein Audioquest Dragonfly usb Wandler! Neulich hatte ich von Abacus den Streamer als Testpaket an meinen Lautsprechern ,da hörte Ich was für Qualität der Lautsprecher hat oder haben kann!
    Ich denke mit einer Überarbeitung der Weiche komme Ich weiter,oder?
    Vorab Danke
    MFG Martin
    P.S. wie bekomme Ich hier ein Bild rein ,dann könnte Ich meine Lautsprecher im Ist-zustand vorstellen?

  2. #2
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Weiche bauen .....dafür musst Du als erstes messen können (Impedanz und Frequenzgang). Das ist der schwierigere Teil. Aber nur das verspricht Antworten und Lösungen. Kein Hexenwerk, aber ein paar intensive Abende wirst Du investieren müssen.

    Du könntest Dich mit DSPs beschäftigen und erstmal schauen, ob Du damit in die Richtung kommst, die Du Dir vorstellst. z.B. Equalizer APO. ...leichter, aber auch ein paar Abende.

    Andere Hochtöner kaufen und einbauen ohne was an der Weiche zu machen, nur weil jemand was gesagt hat ist mit Sicherheit die Methode, die am wenigsten bringt und am teuersten kommt.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  3. #3
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo Martin,

    mit der HQ-Serie kommt man sehr weit, wenn man sich Mühe gibt.

    Ohne sich Mühe zu geben kommt man meistens aber immer noch zu einem ganz netten Ergebnis...

    Den DT-350 halte ich für einen der besten Hochtöner überhaupt. Den DT-352 habe ich noch nicht gehört, er düfte aber sehr ähnlich aufspielen.

    Hat denn noch kein anderer was mit dieser naheliegenden Chassiskombination gemacht?

    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo Michael,
    Danke für Deine Antwort!

    Weiche bauen .....dafür musst Du als erstes messen können (Impedanz und Frequenzgang). Das ist der schwierigere Teil. Aber nur das verspricht Antworten und Lösungen. Kein Hexenwerk, aber ein paar intensive Abende wirst Du investieren müssen.
    Deswegen habe Ich Mir eigentlich einen fertigen Bausatz gekauft!
    Aber okay ,da ich auch viel Zeit habe würde ich mich gern damit beschäftigen wie Ich eine weiche für meine Lautsprecher baue?
    Vielleicht ein Tip für mich ?
    Einen Link über Weichenbau oder ein Buch das zu empfehlen ist?
    Als erstes werde Ich mir wohl die Neuen Nachfolger Hochtöner kaufen ,den DT-352NF den der soll gut dazu passen !
    Wenn ich Mir die Daten von meinen Membranen anschaue wäre die Trennung : 300hz und 2000hz?
    Aber wie verfahre ich weiter?
    Wäre das Buch " Lautsprecher Dichtung und Wahrheit" das richtige Buch?

    Ich habe die 20 Jahre mitgelesen beim Lautsprecherbau, letztes Jahr die ersten selbst gebaut !
    Warum Monacor sph-hq weil mich Eton gereizt hat, aber der Preis zu hoch für Mich war! Also eine Monacor Serie die bei LPG gefertigt wird!
    Wie gesagt Ich bin überzeugt das diese Serie gut ist ,aber die Weiche von Udo bremst die Membrane aus!
    Bin für jede Hilfe und Tip`s dankbar!
    Mfg martin

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    mit der HQ-Serie kommt man sehr weit, wenn man sich Mühe gibt.

    Ohne sich Mühe zu geben kommt man meistens aber immer noch zu einem ganz netten Ergebnis...

    Den DT-350 halte ich für einen der besten Hochtöner überhaupt. Den DT-352 habe ich noch nicht gehört, er düfte aber sehr ähnlich aufspielen.

    Hat denn noch kein anderer was mit dieser naheliegenden Chassiskombination gemacht?

    Gruß
    Danke Dir Jesse!
    Wie fange ich an ,wie baue Ich die best mögliche Weiche !
    Vielleicht kann ein Monacor Profi dazu was sagen?
    Mfg Martin

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.278

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    . Den DT-352 habe ich noch nicht gehört, er düfte aber sehr ähnlich aufspielen.
    Hat denn noch kein anderer was mit dieser naheliegenden Chassiskombination gemacht?
    Moin,
    doch, Udo. Die neue Kombination der Contra 2
    "zweiteilige Standbox mit SPH-220 HQ, SPH-145 HQ und DT-352 NF".

    Hallo Martin,
    warum fragst du nicht einfach Udo?
    Ich frage auch nicht bei BMW nach, um meinen Mercedes zu tunen.
    Bevor du dich in eine Dreiwegekonstruktion hineinarbeitest, das ist ziemlich tricky, würde ich mich, wenn es mich juckte was Eigenes zu machen, erst an einer Zweiwegebox versuchen.

    Jrooß Kalle


  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Zitat Zitat von vintageliebhaber Beitrag anzeigen
    Wie gesagt Ich bin überzeugt das diese Serie gut ist ,aber die Weiche von Udo bremst die Membrane aus!
    Woher weisst Du das? Nicht das Udo der liebe Gott ist ....aber ein bischen Ahnung hat er schon. Kann aber sein, dass das nicht zu Deinem Geschmack oder zu deiner Raumakustik passt. Das es an der Weiche liegen soll oder am HT ....kann sein .....kann auch nicht sein. Aber Dein Ansatz ist stochern im Nebel.

    Also ich finde die Rangehensweise hier: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...e-Lautsprecher

    schon mal nicht schlecht. Loslegen, was billiges bauen und messen und lernen ..... und wenn man gleich was gutes will ist ein Bausatz schon ok ....aber den mal so eben ohne Wissen zu verbessern klappt meistens nicht.

    Bei Selbstbauhifi gibt es einige frei zugängliche gute Seiten zum Thema Weiche, und mit Boxsim rumspielen bringt das Gehirn auch weiter. Aber Du scheinst mir zuviel zu lesen ....am Ende begreift man es erst, wenn man selber was macht.... misst .... und dann versteht..


    Nachtrag: Allerdings sollte der Unterschied zwischen DT-350NF und DT-352NF wirklich marginal sein und deswegen an der selben Weiche funktionieren.....
    Geändert von newmir (28.04.2019 um 21:22 Uhr)
    Herzliche Gruesse
    Michael

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo Kalle,
    ich denke mal Udo baut sehr gute Lautsprecher (z.b. Duetta Top hatte ich einige Jahre)!
    Und die Basis von der Contra 2 passt auch ,aber im Oberen Bereich fehlt mir das gewisse etwas(Die Stereobasis ist da ,aber manchmal fehlt mir etwas tiefe bei der Bühne oder der Hochton klirrt etwas !?

    Und Udo hat seine Phillosophie Lautsprecher aufzubauen, und glaube nicht das Er diese ändern wird nur weil Sie mir nicht ganz gefallen !
    Ich bilde Mir ein, mit einer anderen Weiche mehr aus den Monacor Membrane bzw der Contra 2 rauszuholen (z.b. den Hochton weiter oben abzugrenzen!?)

    Nachdem Ich einen Hochtöner geschrottet habe (Membran eingedrückt ), kaufe Ich mir den Nachfolger DT-352 der auch sehr gut zur Weiche passen soll !?
    Kommt dadurch der nicht gewünschte Erfolg ,möchte Ich probieren eine neue Weiche zu stricken!
    Kann mir jemand ein Buck ,Lektüre über Weichenbau empfehlen?

    Aber Ich bin im Boxenbau blutiger Anfänger!
    Ich möchte auch nicht extra andere Membrane kaufen, nur um zu probieren (Da Ich Rentner wegen Voller Erwerbsunfähigkeit bin sind meine Finanzielle mögl. begrenzt)
    Wenn Ich mit einer Neuen Weich ans Ziel komme und es kostet mir nochmal 100 pro Lautsprecher dann möchte ich das umsetzen!
    Mfg Martin

  9. #9
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    943

    Standard

    Hallo Martin ,

    https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35 wäre schon mal etwas Lektüre für den Einstieg.
    Für brauchbare Ergebnisse im Weichenbau solltest Du aber messen können oder jemanden kennen, der das kann...

    Gruß Micha

  10. #10
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo Martin,

    ich hab mir die Contra auf Udos Homepage mal angesehen und sie macht auf mich einen ordentlichen Eindruck.

    Daher vermute ich, dass der Hase woanders im Pfeffer liegt.

    Versuch doch mal genauer zu beschreiben was dir gefällt und was nicht so.

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  11. #11
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.794

    Standard

    Manchmal werden von den Erbauern bei den Bausätzen auch Fehler auf der Weiche gemacht. Am besten malm kontrollieren ob alles richtig ist
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  12. #12
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    557

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Manchmal werden von den Erbauern bei den Bausätzen auch Fehler auf der Weiche gemacht.
    So etwas hatte ich sogar schon bei Entwicklern und den Prototypen erlebt

    BG, Peter

  13. #13
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.278

    Standard

    Moin,
    das ist mir sogar selbst letzens passiert.
    Das ist der Vorteil von Stereo, bei der zweiten Weiche habe ich es dann gemerkt, Bauteile von Saug- und Sperrkreis verwechselt. Ansonsten hilft fast immer doppelte Endkontrolle mit einer Kaffeepause dazwischen.
    Jrooß Kalle

  14. #14
    Formerly known as olnima Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.584

    Standard

    Moin,
    hast Du's denn mal andersherum versucht und die eingedrückte Kalotte probiert, wieder zu richten?
    Zielführend kõnnte sein, entweder die Kalotte mittels aufgebrachtem Klebeband wieder herauszuziehen, oder mit einem (regelbaren?!) Staubsauger vorsichtig (!!!) wieder herausszusaugen. Wegwerfen kannst Du sie immernoch.

    Stell doch 'mal ein Bild von der eingedrückten Kalotte ein.

    Edith sagt mir gerade, dass das ja 'ne Metalkalotte ist, doof.
    Versuchen würde ich's aber trotzdem, mehr als kaputt geht nicht.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    851

    Standard

    Stereobasis ist da ,aber manchmal fehlt mir etwas tiefe bei der Bühne oder der Hochton klirrt etwas !?
    Hallo,

    Hattest Du schon mal eine tiefere Bühnenabbildung an der gleichen Raum-/Aufstellungssituation?

    Stichwort "Beim Hochton klirrt etwas":
    Bisher haben alle ferrofluidfreien Hochtöner bei mir von einem LCR-Glied für den Impedanzhöcker profitiert. Ich habe mir Udos Daten angesehen und würde das versuchen. Wenn es das nicht ist, würde ich Resonanzen vom Gehäuse vermuten.

    So ein LCR kann ich dir berechnen. Das Filterverhalten ändert sich leicht, Phasenlage und Abstimmunge werden etwas beeinflußt. Aber man wüsste dann immerhin schon, ob das störende Geräusch von dieser Stelle herrührt.

    Was man auch noch schauen sollte: wenn Du hinreichend auf das Geräusch, was Dich stört sensibilisiert bist, teste doch mal ob du es auch noch hörst, wenn Du nur den Hochtöner (mit Weiche) hörst. Wenn nicht, dann versuch nochmal, ob Du es beim Mitteltöner entdecken kannst.

    VG, Matthias

    Korrektur: Ich vermute, der Nutzen eines LCR wird gering sein. Der Spannungsteiler wird das Problem in diesem Falle vermutlich schon zu 90% lösen.
    Geändert von mtthsmyr (29.04.2019 um 11:14 Uhr)

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von vintageliebhaber Beitrag anzeigen
    Noch eine Anmerkung vielleicht: Ich habe ein Endvertärker von Abacus und streame mit ein Audioquest Dragonfly usb Wandler! Neulich hatte ich von Abacus den Streamer als Testpaket an meinen Lautsprechern ,da hörte Ich was für Qualität der Lautsprecher hat oder haben kann!
    Wenn die Contras mit einer anderen Quelle so viel besser klingen, würde ich vielleicht dort das Problem und dessen Lösung suchen ... Offensichtlich hast du auch das Gehäuse etwas modifiziert; ggf. ist die Weichenabstimmung hier kritisch und die breite Fase halt doch in ihrer Wirkung eine andere als das schmale Top ?

    Ansonsten ist es mit der (Weiter-) Entwicklung einer Weiche ganz einfach so, das braucht hauptsächlich sehr, sehrr viel Erfahrung und viel Geduld (und eben Messtechnik).

    Wenn du mal etwas messtechnisch überprüfen willst - REW / UMIK-1 habe ich am laufen und wenn ich deinen Wohnort richtig deute, bin ich in Bretten sozusagen "um`s Eck".
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  17. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard Aufstellung korriert ! :-)

    Hallo ,
    und vielen Dank für die unzähligen Rückmeldungen -Ihr seid Klasse hier

    Nachdem Ich die Lautsprecher verrutscht habe zum Modifizieren und Lackieren waren Sie nicht optimal gestanden !
    Das habe ich gestern genau korrigiert mit Schnur auf cm genau ausgerichtet nun ist die Bühne wieder da :-)
    Die Kalotte habe ich mit Klebeband so gut wie möglich wieder hergestellt ,aber bei einer Metallkalotte geht das nicht so gut wie bei einer Gewebek.!

    Es macht sicherlich klanglich nicht viel aus ,aber ich habe eine Verwendung für die Hochtöner und habe mir die neue TD-352nf bestellt ,die soll laut Udo und Frank noch besser klingen! (Udo hat Sie ohne an der Weiche was zu verändern übernommen )

    Zu meine Gehäuse ,Ich habe die zweiteilige Contra 2 in ein Standgehäuse gebaut ohne das Innenvolumen zu verändern ! Nur war sie oben zu breit für Hoch-und Mitteltöner.
    Das habe Ich jetzt Durch die Fase (Avolon Styl) verändert, jetzt passt die Bühne ich tippe auf besseres Rundumstrahlverhalten!

    Falls Udo Wohlgemuth mit lesen tut, "Alles okay Udo ,meine alte Ohren funktionieren vielleicht nicht mehr so gut ? ;-)
    Und nachdem Ich die Aufstellung passt ,ist meine Bühne eingerastet!
    Ein Lob an Udo Wohlgemuth und Monacor ,Ihr habt für diesen Preis ein klasse Lautsprecher auf die Beine gestellt!
    Und aus den "Alten Hochtönern wird für die Tochter die Mona 17 gebaut zu Ihrer Gesellenprüfung!!

    Sollte Ich wegen Unwissenheit jemand kritisiert haben Tut Es mir Leid!
    Wenn Ich jetzt noch raus gefunden habe wie Ich meine Handybilder klein genug bekomme würde Ich Sie gern hier reinsetzen !?
    Hat jemand ein Tip dazu?
    Danke Euch und vg Martin

  18. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Wenn die Contras mit einer anderen Quelle so viel besser klingen, würde ich vielleicht dort das Problem und dessen Lösung suchen ... Offensichtlich hast du auch das Gehäuse etwas modifiziert; ggf. ist die Weichenabstimmung hier kritisch und die breite Fase halt doch in ihrer Wirkung eine andere als das schmale Top ?

    Ansonsten ist es mit der (Weiter-) Entwicklung einer Weiche ganz einfach so, das braucht hauptsächlich sehr, sehrr viel Erfahrung und viel Geduld (und eben Messtechnik).

    Wenn du mal etwas messtechnisch überprüfen willst - REW / UMIK-1 habe ich am laufen und wenn ich deinen Wohnort richtig deute, bin ich in Bretten sozusagen "um`s Eck".
    Hallo Klaus,
    die Lautsprecher sind einteilig 24 cm breit gebaut, -durch die Fase bei Hoch-und Mittelton haben sie oben ca das Maß der Top`s
    VG Martin

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    851

    Standard

    Da hast Du jetzt aber mächtig Wind aus dem Thread genommen!

    Einen kostenloser Imageviewer, der auch Bildgrößen skalieren kann, findest Du hier:
    https://www.irfanview.com/

    VG, Matthias

  20. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Gochsheim
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Da hast Du jetzt aber mächtig Wind aus dem Thread genommen!

    Einen kostenloser Imageviewer, der auch Bildgrößen skalieren kann, findest Du hier:
    https://www.irfanview.com/

    VG, Matthias
    Matthias,
    ich werde die neuen Hochtöner(Dt-352 NF) verbauen und dann berichten!
    Vielleicht kann man sich dann die Hochtonweiche nochmal anschauen,wenn notwendig?!
    Vorab Danke
    Mfg Martin

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0