» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard Mono AMP entbrummen...und einschalt "plopp" verhindern

    HI! Ich weiß, es ist leider keine selbstbau AMP aber ich habe selbst schon dran gebaut zählt das auch?


    Ich habe ein Problem mit meiner A800 MonoAmp von Reckhorn.

    An sich ein brutales Teil aber ich habe einen Brummton am meinem Sub... und ein deutliches einschalt "plopp" ist zu hören..

    Der Lift Schalter bringt auf "LIFT" zwar eine deutliche verbesserung aber leider nicht genug.

    Was für Möglichkeiten bleiben mir noch den AMP ruhig zu stellen?

    P.S. ich habe nachträglich ein TriggerIN Modul eingebaut weil dier AMP sowas leider nicht hatte. Erledigt habe ich es mit einem SolidState Relais. Funktioniert auch wunderbar. Das Brummen war allerdings schon vorher da...

    Hoffe jemand hat für micht einen Tipp... oder mehrere...

    Vielen Dank!

    Anbei 2 Bilder... hoffe die verstoßen nicht gegen irgendetwas teuflisches...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von misux (19.12.2018 um 16:28 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    436

    Standard

    Hi!
    War das Brummen immer schon?
    Wirklich die Sub Membran brummt, nicht das Gehäuse vom Reckhorn?
    Brummen auch wenn die
    -alle Eingänge offen sind und
    -Pegel auf 0 steht
    -mal Netzstecker umgedreht, auch von den anderen Geräten.
    -ein anderes Gerät in der Nähe was induktiv rein Haut.
    Nachtrag: wo kommt das Signal her mit dem Du das Relais triggerst (ich mag die Solid State Relais nicht in NF Anwendungen)?
    Ach ja, mal die Welligkeit der Betriebsspannung gemessen?
    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    hab jetzt mal etwas rumprobiert...

    Bei offenem Eingang (Chinch Stecker ist nicht eingesteckt) ist es Still! Sogar der einschalt "Plopp" ist weg! Es kommt auf jeden Fall vom Sub denn der Verstärker ist im Keller eine Etage tiefer...

    Hmmm... Also kommt es irgendwie von der Quelle? Wie kann ich denn da was ändern?

    Ich kann auf jeden Fall sagen das der AVR wo der A800 dranhängt einen seperaten Stromanschluss hat! Die beiden hängen auf unterschiedlichen Phasen... mit verschiedenen FI... war auch so geplant.... Spielt das eine Rolle?

    Die Triggerung bekommt das SolidState Relais vom AVR im Wohnzimmer. Aber wie gesagt, der brummt auch wenn ich manuell mit Schalter einschalte. Aber das das Brummen ja nur kommt wenn ich den Chinch einstecke...Hmmm.... Weitersuchen

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    SO...

    Wenn ich nun das Chinch Kabel vom A800 Trenne ist es ruhig! Trenne ich es am AVR und lasse es am A800 dran dann brummt es , aber leiser...

    OKay... denke ist tausche mal die Tage das Kabel.

    Oder was meint Ihr?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    436

    Standard

    Hi!
    Vermutlich liegt es daran das deine Cinch Verbindung masseseitig durchverbunden sind, heißt an allen Enden Masse (Masseschleife). Wenn nur ein Cinch Kabel im Eingang ist, sollte nix brummen. Sobald das 2. Kabel dran kommt, brummt es. Versuche mal auf der Seite des Zuspielers an der rechten Seite die Masse vom Cinch Stecker weg zu nehmen. Kann sein das der Brunnen dann weg ist.
    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    HI!

    Das geht nicht weil es nur eine MONO Verbindung ist! Ein Chinch Kabel. Auch wenn der A800 2 Eingänge hat kann er auch mit einem betrieben werden un der hängt am AVR LFE Ausgang.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    436

    Standard

    Und sonst irgendwelche Verbindungen?
    Aber der Brumm kommt nicht von AV- Receiver?
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    Also ich hoffe nicht das es vom AVR kommt.. Ich werde denke ich erstmal ein anderes Kabel. An sich gibtbes keine weiteren Verbindungen. AVR Kabel A800.

    Hmm...

  9. #9

    Standard

    Hallo,
    hab vor einiger Zeit auch Probleme mit Brummschleifen gehabt.
    Such in Netz mal nach Massetrennfilter, Mantelstromfilter.
    So ein Teil zwischen AVR und A700 sollte Dein Problem lösen.

    Bei mir wurde das Problem seinerzeit letztlich durch das Antennenkabel am TV verursacht.
    Dessen Schirm hatte alles andere als Masse-Potential. Ein Mantelstromfilter hat das Problem gelöst.
    Bei SAT Anlagen kann es ähnliche Phänomene geben, nur funktioniert dort der Mantelstromfilter nicht.

    Grüße. Erik

  10. #10
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.766

    Standard

    Moin,
    lese ich das richtig, Du hast den amp und den avr an unterschiedlichen Phasen ?
    Und der amp steht nicht neben dem AVR sondern ist über ein längeres Kabel verbunden ?
    Da fließen Ausgleihsströme zwischen den Unterschiedlichen Massen deiner Geräte über das Cynch Kabel.
    Wenn das Kabel länger ist, wirkt es eventuell auch als Antenne. Das Signalkabel sollte auch nicht parallel zu einem Netzkabel laufen, auch da können Störeinstreuungen entstehen

    Geräte aus Metall, die du zusammen mit deinen Händen anfassen/erreichen kannst, immer auf die gleiche Phase und Netzsteckdose hängen, sonst können bei Störungen bis zu 380V ~ an den Beiden Gehäusen entstehen !!
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine Lautsprecher Projekte auf IGDH:
    DaySi 3/5 ; Schief und Krumm ; Noun MK3 ; Noun Mk2 ; Dyna-Lith OB


  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    Ajajaj... hätte nicht gedacht das es sich so schlimm auswirken kann...

    Habe den Fehler gefunden.

    Es lag tatsächlich an den Verschiedenen Phasen/FI

    Ich hatte den Vorverstärker am einem anderen FI UND an einer anderen Phase als der A800.

    Habe jetzt beides an einen FI und der gleichen Phase. nun ist Ruhe!


    Vielen Dank für die Tipps und Hilfe!

    Schöne Feiertage!!!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0