» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2019
    Beiträge
    2

    Standard Neuaufbau von JBL Model L26 Lautsprechern

    Hallo liebe diy-hifi-community,

    bin neu hier und suche professionellen Rat für mein neues Projekt!
    Habe in sehr jungen Jahren die alten JBL Model L26 Boxen meines alten Herrn geschrottet, beide Tieftöner sind durch und die Hochtöner eingedrückt. Er hat zwar mit der Reparatur angefangen aber ist nie zum Ende gekommen, mittlerweile ist auch ein Tieftöner verschwunden.

    Nun will ich ihm eine Freude machen und die beiden Boxen wieder herrichten, jedoch sind Originalteile viel zu teuer und jetzt suche ich nach zeitgemäßen Alternativen für neue Hoch- und Tieftöner. Kenne mich nicht besonders im Hifibereich aus, bin für alle Vorschläge offen und dankbar.

    MfG
    Se Heifeigei

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.201

    Standard

    Moin,
    damit wir dir helfen können, wäre es sinnig, wenn du Fotos von den beschädigten Chassis einstellen würdest. Wenn Spulen und Zentrierung der Bässe noch funktionieren kann man die Sicken bestimmt erneuern. Die eingedrückten Hochtöner bekommt man vielleicht auch wieder hinaus. Ersatzchassis entsprechen eben nicht dem Original. Wenn es preiswert werden soll, kann man vielleicht diese Treiber nutzen.
    Als Hochtöner
    http://www.visaton.de/de/produkte/ch.../frs-5-x-8-ohm
    Als Midbass
    http://www.visaton.de/de/produkte/ch...er/w-250-8-ohm
    oder
    https://www.intertechnik.de/shop/lau...,de,3630,53074
    Die passen Technisch und optisch halbwegs. Die Frequenzweiche müsste dann aber auch angepasst werden.
    Gruß Kalle

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Se HeiFeiGei Beitrag anzeigen
    Hallo liebe diy-hifi-community,


    Nun will ich ihm eine Freude machen und die beiden Boxen wieder herrichten, jedoch sind Originalteile viel zu teuer und jetzt suche ich nach zeitgemäßen Alternativen für neue Hoch- und Tieftöner. Kenne mich nicht besonders im Hifibereich aus, bin für alle Vorschläge offen und dankbar.

    MfG
    Se Heifeigei

    Hallo,

    diesen Link kennst Du? -» http://www.troelsgravesen.dk/JBL-L26.htm

    Ansonsten würde ich, wenn ich meinem Vater eine Freude machen wollen würde, weniger aufs Geld schauen und die Original-Chassis verwenden zur Restauration, vor Allem, wenn ich selber die Boxen geschrottet hätte - ist aber nur meine Sicht der Dinge....
    Liebe Grüße Willi

  4. #4
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.282

    Standard

    Hallo Se HeiFeiGei,

    ich würde Dir auch empfehlen, mit einem richtigen Namen zu unterschreiben.
    Warum?
    Alte Säcke, wie z.B. ich einer bin, mögen das gerne. Und evtl. kann man Dir bei der Suche auch behilflich sein-z.B. wenn es um die HT´s geht. U.U. wüsste ich, wo welche ab zugreifen sind? Evtl. könnte man da ja mal nachfragen?. M.e.G. bekommt man sie?

    Entschuldige bitte, ich habe heute einen Aküfi
    LG
    Kay
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  5. #5
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.625

    Standard

    Moin
    Der Hochtöner ist ein LE25-4. Wenn da nur die Dustcap eingedrückt ist. die kann man mit Fingerspitzengefühl und einem Skalpell abnehmen, ausbeulen, von innen mit Holzleim auspinseln, trockenen lassen und wieder aufkleben. Alternativ kann man auch neue Dustcaps kaufen. Wenn alle Stricke reissen, gibt es auch neue Nachbauten des LE25.

    Der Tieftöner ist der 125A. Dafür gibt's Aftermarket-Recone-Kits. Gelegentlich tauchen die auch in der Bucht auf. Muss man Geduld haben.

    Fakt ist, dass es nur eine L26 ist, wenn da wieder die originalen Chassis rein kommen. Wenn da andere Chassis reinkommen, braucht man auch eine darauf abgestimmte Weiche. Dann ist das aber ein neuer Lautsprecher im L26 Gehäuse, der auch besser sein kann wie das Original, wenn man's richtig macht. Aber auch das gibt's nicht geschenkt.

    Frage: wie hoch ist denn das maximale Budget?

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  6. #6
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.909

    Standard

    Der Kay! Mann, mann, mann, ich hatte mir ja schon echt Sorgen gemacht!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    436

    Standard

    Ja der Kay hat es schon drauf. Ich würde mir nur Originalteile reinabauen. Sonst müsste ich ja das Typenschild übermalen.
    Grüße
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.201

    Standard

    Moin,
    so eine Restaurierung hat schon was, allerdings ist ein JBL-Typenschild keinesfalls eine Garantie für Klangqualität. Für mich gehört die JBL-Quietschpille LE25 zu den Hochtönern, die die Welt nicht braucht, jedenfalls meine Welt.
    Der Nachfolger, die Metallkalotte 066 ist in meinen Ohren noch einen Tick grauslicher ... sie schreit wirklich nach einer C37-Kur.
    Aber wenn es orischinaaal sein soll..........
    Viel Freude beim Restaurieren!
    Jrooß Kalle

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0