» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard IRR - WOhin im Gehäuse ?

    Moin.

    Meine Gehäuse der "Grönne Reed" möchte ich it IRR nachrüsten.
    Frage: wohin damit ?

    Bei einer Grundfläche von ca 27x30cm überlappen sich da zwei Wellen.

    Olili hat das z.B. konsequent bei der Teltow umgesetzt - allerdings sind die Röhren räumlich deutlich getrennt untergebracht.

    Meine Idee:
    Die Mündungen kommen in eine Ecke - z.B. "hinten-links-oben" und bedämpfen dort "rechts-links" und "oben-unten".
    Macht das Sinn ?
    Vorteil: nur ein Loch frei von Bedämpfung.

    Macht es sogar Sinn, alle drei Richtungen dort zu vereinen ?
    Also die Öffnungen aller drei Reso-Rohre (für alle drei gehäuse-Richtungen) an einem Punkt zu vereinen ?
    Oder besser "verteilen" ?

    Wie sind Eure Erfahrungen ? Oder gibt es genau dazu - Verteilung der Röhren im Gehäuse (oder Konzentration) irgend etwas zu lesen ?
    Oder hab ich grad ein Brett vorm Kopf.

    Danke für Eure Anregungen.
    Geändert von Joern (03.02.2019 um 12:25 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  2. #2
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    873

    Standard

    Ich zitiere dazu mal den Erfinder, Tonfeile ;

    Aber wie schon geschrieben, empfehle ich den IRR nur für Gehäuse, die eine massive Stehwelle haben und wo sich deshalb das Schalldruckmaximum auf eine (im Verhältnis zu den anderen), kleine Begrenzungsfläche beschränkt.

  3. #3
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Jo

    und was heiß das nun für mein Gehäuse ?
    Stehwelle vorhanden ....

    Die Frage: wohin mit den Teilen.

    An einen Ort oder mehrere .....
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sonicfury
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    1.154

    Standard

    Zwei Rohe a 5cm durchmesser, länge etwa halbe Gehäusehöhe und die Öffnung ca 5 cm vom Decken/ Boden weg (Druckmaximum). Lose bedämpft mit wasauchimmer, sonofill wohl am gängigsten. Am anderen Ende muss die Röhre zu sein ne...

    PS: Edit sagt, sie hofft, dass meine aufs wesentliche beschränkten Informationen richtig sind.
    Es groovt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    929

    Standard

    Hi Jörn,

    bei meinen Versuchen, war die Ecke für die Öffnung des IRR am effektivsten - wenn dein Volumen der Box fast Würfelförmig ist, ändert das erstmal nichts daran. Vielleicht brauchst du aber noch eine 2. Röhre die dann diagonal gegenüber sitzt. Da das weder viel Zeit noch Geld kostet und das Nutz-Volumen der Box im Wesentlichen auch gleich bleibt, spricht nicht viel dagegen, das einfach auszuprobieren.

    Um einen definierten Abstand von der Ecke zu bekommen, habe ich die Rohre an offenen Ende einfach im 45°-Winlkel abgelängt und diese Spitze dann mit der Öffnung Richtung Gehäuse in die Ecke gesetzt. Hat bei mir sehr gut funktioniert.

    Grüße und viel Erfolg
    Chlang



  6. #6
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Danke.
    Die 45° Variante hab ich schon gesehen ...

    Und dabei fällt mir auf/ein, dass dann alle 3 Rohre in einer Ecke Münden zu lassen ja so was wie "auf Gehrung" ist und vermutlich gar nicht geht bzw. die Öffung und Ventilation eingeschränkt sein könnte.
    Versuch macht kluch ...
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Macht es sogar Sinn, alle drei Richtungen dort zu vereinen ?
    Irgenwie scheint miir da ein Missverständniss vorzuliegen. Ein IRR kann immer nur genau eine Wellenlänge bedämpfen. Dazu muss er grob halb so lang sein, wie die Abmessungen in der jeweiligen Richtung. Da der IRR bedämpft wird ändert sich die Wellenlänge und er kann entsprechend etwas kürzer sein. Da hilft nur ausprobieren. Die Öffnung muss am Ende der Stehwelle liegen. Also z.B. Standbox: ....ganz oben, oder ganz unten. Hat man einen Würfel (oder fast einen Würfel), dann wird es vermutlich auch mit einem einzigen IRR funktionieren. Dann muss die Öffnung in einer Ecke liegen ..... Der IRR muss dann entsprechend mehr Durchmesser haben ..... oder man verwendet mehrere mit Öffnungen in mehreren Ecken.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  8. #8
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    Irgenwie scheint miir da ein Missverständniss vorzuliegen. .
    Möglicherweise ...

    um es noch einmal klarzustellen: Die Entscheidung "ob" es diese Dinger gibt, ist schon lange gefallen.


    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    Ein IRR kann immer nur genau eine Wellenlänge bedämpfen. .
    ja genau - und deswegen wird es hier auch drei Stück geben - 2 haben eine ähnliche Länge.
    UNd kommen in die Ecken zweier Begrenzungswände.

    Die Frage war: wie werden die installiert ?
    Zusammengefaßt - alle drei in eine Ecke (drei Begrenzungswände) oder einzeln "wild verteilt" (wie im Beispiel "Teltow" ).
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  9. #9
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Die Frage war: wie werden die installiert ?
    Zusammengefaßt - alle drei in eine Ecke (drei Begrenzungswände) oder einzeln "wild verteilt" (wie im Beispiel "Teltow" ).
    Ich denke die Antwort darauf ist .... wie es Dir besser passt. Für die akustische Wirkung ist das (fast) egal ......wichtig ist nur: Die Öffnung an der Begrenzenungsfläche der passenden stehenden Welle. Vermutlich funktioniert es einen Hauch besser, wenn Du z.B. viele IRR mit Ihren Öffnungen über die Fläche verteilst ..... deswegen finde ich Ecke auch erstmal suboptimal. Aber ich glaube die Unterschiede sind marginal. Montage geht vermutlich einfacher in der Ecke .....deswegen habe ich die bei mir in die Ecke gepackt ....Klebband ...fertig. Wie sagtest Du so schön ...Versuch macht klug ....
    Herzliche Gruesse
    Michael

  10. #10
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Hi
    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    I....... Vermutlich funktioniert es einen Hauch besser, wenn Du z.B. viele IRR mit Ihren Öffnungen über die Fläche verteilst ..... deswegen finde ich Ecke auch erstmal suboptimal. ....
    ja, so ähnlich ... ich fang mal langsam an ....

    Die kleinen Streben sind ja auch gute Befetsigungspunkte - hatt ich im ersten Moment ganz übersehen ...

    Danke.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  11. #11
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Ich habe da mal eine kurze Zwischenfrage und hoffe, dass es keine doofe Frage ist: zählt der durch die Röhren umbaute Raum eigentlich zum akustisch wirksamen Boxenvolummen oder muss er ähnlich wie bei BR-Kanälen davon abgezogen werden?

    viele Grüße,
    Michael

  12. #12
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Hi

    das Gesamtvolumen bleibt erhalten. Außer der Wanddicke etc.
    Also "fast nix" an Verlust.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  13. #13
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Done !

    Diese Papp-Innenrollen vom KüchenPapier mit ca 3,5cm Durchmesser gehen auch gut dafür - die Enden kurz in Klarlack getaucht, damit es etwas steifer wird und gut.
    Sitzt mittig hinten und paßte genau über das Reflexrohr.
    Ist nur eine Rolle pro Speaker drin und bin über den akustischen Gewinn sehr erstaunt - ist mehr., als ich der kleinen Beule im Schrieb zugetraut habe. Vileicht sind Fullranger mit leicher Membran da empfindlicher ? Egal. Eigentlich macht das weitere Feintuning erst jetzt richtig Sinn ...
    Wieder was dazu gelernt.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0