» über uns

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 120

Thema: OLK Battle

  1. #21
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Zitat Zitat von pcmurx Beitrag anzeigen
    Kay, wir ( Du ) sollten mal ein Pflichtenheft für die Teilnahme am Battle definieren.Also einfach harte Kriterien, welche die Boxen erfüllen müssen.

    Da gehören so weit ich hier durchblicke dann schon folgende Kriterien rein:

    - 2 Wege Bass + Horn
    - Gehäuse 50 Liter +
    - Ausführung Aktiv oder Passiv
    - Hochtöner extern auf dem Gehäuse stehend
    - Die Rückwand muss schraubbar sein
    - Seitenverhältnisse entsprechen ungefähr dem goldenen Schnitt, siehe Altec 618, 614, 612

    Für Vollaktiv wäre natürlich auch ein angepasster Keinleistungsverstärker witzig. 1W reicht ja locker für eine Tröte. Dann macht man den Koppel-C einfach kleiner, so dass man unterhalb der Trennfrequenz einen Abfall von 6dB pro Oktave hat.

    Viele Grüße,
    Stefan
    Hallo Stefan,
    das OLK Konzept ist schon seit Jahren bei mir in der Birne
    Die Rückwand sollte, wenn man es neu baut evtl schraubbar ausgelegt werden. Manchmal fallen einen günstig ein paar 10" oder 12" Sabas oder Grundigs in die Hände. Und da wäre eine OB / aperiodische Bedämpfung recht angenehm.
    Keinleistungsverstärker wären dafür ein Traum. Svens 6AS7G PPP Amp wäre für meinen 16 Ohm Olk passend.

    Bei meinen 618 Olk werde ich aber auch ein wenig mogeln. Ich verwende den 414Z und den Jensen RP103, den ich im gleichen Gehäuse feste installiere. Die Kabel führe ich aber einzeln raus und werde sie an einem speziellen Terminal der FW zuführen.
    Als FW werde ich auch die N12-8-5-8G verwenden, die ich etwas für den 414Z modifizieren muss. Ollis H811B und 806-8A müssen dran.
    Da meine selbstverbrochenen Hörner mit dem CDX1 1747 spielen möchten, kommt die FW natürlich auch da zum Einsatz. Skandalitäten sind vorprogrammiert
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  2. #22
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Moin,
    schon ist man mal einen Tag außer Haus, schon boxt der Papst.
    Ich habe eigentlich schon lange Interesse an so einem Treffen, denn das ist mein augenblickliches Bastelthema.
    Aber der Titel OLK ist ja der reine Hohn.
    Sorry, an einer Altec Jubelparty habe ich keinerlei interesse, obwohl ich auch ein Fan der Lansing-Oldies bin.
    Ich habe mich lange mit dem 614 beschäftigt, klanglich ist die Kiste schon ganz nett, aber eine 100 l Box aufzuständern, damit die Mitteltonabstrahlung des Basses klappt, ist für normale Wohnverhältnisse inakzeptabel.
    Herausnehmbare Front- und Rückwände und dann wahrscheinlich noch den Rest des Gehäuses mit Scharnieren versehen, damit man es zusammenklappen kann.Och nöh. Außerdem widerspricht diese Ausführung den technischen Zeichnungen.
    Ich wollte mit einem für 12 und 15 Zöller tauglichen Onkengehäuse incl. beider Chassistypen, bis zu 5 Hörnerpaaren und zwei Treiberpaaren mit zwei Bauarten passiver Frequenzweichen und einer aktiven DSP Lösung aufschlagen.
    Wenn das nicht gewünscht wird, OK, damit kann ich leben.
    Aber dann ändert bitte den Titel der Veranstaltung, denn von offen kann bei dieser Themenentwicklung keinerlei Rede sein.
    jrooß Kalle

  3. #23
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Aber der Titel OLK ist ja der reine Hohn.
    Sorry, an einer Altec Jubelparty habe ich keinerlei interesse, obwohl ich auch ein Fan der Lansing-Oldies bin.
    Aber dann ändert bitte den Titel der Veranstaltung, denn von offen kann bei dieser Themenentwicklung keinerlei Rede sein.
    Hi Kalle,
    Deine Interpretation gehört doch auch in die Kategorie Offenes Lautsprecher Konzept.
    Mal etwas nachgedacht .
    Onken ist eine BR Kiste, deren Kanäle man von der Fläche variieren kann.
    Ein EV-Aristocrat-Gehäuse ist auch recht universell einsetzbar.
    Und gerade, weil es keine "Altec Jubelparty" werden soll bin ich für Anregungen nicht unempfindlich.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  4. #24
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.327

    Standard

    Moinsen
    Irgendwie hat Kalle Recht. Ist ganz schön reglementiert. Mein Vorschlag:

    1. Bassgehäuse ab 50Liter netto
    2. Bass ab 300cm² Membranfläche
    3. Mittel-/Hochtöner Horngeladen (kein Waveguide)
    4. Mittel-/Hochtöner steht auf dem Gehäuse

    Der Ur-OLK hatte im übrigen auch keine herausnehmbare Schall- oder Rückwand. Das war einfach ein 15er in 180 Liter mit Trööte oben drauf.
    Jetzt dürft Ihr mich alten Widerporst auf den Poden Chleudern .

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    171

    Standard

    Warum nicht 3-Wege oder von mir aus x-Wege. Dann könnte ich was mit den Dynamikks Gehäusen machen. Da waren mal JBL 2226H und 10" Beyma Koaxe drin. Und immer nur Bass + Horn obendrauf ist auch langsam langweilig und hatte ich auch schon mal in der OLK Historie gebaut.
    ================================================== ========
    Akustik Entwicklung Monacor International

  6. #26
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.327

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Warum nicht 3-Wege oder von mir aus x-Wege. Dann könnte ich was mit den Dynamikks Gehäusen machen. Da waren mal JBL 2226H und 10" Beyma Koaxe drin. Und immer nur Bass + Horn obendrauf ist auch langsam langweilig und hatte ich auch schon mal in der OLK Historie gebaut.
    Hast Recht.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    171

    Standard

    Es wird gerade an verschiedenen Stellen über Wolf von Langa Lautsprecher diskutiert. So ein Dipol-Aufsatz auf ein Bassgehäuse finde ich auch spannend.

    http://www.wolfvonlanga.com/loudspeakers.html
    ================================================== ========
    Akustik Entwicklung Monacor International

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    211

    Standard Low Beats

    Der Bericht auf Low Beats hört sich an wie eine Instrumentenbeschreibung bei Gitarre und Bass. Fein und perlig und auch brachial. Elektromagnet, OK. Aber das alles mit kleineren Röhrenendstufen.96dB.
    Müsste man sich Mal anhören. Bin irritiert.
    Grüße
    Arnim

  9. #29
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.214

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moinsen
    Irgendwie hat Kalle Recht. Ist ganz schön reglementiert. Mein Vorschlag:

    1. Bassgehäuse ab 50Liter netto
    2. Bass ab 300cm² Membranfläche
    3. Mittel-/Hochtöner Horngeladen (kein Waveguide)
    4. Mittel-/Hochtöner steht auf dem Gehäuse

    Der Ur-OLK hatte im übrigen auch keine herausnehmbare Schall- oder Rückwand. Das war einfach ein 15er in 180 Liter mit Trööte oben drauf.
    Jetzt dürft Ihr mich alten Widerporst auf den Poden Chleudern .

    Gruß Olli
    ich habe fertig


  10. #30
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.392

    Standard

    @fostie, Du Schummelst doch.....
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH






  11. #31
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Bin irritiert.
    Hallo Arnim,
    das brauchst du nicht zu sein.

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Der Bericht auf Low Beats
    liest sich wie ein Groschenroman .... OK finanziell auf einem etwas höheren Niveau.
    Ich kenne diese Postille nicht, aber die Biographie des Autors spricht Bände ... Audio, Video, stereoplay ... da bleibt keine Frage offen.
    bei der Musikauswahl auch, es ist ein vollkommen kritikloser Jubelbericht.
    Fast massenlose Riesenpappen, da sind wir doch schon seit über 60 Jahren deutlich weiter.Mit ein bißchen Nachdenken fällt mir da die Quad ESL in Studioversion-Doppelpackung ein. Das ist ein wirklich überzeugender Dipol.

    Gruß Kalle
    Geändert von Kalle (07.11.2018 um 06:46 Uhr)

  12. #32
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.214

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    @fostie, Du Schummelst doch.....
    Moin Olaf,
    konnte ich mir nicht verkneifen
    Geändert von fosti (07.11.2018 um 05:51 Uhr)

  13. #33
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.327

    Standard

    Moin Christoph
    Da hast'e Recht. Ich brauch' eigentlich auch nur einladen. Unfassbar praktisch .

    Gruß Olli

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    ich habe fertig


    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  14. #34
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    ich habe fertig
    Moin!
    Oh Christoph, bist du dir des Anforderungsprofiles bewußt.
    Vorne und hinten öffnen und fremderregen lassen .
    Kalle

  15. #35
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.214

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moinsen
    Irgendwie hat Kalle Recht. Ist ganz schön reglementiert. Mein Vorschlag:

    1. Bassgehäuse ab 50Liter netto
    2. Bass ab 300cm² Membranfläche
    3. Mittel-/Hochtöner Horngeladen (kein Waveguide)
    4. Mittel-/Hochtöner steht auf dem Gehäuse

    Der Ur-OLK hatte im übrigen auch keine herausnehmbare Schall- oder Rückwand. Das war einfach ein 15er in 180 Liter mit Trööte oben drauf.
    Jetzt dürft Ihr mich alten Widerporst auf den Poden Chleudern .

    Gruß Olli
    Alles erfüllt.....ist auch vorne offen.....hinten, neee

    Fremderregen lasse ich mich ja u.U. gerne, aber wo steht das im Anforderungsprofil?

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    211

    Standard

    Hallo Fosti!
    Was war das noch für ein Bass?
    Finde Deinen Bericht gerade nicht.
    Gruß
    Arnim

  17. #37
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.436

    Standard

    Tja,
    wenn Hochtöner zwingend auf dem Gehäuse Platz nehmen muss, dann ist Kays Idee/Plan mit den 604 raus... Findich irgendwie schade
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  18. #38
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.214

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Hallo Fosti!
    Was war das noch für ein Bass?
    Finde Deinen Bericht gerade nicht.
    Gruß
    Arnim
    JBL2226H PH-316 BS4555 und Hypex PSC2.400

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    211

    Standard

    Ich glaube ich muss Mal bei Dir vorbei fahren.

  20. #40
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.983

    Standard

    Hallo Andreas,
    der 604 ist doch ein 416 oder 515 mit 806, oder?
    Die N-1500 ist eine separate Weiche und der 806 kann abgekoppelt werden. Und somit kann der 604 verwendet werden.
    Mein 618 Cab hat den Jensen RP103 direkt über dem 414Z eingebaut. Um als OLK zu gelten, schließe ich den RP103 einfach nicht an.
    Olli hat noch den H811B und den 806 separat. Ich habe die N-1285-8G da.

    Alles ist gut
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0