» über uns

Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 180

Thema: Grand Orgue

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von Wastler Beitrag anzeigen
    Man kann sich das Leben auch schwer machen.
    Warum sollte ich mir Wissen über Dipole aneignen wenn ich keine baue und vermutlich nie welche bauen werde?

    BG, Wastler
    Moin,mit so einer Einstellung möchte ich nicht durchs Leben gehen...Dann kann ich auch gleich suizidieren
    Liebe Grüße Willi

  2. #22
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    gelöscht .
    Geändert von Wastler (14.03.2019 um 09:21 Uhr)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    163

    Standard

    Hallo Peter,
    Ich sage ja, wer nicht bereit ist, mal nach Rechts und Links über den Tellerrand zu schauen; wer sich nicht mit Neuem beschäftigen will; der hat schon aufgehört, zu Leben!
    Du scheinst schon ein älteres Semester zu sein; ich hoffe, ich werde später nicht in Deine Schiene verfallen; sondern zu denen gehören, die begierig Wissen aufsaugen, auch um mitreden zu können und nicht wie dumm da stehen und nichts sagen können ausser "interessiert mich nicht" - Ist das wirklich Dein Anspruch, den Du an Dich stellst?
    Liebe Grüße Willi

  4. #24
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    gelöscht .
    Geändert von Wastler (14.03.2019 um 09:21 Uhr)

  5. #25
    Moderator (Matthias) Benutzerbild von MOD olnima
    Registriert seit
    13.10.2018
    Beiträge
    245

    Standard

    Jungens, jedem das Seine, ok ?

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    277

    Standard Zurück zum Thema...

    Wolfgang,
    ich finde es erst einmal schön, daß Du so einen Lautsprecher hier vorstellst. Sonst hätte ich die Entwicklung von Visaton wohl gar nicht bemerkt...

    Ist bekannt, welchen maximalen Schalldruck die Box erzeugen kann, bei einem THD nicht größer als - sagen wir - 1% ?
    Dann könnte man bewerten, ob die viele Membranfläche sich tatsächlich lohnt.

    Ulli

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Swansteini
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    823

    Standard

    Sage mal Ulli.... Hast du ein paar Jahre Boxenbau verschlafen....?

    Die Orgue wurde vor 8 Jahren !!! in der KuT 1/2011 vorgestellt...da hast du doch auch schon längst auch an Boxen gefriemelt, und dieser "Riese" von Lautsprecher ist an dir vorbeigegangen...hehe.
    Schau doch mal ob du die nicht irgendwo herumfliegen hast...oder jemand dir eine Ausgabe zukommen lassen kann?!




    Gruß Swany
    Geändert von Swansteini (14.03.2019 um 11:19 Uhr)

  8. #28
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    212

    Standard

    Warum sollte ich mir Wissen über Dipole aneignen wenn ich keine baue und vermutlich nie welche bauen werde
    Vielleicht solltest du das einfach mal machen! Habe es früher auch belächelt, dann mal aus Spaß Ripole gebaut, seitdem geht's ohne nicht mehr. Diese Basswiedergabe kann ein Monopol niemals bringen, extrem sauber, und stehen sie im Nahfeld reichen 2 4er Ripole mit 10 Zöllern für Discolautstärke aus. Meine 10er haben einen rechnerischen Linearhub von ganzen 3,5mm, stehen im Nahfeld und können mit nem PA Top von 95dB, welche in 2,5 Metern Entfernung stehen, lautstärkemässig mithalten. Einfach mal machen und dann Urteilen.

  9. #29
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    Meine 10er haben einen rechnerischen Linearhub von ganzen 3,5mm, stehen im Nahfeld und können mit nem PA Top von 95dB, welche in 2,5 Metern Entfernung stehen, lautstärkemässig mithalten. Einfach mal machen und dann Urteilen.
    Das ist schon sehr verbogen, Nahfeld mit 2,5 m Entfernung zu vergleichen.
    Die Grand Orgue kann nun mal nur 80 dB, da muss man ganz schön an Leistung reinpressen damit es richtig laut wird.
    Aber - wie bereits geschrieben - wird man mit extremen Tiefbass belohnt, schön für denjenigen, der Kirchenmusik mit einer Long Pipe hört.
    Allerdings gibt es davon wenige Aufnahmen und genau so wenige Liebhaber.
    29 Hz sind für Musik bereits ok, und dazu benötigt man keinen Ripol, das ist CB bzw. BR mit viel weniger Aufwand realisierbar.

    BG, Wastler

  10. #30
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    212

    Standard

    dazu benötigt man keinen Ripol, das ist CB bzw. BR mit viel weniger Aufwand realisierbar.
    Wenn du meinst, solange du es nicht probiert hast kannst du dir auch kein Urteil darüber erlauben. Ganz nebenbei schont man die Nachbarn aufgrund der Dipol 8. Da kommst du mit deinem Monopol nicht weit. Gerade weil du, wie in deinem Nick steht, angestellter in einer LS Firma bist, kannst du dich nicht davor verstecken. Das wirft kein gutes Licht auf dich, als Entwickler sollte man sich nicht vor Dinge die einen weiter bringen nicht verstecken. Kannst ja mal, demnächst wenn ich mit den neuen LS fertig bin, vorbei kommen. Bin ziemlich sicher das du erstaunt sein wirst was da möglich ist.

  11. #31
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    212

    Standard

    Habe früher IMMER Probleme mit der Basswiedergabe gehabt, ob mit oder ohne DSP. Ich wüsste auch nicht was verbogen sein sollte Nah und Fernfeld zu mischen solange das Ergebnis 1000 mal besser ist als vorher. Mit einem Ripol im Nahfeld und angspasstem Pegel bist du auf einen Schlag eine Menge Probleme los. Die Membranen im Ripol müssen sich kaum bewegen um ordentlich Schalldruck zu erzeugen, du hörst Bass exakt so wie er auf der CD auch drauf ist und das Bassgemampf durch Gehäusesubwoofer welches alles andere Überdeckt im Mittehochton auch. Zudem noch die geringere Raumanregung und weniger Lärm für die Umgebung. Ich gehe davon aus das du noch nie ein gutes System mit Ripol gehört hast, das zeigt mir zumindest dein Text.

  12. #32
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Mit verlaub verstehe ich wirklich den Sinn nicht, etwas auszuprobieren, für das ich keinen Grund erkenne.
    Das hat dann auch mit Horizont bzw. dessen Erweiterung nichts zutun.
    Dass ein Ripol faktisch unverkäuflich ist habe ich bereits geschrieben und eine LS-Firma ist eben umsatz- und gewinnorierntiert

    Übrigens haben selbst die Visaton Forumianer die Grand Orgue kaum gebaut, was zeigt, dass diese auch da nicht sooo ankam.

    Ach ja, mit Nachbarn habe ich da keine so großen Probleme, unser Haus steht auf einem halbwegs großen Grundstück.
    Wenn ich mal zum Testen richtig aufdrehe und die Terrassentüren offen stehen, freut sich mein Nachbar wenn ich gerade ERA laufen habe.

    Nicht alles so verbissen sehen und zu missionieren versuchen, bzw. dem anderen die Kompetenz absprechen.

    Ok?

    BG, Wastler

  13. #33
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.732

    Standard

    Es ist keine Frage der PS Leistung, ob man sanft chauffiert wird.
    S-Klasse oder Kleinwagen egal von wem macht da schon einen Unterschied beim bequemen Transportieren
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  14. #34
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    H...und das Bassgemampf durch Gehäusesubwoofer welches alles andere Überdeckt im Mittehochton auch.
    Mit dem Gehäuse hat das "Gemampf" nichts zu tun, sondern nur mit dem Raum. Wenn du früher immer Probleme mit der Basswiedergabe gehabt hast, hast du wahrscheinlich kein DBA ausprobiert. Damit muss man dann auch nicht im Nahfeld hören, sondern kann das überall im Raum.

  15. #35
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    ... du hörst Bass exakt so wie er auf der CD auch drauf ist und das Bassgemampf durch Gehäusesubwoofer welches alles andere Überdeckt im Mittehochton auch.
    Eben nicht!
    Ich kenne weltweit kein Studio mit Ripolen, dementsprechend kann der Ripol klanglich nicht exakt den Klang des studioverwendeten üblichen BR-Subwoofers reproduzieren.

    BG, Wastler

  16. #36
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    212

    Standard

    Wenn du früher immer Probleme mit der Basswiedergabe gehabt hast, hast du wahrscheinlich kein DBA ausprobiert. Damit muss man dann auch nicht im Nahfeld hören, sondern kann das überall im Raum.
    Leider ist mein Raum 3,0m * 5,5m groß, nicht sehr gut für ein DBA. Auch von der Positionierung der Tieftöner bleibt in dem Raum kein Spielraum. Hätte ich gerne, der Raum und die Realisierung in diesem Raum machen es schwer.
    Eben nicht!
    Ich kenne weltweit kein Studio mit Ripolen, dementsprechend kann der Ripol klanglich nicht exakt den Klang des studioverwendeten üblichen BR-Subwoofers reproduzieren.
    Ich kenne aber auch kein Wohnzimmer oder Musikzimmer das in dem Maße akustisch behandelt wurde wie ein professionelles Studio. Und genau hier greift Ripol, 2 Wege vorne mit Horn um alles möglichst gleichmäßig und richtig zu beschallen. Man kann nur versuchen es so gut wie im Studio hinzubekommen. Aber mit Standart, im Konsumerbereich, ist das mit fast allen LS einfach nicht hinzubekommen, die müssen halt gut aussehen, die Akustik ist da nebensächlich. Jeder wie er eben will und kann, von den Möglichkeiten her.

  17. #37
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    Aber mit Standart, im Konsumerbereich, ist das mit fast allen LS einfach nicht hinzubekommen, die müssen halt gut aussehen, die Akustik ist da nebensächlich. Jeder wie er eben will und kann, von den Möglichkeiten her.
    Wer Standard, im Konsumerbereich kauft, bekommt das was er bezahlt.
    Davon abgesehen gibt es auch da Hersteller, die sehr gute Lautsprecher anbieten.

    BG, Wastler

  18. #38
    gewerblicher Nutzer
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst, solange du es nicht probiert hast kannst du dir auch kein Urteil darüber erlauben. Ganz nebenbei schont man die Nachbarn aufgrund der Dipol 8. Da kommst du mit deinem Monopol nicht weit. Gerade weil du, wie in deinem Nick steht, angestellter in einer LS Firma bist, kannst du dich nicht davor verstecken. Das wirft kein gutes Licht auf dich, als Entwickler sollte man sich nicht vor Dinge die einen weiter bringen nicht verstecken. Kannst ja mal, demnächst wenn ich mit den neuen LS fertig bin, vorbei kommen. Bin ziemlich sicher das du erstaunt sein wirst was da möglich ist.
    You make my day.

    Es gibt auch Ripole mit hohem Wirkungsgrad und die Messungen sind eher Raummessungen, z. B. mit dem Iris-Messprogramm. Das Ripol-System wirkt hauptsächlich im Tiefbassbereich, wirkt aber über das ganze Frequenzspektrum.

    Ripole arbeiten nach einem ganz einfachen System. Der Bass wird nicht symetrisch abgestrahlt, sondern asymetrisch. Also nach vorne und mit gedrehter Phase und verringerter Energie nach hinten. "Energiespeicherungseffekte", die Raummoden, entstehen nur sehr gemildert. Ridthaler nennt das "tieffrequente akustische Antimaterie".

    Es gibt mittlerweile andere Lautsprechersysteme, die ebenfalls nach dem Antischallprinzip arbeiten. Alle haben einen sehr tiefen und extrem sauberen Bass, der mit herkömmlichen Systemen nicht vergleichbar ist. Ohne deren spezifischen Nachteile. Das Problem dabei ist, dass sich die Chassisparameter im Betrieb doch erheblich verändern, z. B. sinkt die Freiluftresonanz.

    Daher sind dies Bauprinzipien nur mit speziell geschriebener Software in etwa berechenbar, die Hauptarbeit für eventuelle Selbstentwicklungen ist aber im Bereich des Try and Error zu leisten. Nix für Leute mit wenig Erfahrung, mich hat es fünf Jahre beschäftigt. Für konservative Entwickler schwer nachvollziehbar, aber es ist wirklich eine andere Liga im Bassbereich und folglich im ganzen Übertragungsbereich des Lautsprechers.

    KH

  19. #39
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Zitat Zitat von Heinrich Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Ripole mit hohem Wirkungsgrad ...
    Nenn mir bitte einen, der im Tiefbass einen so hohen Kennschalldruck besitzt, dass er auch nur ansatzweise mit CB/Bassreflex (identische Treiber vorausgesetzt) mithalten kann. Das ist physikalisch gar nicht möglich.

  20. #40
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    212

    Standard

    Wer Standard, im Konsumerbereich kauft, bekommt das was er bezahlt.
    Davon abgesehen gibt es auch da Hersteller, die sehr gute Lautsprecher anbieten.
    Ja, nur werden die wirklich guten Lautsprecher in der Beziehung dem Kunden nicht wirklich nah gebracht. War ziemlich entsetzt was auf der High End in München zu hören war, für Beträge im 5 stelligen Bereich. Soviel zum Thema der Kunde bekommt das was er bezahlt. Nachdem so bei den Herstellern gedacht wird, Standart für massig Kohle zu verscherbeln, kann es nicht besser werden. Und nein, Namen und Beispiele dafür werde ich, um Rufmord zu umgehen, nicht nennen. Vielleicht sollte mal der Ripol mehr Geschäftsfähig gemacht werden, und auch ordentliche Lautsprecher die nicht nerven, und das für normales Geld. Hat man ja gesehen wohin Loewe das gebracht hat, die wollten zum Schluss nur noch "VIP Kundschaft" bedienen. Kann schnell mal nach hinten losgehen solche Geschäftsgebahren. Der Kunde kann das kaufen was der Markt hergibt, wird ihm nur Standart geboten, kann er nur Standard kaufen, esseidenn der Markt wacht mal auf und bietet richtiges an.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0