» über uns

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Zeige Ergebnis 101 bis 108 von 108
  1. #101
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    555

    Standard

    Matthias, ich bin Hesse, kein Holländer! Und Frankfurts Rebic ist immerhin Vizeweltmeister, ich war also quasi länger bei der WM als die meisten hier...

    Sorry, zurück zum Thema:
    Christoph, sehr schönes Ding dass Du da gebaut hast. Auch ohne Video macht die Kiste ordentlich was her, alles sehr durchdacht und handwerklich toll umgesetzt!
    Was ich sehr interessant finde, ist, dass Du die Reckhorn PM weiterhin verwendest, ich habe sie ja nach Deinen Tests hier durch die Daytons ersetzt. Ich bin gespannt auf Deine Langzeiterfahrungen.

    Schönen Gruß,
    Lars

  2. #102
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von Köter Beitrag anzeigen
    vielen Dank für deine Mühe mit dem Video. Ich halte ja eigentlich gar nichts von diesen "Klangvideos" - aber bei deinem mache ich eine Ausnahme. Klasse gemacht und im Vergleich mit dem was man sonst so auf der Tube findet hast du das sehr professionell durchgezogen. Auch der Vergleich zum Vava Voom ist interessant - hört man doch sehr deutliche Unterschiede bei Bassperformance und Dynamik. Bühne etc. lassen sich natürlich nicht wirklich bewerten...
    Ja, so wirklich zufrieden bin ich dann doch nicht, weil ein paar Aspekte wirklich nicht darstellbar sind und einige Songs mit etwas Tuning an den Reglern noch eine Spur besser klingen könnten. Zudem hätte ich vielleicht Standort des Mikros und des Lautsprechers im Video live verändern sollen, um so einen besseren Eindruck der Raumwiedergabe bzw. der Interaktion mit dem Raum zu vermitteln.

    Das Video macht aber auch deutlich, was sich in einigen Hörtests in den letzten Tagen zeigte: Tonal ist es im oberen Stimmbereich etwas zu belegt bzw. defensiv abgestimmt (wobei der ungleichmäßig wirkende Höhenregler da auch mit reinspielt). Ich werde die Weiche nochmal leicht anpassen und ca. ein dB zwischen 2 und 6kHz drauf packen. Das ist zwar ein kritischer Bereich, aber ich habe am Smartphone-EQ die Pegelzunahme getestet. Bei 4 von 5 Songs klingt es so besser.

    Zudem habe ich die letzten Tage auch die Pegelgrenzen ausgelotet. Der Verstärkerkanal des Subs macht zuerst zu. Der TB spielt am Bluetooth-Amp auch ein wenig unter seinen Möglichkeiten. Am HiFi-Verstärker war nicht nur der Maximalpegel etwas höher, sondern der Bass im Grenzbereich auch kontrollierter. Das soll aber nicht als Kritik am Bluetooth-Amp verstanden werden. Es sind halt völlig unterschiedliche Leistungs- und Preisklassen. Für 23€ bin ich mehr als zufrieden (zumal sich das Dingen sonstige Schwächen komplett verkneift). Auch die Reckhorn-PM wird vom Bluetooth-Amp nicht an ihre Grenzen gebracht. Als Budget-Lösung habe ich bis jetzt nichts auszusetzen @LarsNL (wenn man mal von dem Problem mit Halterung der Schraube absieht). Um Längen besser als ein pfeifendes BR-Rohr ist sie auf jeden Fall. Für Projekte ohne Kompromisse würde ich aber immer zu einer PM mit Zentrierspinne greifen.

    Noch was zum Pegeln: Wenn der Sub am Ende ist, haben die Satelliten noch Reserven, sowohl verstärker- als auch lautsprecherseitig. Da die SB Acoustics bis 100Hz laufen und dort auch ganz gut drücken können, klingt es gar nicht so verkehrt, wenn man dann einfach nur noch den Pegel der Satelliten erhöht. Man holt so noch einige Dezibel (geschätzt 3-5dB) an Maximalpegel raus und verliert nur etwas Tiefbass. Tonal ist das aber noch gut anhörbar und macht halt mächtig Krach

    @Sven: Boomboxbattle bin ich natürlich dabei, aber ich brauch noch Gegnaz

    Griff ist jetzt auch drauf (zugegeben...Geschmackssache...aber ohne Griff geht bei einem mobilen Lautsprecher gar nicht und die Griff-Alternativen haben mir alle auch nicht gefallen):


    Gruß, Christoph

  3. #103
    Formerly known as olnima Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    Das Ding ist nach wie vor der Hammer, vor allem handwerklich, davor ziehe ich am meisten den Hut.
    Einzig die Chassis solltest Du noch flugs schützen, gerade bei einer mobilen Box ist da schneller mal was eingedrückt, als Du gucken kannst. Erstaunlich, was im Video da an Bass rausgepustet wird, den oberen Bereich habe ich zumindest im Video eher als "an der oberen Grenze" empfunden, aber das mag real im Raum und unter Winkeln kpl. anders aussehen. Gegnaz würdste schon kriegen, plane gerade eine mobilen "Trolley-Blaster" mit ca. 22 Ltr. Volumen ...

    Und sachma - muss Muttern ihre Handtasche jetzt unterm Arm tragen ???
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  4. #104
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Hallo Matthias,

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Erstaunlich, was im Video da an Bass rausgepustet wird, den oberen Bereich habe ich zumindest im Video eher als "an der oberen Grenze" empfunden, aber das mag real im Raum und unter Winkeln kpl. anders aussehen.
    Ja, ich weiß was du meinst und ich kann den Eindruck bestätigen. Viele Songs im Video klingen eher eine Spur zu silbrig. Unter Winkel wird das zwar weniger, aber die Tendenzen bleibt bestehen. Dieser Charakter kommt aber nicht von der Kalotte, sondern einfach vom Frequenzgang, der - wie auch in der Raummessung zu sehen - um 10Khz 1-2dB mehr macht. Das wiederum kommt von dem Höhenregler auf dem Board. Wenn der Regler auf "0" ist, fällt der Frequenzgang zu hohen Frequenzen leicht, aber linear ab. Im ersten Drittel des Regelbereichs werden dann nur die obersten Höhen angezogen, erst danach kommt der untere Hochton mit. Im Video steht der Regler halt meist auf ein Drittel.

    Auch um einen Gegenpol zum kräftigen Grundton zu haben (das wiederum ist einen Eigenheit des SB12PAC25) benutze ich den Höhenregler in der Praxis durchaus oft und auch gerne kräftig. Aber die Balance im Hochton fehlt so ein bisschen. Deswegen passe ich die Weiche auch nochmal leicht an und packe im unteren Hochton 1dB drauf. Ich werde das auch nochmal anhand von Messungen dokumentieren.

    Schönen Gruß, Christoph

    P.S. Was übrigens sehr gut funktioniert ist die Tonalität unter Winkel. Der Hochtöner strahlt schön breit und wegen der tiefen Trennung und der kleinen Mitteltonmembran gibt es keine Sprungstelle im Abstrahlverhalten. Abgesehen von den prinzipbedingten Kammfiltereffekten zwischen den beiden Kanäle ist das herrlich unkritisch.

    P.P.S. Ich habe an meinem Handy (LG G7) eine relativ aufwendige Audiosektion. Da gibt es auch eine DTS:X 3D Surround-Taste, die drei verschiedene Raumeffekte generiert. Am Kopfhörer war das für meine Ohren überflüssige Spielerei, am Bluetooth-Lautsprecher geht die Links-Rechts-Verstärkung aber richtig gut. Ohne die Tonalität zu ändern, wird das Klangbild erkennbar breiter und weiträumiger und hebt den Sound auf eine neue Klasse.
    Geändert von Christoph Gebhard (26.04.2019 um 12:28 Uhr)

  5. #105
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    1. Teilnehmer an einem Boomboxbattle ist damit Christoph¿

    Gruß von Sven
    Dann organisier mal

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...le-Sommer-2018
    Liebe Grüße Willi

  6. #106
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.744

    Standard

    Hallo Christoph,

    jetzt habe ich mir das Musikvideo in Ruhe über Kopfhörer angehört - bin mächtig beeindruckt, was die Kiste da leistet. Das hatte ich nicht erwartet...

    Viele Songs im Video klingen eher eine Spur zu silbrig.
    Das ist mir bei einzelnen Songs auch aufgefallen. Insbesondere bei Songs, die ich kenne und so einen Vergleich im Kopf habe.

    Auch um einen Gegenpol zum kräftigen Grundton zu haben (das wiederum ist einen Eigenheit des SB12PAC25) benutze ich den Höhenregler in der Praxis durchaus oft und auch gerne kräftig. Aber die Balance im Hochton fehlt so ein bisschen. Deswegen passe ich die Weiche auch nochmal leicht an und packe im unteren Hochton 1dB drauf. Ich werde das auch nochmal anhand von Messungen dokumentieren.
    Vielen Dank für die genaue Erklärung - falls Du einen der Songs danach noch einmal zum Vergleich aufnehmen könntest... Wäre sehr interessant, den gemessenen FR-Unterschied und den Höreindruck zu vergleichen.

    Danke nochmal für die super-ausführliche Dokumentation.

    Gruß,
    Christoph

  7. #107
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.126

    Standard

    Zitat Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die genaue Erklärung - falls Du einen der Songs danach noch einmal zum Vergleich aufnehmen könntest... Wäre sehr interessant, den gemessenen FR-Unterschied und den Höreindruck zu vergleichen.
    Ja, kann ich machen. Ich wollte auch mal versuchen in anderen Räumen Aufnahmen zu machen. Mal schauen.
    Welche Songs fändest du geeignet?

    Gruß, Christoph

  8. #108
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.744

    Standard

    Hallo Christoph

    Ja, kann ich machen. Ich wollte auch mal versuchen in anderen Räumen Aufnahmen zu machen. Mal schauen.
    Vielen Dank - das ist sehr nett!

    Welche Songs fändest du geeignet?
    Na ja, für mich persönlich sind das aus der Liste
    - die Songs die ich kenne, bzw.
    - Songs mit analogen Instrumenten und mit Stimmen, deren Klang ich halbwegs einschätzen kann, oder
    - Songs, die so aufgenomen sind, dass sie im kritischen Frequenzbereich nerven.

    Die letzte Kategorie bedient für mich der Chaka Khan-Song.

    Zu den anderen Kategorien Dire Straits (Snare-Sound), Mighty Mo Rogers und Steve Way Vaughan für Instrumente/Stimme.

    Das ist sicher nicht die allgemeingültig beste Liste, um die FR-Anpassung und den Raum zu beurteilen, die funktionieren halt für mich aus den genannten Gründen ganz gut.

    Falls Du zu den neuen Aufnahmen kommst - kannst Du das Mikro bei einem Song mal horizontal bewegen?

    Grüße,
    Christoph

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0