» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. #21
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.651

    Standard

    @Bizarre:

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Und du glaubst daran das diese gezielten Pol Nullstellen irgend eine akustisch aussagefähige Kraft entfalten.
    Das hat nichts mit Glauben zu tun. Es ist zumindest eine gute Ausgangslage für eine gescheite Raumkorrektur.

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    OWL
    Beiträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Ich könnte ja mal ein Standard 18dB Filter für einen Hochpass eines Hochtöners implementieren und den Kuhl-Filter nennen und mich dann hinstellen und fordern das dieses Standard Ding als Funktion in DSP Systeme zu implementieren wäre. Einzugebende Parameter wären Trennfrequenz und Pegel. Feuer frei!
    ok .... du hast es nicht verstanden .... was soll man dazu noch sagen ?

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    656

    Standard

    Damit wir es alle kapieren, worum es sich bei der Linkwitz-Transformation handelt: http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutor.../linkwitz.html

    ... und ja, es funktioniert in der Praxis hervorragend! Voraussetzung ist die hinreichend genaue Messung von fc und qtc der fertigen linken und rechten Box, denn da gibt es durchaus Unterschiede. Linkwitz führt selbst an, daß die Lösung bei hohen Leistungen etwas abdriftet (Erwärmung der Schwingspule, Verschiebung von fc und qtc), nichtsdestotrotz in der Praxis aber sehr gut funktioniert. Übertreiben darf man es natürlich nicht. Einen 13-er im geschlossen Gehäuse auf 40 Hz runterprügeln geht halt nicht. Mit einem guten 17-er ist das aber kein Ding.

    Mein (hifiakademie-) DSP hat die LT integriert. Bei anderen dsps (z.B. minidsp) kann man das durch direkte Eingabe der Biquad-Parameter hintricksen. Ich finde es praktischer, wenn die Funktion schon im dsp drin ist.

    Natürlich kann man ähnliche Ergebnisse auch anders erreichen. Franky bist du Ingenieur? Die machen es immer anders ...
    Grüße
    Michael

  4. #24
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man ähnliche Ergebnisse auch anders erreichen. Franky bist du Ingenieur? Die machen es immer anders ...
    Moin,
    ich halte Frankys Lösung für sehr praxisgerecht. Allein der Aufwand zuerst die notwendigen Daten zu messen, um dann die Transformation starten zu können, ist doch sehr praxisfremd und realitätsfern, also heute nur was für Theoretiker und nicht ausgelastete Beamte. Die hervorragenden Leistungen des Herrn Linkwitz möchte ich keinesfalls dabei schmälern. Er hat schon in grauer Vorzeit sehr viel Grundlagenarbeit geleistet und uns alle daran teilhaben lassen, ein begeisterter Idealist.
    Dabei möchte ich darauf hinweisen, dass die mathematischen Modelle, die physikalisch zur Zeit messbaren Vorgänge nachzuempfinden, immer nur unvollkommen sind und sein können. Anderseits lassen mathematische Denkmodelle Physiker gezielt suchen, eine Symbiose. CERN verblüfft teilweise täglich. Einstein läßt grüßen.
    Aber so weit braucht man gar nicht zu gehen, allein die Ausbreitung des Lichtes brauchte schon je nach Vorgang zwei konträre Modelle bevor man sie endlich mit modernen Mitteln zu einem gemeinsamen Rechenmodell zusammenfassen konnte. Dabei hat die Menschheit von Beginn an nichts anderes gemacht als das Licht zu betrachten und versucht es zu verstehen.
    Also laßt uns in aller Ruhe eine Kerze anzünden, dem Feinstaub, den karzinogenen Kohlenwasserstoffverbindungen und dem NOx zum Trotz und dem Flackern des Lichts wie ehedem nur heute nach unseren Bassimpulsen beobachten. Wie auch immer.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (06.03.2019 um 05:27 Uhr)

  5. #25
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.651

    Standard

    Kalles "politischer" Aschermittwoch

    Hier noch mehr OT aber nicht unbedenklich: https://www.welt.de/mediathek/dokume...nnensturm.html

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    656

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Allein der Aufwand zuerst die notwendigen Daten zu messen, um dann die Transformation starten zu können, ist doch sehr praxisfremd und realitätsfern
    Eine Impedanzmessung ist aber auch wirklich ein großer Aufwand.
    Grüße
    Michael

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    321

    Standard

    Ich denke das RKV da schon die richtige Entscheidung trifft was er implementiert und was nicht.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  8. #28
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    261

    Standard

    "Ich könnte ja mal ein Standard 18dB Filter für einen Hochpass eines Hochtöners implementieren und den Kuhl-Filter nennen und mich dann hinstellen und fordern das dieses Standard Ding als Funktion in DSP Systeme zu implementieren wäre. Einzugebende Parameter wären Trennfrequenz und Pegel. Feuer frei!"

    ==>
    - soweit ich das in Erinnerung habe, hat SL sowas nie gefordert.
    - ein 18dB-Filter mit deinem Namen hätte die gleiche Berechtigung wie Bessel, Butterworth, Tschebyscheff, ... sofern du eine passende Theorie dazu veröffentlichst und diese allgemein als nützlich angesehen wird. Es sind in der Regel die Anwender die solche Namen sehen wollen, nicht die Erfinder.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    321

    Standard

    Und noch etwas

    Auf welches Universelle Werkzeug müssten wir denn nun aber verzichten,
    wenn die LT in DSP-Control eingebaut werden würde?
    Auf Filter die dann anderem nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Jedes DSP ist begrenzt. Verheize ich was steht es anderem nicht mehr zur Verfügung.

    Wenn Hifi Akademy dieses Filter implemtiert haben sollte wird die Firma Gründe dafür haben.

    Ich kann mir die Gründe auch denken.
    Geändert von Franky (06.03.2019 um 21:22 Uhr)
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    517

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade erst auf den Thread gestoßen und habe ihn erst mit Verwunderung und dann mit immer mehr Unverständnis gelesen. Mein Bild, das ich von einigen der Beteiligten habe, werde ich wohl revidieren müssen.
    Wie kann man nur mit soviel Ignoranz, eine sehr elegante Filterschaltung, die ich übrigens bei all meinen Entwicklungen bisher mit großem Erfolg eingesetzt habe, als Humbug darstellen und kaputt reden wollen. Ich schließe mich meinen Vorrednern an, die gesagt haben, wer so argumentiert, hat die Funktion dieses Filters überhaupt nicht verstanden. Denen, die keine Nachrichtentechniker sind, sei verziehen, aber dann sollten sie sich auch bitte aus der Diskussion heraushalten. Glauben hat in der Physik nichts verloren.

    Ich kenne zur Zeit kein anderes Filter, mit dem ich, nach einer einmaligen Messung von Qtc und fc des Chassis, diesem eine fast beliebige neue Güte Qtc und fc zuweisen kann. Damit lassen sich Chassis aller Frequenzbereiche über ihren Arbeitsfrequenzbereich hinaus linearisieren, was bekanntlich eine Voraussetzung für saubere Phasenverläufe im Bereich der Trennfrequenzen zumindest bei Aktiv-Lautsprechern ist.

    Viele Grüße

    Thomas

  11. #31
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.651

    Standard

    Hallo Thomas, so sieht es aus!

  12. #32
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    261

    Standard

    "Auf Filter die dann anderem nicht mehr zur Verfügung stehen.
    Jedes DSP ist begrenzt. Verheize ich was steht es anderem nicht mehr zur Verfügung."
    ==>
    das ist so nicht ganz richtig. Im dsp sind BiQuad-Blöcke die vom Userinterface her mit den Parametern versorgt werden. Wie der Filter im Userinterface heißt oder ob es dort noch einen mehr gibt hat mit dem dsp-Block nichts zu tun.

    Man könnte sogar den umgedrehten Weg gehen und Höhenregler, Bassregler, EQ, ... im Userinterface wegzulassen um von Anwender zu fordern, mit den geeigneten Einträgen im LT-Filter exakt das gleiche zu erzeugen (also die gleichen ai und bi für den BiQuad-Block). Sehr anwenderfreundlich wäre das kaum. Von daher halte ich es für nützlich, dem Anweder im Userinterface die Begriffe zu geben die er kennt um sie dann auf die ai und bi umzusetzen selbst wenn dadurch (im Userinterface, nicht im dsp) einge Bezeichnungen fast retundant sind.

  13. #33
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    261

    Standard

    Hier eine Simulation eines LT-Filters:
    bassregler-lt.png
    Der einzige Unterschied zu einem normalen Bass- Höhenregler besteht darin, dass man die Güte in den beiden Knickstellen getrennt einstellen kann.
    Wenn man die beiden Frequenzen beim LT-Filter identisch, nur die beiden Güte-Werte unterschiedlich setzt, erhält man einen EQ.
    In allen Fällen sind es im dsp lediglich die Parameter eines einzigen BQ-Blockes die unterschiedlich sind. Der eigentliche Unterschied sitzt im Userinterface und in der Denkweise des Anwenders.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Höhreute
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo,

    dazu gibt es ein nettes Tool von Minidsp.

    https://www.minidsp.com/applications/advanced-tools/linkwitz-transform



    Wer das dann SigmaStudio beibringen will muss die a Koeffizenten mit -1 multiplizieren.

    Quelle https://hackaday.io/project/2374-dsp...re-programming
    Gruß
    Rainer

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0