» über uns

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 41

Thema: Dynavox AMT-1

  1. #21
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zum Schluss noch eine Frage zur Simulation mit Boxsim. Boxsim fordert die Eingabe der TSP. Für AMT werden jedoch keine TSP angegeben. Wie kann man sich dabei helfen?

    Gruß
    wolfgang

  2. #22
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    107

    Standard

    Schalldruckfrequenzgang und Impedanzfrequenzfrequenzgang jeweils mit Phase importieren und gut is.....

    Gruß
    kboe

  3. #23
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo kboe,
    ich muss mir dann allerdings für die TSP irgendwelche Traumwerte ausdenken, da Boxsim sonst keine Simu ausführt. Wenn die TSP bei Null belassen werden, zeigt Boxsim einen Fehler an.

    Gruß
    Wolfgang

  4. #24
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    ich muss zugeben, dass ich das schon länger nicht gemacht hab....
    Hast du auf "hinten geschlossen, Hochtöner" eingestellt?
    Außerdem gibts doch auch die Möglichkeit, aus den Messwerten Parameter berechnen zu lassen?

    Oder ich hab einfach einen Hochtöner aus der Datenbank geladen und die Messwerte drübergspielt. Da bleiben dann die TSP erhalten....

    Es ist jedenfalls nicht vorgesehen, dass ein User Chassisdaten erstellt. Das ist Visaton vorbehalten.

    Gruß
    kboe

  5. #25
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.613

    Standard

    Im Boxsim habe ich für den AMT den Visaton Elektrostaten ausgewählt, und bei dem die IMP/Frequenz importiert. Der kommt ja von der Fläche grob hin.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  6. #26
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Olaf,
    ich habe das bisher auch immer so gemacht. Da die Sache nicht ganz korrekt ist, lag bei mir die Vermutung nahe, dass es noch einen anderen Weg geben müsste. Anscheinend ist dem nicht so.

    Gruß
    Wolfgang

  7. #27
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen

    Es ist jedenfalls nicht vorgesehen, dass ein User Chassisdaten erstellt. Das ist Visaton vorbehalten.

    Gruß
    kboe
    Nun stellt Visaton aber keine AMT her und Boxsim ist durch seine Importfunktion auch für Chassis anderer Hersteller zu nutzen. So gesehen würde Visaton durch die nicht gewollte Eingabe von AMT Daten einen großen Teil der User verprellen.

    Gruß
    Wolfgang

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    314

    Standard

    Warum misst Du die denn nicht selber. Hast doch Clio wie ich sehe. Einfach nur die erste Messung der TSP machen - da bekommst Du schon die wichtigsten Daten. Auf die Daten der zweiten Messung wie z.B. Vas kannst Du getrost verzichten oder willst du dem Hochtöner ein Bassreflexgehäuse verpassen. Boxsim benötigt die Gütewerte um das Verhalten bei der Reso zu simulieren. Die bekommst du mit der ersten Messung.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  9. #29
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Frank,
    das habe ich doch gemacht. Die Werte sind allerdings dermaßen eigenartig, dass ich diese angezweifelt habe.
    Messergebnis:
    Qms - 0,0548
    Qes - 0,3372
    Qts - 0,0471

    Unser gemeinsamer Freund Timmermanns hat über den ähnlichen AMT50 von Omnes einen Testbericht geschrieben. Wörtlich kannst Du in der HH, Heft 6/2017 unter den TSP Daten lesen: "nicht messbar". Ich denke Herr Timmermanns hätte die Werte gemessen, wenn das möglich gewesen wäre.

    Gruß
    Wolfgang

  10. #30
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Frank,
    mir fällt da noch etwas ein. Die Resonanzfrequenz dieses AMT musst Du eher ahnen als diese zu messen. Schau Dir mal den Impedanzschrieb an.
    Imp. HT, fein.gif

    Clio wirft mir dazu 2100 Hz aus.

    Gruß
    Wolfgang

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    314

    Standard

    Wenn man nichts vernünftiges messen kann kann man auch nichts eingeben. Ich werde auch ständig nach TSP von Monacor Hochtönern gefragt die in Boxsim simuliert werden sollen. Da sollte meiner Meinung nach schnellstens ein Häkchen gesetzt werden können ob diese vorhanden sind oder nicht.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    314

    Standard

    Hier mal ein Zitat von Hifi-Selbstbau die den Harwood AM-20 gemessen haben.

    "Die TSP:
    Die TSPs zeigen zunächst mal bei maximaler Auflösung des Anzeigeprogramms JustDisp eine gerade Linie. Erst wenn man die Daten nach EXCEL exportiert und so weiter aufzoomt kann man - versteckt im Impedanzgezappel - den Hauch einer Impedanzerhöhung erkennen. Der AM-20 zeigt das von Folienstrahlern bekannte Phänomen, dass die Dämpfung im Bereich der Resonanzfrequenz im Wesentlichen auf mechanischen Wege erzeugt wird: Qes beträgt im Mittel 67 (in Worten: siebenundsechzig !!!), Qms dagegen etwa 0.46, was zu einer Gesamtgüte von 0.457 führt. Die Resonanzfrequenz liegt bei 2750 bis 2900 Hz. Die untere Grenzfrequenz liegt bei etwa 3 kHz - das ist relativ hoch! Die Streuung der TSPs ist relativ groß, aber der Wirkungsgrad streut nur gering."

    Wie sinnvoll solche Daten für ein Simuprogramm sind sei mal dahingestellt. Habe ja die Anregung für Häkchen für bestimmte Hochtönertypen gegeben.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  13. #33
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Frank,
    Deine Aussage finde ich schon sehr interessant. Anscheinend ist die Simulation von AMT doch nicht so simpel, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Resonanzfrequenz des AMT-1 kann man nur schwach anhand der TXT Daten erkennen. Ich habe soeben einen Versuch gestartet. Zuerst habe ich in Boxsim übliche TSP Daten von Hochtonlautsprechern eingegeben und dann die TXT Datei des Frequenzganges und der Phase importiert.
    Dann eine Weiche simuliert.
    Im zweiten Versuch habe ich nur die TSP geändert und Deine Vorgabewerte eingesetzt. Die Frequenzweiche gestaltet sich jetzt völlig anders. Der Einfluss der TSP Eingabewerte ist also nicht zu vernachlässigen, obwohl ich an der Importdatei des Frequenz- und Phasenganges nichts geändert habe.
    In den nächsten Tagen werde ich mal eine Weichenschaltung aufbauen und die Simu mit der Realität vergleichen.
    Wenn Boxsim nicht richtig simuliert, dann bleibt mir immer noch Vituix.

    Gruß
    Wolfgang

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    314

    Standard

    Vielleicht kannst Du jetzt nachvollziehen warum ich nicht simuliere. Ich halte mich lieber an das was ich real messe. Das was mit diesen Simus möglich ist habe ich wahrscheinlich aus Erfahrung schon nach 10 Minuten fertig. Da hilft mir natürlich der Schrank mit Bauteilen in beliebiger Menge. Was danach passiert ist Feinabstimmung und Abhören. Da hilft auch kein Simuprogramm.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  15. #35
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo Wolfgang,
    der Entwickler von Boxsim ist im Visaton Forum als Uwe G unterwegs.
    Frag doch direkt bei ihm nach....

    Gruß
    kboe

  16. #36
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo,
    der Uwe G ist mir bekannt, ich hatte im Visaton Forum Kontakt mit ihm. In meinem Fall ist es halt so, dass keine TSP vorhanden waren, bzw. nur unplausible TSP. Die Angaben von Frank erscheinen logisch, deshalb werde ich das AMT Projekt mit Boxsim simulieren und in Realität auch messen.
    Wenn dabei so in etwa Übereinstimmung vorliegt, dann würde mir das ausreichen.
    Wenn nicht, dann kommt Versuch und Irrtum zum tragen.

    Gruß
    Wolfgang

  17. #37
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Der Dynavox AMT1 ist scheinbar was eigenständiges, der hat nichts mit dem Harwood oder Omnes Audio zu tun. Abmasse, Schallwandöffung, Magnetsystem, alles anders...
    - Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten -

  18. #38
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.613

    Standard

    Ich habe für die Dynavox TT und TMT direkt bei Sintron höflich nach den TSP bzw Datenblätter angefragt und schnell eine Antwort mit den Daten bekommen.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  19. #39
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Ich habe für die Dynavox TT und TMT direkt bei Sintron höflich nach den TSP bzw Datenblätter angefragt und schnell eine Antwort mit den Daten bekommen.
    Hallo Olaf,
    ich habe auch höflich bei Sintron gefragt und folgende Daten erhalten:
    "Der Dynavox AMT-1 Air Motion Transformer ist ein Highend-Hochtöner und mit den typischen Eigenschaften dieses speziellen Lautsprechertyps: hochdynamisches Klangbild, exzellentes Impulsverhalten, hoher Wirkungsgrad und geringe harmonische Verzerrungen. Technische Daten: Massive, schwarze 3 mm Aluminium Frontblende, Hochleistungs-Neodym-Magnetsystem, Gefaltete Membran (28 x 35 mm) aus Kapton und Aluminium, Nominelle Impedanz 5 Ohm,Frequenzbereich: 2100-30000 Hz, Empfohlene Trennfrequenz > 2500 Hz (12 dB/Okt.), max. Leistung 50 W, Schalldruck: 92 dB/W/m, Gleichstromwiderstand (Re): 4,5 ohm, Einbaudurchmesser 65 mm, Einbautiefe 30 mm, Außenabmessungen 70 x 70 mm, Gewicht: 310 g."

    Mir hat das halt nicht ausgereicht.

    Gruß
    Wolfgang

  20. #40
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Ich habe für die Dynavox TT und TMT direkt bei Sintron höflich nach den TSP bzw Datenblätter angefragt und schnell eine Antwort mit den Daten bekommen.
    Hi Olaf,

    würdest Du die T/S Parameter weitergeben, bzw. hier veröffentlichen?

    Danke + Grüße
    - Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten -

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0