» über uns

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 103
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    285

    Standard

    Mit Excitern kann man erstaunlich gut klingende Lautsprecher bauen. Ich empfehle mal die Ceratec Exiter Systeme.

    https://ceratecaudio.de/cerasonar/

    https://cerasonar.de/

    Der Entwickler dieser Systeme ist übrigens ein alter Hase. Ulrich Ranke hat vor Jahren die Eton Chassis mit den Hexacone Membranen entwickelt und das Ganze dann an LPG verkauft. Der Typ hört auch nie auf.......
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    47

    Rotes Gesicht Mein aktuelles Projekt - 4Kantiv

    Mein Traumlautsprechr ist exakt das was ich gerade gebaut habe., die 4Kantiv:
    - 4Wege Aktiv; 3 Wege Tops plus 2x15'' Subs
    - HT=Monacor DT-352,MT= Dayton 2'' Alukalotte, TMT=8'' BMS 8S219, ab 90 Hz, darunter Hertz HX-380 in 60l geschlossen).

    Der Prototyp ist noch nichtmal fertig abgestimmt (gerade im Upgrade von DCX auf MiniDSP c-DSP 8x12) ABER:

    - Unglaubliche Dynamik schon bei mittlerer Lautstärke, sowas habe ich kaum jemals gehört, ausser bei Hörnern, die aber tonal nicht so gut waren. "These Bones" Acapella lässt bei jedem Ton die Couchlehnen vibrieren. DAS fehlt mir bei vielen aktuellen LS - ich möchte es "Schnelligkeit" nennen...
    - 100% stabil auch bei extremen Lautstärken, tonal + räumlich einwandfrei. Man möchte einfach immer noch lauter drehen, klingt überhaupt nicht anstrengend.
    - Tonal 100% ausgeglichen, und per DSP anpassbar
    - 100% Räumlichkeit, perfekt wie bei den Contour 2-Wegern, eher etwas größer
    - Unglaubliche Bässe - die 15er rackern das man denkt die fallen gleich raus - aber ohne hörbare Verzerrungen und supersauber (sind ja auch CarHifi Teile). Gleiches gilt für die 8'' TMT (PA mit Riesenmagneten) obwohl die nur von 90 bis 750 Hz arbeiten.

  3. #43
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    bergisches land
    Beiträge
    244

    Standard

    Zitat Zitat von rpnfan Beitrag anzeigen
    Das klingt auch sehr spannend. Könnte mich auch reizen! Wenn Du damit fertig bist und ich Gelegenheit finden kann, würde ich die dann sehr gerne mal hören.

    Ich hatte auch schon verschiedene Focal-LS (als DIY-Variante) und kann den Gefallen an Focal Hochtönern gut verstehen. Ich meine, dass es sowohl Gewebe, als auch Metall-Versionen (die neueren, teuren) gibt. Aber bin da nicht komplett sicher.

    Da ich in Richtung DXT + passendem Tieftöner aktiviert denke, interessiert mich, warum du dich für den noferro600 im Waveguide entschieden hast und nicht evtl. einfacher den DXT nimmst? Was versprichst Du dir vom Monacor-Chasis im Vergleich zu einem passenden Seas, SB Acoustics, Visaton, Wavecor oder anderem Chasis?
    moin,

    zum probehören deinerseits: ich komme aus dem plz-bereich 42. entscheide du, ob sich die anfahrt lohnt

    zu focal: müsste ich jetzt auch nochmal nachlesen, mir ist halt beschichtete gewebemembran im hinterkopf hängengeblieben

    zum dxt: der passt vom richtverhalten besser zu einem 13er tmt

    zu anderen tmt's: ich hatte mehrere bis knapp über 100 taler in der simulation. sb, scanspeak, monacor, visaton, sica. der monacor passte von allen am besten vom gesamtpaket her (preis, nettovolumen, untere grenzfrequenz, akustische qualitäten) in's beuteschema und wird von vielen begeisterten lyc-usern als sehrguter tmt deklariert. deswegen möchte ich ihm ebenfalls ne chance geben.
    papier, papier beschichtet, polypropylen und glasfaser hatte ich bereits als membranmaterial beim tmt. hat mir alles gut bis sehrgut gefallen. kohlefaser und kevlar waren noch nicht dabei. jetzt ist halt kevlar an der reihe.
    würde der 20er sica studio tmt etwas tiefer in den frequenzkeller gehen bei ca gleichem volumen wie das monacor-chassis, wäre der meine erste wahl. der 16er läuft derzeit in ca 20l bassreflex, siehe profilbild. akustisch macht er für mich nahezu fast alles richtig.

    bester gruß
    -philipp-
    Geändert von schmiddie (03.02.2019 um 21:19 Uhr)

  4. #44
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    11

    Standard wer glaubt...

    tja, das glaubte ich schon mehrmals, angekommen zu sein. Letztlich aber macht der Raum alles wieder zunichte.
    Zumindest für Küche und Schreibtisch, beides kann man wohl als Nahfeld bezeichen bin ich angekommen und das mit aller einfachstem Mittel.
    TB W3-2141 in 2,3 Ltr BR, ohne Entzerrung, Habe Fertig. Der kleine LS Wandnah aufgestellt hat alles und das mit Höhen die wirklich keinen Hochtöner mehr vermissen lassen, bei einem Klang der mich begeistert.
    1710 KüchenLS W3-2141.jpg
    Jetzt treibt mich gerade der Gedanke um davon sechs , aber 1,5l geschlossen, im Heimkino einzusetzen (2 für den Center), dazu halt der CB Sub.
    Nur, jetzt habe ich den B100 gehört, der in 3 l geschlossen..., ja unser Hobby ist was für die Ewigkeit...

  5. #45
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.907

    Standard

    Zitat Zitat von Doppelsitzer Beitrag anzeigen
    .., ja unser Hobby ist was für die Ewigkeit...
    Moin,
    genau, es gibt wirklich ein paar ältere Teile, mit denen mal auch heute noch alt werden kann .... allerdings sind das keine Küchenlautsprecher.
    Fürs Feine z.B. Quad ESL57 .... fürs Grobe wie "Einstürzende Neubauten" dann JBL 4430 oder 35 oder noch ein Tacken älter Altec Santiago.
    Jrooß Kalle

  6. #46
    Formerly known as olnima Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.423

    Standard

    Eine Frage an alle (DIYler):
    WILL man als Boxenbauer denn überhaupt jemals ankommen?
    Die in 1 mtr. Abstand auf den Rücken gebundene und damit nie erreichbare Wurst ist doch genau die, die uns "Jagdhunde"
    immer weiterlaufen lässt. Ich zumindest möchte eigentlich und wenn überhaupt genau erst dann "ankommen", wenn ich damit dann mein Bastler-Dasein an den Nagel hänge.
    Aber bis dahin bin und bleibe ich auf der Jagd nach meiner Wurst und das ist auch genau gut so.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    809

    Standard

    ob man jemals ankommen will? ich schon, jetzt, wo ichs ruhiger angeh.
    einfach nur musik hören ohne das bohren im hinterkopf, obs viell. nicht doch noch besser ginge.
    hab viel gebaut, auch viel focal (meines wissens und weil die kinder eine kalotte abgeschossen haben und ich dann mal geschaut habe sah das sehr nach hauchdünnem zerknittertem alu aus optisch).
    ist halt die frage, ob ichs als technisches hobby betreibe - dann ist nie schluss - oder als erfordernis, weil ich was brauch, oder die kinder, andere ...
    aber ich bin keiner, der entwickeln kann, deshalb ist das ja auch was anderes.
    gruß reinhard

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    145

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Eine Frage an alle (DIYler):
    WILL man als Boxenbauer denn überhaupt jemals ankommen?
    Das ist sicher unterschiedlich.

    Manche lieben das tunen von passiven Weichen. Andere kommen mehr von der Seite "ich will was eigenes machen und optisch an meine Gegebenheiten anpassen können". Andere, dazu zähle ich, wollen eigentlich einfach 'nur' gut Musik hören können -- aber sind evtl. nicht so leicht zufrieden zu stellen was den Klang angeht und / oder haben nicht das Geld sich die Traumlautsprecher (und passendes Zimmer) zu leisten, die das ggf. ermöglichen würden. Ich finde vor allem, dass man es für sich passend machen kann -- sowohl von der Gestaltung und Anpassung an die Gegebenheiten, vor allem in Bezug auf Klang -- besonders entscheidend für DIY.

    Ich hatte schon etliche gekaufte LS über die Jahre und war letztlich mit keinem wirklich so glücklich und war dabei bereit bis 3000 Euro auszugeben. Über DIY (ob Bausatz oder selbst entwickelt) erhoffe ich mir schon den Stand zu erreichen "einfach nur Musik zu hören". Ob man dann ggf. noch weiter basteln will, da man Spaß an der Sache als solches gefunden hat und / oder einfach neue Konzepte ausprobieren oder doch über die Zeit noch etwas optimieren will, bleibt davon ja unbenommen.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Doppelsitzer Beitrag anzeigen
    ... Schreibtisch ...
    TB W3-2141 in 2,3 Ltr BR, ohne Entzerrung, Habe Fertig.
    Wenn du mir einen davon zuschickst mache ich dir eine Equalizer APO - Entzerrung dazu. Das kostet dich abgesehen von den Versandkosten gar nix und ich behaupte mal, daß du dich wundern wirst, was da noch geht.
    Grüße
    Michael

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Eine Frage an alle (DIYler):
    WILL man als Boxenbauer denn überhaupt jemals ankommen?
    Ja, ich schon. Jedenfalls wenn das Ergebnis ähnlich gut ist wie ich es von den besten kenne die ich je gehört habe. Wo sollten denn auch weitere LS hin? Verkaufen kann man DIY LS ja nicht wirklich, höchstens quasi verschenken. Und im Nahfeld habe ich ein Paar LS7 Monitore, wie auch im Bad (mit Bluetooth und Mono Setup).

    Vielleicht ändere ich mal das Design (neuer Stoffbezug für die Subs, anderes Furnier für die Tops o.ä.). Oder es wird mal eine andere Abstimmung getestet. Oder eine andere Mittelhochtoneinheit (mit noch kleinerem HT für besseren Quasikoax Effekt). Aber "angekommen" heißt, kein Bedarf mehr. Nur noch Forschung wenn ich Lust dazu habe.

    Andere Bastelprojekte gibt es ja genug.

  11. #51
    Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von rpnfan Beitrag anzeigen
    ... war letztlich mit keinem wirklich so glücklich und war dabei bereit bis 3000 Euro auszugeben. Über DIY (ob Bausatz oder selbst entwickelt) erhoffe ich mir schon den Stand zu erreichen "einfach nur Musik zu hören". Ob man dann ggf. noch weiter basteln will, da man Spaß an der Sache als solches gefunden hat und / oder einfach neue Konzepte ausprobieren oder doch über die Zeit noch etwas optimieren will, bleibt davon ja unbenommen.
    Genauso bei mir. Ich hätte sogar 5000€ ausgegeben aber es gab nix passendes mit High End und Heimkinoeignung (laut, und bis 25Hz) , meist nur Stand-LS, kleine 2Weger oder nicht Wohnraumtaugliche Monitore. Also eine kompakte 3-Weg Regalbox mit je 1 15'' Sub und Vollaktiv gebaut. Kostet auch soviel (inkl. Elektronik, Rack, Kabel), erfüllt aber alle Anforderungen perfekt.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    145

    Standard

    Zitat Zitat von schmiddie Beitrag anzeigen
    zum dxt: der passt vom richtverhalten besser zu einem 13er tmt
    Ist das so? Der DXT wird mit ganz unterschiedlich großen TMT erfolgreich verheiratet - vom 13er Tieftönerchen bis zum großen Seas W22EX001. Hängt ggf. von der Trennfrequenz mit ab!? Der große Seas wird in der Grimm LS1 ja sehr tief (1400Hz) getrennt.

  13. #53
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    bergisches land
    Beiträge
    244

    Standard

    die ls1 hat ne breite schallwand, die verschiebt den bafflestep. damit passt es dann wieder. ich will aber ne maximal schmale schallwand. damit passt der dxt dann eher nicht.

    lg
    -philipp-

  14. #54
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    201

    Standard

    Was mir in dem Thread soweit bisher auffällt ist, dass "die Lösung" doch häufig entweder ein (HT-) Horn oder anders sehr bewusst gewählte Richtcharakteristik hat
    Ja, und die dynamischen Fähigkeiten eines Hornsystems. Mit dem Horn lässt sich nach Wunsch fokussieren, mit einer kleinen Kiste mit 13er Tieftönerchen und Kalotte hat man weder Dynamik noch gesittetes Abstrahlen, mit so Spielzeug gibt sich niemand mehr zufrieden der mal einen wirklich dynamischen und gleichzeitig "gesitteten" Lautsprecher gehört hat.

    Und ja, möchte auch zum Ziel kommen, was immer für den einzelnen das Ziel ist. Wer kennt es nicht, schon fast psychosenmässig immer wieder anderem hinterher zu rennen. Man hat nur 2 Ohren, wenn für diese 2 Ohren genau das richtige gefunden wurde braucht man nicht mehr rennen, vielleicht ab und zu eine Joggingtour um die Fräse mal wieder zu schwingen.

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    186

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Eine Frage an alle (DIYler):
    WILL man als Boxenbauer denn überhaupt jemals ankommen?
    Die in 1 mtr. Abstand auf den Rücken gebundene und damit nie erreichbare Wurst ist doch genau die, die uns "Jagdhunde"
    immer weiterlaufen lässt. Ich zumindest möchte eigentlich und wenn überhaupt genau erst dann "ankommen", wenn ich damit dann mein Bastler-Dasein an den Nagel hänge.
    Aber bis dahin bin und bleibe ich auf der Jagd nach meiner Wurst und das ist auch genau gut so.
    Naja. So langsam gehen mir die Leute aus, an die ich meine Lautsprecher abtreten kann.

    Gibt natürlich noch ein paar Sachen, die mich reizen. Da sind so banale Dinge bei wie mal direkt (als Subwoofer) Tapped Horn und Bassreflex vergleichen.
    Und vermutlich geht das was ich jetzt hab auch noch mal in besser. Aber alles in allem bin ich mittlerweile an nem Punkt angekommen, wo ich gar nicht mehr so viel Bedarf hab und eher Kleinigkeiten ändern will.

    Momentan ist der letzte ernsthafte Knackpunkt die Subwoofer Frage. Nen zweiten 15"er bekomm ich hier nicht gestellt. Also müsste ich mich doch noch mal verkleinern (und wüsste auch schon wie) um auf zwei Subs zu gehen, oder ich warte einfach bis ich doch mal einen eigenen Raum für mein Gerümpel habe.

  16. #56
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Ich habe keinen Traumlautsprecher!

    Das Problem ist, dass ich immer noch nicht hundertprozentig weiß, was mein Traumklang ist. Am liebsten würde ich für verschiedene Bündelungsmaße Lautsprecher entwickeln und dann direkt in verschiedenen Räumen vergleichen. Der finanzielle und zeitliche Aufwand ist aber enorm. Das ist im Moment nicht wirklich drin.

    Aber auch so gibt es immer Sachen, die man Verbessern kann. Das ist vor allem der Raum und die Aufstellung. Leider gibt mein asymmetrischer Raum mit Dachschräge nicht so viel her. Mein Kinoraum ist in der Hinsicht zwar deutlich besser, aber da gibt es den Zielkonflikt mit dem Bild. Und der Sitzabstand ist relativ groß.

    Wenigstens im Bassbereich habe ich bei beiden Anlagen nichts zu meckern. Das DBA im Heimkino hat zwar eine gewisse Varianz zwischen den Sitzplätzen (der Aufwand das zu ändern wäre enorm), aber das merken die Gäste sowieso nicht. Und das DBA der Musikanlage funktioniert für die Raumverhältnisse erstaunlich gut und ist durch die steile FIR-Trennung absolut nicht zu lokalisieren. Es wirkt bei beiden Anlagen wie aus einem Guss. Und vom Maximalpegel her sind beide Anlagen so dimensioniert, dass ich nie das Gefühl habe, da müsste noch mehr gehen. Vorher habe ich Angst um mein Gehör.

  17. #57
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    11

    Standard Angebot

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    Wenn du mir einen davon zuschickst mache ich dir eine Equalizer APO - Entzerrung dazu. Das kostet dich abgesehen von den Versandkosten gar nix und ich behaupte mal, daß du dich wundern wirst, was da noch geht.
    heyho Michael, vielen Dank für dein Angebot , Vielleicht komme ich darauf zurück.
    Vom einfachen Kuhschschwanz mit 0,47mH/6,8R wie auch aktiver Entzerrung habe ich mit dem kleinem LS schon noch einiges probiert. Letztlich bin ich aber wieder bei der Variante ohne Entzerrung gelandet.
    Was einen (mich) ansprechenden Klang ausmacht, das habe ich noch nicht herausbekommen. Wenn ich aber das Radio oder die Scheibe anschmeiße und schon die ersten Töne sprechen mich "emotional" an, dann bin ich auf dem richtigem Weg. Natürlich, andere können tiefer, mehr Pegel, spielen ultralinear, dennoch der kleine W3-2141 hat sich in mein Ohr gebrannt.
    Bei meinen letzten Stand LS habe ich gut ein Jahr gebraucht bis ich ähnlich angetan war. Anderseits habe ich erst kürzlich meine ganze "Bastelei" hinterfragt als ich einen Visaton Exiter EX60S auf eine auf Ohrhöhe aufgehangene 0,5qm Decken-Akustikplatte geklebt hatte.

  18. #58
    Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2014
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    73

    Standard

    Ich baue schon seit 6 Jahren an meinen Traumlautsprechern, dabei habe ich schon sehr viele Verbesserungen erzielen können, trotzdem meine ich, da geht noch was. Angekommen bin ich noch nicht, aber schon echt nah dran...
    Jetzt aktuell habe ich wieder einen großen Schritt realisieren können, da ich mir aus Russland Viawave Bändchen mitgebracht habe und diese verbaut.
    Ich höre jetzt jeden morgen nach dem Aufstehen erstmal Musik, das ist ein Hochton, wie ich ihn noch von keinem Bändchen gehört habe, der überhaupt nicht vergleichbar ist mit dem eines der unterschiedlichen AMT Varianten und der auch viel neutraler und "echter" klingt, als ich es von Kalotten oder Ringhochtöner kenne.
    Das vollkommene Fehlen von Eigenklang und das akustische Verschwinden der Lautsprecher im Raum beeindruckt mich. Ich würde sagen, das sind bisher die Lautsprecher, die am intensivsten Emotionen vermitteln können, von allen die ich gehört habe.
    Ein weiteres sehr angenehmes Detail ist, dass auch das leise Spielvermögen auf einem super Niveau gibt, richtig deutlich bei 30 - 40 dB(A) im Mittel, total angenehm.

    Grüße Tim


  19. #59
    Aktiv LS Bastler Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    497

    Standard

    Hallo Tim,

    Da hast Du eine schicke Verarbeitung realisiert. Klasse

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit Deinen Lautsprechern

    Viele Grüße
    Jens

  20. #60
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    809

    Standard

    @tim
    bin ja einer, der bändchen und flächenLS viel abgewinnen kann und sehr lange damit gehört hat und hört - und bin deshalb etwas verwundert über deine aussagen.
    sind mir etwas zu radikal, weil ich das so nicht kenne.
    aber ich kann ja nur aus der perspektive meiner erfahrungen einschätzen und aussagen machen.
    die von dir benannten viawave - das klingt trotzdem sehr interessant - kannst du da mehr darüber erzählen?
    gruß reinhard

    edit auf der homepage war ich grade - weißt du, ob die auch was dipoliges haben?

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0