» über uns

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 120

Thema: OLK Battle

  1. #41
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.216

    Standard

    Kaspie Kumpel, mär Dich doch lieber mal *klar* aus, was Deine Anforderungen an das Battle sind!

  2. #42
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.327

    Standard

    Ähm... Du weisst schon, von wem Du gerade Klarheit forderst? .

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  3. #43
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.216

    Standard

    Olli, die Hoffnung stirbt zuletzt

  4. #44
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Moin,
    nicht nur für mich liest sich das augenblicklich immer noch eher als Ausladung denn als Einladung.

    Jrooß Kalle

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Moin,

    das Thema ist so krass, da muß ich mich glatt mal wieder melden

    Ein Battle in WF wäre ja mal wieder was Feines, aber ich sehe ziemlich dunkel...

    Wenn ich Kay richtig verstehe, soll ja Alles irgendwie untereinander austauschbar sein...

    Bedeutet, ich muß mich mit den Gehäuseplänen exakt an die Vorgaben von Altec halten, incl BR-Port, schreibt Kay ja auch, die Gehäuse dürfen NICHT speziell für ein Chassis optimiert sein...

    Trotzdem soll dann Fosti sein Basschassis in Ollis Gehäuse reinschrauben, und es soll klingen?!

    Naja, gut soweit...

    Richtig krass wird es aber erst, wenn es um die Hochtöner geht...

    Es soll ja Ollis HT-Treiber auch an dem Horn von Fostis Box funktionieren..

    An welcher Weiche???
    An einer Universalweiche von Altec? An einer für Fostis Box optimierten Weiche, wo der HT-Treiber von Olli gleich mal die Grätsche macht, weil er in seiner Box eine andere Universalweiche verwendet?

    Ich finde es jedenfalls lustig, und melde mich schon mal als Hörer an!

    Gruß Jörn
    Geändert von jhohm (07.11.2018 um 11:13 Uhr)
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    joern-hohmann.de mit nem 3x "w" davor....

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.436

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    nicht nur für mich liest sich das augenblicklich immer noch eher als Ausladung denn als Einladung.

    Jrooß Kalle
    Kalle - jetzt mal echt: Du schiebst immer deine rheinische Frohnatur in den Vordergrund und eigentlich bist'e irgendwie komisch gerade?! Nun lass den Kay und uns doch erstmal an den Kriterien schrauben.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    211

    Standard

    Ooch nö. Spaß bei Seite. Das Thema ist zu interessant um es jetzt schon kaputt zu posten.
    Gruß
    Arnim

  8. #48
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.392

    Standard

    Moin, ich bin da jetzt raus. ist mir zu kompliziert das ganze.
    Irgendwie soll es wohl doch alles Lansing mit passenden Chassis werden und die will und habe ich nicht.
    Sorry Kay, ich haette schon Interesse gehabt, komme aber mit den komischen Erklärungen der Vorgaben nicht klar.
    Aber, in Wien ist ja auch Bereits was in Planung für den Herbst 19
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH






  9. #49
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Hallo Andreas,
    ja, du hast du Recht. Ich habe gestern einen lieben Demenzkranken betreut ... das zieht runter.
    Einen 604 würde doch hervorragend ein Mitteltöner on top ergänzen. Elektro Voice hatte mal sowas zum 12er Koax am Start und Franky hätte seine drei Wege. Ich habe lange Jahre mit dem Audax PR17 zufrieden gehört.
    Drei Wege halte ich mittlerweile für Teufelskram.
    Als Topp habe ich auch noch einen Diskus ein bißchen bipolig in Planung.
    Den hatte ich ursprünglich zum PA-Bass geplant, aber Horn und Treiber lassen kaum einen Mangel verspüren, auch leise bei Nacht und auch bei komplexem Klassikprogramm, und Ikea hat keine große Bambusschüsseln mehr im Programm.
    Jrooß Kalle.
    Geändert von Kalle (07.11.2018 um 12:01 Uhr)

  10. #50
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Hallo Jörn,
    An einer Universalweiche von Altec? An einer für Fostis Box optimierten Weiche, wo der HT-Treiber von Olli gleich mal die Grätsche macht, weil er in seiner Box eine andere Universalweiche verwendet?
    Naja, wenn ich die alten Weichen von Altec-Lansing , Jensen, University... anschaue, sind diese oft recht universell ausgelegt. Die elektrische Trennung erfolgt hier über die ganz normalen Formeln.
    Die N-1285 -8G trennt bei 1200Hz, 800Hz und 500Hz und ist für den 80x/90X und 288 8Ohm ausgelegt.
    Dass man eine Frequenzweiche speziell optimieren und mit 120 Bauteilen aufbauen kann, steht ausser Frage. Aber wenn Ollis 806/H811B in Fostis Box gleich die Grätsche macht, wäre das schon sehr speziell und würde eher nicht der Philosophie eines OLK´s entsprechen. Es wäre dann eiher ein geschlossenes System, als fertig abgestimmmte Box, die nur die dafür benötigten Treiberverwendet werden können und die BR Abstimmung nur für dieses eine Chassis abgestimmt ist, hätten wir ein 08/15 geschlossenes System, so wie es überall angeboten , gebaut und vertrieben wird.
    @ Olaf,
    Irgendwie soll es wohl doch alles Lansing mit passenden Chassis werden und die will und habe ich nicht.
    Und genau aus diesem Grund ist die Idee des OLK doch gerade entstanden.
    Altec Lansing war nur die Grundidee für die Universal-Gehäuse, da sie sehr gut dokumentiert sind, sprich die Cab-Plans stehen im Netz. Jetzt sollte es doch möglich sein, eines dieser Gehäuse mit einem Deiner vorhandenen Chassis zu verbinden?
    komme aber mit den komischen Erklärungen der Vorgaben nicht klar.
    Die Vorgaben sind recht einfach.
    Der Lautsprecher soll modular aufgebaut werden und mit unterschiedlichen Treibern gut funktionieren, Wenn die MHT-Einheiten untereinander ohne großen Aufwand gegeneinander getauscht werden können, umso besser.
    @ Franky
    Warum nicht 3-Wege oder von mir aus x-Wege. Dann könnte ich was mit den Dynamikks Gehäusen machen. Da waren mal JBL 2226H und 10" Beyma Koaxe drin. Und immer nur Bass + Horn obendrauf ist auch langsam langweilig und hatte ich auch schon mal in der OLK Historie gebaut.
    So ein Dipol-Aufsatz auf ein Bassgehäuse finde ich auch spannend.
    Das wäre Deine Interpretation des OLK´s .Die Idee gefällt mir sehr gut.
    Ich kann, wenn ich alles umgesetzt habe, mit 5 unterschiedlichen MHT-Konstruktionen aufwarten.
    nur mit HT, mit HT Horn, MHTHorn in drei unterschiedlichen Selbstbauten mit CDX1-1747 und kleine SW mit Saba-Bestückung.
    Ollis 806/H811B sollte auch passen.

    Der OLK ist eine Idee, die nicht richtig in feste Rahmen gespannt werden kann/soll. Sie soll universell und modular sein, einfach zu realisieren und weiter aufbaubar sein.
    Es soll keine Altec, JBL oder sonst irgend ein anbetungswürdiger Schrein werden, sondern eine Kiste , die man sich mit der Zeit soweit aufbauen kann, bis man am Ziel seiner Wünsche angekommen ist.
    Es soll aber auch der Kreativität recht viel Freiraum gelassen werden.

    Es werden wohl noch so einige Ideen zusammen kommen?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2016
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    124

    Standard

    Ich habe noch 4 Stück Altec 920-8b rumliegen, von denen ich irgendwann mal ein Paar in Gehäuse mit den ungefähren Maßen der 614 stecken wollte.

    Darf ich damit mitspielen?
    Grüße
    Tilmann

  12. #52
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Hemmingen
    Beiträge
    2.892

    Standard

    Hallo Kay + All,
    nun mag ich mich dann doch nicht mehr raushalten und muss ein wenig ätzen.

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Altec Lansing war nur die Grundidee für die Universal-Gehäuse, da sie sehr gut dokumentiert sind, sprich die Cab-Plans stehen im Netz. Jetzt sollte es doch möglich sein, eines dieser Gehäuse mit einem Deiner vorhandenen Chassis zu verbinden?
    Da scheinen einige Jahrzehnte der Lautsprecherentwicklung an Jemandem spurlos vorübergegangen zu sein.....
    Mit der Empfehlung, möglichst gut dokumentierte antike Gehäuse zu verwenden zäumt man das Pferd doch von hinten auf. Sicher kann man in solche Gehäuse auch andere Treiber einbauen als die Original Altec und es wirden dann auch Töne herausfallen (Woher habe ich nur diesen Spruch ?), aber halbwegs optimale Bassabstimmungen wird man so mit anderen Treibern kaum bekommen. Schon garnicht, wenn dann auch noch bei gleicher Bestückung und Weiche CB, BR und (abschraubbare Rückwand) OB möglich sein sollen. Es mag für Dich, Kay, überraschend sein, aber jede der Bass-Abstimmungsvarianten benötigt eine andere Frequenzweichenabstimmung.
    Ünlicherweise legt man ein Gehäuse passend zu den Treibereigenschaften aus,

    Naja, wenn ich die alten Weichen von Altec-Lansing , Jensen, University... anschaue, sind diese oft recht universell ausgelegt. Die elektrische Trennung erfolgt hier über die ganz normalen Formeln.
    Die N-1285 -8G trennt bei 1200Hz, 800Hz und 500Hz und ist für den 80x/90X und 288 8Ohm ausgelegt.
    Nun solche Weichen sind aus heutiger Sicht Müll. Sie können nur funktionieren, wenn a) der Impedanzverlauf der beteiligten Treiber konstant 8 Ohm beträgt, b) die beteiligten Treiber weit über die Trennfrequenz hinaus linearen Schalldruckverlauf haben, c) das Abstrahlverhalten bei der Übernahmefrequenz zusammenpasst und d) die Pegel bei der vorgesehenen Trennfrequenz zusammenpassen.
    Obwohl ich da nach wie vor meine Zweifel habe, könnte das möglicherweise bei den alten Altec-Kombinationen dennoch funktioniert haben, da sie ja eigene Treiber mit wohl passenden Eigenschaften verwenden konnten.
    Mit anderen Treiberkombinationen wie für die Battle gedacht, funktioniert das aber garantiert NICHT.
    Nebenbeibemerkt kommt es bei der Addition der Treiber ohnehin nicht auf die elektrische Filterflanke an, sondern auf die akustische, denn dort findet die Addition statt, da kommt man mit Schulbuchweichen aber nicht weit.

    Dass man eine Frequenzweiche speziell optimieren und mit 120 Bauteilen aufbauen kann, steht ausser Frage.
    Sicher benötigt man für eine angepasste Weiche etwas mehr Bauteile, aber 120 ist doch Kokolores...
    Ich habe es ja schon mal gezeigt, hier die Frequenzgänge unbeschaltet eines 300er Treibers und eines 400 Hz Traktrixhornes:


    Dann Trennung mit einer Schulbuchweiche:


    Und hier die Trennung mit angepasster Weiche:


    Noch Fragen ???

    Aber wenn Ollis 806/H811B in Fostis Box gleich die Grätsche macht, wäre das schon sehr speziell und würde eher nicht der Philosophie eines OLK´s entsprechen. Es wäre dann eiher ein geschlossenes System, als fertig abgestimmmte Box, die nur die dafür benötigten Treiberverwendet werden können und die BR Abstimmung nur für dieses eine Chassis abgestimmt ist, hätten wir ein 08/15 geschlossenes System, so wie es überall angeboten , gebaut und vertrieben wird.
    Nur anders kommt man kaum zu einer halbwegs passabel abgestimten Box

    Die Vorgaben sind recht einfach.
    Der Lautsprecher soll modular aufgebaut werden und mit unterschiedlichen Treibern gut funktionieren,
    Genau das kann und wird nicht funktionieren.

    Wenn die MHT-Einheiten untereinander ohne großen Aufwand gegeneinander getauscht werden können, umso besser.
    Auch das (siehe oben) wird ohne Weichenanpassungen nicht funktionieren.

    Ich kann, wenn ich alles umgesetzt habe, mit 5 unterschiedlichen MHT-Konstruktionen aufwarten.
    nur mit HT, mit HT Horn, MHTHorn in drei unterschiedlichen Selbstbauten mit CDX1-1747 und kleine SW mit Saba-Bestückung.
    Ollis 806/H811B sollte auch passen.
    Und das Alles an der gleichen Universalweiche ???

    Meiner bescheidenen Meinung nach, würde es als Vorgabe für eine OLK Battle vöiig ausreichen, wenn man als Vorgabe macht: ab einschliesslich 300er Treiber aufwärts im Bass, Zweiweger, darüber dann Horn und fertig.
    Dann ist man ohnehin in der Nähe der Old-School Konstruktionen, dann vergleicht man die vorgestellten Konstruktionen untereinander ohne den unsinnigen Hochtönertausch.

    Gruß
    Peter Krips

  13. #53
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.216

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    ....
    Angedacht war:
    - 2 Wege Bass + Horn
    - Gehäuse 50 Liter +
    - Aktiv + Passiv
    - Hochtöner extern auf dem Gehäuse stehend
    ....
    So schwierig kann das doch nicht sein, Kay!!! Sind das nun die Regeln? Oder wird es komplizierter?
    Ein "Ja" oder "Nein" reicht mir. Bei "Ja" bin ich dabei. Schaffst Du es nach 3 Seiten nicht etwas fest zu zurren, also "Nein" dann bin ich auch raus.....Junge, Junge, Junge

  14. #54
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Fosti,

    der Olk soll sehr universell werden
    Angedacht war:

    - 2 Wege Bass + Horn
    - Gehäuse 50 Liter +
    - Aktiv + Passiv
    - Hochtöner extern auf dem Gehäuse stehend
    - ergänzend von Franky: Die HT Mitteltoneinheit kann anstelle von Horn eine SW sein
    - dritter Weg ist auch zugelassen
    - Bass ab 10"

    Ja
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  15. #55
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.216

    Standard

    Ja Danke!
    Wir suchen doch letztendlich nur einen Grund sich zu treffen REAL und nicht ob eine Altec 614 A, B, C,.....X, Y, oder Z der Weisheit letzter Schluss ist. Bierchen trinken, Bratwurst essen, schnacken that's it

  16. #56
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Zitat Zitat von KernGesunderBiertrinker Beitrag anzeigen
    Ich habe noch 4 Stück Altec 920-8b rumliegen, von denen ich irgendwann mal ein Paar in Gehäuse mit den ungefähren Maßen der 614 stecken wollte.

    Darf ich damit mitspielen?
    Ja. Man kann ober drauf eine andere MHT Einheit stellen. Die FW ist auch extern.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  17. #57
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.392

    Standard

    Zitat Fosti: Bierchen trinken, Bratwurst essen, schnacken that's it

    Dann wäre ich gerne dabei, eventuell mit Böxlein, hab da noch 12er und nen hörnchen rumfliegen
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH






  18. #58
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Ja Danke!
    Wir suchen doch letztendlich nur einen Grund sich zu treffen REAL und nicht ob eine Altec 614 A, B, C,.....X, Y, oder Z der Weisheit letzter Schluss ist. Bierchen trinken, Bratwurst essen, schnacken that's it
    Ist mir schon klar.
    Sieger wird eh derjenige, der das beste Bier besorgt
    Oder wer die lustigste Kombi baut
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  19. #59
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.327

    Standard

    Geht doch . Freue mich die Leute und auf's Bier .

    Welchen OLK soll ich denn mitbringen?

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  20. #60
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.991

    Cool

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    der OLK soll sehr universell werden
    Also ich wünsch euch echt viel Spass mit eurer Battle. Für mich ist das Thema im Moment eher nix und falls das im folgenden zu sehr OffTopic wird müsst ihr euch halt beschweren. Aber ich finde die Namensgebung OLK mindestens unglücklich, wenn nicht missbräulich und vielleicht ist dass auch ein Teil des Problems, warum hier soviel Verwirrung herrscht.

    Ein OLK="Offenes Lautsprecher Konzept" wäre für mich ein Konzept, bei dem ich Chassis, Weichen und sogar Gehäusekomponenten und Prinzipien wild durcheinandertauschen kann und am Ende klingt es immer halbwegs brauchbar und ich kann daraus auch einen Lautsprecher nach meinem Gesschmack draus zusammenstellen. Soweit so gut .....ob das technisch überhaupt machbar ist, sei erstmal dahin gestellt. Ob es sinnvoll ist ...... so wie Kaspie unser Hobby angeht mag das sinnvoll sein. .

    Ich finde die Aufgabenstellung technisch erstmal ganz reizvoll und halte das auch nicht für ganz so ausgeschlossen, wie unser Kripston. Für die Standardweichen könnte man ja jedes Chassis mit einer vollständigen Impedanzlinearisierung/Vereinheitlichung ausstatten und dann noch eine Impedanzneutrale Pegelanpassung einplannen und schon klappt das fast mit der Standardweiche. Die hat dann allerdings insgesamt auf jeden Fall mehr Teile, als eine normal individuelle Weiche. Und es gibt noch ein paar Probleme, die man lösen müsste. Ist ja auch eine interessante Frage ob jetzt jede mögliche Konfiguration am Ende optimal gut klingen muss und in welchen Grenzen eigentlich.... Töne fallen ja immer raus.

    Was für mich aber auf einem völlig anderem Blatt steht ist die Frage, wie sieht so was aus? An der Stelle verliert ihr mich völlig für die OLK Idee. Wenn man Tante Google mal nach OLK befragt finde ich raus ....das ist auf jeden Fall eine riesige Kiste und hat unten einen mehr oder weniger riesigen Bass und oben ein Horn. Was an der Spezifikation ist denn daran OFFEN? Wenn ich mir die LS3/5 Battle anschaue, dann war das für mich auch ein Offenes Lautsprecher Konzept. Da wurde gezeigt, man kann auf einem Gehäuse und einem Grundgedanken viele verschiedene Basstöner nehmen, viele Hochtöner, verschieden Gehäuseprinzipien und manches davon hätte man auch untereinander mischen können und es hätte mehr oder weniger funktioniert. ....Ok, das war nicht die Zielrichtung, aber das hätte man genauso in diese Richtung ziehen können. Für mich also ein mögliches Offenes Lautsprecher Konzept. Aber ganz sicher nix für eure Battle und eben kein OLK nach Kaspies Definition.

    Vielleicht ist der Begriff OLK einfach nur missbräulich verwendet. Nennt es doch Ordentliche Lautsprecher nach Kaspies Geschmack . Dann würde es passen. Offenes Lautsprecher Konzept impliziert für mich, das ich da auch eine Box nach meinem Geschmack draus zusammenstöpseln könnte. Kann ich aber nicht, schon weil ich gerade keinen Spass an riesigen unförmigen Kisten habe (ich kann aber jedem, der daran Spass hat verstehen und gönnen kann ich als Rheinländer sowieso). Für mich ist das OffeneLK deswegen das genaue Gegenteil von Offen weil es die Weltsicht auf eine engbegrenzte Sorte Lautsprecher und ein paar Varianten davon reduziert und so tut, als ob es das einzig mögliche OffeneLK sei. Also vielleicht ist dass so wie Kaspie sich das vorstellt ein mögliches OffenesLK unter vielen, sozusagen ein mögliches Biotop ..... für mich das Biotop in dem Dinosaurier noch eine Daseinsberechtigung hatten . Ich wünsch euch trotzdem viel Spass beim spielen mit euren Dinosauriern und dem Bier ...... aber nennt es nicht OLK = Offenes Lautsprecher Konzept. Nennt es wenigstens Dino-OLK damit ich dann demnächst vielleicht noch ein LS3/5a-OLK definieren kann .(nur vielleicht ....nicht sehr wahrscheinlich).
    Geändert von newmir (07.11.2018 um 22:47 Uhr)
    Herzliche Gruesse
    Michael

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0