» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    23

    Idee Änderung an Magnetfeldern durch zusätzliche Magnete

    Hallo zusammen,

    Um mir zu beantworten, was eine Montage von Lautsprecherchassis Rücken-an-Rücken ("Impulskompensiert") mit den Magnetfeldern im Inneren macht, habe ich das mal mit FEMM simuliert. Und weil es so schön war, gleich noch den Fall eines Kompensationsmagneten, wie er gerne Nachträglich angebracht wird, auch noch. Bitte sehr!

    Das Modell dazu ist SpeakerMotor.fem, ein Beispiel, das in FEMM 4.2 enthalten ist.

    Es kann sein, dass der mitsimulierte Spulenstrom beim 2. Cassis falsch herum ist, das ist mir erst später aufgefallen. Die Bilder sollen nur die Tendenz aufzeigen.

    Gruß,Sebastian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    466

    Standard

    Schöne Arbeit.

    Spannend wäre jetzt die Frage, ob sich die Feldmodulation bei Rücken an Rücken verwendeten Lautsprechern auch aufhebt...

  3. #3
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.774

    Standard

    Hi, Danke für den Beitrag, sehr anschaulich.
    Vor allem der Vergleich gleich und gegenpolig.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    158

    Standard

    Hallo Sebastian

    Sehr coole Sache, danke !
    Kannnst Du mit diesem FEMM Tool auch den Einfluss von Kurzschlussringen auf Wechselfelder simulieren ?

    Gruss

    Charles

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.954

    Standard

    Hallo Charles: Ja, kann FEMM
    http://www.femm.info/wiki/FAQ#anchor2

    Viele Grüße,
    Christoph

    EDIT: Sorry etwas vorschnell. Leider nicht zusammen mit Permanentmagneten:
    http://www.femm.info/wiki/FAQ#anchor7

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.229

    Standard

    Zitat Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
    Kannnst Du mit diesem FEMM Tool auch den Einfluss von Kurzschlussringen auf Wechselfelder simulieren?
    Moin,
    manchmal habe ich den Eindruck Neo hat doch Recht.
    Jrooß

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.954

    Standard

    Was' los Kalle? In der Matrix gefangen?

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.504

    Standard

    Jetzt stellt sich die Frage: ist SK Neo....?

    Viele Grüße,
    Michael

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    23

    Standard

    20190119_115221.jpg

    FEMM kann also nicht Wechselströme und Dauermagneten gleichzeitig. Bei KEF haben Sie wohl die Möglichkeit dazu. Das Bild ist aus einem sonst sehr informativem Infopapier von KEF: http://www.kef.com/uploads/files/THE...ath_200514.pdf

    Was soll das mit Neo? Kapier ich nicht, sorry.
    Gruß, Sebastian

  10. #10
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    873

    Standard

    Hmm,3,5% stärkeres Magnetfeld mit dem Zusatzmagnet ist ja kaum den Aufwand wert.... Ich hab früher mal mit dem FRS8/4 rumgespielt... Ausgangspunkt war Qes 1.07.. Mit Zusatzmagnet gings auf 0,80 runter, mit einem Rückschluß dazu auf 0,65..

    Also Bl um gut 28% erhöht ( Qes ~ 1/ (Bl)² ) .. Klar, soviel geht nur bei sehr schwachen "Motoren"..

    LG, Manfred.

    .

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    466

    Standard

    Rückschluss = so eine Stahlkappe, wie sie früher auf abgeschirmten Chassis war?

  12. #12
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    873

    Standard

    Magnet waren 4 Stück Dmr.20x5mm N33, "Rückschluß" eine 4mm dicke Scheibe St38 mit 70mm Durchmesser....

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    466

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    Magnet waren 4 Stück Dmr.20x5mm N33, "Rückschluß" eine 4mm dicke Scheibe St38 mit 70mm Durchmesser....
    Also Rückschluss auch nur über die Luft, also mindestens die Dicke des schon vorher vorhandenen Magneten.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0