» über uns

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 69
  1. #41
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Shark774 Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass mir 2x125W zu wenig sind. Ich würde vermutlich mit vier Tieftönern arbeiten. Jeweils zwei davon an einer Endstufe. Und da ich Cb bauen würde und das Gehäuse nicht das größte wird, hätte ich gerne noch ein bisschen Leistungsreserve zum entzerren.
    Uff und da sind 450 Watt an 4 Ohm zu wenig (125ASX2 im Brückenmodus) ?

    BG, Peter

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Wastler Beitrag anzeigen
    Uff und da sind 450 Watt an 4 Ohm zu wenig (125ASX2 im Brückenmodus) ?

    BG, Peter
    Nein, 450 Watt würden ausreichen. Aber sechs solche Endstufen wären vermutlich ein bisschen viel, um es in einen Lautsprecher zu packen. Wenn ich natürlich jeweils 2 TT an einen Kanal hänge, dann bräuchte ich nur zwei Endstufen für die vier TTs und noch mal ein bis zwei Endstufen für MT und HT. Das klingt realistischer. Gibt es denn noch irgendwelche anderen Endstufen mit integrierten Netzteilen, die man auch als Privatperson kaufen kann? Ich finde nicht mal die Anaview Endstufen. Bei Strassacker gibt es zwar ein paar, aber auch eher nur welche mit zu wenig Leistung.
    Mich würde mich gerne auf einen Hersteller festlegen, um ein sinnvolles Konzept für die Aktivelektronik zu finden und auch in weiteren Projekten genau so wieder nutzen zu können.

  3. #43
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    208

    Standard

    Außer den Hypex UCD Modulen und den bekannten Chip-Amps wüsste ich keine Alternative. Alle anderen Hersteller vertreiben nur an OEM, soweit ich weiss....
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten

  4. #44
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.161

    Standard

    Zitat Zitat von Shark774 Beitrag anzeigen
    Gibt es denn noch irgendwelche anderen Endstufen mit integrierten Netzteilen, die man auch als Privatperson kaufen kann?.
    Moin,
    sorry, aber was du da vorhast ist etwas sehr .... öh seltsam. Ein großes Problem bei Aktivlautsprechern ist die Masseführung, Hier einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten ist nicht ganz ohne. Wenn du Endstufen mit eigenen SNT-Netzteilen verwenden willst, so 4 bis 6 sollten es deiner Meinung nach schon sein, machst du ein Problemfass ohne Boden auf.
    Auch scheinen mir deine Leistungsansprüche sehr exotisch zu sein.
    Eine funktionierende AB Lösung findest du hier bei der Entwicklung von 2Pi, ansonsten würde ich ein großes symmetrisches Netzteil, gerne auch analog, oder zwei SNT-von Meanwell und eine Reihe von UcD 180HG für Mittel- und Hochton gerne mit HxR nehmen und alles auf eine Alurückwand montieren.
    Das ist bewährt und funktioniert sicher.

    Jrooß Kalle

  5. #45
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.811

    Standard

    Da bin ich ausdrücklich bei Kalle. Wobei ich sagen muss, dass ich in dieser Konfiguration keine Probleme mit Brummen oder Rauschen habe: Hypex AS2.100 mit "analogem" Netzteil und für den 3. Weg am unsymmetrischen Sub-Out des Hypex ein IcePower Modul mit onboard SNT:


  6. #46
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Das es problematisch wird ist mir klar und das habe ich schon befürchtet. Aber eins nach dem anderen. Erst mal ist ja die Beschaffung interessant. Anscheinend scheitert es schon daran. Warum die leistungsansprüche exotisch sind verstehe ich nicht ganz. Die 125ASX liefert an 8 Ohm 2x68W. Das ist mir zu wenig, um einen TT im Bassbereich zu entzerren. Im Brückenbetrieb würde sie natürlich reichen. Dann kann ich die Tieftöner aber nicht mehr unterschiedlich ansteuern (was evtl. Auch nicht nötig ist). Interessant wäre für mich auch ein Plate Amp. das wäre eine bequeme Lösung. Allerdings gibt es mit 4 Kanälen nur den Audaphon am freien Markt, wenn ich das richtig sehe. Der Fa 503 wäre auch interessant, wobei da dann Mittel- und Hochtöner passiv zueinander getrennt werden müssten und zusammen „nur“ 100 Watt zur Verfügung hätten, was allerdings vermutlich auch locker reicht.

  7. #47
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Shark774 Beitrag anzeigen
    Die 125ASX liefert an 8 Ohm 2x68W. Das ist mir zu wenig, um einen TT im Bassbereich zu entzerren.
    Kii Audio verbaut jeweils 3 NC 252MP OEM was wohl mehr in der Philosophie konsequent gleiche Endstufen zu betreiben liegen dürfte.
    Was hindert dich daran im Tiefton 4 Ohm Chassis zu verwenden, dann reichen die ICEpower 125ASX2 allemal.
    Ich kann dir sagen, dass die Hypex-NCore-Module nicht billig, allerdings mit das Beste auf dem Markt sind, wir setzen sie selber ein, der private Kunde kann sie ja in den Fusion Plate-Amps kaufen.
    Ein paar Produkte müssen den Professionellen vorbehalten sein.

    Die Kii Three ist für große Räume meines Erachtens zu schwach, selbst die BXT geht kaum an die 105 dB (long term), was selbst für sehr große Räume ausreichen ist, da wird es dann aber eine richtige Materialschlacht.

    BG, Peter

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Am schlausten wäre es für mich vermutlich wirklich, einen Plate Amp von Hypex zu nehmen, da das die einfachste Lösung wäre. Oder aber eine Lösung, weche DSP, Vor- und Endverstärker in einem Gehäuse vereint, wie z.B. von Sitronik angeboten. Letzteres hätte auch den Charme, dass man unkomplizierter die Lautsprecher tauschen könnte, ohne etwas zerlegen zu müssen. Beide Ansätze haben nur leider das gleiche Problem: Ich hätte gerne vier Kanäle pro Seite und das wird so nicht angeboten. Bei den Hypex Modulen stört es mich zusätzlich tatsächlich etwas, dass nicht drei identische Verstärkerkanäle zur Verfügung stehen.

  9. #49
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Shark774 Beitrag anzeigen
    Bei den Hypex Modulen stört es mich zusätzlich tatsächlich etwas, dass nicht drei identische Verstärkerkanäle zur Verfügung stehen.
    ... die auch keiner braucht, was nutzen 250 Watt im Hochton, die dann anschließend heruntergeregelt werden?

    Du musst auch dringend beim DSP berücksichtigen, dass dieses über ausreichend biquads für jeden Kanal verfügt, ansonsten wirst du dich schwer tun mit der vollaktiven Entzerrung.
    Bei miniDSP kommt man da schnell an die Grenze, Sitronik (auch verbaut im Audafon) haben meines Wissens nur 6 je Kanal davon, weshalb ich diese verworfen habe, da lässt sich keine vernünftige 3-Wege-Box vollaktiv abstimmen, da insbesondere oftmals der Mittentöner immensen Entzerrungsbedarf hat (bei uns 12 biquads um einen Scan Speak 15M/4524G00 in den Griff zu bekommen).

    An diesen Unterschieden sieht man, dass Hypex in erster Linie Studio-Monitor-Hersteller beliefert, wesshalb u.A. die Komponenten auch Pros vorbehalten sind. Die Produkte sind erste Sahne.

    BG, Peter

    PS: ich kam sehr spät auf DSP, heute will ich es teilweise nicht mehr missen bzw. wären einige Produkte nicht realisierbar.

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    In Kombination mit den Hypex Modulen hab ich ja das Problem, dass ich Mitteltöner und Hochtöner mit dem dritten Kanal ansteuern muss und diese zueinander passiv trennen muss. Deshalb stört es mich, dass der dritte Kanal leistungstechnisch nicht den ersten beiden entspricht. Nur für einen HT braucht man diese Leistung natürlich nicht. Vermutlich sind für Mittel- und Hochtöner kombiniert die 100 Watt immer noch genug, aber es stört mich. Das sind dann in Kombination mit der „nur“ teilaktiven Lösung schon zwei Kompromisse, die ich beim Hypex Modul eingehen müsste. Und bei Audaphon scheitert es am DSP. Sitronik ist deswegen eigentlich auch raus. Was ich brauche/gerne hätte gibt es vermutlich schlicht und ergreifend nicht.

  11. #51
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    Zitat Zitat von Shark774 Beitrag anzeigen
    Was ich brauche/gerne hätte gibt es vermutlich schlicht und ergreifend nicht.
    doch, aber vermutlich nicht im angedachten Budget. Du könntest ja die Hypex Plate-Amps auschlachten, dann produzierst du aber viel teuren Lagerbestand, der allerdings leicht verkäuflich sein dürfte.

    BG, Peter

  12. #52
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Was wäre denn zum Beispiel etwas passendes? Budgettechnisch bin ich flexibel.

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    wenn es den N-Core sein soll (ist auch meine bevorzugte AMP Lösung ) und nicht unbedingt DIY :

    https://www.audiophonics.fr/en/power...m-p-12844.html

    https://www.audiophonics.fr/en/power...m-p-12756.html

    https://www.audiophonics.fr/en/power...m-p-13693.html

    Ziemliche kompakte Lösung, die letze Variante setzte ich auch gerade als MT & HT AMP ein ...

    Grüße Dirk

  14. #54
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Das sind zwar super Teile zu einem sehr guten Preis, im Idealfall suche ich ja aber nach einer All in One Lösung, sprich: DSP und 8 Amps in einem Gerät. Oder halt ein Plate Amp mit DSP und vier identischen Verstärkerkanälen.
    Als Pre Amp würde ich entweder einen Cambridge 851N oder einen Edge NQ, bzw. für ein kleineres Setup einen Bluesound Node 2i nehmen, wobei ich bei dem mit der Lautstärkeregelung nicht sicher bin.
    Interessant sind die Audiophonics aber trotzdem. Falls all in one nichts wird, könnte das eine Alternative sein.

  15. #55
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.811

    Standard

    Hey Shark,

    darf ich mal fragen was für einen Gurkentweeter möchtest Du denn einsetzen, für den Du mehr als 100W brauchst?!


  16. #56
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Ok, noch mal 😅 ich brauche vier Wege oder auf drei wegen mehr als 100W, da an keinem der drei Wege nur ein HT laufen würde. Wenn es ein vier Wege Modul gibt, bei dem ein Weg nur 100 Watt hat und die anderen mehr, dann ist das ok.

  17. #57
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

  18. #58
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Davon vier Stück wären interessant. Und als DSP könnte ich evtl. Den FreeDSP Aurora nutzen.
    Geändert von Shark774 (18.05.2019 um 13:55 Uhr)

  19. #59
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    451

    Standard

    und alternativ blieben die 125ASX2 und die Chassis als 4 Öhmer

  20. #60
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    Ja, das könnte man sich überlegen, bzw. einfach beides ausprobieren. Ich werde mich mal nach Threads und Anleitungen umsehen, wie man die Module zum laufen bringt. Falls ich doch noch an NCore Module komme, würde ich die aber vermutlich bevorzugen.
    Es ist wie gesagt nur die Frage, ob ich das in Kombination mit z.B. dem FreeDSP Aurora zum laufen bekomme.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0