» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    573

    Standard Troll-CB - 140 Liter geschlossenes Bass-Abteil

    Hallo,

    zum Jahresabschluss ein geschlossenes Gehäuse mit 15'' Subwoofer.
    Schnarch... das ist total langweilig, nicht verzweifeln, ein paar spezielle Anforderungen machen es ein wenig interessanter

    Das Bass-Abteil soll in Zukunft als Basis für verschiedene Aufsätze/Satelliten dienen. Daher ist dies nicht mehr als eine Chassis-Vorstellung im Gehäuse.

    Ziel war ein geschlossener Lautsprecher welcher
    - geschlossen ohne weitere Maßnahmen (Linkwitz-Transform,...) ein f3 um 30Hz zeigt
    - der Wirkungsgrad um 40Hz noch über 84dB liegt (in unendl. SW)
    - auch bei hohem Pegel bis in den Tiefbass kaum harmonische Verzerrungen (insbesondere K3) aufweist
    - ein Pegel über 105dB (1 m) um 40Hz (in unendl. SW) möglich ist ohne Xmax zu überschreiten

    Zum Einsatz kommt ein Dayton RSS390HF-4 Subwoofer. Eines von ganz wenigen Chassis, das meinen Anforderungen theoretisch entsprochen hat. Auf die genaue Bezeichnung achten, die HO-Version ist für den BR-Einsatz ausgelegt, die HF-Version mehr für CB.
    Troll-Base_02.jpg


    1. Gehäuse
    Kurz, sechs Bretter zu 140 Liter Volumen verleimen. Da der Chassis-Korb 10mm stark ist und versenkt werden sollte, wurde die Front mit Multiplex aufgedoppelt.

    Skizze Gehäuse ohne Aufdoppelung
    Troll-CB_Skizze.jpg

    In der Skizze ist nur eine von zwei Verstrebungen eingezeichnet (diese kann, fürs gute Gewissen, gerne auch hochkant und mit der zweiten Verstrebung verleimt werden).
    Die zweite Verstrebung wird ebenfalls etwa mittig angebracht, so dass das Chassis nicht beeinträchtigt wird.

    2. Bedämpfung
    Bis zum unteren Rand des Chassis-Ausschnitt wurde Stopfhanf (war nach der Kernsanierung des Hauses übrig) eingebracht und mittels Pollenvlies zum Chassis hin abgedichtet.
    Lasst euch vom ersten Bild nicht verwirren, ursprünglich sollte der Tieftöner auf die breite Seite (wegen "besserem" baffle step), war mir dann aber doch zu mächtig.
    Troll-Base_Bedaempfung.jpg

    An die Seiten kamen dann noch 3cm dicke Hanfmatten (Sanierungsreste), welche mit Polyestervlies abgedichtet wurden. An das zweite Seitenteil (ohne Bedämpfung verleimt) wurde später von innen noch Filzmatte geklebt - am Bild rechts zu erkennen.
    Troll-Base_Bedaempfung_2.jpg

    Damit am Chassis-Ausschnitt garantiert kein Staub-Übertritt stattfindet wurde der Rand zu den Hanfmatten mit Klebeband abgedichtet.
    Troll-Base_Bedaempfung_3.jpg

    Vor dem Einsetzen des Chassis wurde der verbleibende Raum noch zu 2/3 locker mit Polyestervlies gefüllt.



    3. Impedanz-Vergleich Freiluftmessung zu Troll-CB
    Die Freiluftmessung ist gelb dargestellt, grün die CB
    RSS390HF4_BaseA_Vergleich_Impedanz_Freiluft.jpg
    Bis auf eine kleine Störung um 174Hz (hat sich da die Freiluft-Störung um ein paar Hz verschoben?), gibt es nichts zu meckern.


    4. Impedanz Troll-CB
    Die Resonanzfrequenz des eingebauten Chassis liegt mit 29,5Hz sogar unterhalb des erwarteten Wertes.
    RSS390HF4_BaseA_Impedanz.jpg

    5. Frequenzgang Troll-CB
    Der FG wurde unterhalb von 250Hz im Nahfeld gemessen und angefügt. Für möglichst realistische Ergebnisse wurde nicht mittig, sondern auf Höhe des oberen Sickenrand gemessen.
    RSS390HF4_BaseA_d100cm_h100cm_FG-deg0.jpg
    Bis 800Hz ist der FG nahezu perfekt und f3 liegt mit rund 31Hz sehr nahe an den Vorgaben.

    6. Ausschwingverhalten Troll-CB
    Das Wasserfalldiagramm zeigt das Ausschwingen ohne Gate in 30cm Entfernung.
    RSS390HF4_BaseA_CSD_small.jpg
    Finde das geht bis 800Hz völlig in Ordnung (sogar deutlich besser als erwartet)

    7. Klirrverhalten Troll-CB
    Die Pegelangaben bitte nicht zu genau nehmen (kann auch 1-2dB von der Realität abweichen). Gemessen wurde in 30cm Entfernung.

    Bei 86dB Schalldruck
    RSS390HF4_BaseA_d31cm_Klirr-86dB.jpg

    Bei 100dB Schalldruck
    RSS390HF4_BaseA_d31cm_Klirr-100dB.jpg

    Bei 106dB Schalldruck
    RSS390HF4_BaseA_d31cm_Klirr-106dB.jpg

    Bei rund 106dB bis unter 40Hz nur um 1% K2 und K3, denke damit kann ich leben

    8. Weichenschaltung Troll-CB mit LR12dB@300Hz
    Das Bass-Abteil zeigt sich sehr gutmütig in der Beschaltung. Ein Tiefpass LR 2. Ordnung bei 300Hz lässt sich einfach realisieren:
    Troll-Base_LR12dB@300Hz_b.jpg

    Die zugehörige Messung zeigt das in der Simu vorhergesagte Verhalten. Die gefensterte Messung ist türkis, die mit 1/1 Glättung erstellte Raummessung ist orange.
    RSS390HF_deg0_LR12dB@300Hz.jpg

    Schaut man sich das ungefensterte Frequenzgangspektrum an, zeigen sich die Resonanzen bei 1,8 und 5 kHz noch recht deutlich. Eventuell muss da noch nachgebessert werden.
    RSS390HF_deg0_FR_LR12dB@300Hz.jpg


    Gruß Armin
    Geändert von ctrl (02.01.2019 um 14:30 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Swansteini
    Registriert seit
    17.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    692

    Standard

    Schön dokumentiert! :-).

    Schade das der Dayton doch nicht zweiwegtauglich ist...wäre auf jedenfall auch eine "Dicke" Kiste geworden :-D.

    Gruß Swany.

  3. #3
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.781

    Standard

    Hallo Armin,
    Gratulation zu diesem universellen gelungenen Ansatz.
    Mit einem Celestion AIX oder einem Manger MSW ließen sich sehr wohl interessante Zweiwegeriche zusammenstellen.
    Die neuen Dämmstoffe sind schon sehr interessant. Hanfsound konnte ja leider nicht überleben.
    Als "Stopf"dämmung will jetzt mal dies hier versuchen.
    https://www.schaumstofflager.de/225-...na4102-b1.html
    Ich bin gespannt wie es TROLLig weitergeht.
    Gruß Kalle .... der in dieser Volumenklasse eher was archaisches plant

  4. #4
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.452

    Standard

    Zitat Zitat von Swansteini Beitrag anzeigen
    Schön dokumentiert! :-).

    Schade das der Dayton doch nicht zweiwegtauglich ist...wäre auf jedenfall auch eine "Dicke" Kiste geworden :-D.

    Gruß Swany.
    Mit einem dicken 2" würde es evtl. sogar gehen (z.B. dem BMS Koax) an einem JBL 2380A oder Limmer 033

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    573

    Standard

    Hallo,

    Schade das der Dayton doch nicht zweiwegtauglich ist...
    Oops, hatte ich ganz vergessen zu dokumentieren...

    9. Weichenschaltung Troll-CB mit LR24dB@1100Hz

    Um einen Eindruck zu bekommen wie hoch der RSS390HF-4 getrennt werden kann, wurde schnell ein Provisorium mit dem XT1464 Horn erstellt.

    Passive Trennung macht hier natürlich nicht mehr viel Sinn, da für eine saubere Phasenlage das Horn rund 20cm über die Schallwand stehen muss und dadurch das (vertikale) Abstrahlverhalten völlig im Eimer ist - aktiv ist das durch setzen eines Delay für den TT kein Problem und das Horn kann bündig mit der SW verbaut werden.
    Troll-CB_XT1464.jpg

    Da ich derzeit nur passiv kann, muss dies für eine erste Begutachtung reichen.

    Die Übernahme sieht auf Höhe des Horn gemessen in einer ersten Version nicht ganz übel aus:
    Troll_v101_deg0_FG.jpg
    Der Baffle-Step müsste noch über Hör-Tests angepasst werden, soll hier aber nicht näher betrachtet werden. Bei der passiven Beschaltung kamen zwei Saugkreise zum Einsatz, welche nach etwas herumspielen folgendes ergaben:
    RSS390HF_deg0_Crossover_LR24dB@1100Hz.jpg
    Da scheint soweit alles in Ordnung zu sein. Betrachtet man sich aber die Messungen des gefensterten/ungefensterten FG der Schaltung, sieht es weniger schön aus:
    Troll-Base_LR24dB@1000Hz_deg0_FG.jpg Troll-Base_LR24dB@1000Hz_deg0_FG-ungefenstert.jpg
    Die Resonanzen werden nicht sauber abgefangen.
    Könnte mir vorstellen, dass dies aktiv gut lösbar ist. Bei einem passiven Ansatz sollte man wohl eher bei 800Hz trennen - vielleicht klappt es auch mit höher Trennung wenn man sich mit den Saugkreisen etwas mehr auseinander setzt.
    So muss man sagen, dass die Störungen klar hörbar sind.

    Das Abkling-Verhalten der oben gezeigten Kombination RSS390HF/XT1464 sieht, bis auf die nicht sauber erlegten Resonanzen, vielversprechend aus:
    Troll_v101_deg0_CSD_small.jpg
    Falls die Resonanzen unterdrückt werden können, spräche nichts gegen eine Trennung bei 1000Hz - außer vielleicht der ganz leicht erhöhte K3 um 1kHz (siehe Post#1), wer dies vermeiden möchte sollte nur bis 800Hz gehen.
    Das restliche Abklingverhalten sieht in meinen Augen gut aus.

    Vielleicht können zum Abkling-Verhalten des 15'' Chassis andere Forenmitglieder mit mehr Erfahrung in der Bewertung von "großen" Chassis etwas dazu sagen. Ohne die schlecht abgefangenen Resonanzen sieht es für mich im Vergleich zu 6'' Chassis nicht schlechter aus.

    Gruß Armin
    Geändert von ctrl (31.12.2018 um 12:18 Uhr)

  6. #6
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Hi Armin,

    sehr schönes Projekt und super dokumentiert

    Sind die von dir erwähnten Resonanzen von der Membran oder vom Gehäuse (kann die Bilder grad nicht in groß ansehen)?
    VG Michi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    573

    Standard

    Hallo,

    Sind die von dir erwähnten Resonanzen von der Membran oder vom Gehäuse
    Aufbrechen der Membran.

    Als "Stopf"dämmung will jetzt mal dies hier versuchen.
    https://www.schaumstofflager.de/225-...na4102-b1.html
    Die Basotect-Flocken könnten gerade für BR interessant sein, da sie den Mitteltonmüll schlucken werden, Frequenzen unter 200Hz aber kaum beeinträchtigen.
    Möchte hier auf die systematische Untersuchung von Bedämpfungsmaterial durch Christoph verweisen.

    Gruß Armin

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.781

    Standard

    Zitat Zitat von ctrl Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den Link!
    Die hiesige Suchmaschine ist immer noch unterirdisch, vorher hat die Suche nach Basotect absolut nichts ausgespückt.
    Jrooß

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0