» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    22

    Standard HDMI 2.0 mit LPCM 32-Kanäle

    Mal eine Frage rein aus Interesse.

    Gibt es eigentlich Geräte (AV-Receiver, Grafikkarten bzw. deren Treiber,.....) die die möglichen 32 Kanäle LPCM unterstützen?
    Oder sagen wir mal zumindest mehr als 8 Kanäle LPCM.


    Gruss
    Günter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    195

    Standard

    Hi, es gibt da meines Wissens noch kein entsprechendes Tonformat, somit auch keinen AVR, der das kann.

    Ohne Tonformat weiß der AVR dann nicht, wohin (an welchen LS) er welches Signal schicken muss (sog. Mapping).

    Durch die Marktmacht der Anbieter von lizenzierten Tonformaten wie Atmos etc. ist auch nicht absehbar, dass sich ein lizenzfreies Format durchsetzt. Es würde ja auch mehr Speicherplatz benötigen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Hi, es gibt da meines Wissens noch kein entsprechendes Tonformat, somit auch keinen AVR, der das kann.

    Ohne Tonformat weiß der AVR dann nicht, wohin (an welchen LS) er welches Signal schicken muss (sog. Mapping).

    Durch die Marktmacht der Anbieter von lizenzierten Tonformaten wie Atmos etc. ist auch nicht absehbar, dass sich ein lizenzfreies Format durchsetzt. Es würde ja auch mehr Speicherplatz benötigen.
    Ist wirklich ein spezielles Tonformat erforderlich? Die zur Zeit gaengigen Tonformate werden doch als ONE BIT AUDIO Datastream uebertragen. LPCM wird doch uncodiert quasi als Zusatz zum Videostream gesendet.
    Und ist abhaengig letztlich von der benutzten Uebertragungsfrequenz und dem Videoformat. Vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden.
    Etwas einfacher erklaert hier: https://www.planetoftech.de/unterhal...-richtige-wahl

    Die HDMI 1,4 Spec. ist frei zugaenglich und da steht:
    L-PCM and IEC 61937 compressed audio data is formatted in the Audio Sample Packet or in the
    High Bitrate Audio Stream Packet as a structure that closely resembles an IEC 60958 frame.
    (Note: One Bit Audio and DST use a different mechanism – see the overview in sections 7.9.)

    Die HDMI 2.0 Spec ist anscheinend nicht frei verfuegbar.


    Gruss
    Guenter
    Geändert von loafmeat (07.12.2018 um 15:55 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    195

    Standard

    Ja, man muss ja Bitraten, Abtastfrequenzen und eben die Kanalzuordnung als Standard definieren.

    PCM ist ja erst mal nur ein Verfahren. Man könnte sich also was selber stricken und zum Beispiel per USB übertragen.

    HDMI ist dagegen auf feste Formate angewiesen, die Sender und Empfänger beherrschen, sonst erfolgt keine Übertragung. Mangels Spezifizierung bleiben 32 Kanäle also bislang eine theoretische Möglichkeit,

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Ja, man muss ja Bitraten, Abtastfrequenzen und eben die Kanalzuordnung als Standard definieren.

    PCM ist ja erst mal nur ein Verfahren. Man könnte sich also was selber stricken und zum Beispiel per USB übertragen.

    HDMI ist dagegen auf feste Formate angewiesen, die Sender und Empfänger beherrschen, sonst erfolgt keine Übertragung. Mangels Spezifizierung bleiben 32 Kanäle also bislang eine theoretische Möglichkeit,
    Aber genau das ist doch das Thema HDMI 2.0 spezifiziert ja 32 LPCM Kanaele.
    Nur wie im Detail wissen nur die, die die Spec / Lizenz auch kaufen.
    Ein spezielles umgebendes Tonformat (DTS, ATMOS, Dolby was weiss ich.....) ist fuer LPCM nicht erforderlich.
    Die grossen Hersteller uebertragen aber auch HDMI 2.0 und haben damit auch die Lizenzen.
    Und es gibt ja mittlerweile 11.2 AV Receiver.
    Kann man da die 12 Kanaele ueber LPCM betreiben oder werden die nur ueber z.B ATMOS angesprochen?

    Gruss
    Guenter

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    195

    Standard

    Für 32 Kanäle bräuchtest Du eine Spezifikation für ein zusammenhängendes Tonformat wie PCM 31.1 oder 32.0 oder 30.2. Die gibt es halt nicht. Wenn Du Dir nun etwas bastelst und es tatsächlich schaffst, das über die Soundkarte auszugeben (rein hypothetisch), dann fällt beim Handshake auf, dass das andere Gerät es nicht beherrscht. In dem Fall wird auf ein Ersatzformat zurückgegriffen. Auf kommerziellen Discs etc. gibt es immer ein zweites Format oder einen sog. Core-Stream.

    Mehr als 8 Kanäle geht aktuell tatsächlich nur über Atmos & Co.

    Das Problem bei HDMI ist, dass die Geräte nicht alle Funktionen unterstützen müssen.

    Bislang gibt es zum Beispiel kein Gerät, welches Ethernet over HDMI unterstützt.

    Deswegen darf auch kein Gerät mit der Versionsnummer beworben werden, sondern nur mit seinen Funktionen.

    Wenn nicht "PCM 32" dransteht am Gerät, funktioniert es auch nicht, und das gilt dann für die gesamte Kette.

    So kann man durch die meisten TV-Geräte nur Dolby Digital und DTS 5.1 durchschleifen. Auch wenn HDMI dann HD-Ton transportieren kann, scheitert die Übertragung am TV. Oder erinnere ich an ältere AVRs, die noch kein 3D-Bild durchschleifen konnten. Da musste man den Player direkt mit dem TV verbinden.

    Für Dein Vorhaben müsstest Du also minestens zwei Geräte finden, die 3D-PCM können. Utopisch.
    Geändert von Cap (07.12.2018 um 19:03 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0