» über uns

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 70
  1. #41
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Allerdings gibt es ja Alternativen zu scharfen Kanten ...
    Vor allem gibt es Alternativen zum Versatz......

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    104

    Standard

    Zitat Zitat von wolfgang520 Beitrag anzeigen
    Vielleicht hängt das einfach damit zusammen, dass ich Bausätze anbieten will, die für den Nutzer auch interessant sind.

    Es gibt jedoch hier Leute, die grundsätzlich etwas gegen gewerbliche Arbeit haben. Die können sich dann bei den Diskussionen etwas zurück halten.

    Gruß
    Wolfgang
    Dazu muss man es aber wissen. Ich habe nichts gegen Gewerbliche, dachte aber auch zunächst, dass Du für Dich oder einen Bekannten was machen möchtest. Dass Du Betreiber eines der wenigen bekannten Shops (soo viele gibt es da ja nicht) bist, sickerte erst nach und nach durch. In Deinem Profil konnte ich dazu auch nichts finden. Nun bin ich noch nicht so lange hier und kenne noch nicht alle Zusammenhäbge und Gepflogenheiten.

    Aber Hand aufs Herz: Wenn ich es gewusst hätte, warum sollte ich mich als Hobbyist an einer professionellen Entwicklung beteiligen? Das wäre absurd.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    104

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Vor allem gibt es Alternativen zum Versatz......
    Gibt es, ja, aber da ich untenrum eh etwas formen / bündeln wollte, passte das. Und es ist ein gewisser Schutz.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Michael
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Remstal
    Beiträge
    727

    Standard

    Hallo zusammen,

    ertwas ähnliches betreibe ich seit längerem, 2 x 10“ PA-Pappe + Folie MHT, in meinem Fall keinen AMT sondern einen Magnetostaten der ab 1,2 K im Einsatz ist.

    es muß nicht immer so ein asthmatisches Hifi-Chassischen sein, das bei leicht erhöhtem Pegel die Kontenance verliert.

    Grüße Michael
    Member of
    "Stuttgart audio expert group - an association/community of interest of engineers, scientists (acoustics, physics), and musicians"

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Aber Hand aufs Herz: Wenn ich es gewusst hätte, warum sollte ich mich als Hobbyist an einer professionellen Entwicklung beteiligen? Das wäre absurd.
    Meiner Meinung nach ist es nicht absurd, sondern ein win-win-Situation. Bei Computerspielen ist diese Kunden-Entwickler-Relation völlig normal. Und diesen Fall für Hifi-Szene auszuschließen, wäre für die Szene IMHO ein Verlust.

    Man muss sich vor Augen halten, dass ein gewerblicher, der hier transparent eine Entwicklung diskutiert auch etwas dabei verliert: nämlich den Nimbus, des unfehlbaren, allwissenden Entwicklers, der makellose Konstruktionen aus dem Ärmel schüttelt.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sonicfury
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    1.084

    Standard

    Lol diesen Nimbus haben gewerbliche in meinen Augen schon seit einer Ewigkeit nicht bzw nie gehabt.

    Kochen alle mit Wasser und einige sogar eher schlecht als recht.

    Aber d'accord- miteinander ist die Devise, finde das imemr besser als andersherum.
    Es groovt

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Vor allem gibt es Alternativen zum Versatz......
    Ja, aber die sind auch doof!

    @sonicfury: ich behaupte dieser Nimbus ist der Kern aller Marketingkonzepte im Hifibereich. 80% würde ich schätzen.

  8. #48
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Ja, aber die sind auch doof! .....
    Alles Kompromisse und man muss den besten finden.......

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Darauf können wir uns einigen!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    104

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist es nicht absurd, sondern ein win-win-Situation. Bei Computerspielen ist diese Kunden-Entwickler-Relation völlig normal. Und diesen Fall für Hifi-Szene auszuschließen, wäre für die Szene IMHO ein Verlust.
    Da bin ich bei Dir. Allerdings mangelte es mir zumindest dabei an der Transparenz der Aufgabenstellung. Dementsprechend wären die Antworten anders ausgefallen (kein Hinweis auf Sonderposten in einem anderen Shop) oder ich hätte mich ganz enthalten.

    Was Wolfgang mitnehmen kann, ist die Aussage, dass mir als Kunde gewisse Kombis gefallen und dass mich die Theorie nicht juckt, solange das Ergebnis gut klingt.

    Das wäre dann aber aus Kundensicht und nicht aus der Perspektive "Wir helfen uns gegenseitig".

    Nicht zuletzt aufgrund der Vorerfahrungen mit Euren ehemaligen Kollegen bin ich dafür, dass man solche (legitimen!) Interessen offenlegt. Dann wissen alle Bescheid und können es für sich entscheiden.

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Da stimme ich Dir zu.

    Was mir diesbezüglich gerade auffällt: die Kennzeichnung "gewerblich" links, unter den Nick ist wirklich leicht zu übersehen. Bei "Alexander" sehe ich auch nur den Link auf seine Internetpräsenz, keine sonstige Kennzeichnung. Ist da bei der Forensoftwareumstellung etwas verlorengegangen?

  12. #52
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.990

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Aber Hand aufs Herz: Wenn ich es gewusst hätte, warum sollte ich mich als Hobbyist an einer professionellen Entwicklung beteiligen? Das wäre absurd.
    Da muss ich jetzt mal energisch widersprechen .... Wolfgang520 ist eindeutig als gewerbliches Mitglied gekennzeichnet. Ein deutlicherer Hinweis auf sein gewerbliches Interesse würde dann auch wieder von einigen als missbräuchliche Eigenwerbung gedeutet. Man kann es also nie allen recht machen .

    Zudem ...ich kenne Wolfgang520 nicht persönlich und bin auch kein Kunde (!) ..... er ist ausgesprochen transparent in dem was er tut und ich habe von seiner Bereitschaft sein technisches Wissen offen zu teilen bereits mehrfach profitiert. Deswegen ist es nur legitim, wenn er hoffentlich auch gelegentlich hier profitiert.

    Diese scheinbar strikte Unterteilung in gewerblich und Hobby ist in Zeiten von Open Source und Crowdfunding sowas von vorgestern. Tesla hat zum Beispiel bei der Entwicklung ihrer Autos sehr bewusst von Anfang an immer auf den Austausch mit der "Community" wert gelegt. Das Design und Eigenschaften der Autos wurden angeblich maßgeblich vom Feedback beeinflusst. Aber auch Du bist Herzlich Willkommen in der Gegenwart .

    Nachtrag: Eine Antwort zum Thema ....ich glaube technisch macht es keinen wirklich grossen Unterschied. Ich war ja gerade auf der LS3/5 Battle. Da war AMT im vergleich zu einem billigem Konuspapier HT und alles mögliche an Kalotten. Ich glaube nicht, dass es nur auf Grund des Materials ein "falschen" TT zum AMT gibt. Aber ich glaube es gibt eine vermarktungstechnischen Grund: Zu einem AMT würden, glaube ich viele eher einen "High-Tech TT" erwarten ... also irgendwas mit Waben oder Kevlar oder eine Görlich (War schon eine nette Kombi von Franky) . Wenn man es technisch ansonsten richtig macht (Abstrahlung, Trennfrequenz, Klirrverlauf), dann kann man sicher auch Papier nehmen ..... aber im wahrsten Sinne des Wortes ....das kauft einem keiner ab. Dabei wissen wir doch alle, dass auch nur Pappe schon ziemlich gut klingen kann.
    Geändert von newmir (06.11.2018 um 11:06 Uhr)
    Herzliche Gruesse
    Michael

  13. #53
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    104

    Standard

    Lasst uns nicht energisch oder gar polemisch ("willkommen in der Gegenwart") werden.

    Das mit dem "gewerblich" habe ich nicht übersehen, allerdings kann das von ... bis ... bedeuten. Könnte auch ein Hifi-Laden um die Ecke sein oder was weiß ich.

    Die Frage las sich eher privater oder wissbegieriger Natur. Ein Zusammenhang zu irgendeinem Gewerbe bzw. konkret die Entwicklung eines Bausatzes war nicht erkennbar.

    Es ist auch nur ein Hinweis, wie so was bei einem unbedarften Leser ankommen kann. Als Missverständnis, nicht mehr und nicht weniger.
    Geändert von Cap (06.11.2018 um 11:08 Uhr)

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Gewerblicher ist mMn immer gewerblich: Auch wenn es nur ein "Hobby"-Projekt für einen Kumpel ist. Das fällt mindestens unter Marketing.
    Was ist, wenn das Projekt dann auf großes Interesse stößt? Müsste man es dann der Fairness halber freigeben? Oder lässt man es dann gleich wegen was-isit-wenn?

    Ich habe hier allerdings wirklich schon einen Fall erlebt, wo jemand sich als Hobbyist präsentiert hat. Etwas Unterstützung brauchte, und später tauchten dann Lautsprecherprodukte auf der Webseite seiner Handwerksfirma auf. Das ist nochmal ein ganz anderer Fall - da fange ich dann auch an die Marschflugkörper auf "scharf" zu stellen.

  15. #55
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.660

    Standard

    Moin
    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    ..... mangelte es mir zumindest dabei an der Transparenz der Aufgabenstellung. .
    hm - wo wurde hier denn eine "Aufgabenstellung" formuliert ?
    Sind wir hier in einem streng hierachischen System mit Aufgabenstellern und Ausführern ?
    Eigenartiger Fokus scheint mir ....

    Ich hatte bisher gedacht, dies wäre ein eher freiwilliger Kontext zum Informations-Austausch - und tauschen nennt man "modern" auch Win-Win ...

    Was muss passeren, das hier wieder über den Kontext "Lautsprecher" diskutiert wird ?
    Also für diejenigen, die genau das diskutieren möchten.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  16. #56
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    .....

    Nachtrag: Eine Antwort zum Thema ....ich glaube technisch macht es keinen wirklich grossen Unterschied. Ich war ja gerade auf der LS3/5 Battle. Da war AMT im vergleich zu einem billigem Konuspapier HT und alles mögliche an Kalotten. Ich glaube nicht, dass es nur auf Grund des Materials ein "falschen" TT zum AMT gibt. Aber ich glaube es gibt eine vermarktungstechnischen Grund: Zu einem AMT würden, glaube ich viele eher einen "High-Tech TT" erwarten ... also irgendwas mit Waben oder Kevlar oder eine Görlich (War schon eine nette Kombi von Franky) . Wenn man es technisch ansonsten richtig macht (Abstrahlung, Trennfrequenz, Klirrverlauf), dann kann man sicher auch Papier nehmen ..... aber im wahrsten Sinne des Wortes ....das kauft einem keiner ab. Dabei wissen wir doch alle, dass auch nur Pappe schon ziemlich gut klingen kann.
    That's it! Das andere Abstrahlverhalten eines AMT gegenüber einer Kalotte kann man mitnehmen, wenn denn so gewünscht. Der Rest ist Hokuspokus

  17. #57
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.347

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist es nicht absurd, sondern ein win-win-Situation.
    Win-Win wäre es, wenn wir am Ende sein Produkt kaufen würden, weil es so speziell ist, dass wir es selbst nicht herstellen können oder nur er es im Programm hat. Das wird wohl kaum der Fall sein.

    Das kann man nicht mit einem komplexen Computerspiel oder einem Auto vergleichen, die ein sehr hohes Maß an Spezialwissen benötigen. Wir sprechen hier nicht über eine große, schlagkräftige Firma, sondern über eine einzelne Person. Diese Person greift hier Wissen ab, um es für Produkte zu benutzen, die an Leute mit deutlich weniger Wissen verkauft werden (wer kauft denn Einsteigerbausätze?). Also ich sehe da nur ein Win auf seiner Seite*.

    Vielleicht bin ich da nach 20-jähriger Forenerfahrung mit diversen Händlern auch einfach etwas sensibilisiert. Meine Alarmglocken reagieren bei so was jedenfalls recht schnell. Aber egal, wir können das Thema auch im Offtopic-Bereich fortführen. In diesen Thread gehört es ja eigentlich nicht.



    * anders als z.B. bei Franky, JFA und andere, die regelmäßig Hintergrundinformationen oder sonstiges Fachwissen dem Forum beitragen.

  18. #58
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Allein was an Information in Nils (FoLLgoTTs) Signatur versteckt ist übersteigt das "Fassungsvermögen" der meisten hier (um es mit C3POs Worten zu sagen)

    ...mich eingeschlossen!

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    652

    Standard

    Ich denke, ich bin in der Position Computerspiele- (Beruf) und Lautsprecherentwicklung (Hobby) zu vergleichen. Auch bei Computerspielen gibt es die Bandbreite vom Ein-Mann-Entwickler bis hin zur >1000-Mitarbeiter-Firma.

    Das Gegenbild, was ich im Kopf habe, ist die Highend-Firma, die irgendetwas entwickeln und für teuer Geld anbieten. Und man fragt sich: wo kommt der Entwickler eigentlich her? Wo hat der gelernt. In solchen Fällen ist es häufig besser für die Firma, der Kunde weiß möglichst wenig darüber. Für den Kunden ist das ziemlich schlecht.

    Wenn Wolfgang jetzt nur die Wahl bliebe sich zugunsten der Firma von der Community abzukoppeln - ist das gut?
    Wir kritisieren ja andernweitig auch diejenigen, die diese Abkoppelung vollziehen und dann irgendwann in ihrem persönlichen Wolkenkuckucksheim residieren. Möchte jetzt keine Namen nennen...

    Als kommerzieller kann man auch kostenlos Wissen hier abgreifen und für seine Entwicklung nutzen. Das kann man nicht verhindern. Aber wenn ich versucht bin, bei einer Entwicklung zu helfen - und mir sage: der verdient am Ende Geld damit und ich kriege meine Mühen nicht entlohnt - dann schreibe ich halt nix. Das kann ich kontrollieren.

    Wichtig ist eine klare Ansage. Offenbar war das z.B. Cap als Forenneuem nicht ausreichend klar.

  20. #60
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.202

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn Wolfgang jetzt nur die Wahl bliebe sich zugunsten der Firma von der Community abzukoppeln - ist das gut?
    Nein, da bin ich ganz bei Dir!

    ...aber, die Ideengeber könnten schon in einer Form "honoriert" werden ...und wenn es nur die Versandpauschale oder ähnliches ist.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0