» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    745

    Standard

    Wie sieht es eigentlich mit Stein-/Glaswolle aus? Verbrennen ist ja wohl nicht bei dem Zeug.

    -Matthias

  2. #22
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.943

    Standard

    Das sieht ganz ganz schlecht aus und ergibt jede Menge sehr teuerer Entsorgungsprobleme.
    Ich benutze jetzt nur noch Holzfaserdämmplatten. Das Zeugs ist schon genial.

    Jrooß Kalle

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    745

    Standard

    Hallo Kalle,

    Hatte ich befürchtet. Was neben den gesundheitlichen Aspekten dazu geführt hat, dass ich von dem Zeug bisher die Finger gelassen habe. Dann werde ich das auch weiterhin lassen.

    Hast Du mal ein Produktlink für die Holzfaserdämmplatten?

    VG, Matthias

  4. #24
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.943

    Standard

    https://www.oekologisch-bauen.info/b...mmplatten.html
    Die bekommst du heute wohl flächengreifend und sogar in Baumärkten. Klinger hat vor vielen Jahrzehnten damit die Smackshörner gebaut. Sie waren neben Heraklit in vor 50 Jahren Standard, bevor die Chemieschaumlobby zuschlug. Wir haben es bei der Dacherneuerung als zusätzliche Lage unter den Pfannen statt Folie einbauen lassen. Das Zeugs ist sogar drei Monate ohne zusätzeliche Abdeckung wetterfest (auch ohne Bitumen).
    Als Boxendämmung wohl nicht geeignet, wohl aber für Zwischen und Trennwände und Horninnereien. Auch Haptik und Geruch sind eher anheimelnd als störend. Ich baue heute eher mit dünneren Wandstärken und klebe von innen Holzfasertrittschalldämmplatten ein.

    Jrooß Kalle

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    745

    Standard

    Diese Trittschallplatten nehme ich auch gerne (Ökolit, 5mm).

    Nur auf das Bitumen würde ich soweit ungern verzichten. Gerade im Zusammenspiel mit der Aluschicht.

  6. #26
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.943

    Standard

    Moin,
    auf der Kreissäge zugeschnitte Aluplatten mit PU-Kleber auf Trittschallplattte wäre jedenfalls ökologischer.
    Aluplatte vorher im Backofen weichglühen klappt mit Alubutyl weniger fein.
    Jrooß Kaller
    Geändert von Kalle (07.02.2019 um 08:30 Uhr)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    189

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich mit Stein-/Glaswolle aus? Verbrennen ist ja wohl nicht bei dem Zeug.

    -Matthias
    Das ist heutzutage staubdicht verpackt abziefern und gilt wegen Lungengängigkeit als Gefahrenstoff.

    I.d.R. kostet die Entsorgung da auch mehr. Als Gefahrenstoff wird Mineralwolle i.d.R. deponiert.

  8. #28
    Einsteiger Benutzerbild von phosphor
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    34

    Daumen hoch

    Danke für eure guten Beiträge.

    Finde das Entsorgungsthema auch sehr interessant aber relativ undurchsichtig, sprich: Ich wüsste ad hoc gar nicht, wie ich verleimte und lackierte MDF-Platten oder mit OSMO geölte Multiplexgehäuse fachgerecht entsorgen müsste. Habe mich ehrlicherweise auch bisher nicht um Aufklärung bemüht, der Gedanke all die Mühen in die Tonne zu hauen schmerzt zu sehr.

    Die Anregung bezüglich "Heavy-Boxen-Rotation" finde ich sehr cool, habe allerdings auch Probleme mir vorzustellen, wie das logistisch ablaufen könnte.

    Viele Grüße

    Alex

  9. #29
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.943

    Standard

    Moin,
    Angebot und Nachfrage vielleicht.
    Diese sauschweren, superstabilen, großen Kisten würde ich gerne, wenn meine neuen Basskisten stehen verschenken ... bzw. mit Rollen für 20€ abgeben.
    Jrooß Kalle

  10. #30
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.115

    Standard Logistische Lösungen

    Hallo Alex,
    Die Anregung bezüglich "Heavy-Boxen-Rotation" finde ich sehr cool, habe allerdings auch Probleme mir vorzustellen, wie das logistisch ablaufen könnte.
    Wir habe hier rel. viele Veranstaltungen, bei denen man sich irgenwie treffen könnte. Oder liebe Forenkollegen sind einem behilflich.
    Evtl. wäre hier auch eine Landkarte mit Wohngegend der User möglich, die bereit sind , Hilfestellung zugeben?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    369

    Standard

    Von den vielen Lautsprechern die ich je gabaut habe wurden die wenigsten entsorgt oder ausgeschlachtet.
    Gut 2/3 wurden verkauft, einige an Freunde und Familie verschenkt und ein eher geringer Teil ausgeschlachtet und die Gehäuse entsorgt.
    Allerdings habe ich stets darauf geachtet einen hohen Fertigungsstand zu erreichen.

    DSCF0463.JPG

    Jetzt bin ich im Dilemma, selbst nur "Notlautsprecher" im Wohnzimmer stehen zu haben, übrigens mit kompletter schwarzhochglänzender Acryl-Außenhaut und Frontaufdoppelung.

    Monitor vorne.jpg

    Das wird sich im Frühjahr wieder ändern, dann gibt es etwas in Holz.

    BG, Peter

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0