» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 36 von 36

Thema: Dicke Backe

  1. #21
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    298

    Standard

    danke dir für die ausführliche erläuterung

    ob das dann bei einem gusskorb in's gewicht fällt?

    vielleicht bei der verbindung korb <--> magnet, wer weiß.

    dankedir auf alle fälle
    -philipp-

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Heyho,

    das Projekt reift sehr langsam aber stetig

    Am Wochenende einige kleine Arbeitsschritte ausgeführt und dann auch zum Spachteln gekommen.
    Das erste mal das ich so einen Deko Spachtel verarbeitet habe, sieht man jetzt auch am Ergebniss.

    k-20190310_184312_1552392769645_resized.jpg

    Die TMT Gehäuse sind ein bisschen schöner geworden als die zuerst gemachten TT Gehäuse.
    War bei den TT Gehäusen zu langsam daher war der Spachtel schon zu hart beim "Behandeln" der Oberfläche.

    k-20190310_184237_1552392766841_resized.jpg

    Auf eine zweite Spachtelrunde hatte ich dann auch keine Lust, bleibt jetzt so und muss "nur" noch mehrmals versiegelt werden...
    Auf den Bildern war das Zeug nach teilweise feucht.

    k-20190310_184456_1552392773101_resized.jpg

    Die MDF Front der Hornhalter hat mich geärgert - MDF lackieren/schleifen macht mir kein Spaß.
    Eigentlich habe ich eine glatte matt schwarze Oberfläche geplant - irgendwann dann aber keinen Bock mehr gehabt und das Ganze mit Effektspray kaschiert.
    Wird also eine matt schwarze "Gänsehaut" Oberfläche...

    Die Lackoberfläche des Furniers ist auch nicht perfekt aber mir reicht die Optik.

    Die TF1225 hab ich schon mit Wollfilz beklebt (mit Pattex 100%) Besuch beim Baumarkt steht noch an - die Knete fehlt also noch (die fehlt doch eigentlich immer )
    Der Filz hat den "Korb Klang" schon sehr positiv geändert
    Grüße
    Simon

  3. #23
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Hallo Simon,
    um das Schleifen beneide ich dich nicht. Aber wer schön sein will muss leiden.
    Viel Spaß dabei .... der Weg ist das Ziel.
    Jrooß Kalle

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Bilder von den "getunten" TMT Chassis. Mit dem Fermit hab ich es gut gemeint (hoffentlich nicht zu gut)... jedes Chassi ist jetzt ca. 400g schwerer. Nix mehr mit "kliiinnngg"
    Ich denke mal da könnte man auch mit 250g pro Chassi also einer 500g Packung plastic Fermit auskommen im Notfall - kostet aber ja fast keine Knete die Knete. Verarbeitung ist auch einfach.

    Die kleinen Kabelbinder sind flexibler und der Pattex 100% Gel Kleber hält wirklich sehr gut.

    k-20190319_211936_1553067157599_resized.jpg

    k-20190319_212003_1553067159997_resized.jpg

    k-20190319_214242_1553067162965_resized.jpg
    Grüße
    Simon

  5. #25
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Hallo Simon,
    für ne Kleinserie könnte man doch tatsächlich an Kinderarbeit in der Kita denken.
    Jrooß Kalle

  6. #26
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    298

    Standard

    schönes modding

    aber tu mir bidde einen gefallen: schneit doch verdammt nochmal die kabelbinderenden bündig ab

    mir als ästhet kannst du sowas nich antun

    lg
    -philipp-
    Geändert von schmiddie (20.03.2019 um 19:36 Uhr)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Hi,

    keine Angst die Enden hab ich noch sauber abgeknipst - war vor dem Foto machen nur zu faul die Zange zu holen

    So die riiiesen Brocken stehen montiert im (jetzt noch kleineren) Heimkino neben den auch nicht gerade kleinen T+A Jubilee 25

    k-20190323_161742.jpg

    Wegen dem Beton Look bin ich noch unsicher ob nicht zu grob und zu hellgrau - die Lautsprecher müssen dann aber erst mal ins Wohnzimmer um zu sehen wie sie dort wirken.
    Wollte eigentlich versuchen ein "Gussoptik" zu bekommen (Finish ist daher mit Folie und Händen erfolgt) aber jetzt frag ich mich halt ob eine glatte variante mit harten Kanten nicht besser gewesen wäre.
    Naja erst mal abwarten und wirken lassen.

    Die Sub Gehäuse haben aktuell bis auf die Orgelpfeiffen keine weitere Füllung.

    Die TMT Gehäuse hab ich wie folgt gefüllt:

    Rückwand: 10cm in Vlies verpackter Mineralwolle (Rockwool Sonorock), davor 6cm Noppe.
    Seiten: 6cm Noppe
    Oben/Unten: 1 Lage 300g Polyestervlies hinten reingeklemmt und vorne mit Heißkleber befestigt
    Front bzw. die schrägen Seiten vorne sind noch nackt.

    Abmessungen innen ca.:

    Tiefe: 37
    Breite: 47
    Höhe: 30


    Bilder:

    k-20190323_104837.jpg

    k-20190323_105001.jpg

    k-20190323_112042.jpg

    k-20190323_112032.jpg

    Frage an die Experten: passt das so? Laut Bericht auf HSB sollte der "Sumpf" an der Rückwand dick genug sein.
    Bei den Rest (Oben/Unten) und der nackten Schrägen vorne bin ich unsicher.

    Impedanz messen wäre vermutlich gut aber ich hab da keine Ausrüstung/Messkabel dafür.

    Hab den TMT und den HT nur mal schnell im Raum Nahfeld gemessen und den MiniDSP grob eingestellt.
    Leider kann ich aktuell nur 4 Kanäle regeln - für die TTs muss ich erst die andere Weiche aus dem Heimkino ausbauen, Einstellungen sicher und co.
    Zuspielung aktuell noch analog in den MiniDSP - also doppelte Wandlung...
    Ist gerade sehr doof die Situation - dauert ja auch noch ewig bis der Aurora DSP fertig ist...

    Als HT Endstufe hab ich gerade auch nur einen SMSL SA98 unbenutzt rumliegen - die Kombination ergibt aber wie schon vermutet ein mörder Rauschen!

    Die Chassis müssen sich jetzt erst mal einspielen. Plane dann schon mal eine Box im freien zu messen bei Gelegenheit um Werte zu bekommen mit denen man arbeiten kann.

    Die LS stehen aktuell viel zu weit auseinander und der Hörabstand ist im kleinen Heimkino auch nicht so passen.

    Ich hab zumindest schon mal HT+TMT zusammen gehört aber da alle Voraussetzungen suboptimal sind und ich ehr nur laien Ohren habe kann und möchte ich da mal noch nix interpretieren.
    Grüße
    Simon

  8. #28
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Moin,
    jau, das ist Betonoptik. Um zeitgemäß zu wirken müsste jetzt noch irgenwo was abplatzen und die rostige Armierung zu sehen sein.
    Schließe doch im Probebetrieb mit dem miniDSP einfach mal die beiden dicken "Brocken" pro Seite parallel ... nur so aus Spaß, um zu hören wohin die Reise geht.
    Jrooß Kalle

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Am Samstag hab ich eine Seite der Klötze nach Draußen auf den Hof getragen - eigentlich ja nicht viel zu tun Grenzt durch das Gewicht aber an ein Fitness Programm.

    Mittags war zu viel Wind, musste daher bis Nachmittags/Abends warten und war dann unter Zeitdruck. Die Nachbarn (Maschinenlärm), Autos und Vögel machten es mir dann auch nicht gerade leicht.
    Nicht nur die ungewohnten Geräusche machten auf sich aufmersam auch die Optik der dicken Backe sorgten bei dem ein oder anderen für "entgleiste" Gesichtszüge

    Ich bin ja größere Standboxen gewöhnt und bin selbst immer noch ein bisschen erschlagen von der Größe - ist natürlich klar das da Tante Erna beim Vorbeigehen erst mal die Augen reibt

    Leider Winkelmessungen nur im 50cm Abstand - vermutlich wäre zusätzlich noch eine bei ca. 1,25m noch gut gewesen



    Drehteller Aufbau war unter dem Lautsprecher daher standen die Boxen 11cm höher.

    Mikro auf Höhe des Horns - 117cm. Entfernung 2m

    Messung Horn 0° 2m - Messung ab 500 Hz mit Hochpass 700 Hz BW 48 dB:

    HT 0 2m.jpg

    Messung TMT 0° 2m:

    TMT 0 2m.jpg

    Messung TT 0° 2m:

    TT 0 2m.jpg

    Messungen 50cm Abstand - immer Zentrum des Chassis:

    Horn horizontal:

    Horn hor 50cm.jpg

    Horn vertikal (die Winkel sind nach Augenmaß!):

    Horn ver 50cm.jpg

    TMT horizontal:

    TMT hor 50cm 12dB.jpg

    TMT Vertikal (die Winkel sind nach Augenmaß!):

    TMT ver 50cm 12dB.jpg

    TT Horizontal:

    TT hor 50cm 24db.jpg

    BR Rohre jeweils 3cm entfernt vom Rohr:

    BR Ports 3cm 24dB.jpg
    Grüße
    Simon

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    402

    Standard

    Hallo Simon!
    Hast Du denn schon mal gehört wie sie denn "klingen"? Ich meine so mit rhythmischen Tönen...

    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Hallo Arnim,

    ich hatte mal letzte Woche grob eine 0° Messung im Raum gemacht und den MiniDSP grob eingestellt - dann zumindest Horn+TMT (TMT mit Hochpass bei 35 Hz) und mal den TT angehört.
    Zuspielung dabei leider nur analog aus dem Tablet raus - und am Horn nur einen SA98 (rausche rausche)... schwierig das zu bewerten, der Heimkino Raum ist auch stark mit Akustik Maßnahmen bedämpft.
    Direkt aber sehr räumlich, anspringend aber nicht nervend - knackig und lässig. Die Richtung in die es geht lässt sich schon erahnen. Im Wohnzimmer kommt das aber bestimmt ganz anderst raus.
    Tieftöner klang voll und knackig - hab da aber auch nicht sehr lange gehört und auch nur eine kleine Musikauswahl.
    Aber: Digital muss da erst einmal Alles passen um da eine wirkliche Aussage machen zu können.


    Bin über jegliche Anregungen, Tips und Hinweise auf Fehler die ich mache froh

    Was ich noch dazu sagen muss - eigentlich war das Messen nicht geplant am Wochenende, durch Zufall hatte ich ein Zeitfenster und das Wetter passte auch ganz gut.
    Vermutlich sind die Chassis (vor allem Sub) noch nicht ausreichen "weichgeklopft"... ich denke dadurch ist vor allem die TT Messung unten raus noch nicht so wirklich final.

    Der TMT Fällt unter Winkeln doch recht früh und stark ab und macht die Sache (Übergang zum Horn) eventuell nicht so leicht.
    Hab Zuhause auch mal kurz mit Vituix herumgespielt und dort war eine starke Senke vorhanden - besser wurde es mit recht hohen Delay.
    Vermutlich sollte ich dafür aber auch eher Messungen mit 1m Abstand verwenden?

    Der Übergang TMT zum TT sollte da eher problemloser sein.

    Senken beim TMT/TT vermutlich von Bodenreflektionen? Hätte ich Hirsch wohl Absorber-Material zwischen Box und Mikro Ständer legen sollen?

    p.s. die Problemstelle am Horn ist noch unbearbeitet! Die Sache bringt mich auch ein bisschen zum schwitzen daher hab ich erst mal die Finger davon gelassen.

    Nachtrag:

    Nochmals die jeweiligen 0° Messungen zusammen in einem Bild:

    HT_TMT_TT_0_50cm.jpg
    Geändert von SimonSambuca (01.04.2019 um 13:21 Uhr)
    Grüße
    Simon

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Hab mal eine Weile laienhaft in VituixCAD herumgespielt - werd im laufe der Woche mal die Version unten ausprobieren. Was denken die Experten?

    Vituix_Test1.jpg
    Grüße
    Simon

  13. #33
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.434

    Standard

    Moin Simon,

    erstmal tolles Projekt! Schöne handwerkliche Umsetzung, lese schon von Anfang an mit.

    Was man alles anstellen muss, damit man mit Messungen aus REW in VituixCAD verlässlich simulieren kann habe ich mit Sathim vom zwei Monaten schon mal durchgearbeitet: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post251039 und https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...woran-liegt-s-!

    Zudem solltest du dich noch mit der Technik der gefensterten quasi-Freifeldmessung beschäftigen. Gerade in der 2m TMT-Messung sieht man z.B. den Kammfilter der Bodenreflexion voll durchschlagen Wie das in REW geht, habe ich auch mal festgehalten (sieht in der aktuellen Version etwas ander aus als in den Screenshots, aber das sollte man hinbekommen) https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post150507

    Wenn du es irgendwie schaffen kannst, würde ich empfehlen den Lautsprecher zum messen auf ein zwei Meter hohes Stativ zu stellen und dann in 2m Entfernung zu messen. So schaffst du ein Messfenster von gut 7 ms und hast damit ab gut 300 Hz aussagekräftige Messungen. Für die Bereiche unter 300 Hz kannst du dann gut mit Nahfeldmessungen arbeiten, die VituixCAD an die Freifeldmessungen fügen kann.

    Man kann sicher auch mit weniger Messaufwand ein gutes Ergebnis erzielen, aber dann ist immer ein Stück raten, abschätzen etc. mit dabei... ich mache lieber einmal gründlich verlässliche Messungen und kann danach dann per DSP nach belieben (und beliebig oft) abstimmen. Das schöne daran ist, dass man diesen Messzirkus nur einmal machen muss (es sei denn man verändert was mechanisch am Lautsprecher).

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  14. #34
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Moin Onno,
    vielen Dank, du hast mir ordentlich weiter geholfen.
    Genau deine Infos fehlten mir.
    Jrooß Kalle

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    208

    Standard

    Guten Morgen Onno,
    auch von mir vielen Dank für deine ausführlichen Antwort und die Zeit/Mühe die man dafür braucht!
    Werd mich da jetzt mal reinarbeiten und auch überlegen wie eine bessere Messung machbar wäre
    Grüße
    Simon

  16. #36
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Hallo Simon,
    vielleicht hilft dir mein augenblicklicher Experimentierstand weiter.
    Ich würde dir einen 24db Linkwitzfilter wie JBL bei 1000Hz für dein Horn empfehlen, an meinem größeren Horn sind 800 Hz hörbar die bessere Lösung. Im Bass habe ich wegen der 30Hz Raumresonanz zusätzlich einen 48 db Hochpass auf 30 Hz gesetzt.
    Der Hochtonüberhöhung im mittleren Bereich bin ich mit einem Peak und einem Low-Shelf auf den "Berg" gerückt.
    PEAK 800Hz +6db Q 1
    LOW_SHELF 5000Hz -6db Q 1
    Den Bass bin ich mit zwei High-Shelfs angegangen
    100 Hz -2db Q 1.5
    250Hz -4 db Q 1.5
    Das funktionierte schon ganz brauchbar. Augenblicklich ruht das Ganze, weil erst ein neues Bassgehäuse her muss.
    Gruß Kalle

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0