» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    552

    Standard Kubus - Ein kompakter 2-Weger mit Dayton-Bestückung

    Alles fing damit an, dass ich im Xenos über diese Holzkisten gestolpert bin, die dem Projekt auch gleich seinen Namen gegeben haben:
    https://www.xenos.nl/kubus-rechthoekig-32x20x25cm

    Schöne Größe, spottbillig, gut verarbeitet, keine Ahnung, was es für ein Holz ist, aber sie haben mir gefallen... Also 2 Stück mitgenommen. Zuhause erstmal von innen komplett mit 6mm MDF verkleidet um sicher zu sein, dass alles dicht ist und etwas Stabilität zu geben.

    Dann im Fundus gewühlt um zu schauen, was in die ca. 10 Liter reinpassen könnte. Die Wahl viel dann auf 2 Dayton Chassis, die ich schon einige Zeit liegen hatte, den RS150-4 als Tieftöner und dem ND25FW-4 im Hochton. Der RS150-4 ist kein Basswunder, laut BassCAD sollte es im Bassreflexgehäuse bis 60Hz (-3 dB) runter gehen.

    Also Schallwand gefräst, gemessen und simuliert:


    Auf Achse eine leichte Überhöhung bei 1500Hz und eine leichte Senke zwischen 3000 und 4000 Hz, unter Winkel zieht sich das aber sehr schön gerade:


    Die Weiche besteht aus einem 18dB-Filter mit anschließendem Spannungsteiler im Hochton und einem 12dB-Filter mit Saugkreis zur Bafflestep-Korrektur. Da ich ausschließlich vorhandene Teile aus der Bastelkiste benutzen wollte, sind die Spulenwerte etwas ungewöhnlich:


    Weiche zusammengebaut, gemessen, deckt sich schön mit der Simu:
    Einzelzweige 0 Grad:

    Winkel 0 bis 45 Grad:

    Phase stimmt bei 30 Grad:


    Ich habe die Kiste heute ein paar Stunden laufen lassen, und sie macht durchaus Spaß. Der Tweeter ist sicher nicht der brillianteste und neigt bei (sehr) hohen Lautstärken dazu, etwas harsch zu werden, aber bis deutlich gehobene Zimmerlautstärke geht er locker mit. Die Bassaubeute ist durchaus erstaunlich, auch ohne Sub-Unterstützung kann man damit richtig gut Musik hören. Eine leichte Überhöhung im Oberbass klingt nach mehr Tiefe als tatsächlich da ist, ohne aber dröhnig zu wirken. Gerade unter Winkeln (15 bis 30 Grad) gefällt mir die Box sehr gut.

    Die Schallwand ist leider noch nicht fertig lackiert, bisher sieht das Ganze so aus:


    Bessere Fotos kommen dann, sobald die Lackierung fertig ist. Bauplan mit genauen Abmessungen und eine Weiche mit Standard-Bauteilewerten reiche ich die Tage noch nach,

    Schönen Gruß,
    Lars
    Geändert von LarsNL (17.12.2018 um 07:03 Uhr)

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.909

    Standard

    Sehr schön!

  3. #3
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.282

    Standard

    Hallo Lars,
    Das Holz müsste Paulownia sein.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.201

    Standard

    Moin,
    ebend, "Schrott" wird hier auf edele Art flott.
    Jrooß Kalle

  5. #5
    Moderator (Matthias) Benutzerbild von MOD olnima
    Registriert seit
    13.10.2018
    Beiträge
    250

    Standard

    Knorke, Larsi, hast Du 'mal versucht, noch etwas höher zu trennen,
    oder gibt Deine Weichenkiste keine anderen Spulenwerte mehr her ?

    Edit - mal wieder nicht umgeloggt, sorry ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    552

    Standard

    Kaspie, danke, sieht tatsächlich so aus und ist auch wirklich ziemlich leicht. Hatte ich vorher noch nie von gehört...

    Matthias, ja, höhere Trennung habe ich versucht, aber da hat mir dann ziemlich schnell die Reso vom Tieftöner in die Suppe gespuckt. Insgesamt fand ich es so am passendsten, der HT kann das auf jeden Fall gut ab.

    Schönen Gruß,
    Lars

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    838

    Standard

    Hallo Lars,

    Schönes Projekt - beides Treiber, die ich auch schon immer reizvoll fand.

    Gefällt mir alles gut soweit. Verbesserungspotential sehe ich an zwei Punkten:

    • Du hast einen kleinen Kondensator für die Resonanzentzerrung spendiert, aber so richtig perfekt sitzt das noch nicht. Da lugt immer noch eine kleine Spitze bei 6kHz heraus. Ist zwar schon 30 dB unter Bezugspegel, aber da würde ich versuchen nochmal 5 oder 10 dB herauszuholen.
    • Du trennst den Hochtöner recht tief gemessen an seiner Eigenresonanz. Der Spannungsteiler kann manchmal für eine Teilentzerrung sorgen, da der Parallelwiderstand mit 18R aber relativ hoch ausfällt, ist dieser Effekt relativ schmal. Man kann auch erkennen, dass der Hochtöner bei der Eigenresonanz leicht aufbuckelt. Probier mal dem Hochtöner noch ein LCR zur Resonanzentzerrung zu spendieren! Lohnt sich fast immer - und in diesem Fall bestimmt. Die Abwägung wegen des Tieftöners nicht deutlich höher zu trennen, kann ich nachvollziehen.



    VG, Matthias

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Hallo Lars,

    Zitat Zitat von LarsNL Beitrag anzeigen
    Insgesamt fand ich es so am passendsten, der HT kann das auf jeden Fall gut ab.
    Zitat Zitat von LarsNL Beitrag anzeigen
    Der Tweeter ist sicher nicht der brillianteste und neigt bei (sehr) hohen Lautstärken dazu, etwas harsch zu werden, aber bis deutlich gehobene Zimmerlautstärke geht er locker mit.


    Ich hätte genauso abgestimmt wie du und die tiefe Trennung sollte er durch die Ladung des Waveguides locker schaffen.
    Aber was du vielleicht noch probieren könntest (und am dessen Ergebnis ich interessiert wäre): Zwischen 3 und 6kHz bleibt ein kleines Plateau bei Winkeln >30 Grad stehen. Das könnte man vielleicht auf Kosten eines linearen Achsfrequenzgangs linearisieren. Vielleicht kommt das Harsche auch von zu viel Energie in diesem Frequenzbereich. Zu viel in diesem Bereich macht das Klangbild je gerne mal "digital-steril".

    Gruß, Christoph

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    552

    Standard

    Hallo Ihr,


    danke für Eure Anregungen.


    Matthias, die kleine Spitze bei 6 kHz habe ich leider nicht ganz weg bekommen. Der nächstgrößere Kondensator (0,47uf), den ich zur Verfügung gehabt hatte, räumt zwar bei 6kHz gaz gut auf, dafür entsteht aber eine höhere Spitze bei ca. 12kHz. Insgesamt glaube ich aber, dass beide so weit unter dem Bezugspegel liegen, dass sie nicht wirklich störend auffallen. Mit einem Sperrkreis im Hochton werde ich noch ein bisschen spielen, mal schauen, was da noch rauszuholen ist. Man muss aber finde ich auch im Auge behalten, dass es sich um verhältnismäßig günstige Chassis handelt, der Teileaufwand muss schon im Rahmen bleiben.


    Christoph, siehe oben, am Hochton werde ich noch ein bisschen spielen.


    Ansonsten habe ich jetzt mal versucht, eine Weiche mit Standart-Teilewerten zusammenzustricken, das sieht bisher so aus:


    Unter 15 Grad wieder sehr schön linear:


    Und unter Winkeln:



    Der Spannungsteiler im Hochton ist weggefallen und die Spule im Tiefton ist etwas kleiner, dafür insgesamt ein bisschen mehr Wirkungsgrad.


    Ich glaube nicht, dass ich die Teile noch bestellen werde, um das Ganze auch so nachzubauen, nachdem die erste Simu ja schon sehr dicht an den tatsächlichen Messungen lag, gehe ich davon aus, dass das bei der zweiten Version auch so ist.

    Schönen Gruß,
    Lars

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    552

    Standard

    Nachtrag: ich habe mal die Bauteile bei Intertechnik zusammengesucht:

    Dayton RS150-4: 29,-
    Dayton ND25FW-4: 12,20

    Luftspule(0,71mm) 0,82/0,85: 3,90
    Luftspule(0,71mm) 0,39/0,53: 2,90
    Luftspule(1,0mm) 1,80/0,79: 7,30, alternativ Rohrkernspule (0,71mm) 1,80/0,8: 4,50

    Drahtwiderstand 10W, 8,2 Ohm: 0,63
    Drahtwiderstand 10W, 1 Ohm: 0,63
    Drahtwiderstand 10W, 6,8 Ohm: 0,63

    MKT-Kondensator 3,3uF: 1,30
    MKT-Kondensator 10 uF: 3,50
    MKT-Kondensator 0,33uF: 1,10
    Elko rauh 33uF: 2,20

    Bassreflexrohr BR50: 1,-
    Terminal: 2,90

    Macht insgesamt 66,39 für die gesamte Technik + Zubehör, dazu käme dann nur noch der Preis für's Gehäuse. Wer also den Xenos-Kasten bestellt, kommt mit Schallwand (22mm MDF) und 6mm MDF zur Innenauskleidung auf unter 90 Euro, wer sich das Gehäuse komplett aus MDF sägt, kann sogar die 80 Euro knacken...
    Dafür kriegt man schon eine Menge Lautsprecher...

    Schönen Gruß,
    Lars

  11. #11
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.282

    Standard

    Hallo Lars,
    dass Gehäuse interessiert mich sehr. Aber ohne MDF. Paulownia wird auch für Musikinstrumente genutzt. Und da würde ich dann eher,ganz weit weg von High-End,eine olle Papptröte einsetzen.
    Für mich wäre das sehr interessant.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  12. #12
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    873

    Standard

    Hallo Kay,

    die Kisten könnte ich auch gebrauchen, aber leider : Xenos bezorgt alleen op Nederlandse adressen. Het is helaas niet mogelijk om bestellingen buiten Nederland te laten bezorgen.

    LG, Manfred

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    552

    Standard

    Hallo Kaspie,

    schau doch mal hier: https://www.xenos.nl/wonen/meubels/kubussen

    Die haben unterschiedliche Kisten, rechteckig 2 verschiedene Größen für 2-Weger (oder historische Papp-Basteleien ) und quadratisch in 3 Größen für den dazugehörigen Subwoofer...

    Xenos Deutschland ist soweit ich weiss aufgekauft worden, die Webseite scheint gerade nicht zu laufen. Falls gewünscht, biete ich gerne an, die Kisten in Holland zu bestellen und dann von Deutschland aus weiter zu schicken. Sind dann zwar doppelte Versandkosten, aber dafür sind ja wenigstens die Kisten an sich günstig.

    Schönen Gruß,
    Lars

  14. #14
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Na,
    villeicht macht es ja Sinn, einfach mal Ausflüge durch deutsche Baumärke zu machen - vielleicht findet sich das genau so was oder recht ähnlich.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    838

    Standard

    Hallo Lars,

    Matthias, die kleine Spitze bei 6 kHz habe ich leider nicht ganz weg bekommen. Der nächstgrößere Kondensator (0,47uf), den ich zur Verfügung gehabt hatte, räumt zwar bei 6kHz gaz gut auf, dafür entsteht aber eine höhere Spitze bei ca. 12kHz. Insgesamt glaube ich aber, dass beide so weit unter dem Bezugspegel liegen, dass sie nicht wirklich störend auffallen. Mit einem Sperrkreis im Hochton werde ich noch ein bisschen spielen, mal schauen, was da noch rauszuholen ist. Man muss aber finde ich auch im Auge behalten, dass es sich um verhältnismäßig günstige Chassis handelt, der Teileaufwand muss schon im Rahmen bleiben.
    Die Problematik mit den Resonanzspitzen kann ich mir vorstellen. Stichwort Teileaufwand - kann man wahrscheinlich nicht viel daran machen. Beim Hochtöner, versuch's mal mit der Resonanzentzerrung (Sauger, nicht Sperrkreis ) da dürfte sich hinsichtlich der Krätzig- und Pegelfestigkeit noch einiges tun.

    Auf welche Frequenz ist der Port abgestimmt? Irgendetwas 40 bis 45Hz?

    VG, Matthias

  16. #16
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.282

    Standard

    Hallo Lars,
    Dein Angebot ist verdammt gut.
    Paulownia ist bei uns als Leimholz in 18 mm Platten im Bauhaus vorhanden. Die Kisten leider nicht
    @Jörn
    Obi, Hellweg, Bauhaus ,IKEA sind sie nicht zu erhalten. Action und in anderen Billigmärkten leider auch nicht

    Ich habe von Stefan (PCmurks) ein Paar 16 cm Philips BB von 1948 geschenkt bekommen, die aus dem Nachlass von Andreas stammen.
    Das mit einem alten Plan von Philips und meiner Vorliebe für dünnwandige Gehäuse ( keine Reso!!) und ollen Pappen lassen meine Gedanken wieder weit schweifen
    Ich schaue mal in Wuppertal, Bochum, Witten oder Hagen nach. Wenn ich da nicht fündig werde, werde ich bei Dir die Tür eintreten
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0