» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.120

    Standard Chromecast Audio Multiroom

    Chromecast habe ich ja schon eine ganze Weile. Jetzt habe ich entdeckt, das wohl seit Oktober 2018 von Google auch Multiroom unterstützt wird. Bist jetzt hab ich nur einen Empfänger am AVR. Jetzt habe ich mir gleich mal einen Chromecast Audio dazu bestellt. Die Beschreibung liesst sich gut. Eigentlich sollte das problemlos funktionieren. Aber mir ist noch nicht so klar ob das nur mit der 3. Generation funktioniert oder auch für die älteren Empfänger. Und klappt das auch, wenn man einen reinen Audioempfänger mit einem HDMI Empfänger benutzt ...(wegen grösserer Latenz)? Dann wäre das jedenfalls wohl eine echt preiswerte Sonos Alternative.

    Hat schon jemand praktische Erfahrungen mit Chromecast Multiroom und kann berichten?
    Herzliche Gruesse
    Michael

  2. #2
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hat hier keiner Interesse an Mutliroom?

    Dann muss ich mir die Fragen halt selbst beantworten ........

    Zunächstmal gibt es hier schon eine ganz informative Diskussion um das Thema ....ohne Focus auf Multiroom.
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-158-6492.html

    Ich habe meinen Chromecast Audio inzwischen bekommen (27 Euro). Alles wird am besten über die Android App "Google Home" installiert. Geht flott und fast automatisch von der Hand. Man richtet dann praktischer Weise sein "Zuhause" ein und gibt an in welchen Zimmern die Lautsprecher stehen (Dient der eigenen Orientierung).

    Hier gibt es eine ganz nette Anleitung, wie man Multiroom einrichtet.
    https://stadt-bremerhaven.de/multiro...le-chromecast/

    Im Prinzip packt man Lautsprecher in Gruppen .... und dann tauchen zu den einzelnen Lautsprecher die Gruppen als Streaminggeräte auf. Für jeden Lautsprecher (ein Stereo-Paar) gibt es in der App separate die Möglichkeit die Lautstärke, Höhen und Tiefen und eine Zeitverzögerung einzustellen. Also alles kinderleicht und funktioniert ohne Haken und Ösen.

    Das funktioneirt auch für den alten Chromecast Stick 2 und auch in Kombination mit Chromecast Audio.

    Eine wichtige Sache gibt es noch für den Chromecast Audio. Der hat als Ausgang eine Kombibuchse für analog und optisches/digital. Am analogen Ausgang kommt defaultmässig eine hörbare Kompression für schlechte Lautsprecher zur Anwendung. Diese Kompression muss man in der Google Home App für jeden Chromecast Audio Stick seperat abstellen ...etwas versteckt.

    Damit dürfte Chromecast Audio die mit Abstand preiswerteste Mulitroom Lösung sein ..... und das ganze funktioniert echt super und dürfte auch höchsten Qualitätsansprüchen genügen.

    Eine Sache geht nicht .... oder ich bin zu blöd.... ein Video am Handy schauen und nur den Ton an Chromecast Audio schicken. Vom PC geht das über den Chromebrowser .. der kann streamen an Chromecast ... beim CC-Audio halt nur den Ton und das Bild geht weiter über den PC. Es gibt auch die Software "Audio Caster" ....kann angebliche den gesamten Ton vom PC an Chromecast streamen .....funktioniert bei mir aber noch ziemlich schlecht.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  3. #3
    ...ist voll im Stress... Benutzerbild von bAD kARMA
    Registriert seit
    12.05.2012
    Ort
    Neuenstadt
    Beiträge
    432

    Standard

    Hi,

    ich habe meiner Mutter den CC Audio in der Küche installiert, nachdem der Radioteil des Küchenradios nicht mehr wollte. Laut Giga kann man Youtube-Audio so auf den CC Audio schicken:

    https://www.giga.de/downloads/youtube-fur-android/tipps/youtube-ueber-chromecast-audio-streamen-so-gehts/

    Steht etwas weiter unten und ich habe es noch nicht ausprobiert. Meine Aufgabe kommende Woche wird es sein, das Bild eines CC Ultra auf den Fernseher und den Ton auf die Bluetooth Kopfhörer zu kriegen. Eine Anleitung habe ich schon, das Gerät ist im Zulauf.

    Gruß
    Sven
    Grüßle Sven
    Hört "And I raise my head and stare into the eyes of a stranger" mit seinen DOBs

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo,
    ich habe über die Jahre verschiedene Streaming Clients ausprobiert, zuerst den Airport Express, dann UPNP Clients von Philips, NP1100, von Medion, dann mehrere Chromcasts, FireTV Sticks, Smartphones etc. Dazu muss ich sagen, dass ich nur Musik lokal von meinem NAS streame, keine Musik aus dem Internet.
    Zuletzt war ich kurz davor, alles auf die Chromecasts umzustellen. Davon abgebracht hat mich ein Erlebnis bei der Umstellung von unserem DSL Anbieter und einem Router-Wechsel: Zuerst hatte ich den Router gewechselt und das WLAN exakt wie zuvor konfiguriert. Alle Geräte, auch die Chromecasts, haben sich dementsprechend wie erwartet gleich mit dem neuen Router verbunden. Die Chromecasts waren im Gegensatz zu den anderen Clients im Netzwerk lediglich sichtbar, aber: kein Streaming möglich. Kein Control Point hat die in der Client Liste gehabt. Zu dem Zeitpunkt war die neue DSL Verbindung noch nicht geschaltet. Erst ab dem Zeitpunkt, an dem mit der neuen DSL Leitung wieder Internet zur Verfügung stand konnte an die Chromecasts gestreamt werden. Für mich sieht das so aus, dass die Chromecasts erstmal nach Hause telefonieren müssen, ansonsten nicht funktionieren. Angesichts des niedrigen Preises mag man das Risiko, dass die irgendwann nicht mehr universell nutzbar sind akzeptieren, eine ideale Lösung sind diese damit für mich nicht mehr.

    Beste Grüße
    -Knut

  5. #5
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von bAD kARMA Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank ..... Geht tatsächlich ....nur die Anleitung ist veraltet. Jetzt ist es das Icon ganz unten in Google Home -> Konto ..... und dann Gerät spiegeln. Funktioniert, allerdings ist da ein ziemliches Delay drin. Deswegen tut es Ton vom Video abspielen auch nur bedingt (nicht wirklich nutzbar).

    Zitat Zitat von knut_t Beitrag anzeigen
    Für mich sieht das so aus, dass die Chromecasts erstmal nach Hause telefonieren müssen, ansonsten nicht funktionieren. Angesichts des niedrigen Preises mag man das Risiko, dass die irgendwann nicht mehr universell nutzbar sind akzeptieren, eine ideale Lösung sind diese damit für mich nicht mehr.
    Ja, das müssen sie schon deswegen, weil die Chromecast Konfiguration Deinem Konto zugeordnet wird. Sprich ...ohne Google funktioniert Chromecast nicht. Sollte Google verschwinden (überschaubares Risko ...... in absehbarer Zeit) sind die Sticks wertlos. ...... Und bei der Konfiguration und Benutzung gibts Du natürlich Daten preis. Das macht Google immer sehr schön ...... ich geb Dir was und Du gibts mir dafür Deine Daten .....alles natürlich freiwillig .... aber ohne "freiwillig Freigabe" geht es leider, leider nicht ..... das ist das Geschäftmodell.
    Herzliche Gruesse
    Michael

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0