» über uns

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 61

Thema: Dyane

  1. #1
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard Dyane

    Moin, der Name steht schon mal fest.

    Projektideen sind vielfältig

    Die einfachste ist wohl den Dualcone Dynavox EL-165 mal eben einzukisten und eventuell mit BR etwas nach unten zu kitzeln. Laut Beschreibung soll dies Chassis ja richtig toll sein... Habe nen Pärchen bestellt.

    nächste Idee; aufs Brett: edge findet ein Brett mit 1300 x 400mm ausgeglichen, bei der Randpositionierung auf 800mm Höhe.
    dadrunter kommen dann je Seite 2 oder 4 Stück DY200-9A. Trennung kann dann bei ca. 150Hz erfolgen. Das kenn ich von den Koax-Wänden, das funzt gut.

    was ich auf Alle Fälle auch probieren möchte: Spezial OB, wobei das dann nicht open baffle, sondern "Ohne Brett" bedeutet.
    Da werden alle 5 Chassis mal auf Regalschienen geschraubt; 4 Bässe unten und dadrüber der Breiti. Bedenken habe ich.... aber nen Versuch ist es mal Wert und ich brauche keine Löcher in Holz fräsen

    Grüße, Hartmut (..der mit dem Fuchs tanz)

  2. #2
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin,

    Die Deckenkautsprecher dürfen die ersten Töne probeweise abgeben. Mal eben mit der dsp Einstellung für die vspc-pollin-chassis geht das schon ganz ansprechend.

    Gruß, Hartmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.493

    Standard

    Moin Hartmut
    Ich finde, 'n Schwirrkonus aus Alu ist immer wieder gewöhnungsbedürftig, Aber egal, da gibt es so ein paar ELA Deckenlautsprecher, die es Heute zu Weltruhm geschafft haben (755 oder so ). Vielleicht sind die Dynavox ja auch angehende Raritäten . Und wenn's klingt, ist's gut .

    Respakt, dass Du Dich an die Plastikdinger rantraust .

    Guß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  4. #4
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin Olli,

    die Plastikdinger klingen gar nicht so schlecht. Habe sie jetzt mit dem kompletten Tonsignal (ohne FIlter) laufen. Parallel laufen die 4 Kenford bis 150Hz, auf der OB mit.

    Mehr Sorgen bereiten mir die 20cm dy200-9a. Die haben doch niemals 90dB/W/m... Die Kenford haben angeblich 88dB/W/m und sind wesentlich lauter. OB kann ich die Dynavoxbässe vergessen. Die zappeln nur aber machen kaum Ton in Ihrem Einsatzbereich bis 150 Hz.

    Nächster Plan je 2 Bässe in 37 Literkisten. Habe fürn 10er ne alte kaputte Eltax LX150 bekommen. Das ist Gehäusebau mal ganz anders: Statt Löcher sägen, Löcher schließen . Die Eltax hatte je Gehäuse 2 20cm Westra-Bässe und die Lochausschnitte sind absolut passend

    Gruß, Hartmut

  5. #5
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard Nacktfotos

    Moin,

    habe heute die Dynavox eingekistet. Noch ist nix gemessen und das Ganze läuft sich aktiv weich, mit 24dB/175Hz Trennung über MiniDSP-HD, ohne Frequenzgangkorrektur. Immerhin empfinde ich es als recht angenehm.

    Die Basskiste ist eine recycelte Dänin; die nicht benötigten Öffnungen habe ich verschlossen und hinten hat sie ein einfaches Anschlußfeld bekommen. Je Kiste ist eine halbe Matte Noppenschaum drinn, weil es hier noch lag...

    Die Deckenbreitbandlautsprecher sind zunächst in eine kleine Kiste mit Deckel, aus dem Baumarkt verbaut. Damit die PresspappKistenRückwände nicht so wild wedeln, sind sie von Innen mit einer Schicht Styropur, flächig verleimt.

    Demnächst irgentwann messen und weiter sehen...

    Schönes WE, Hartmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard erste Messungen

    Einmal alles Links, Trennung bei 175Hz, ohne Filter

    und einmal links den Deckentröter alleine, fullrange und ohne Filter, in seiner Holzbehausung
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard mit dem DSP gespielt...

    Mion,

    habe mal etwas rumgebogen.

    die Trennfrequenz bleibt bei 175Hz, allerdings 12dB/Oktave gibt nen glatteren Übergang

    den oberen Hochtonbereich hatte ich zunächst stärker angehoben, das war aber nicht so toll...

    Den Rest erzählen die Bilder.

    grün, das Ganze auf Achse 1 Meter vorm Breitbänder, mit Filter
    schwarz: der Bass alleine, Nahfeld oberes Chassis, Sickenrand (keine DSP-Filter) unterer cut Off bei 16Hz/48dB
    blau: Nur der Breitband, auf Achse vom Breitbänder,mit Filter
    rot: Ausgangszustand, auf Achse 1Meter vorm Breitbänder, ohne Filter

    Dann höre ich mir das mal ne Zeit lang an.

    Schönes Wochenende, Hartmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Habe bei 6 kHz noch etwas rausgenommen um den Höhenabfall etwas fließender zu gestalten. Kommt so der Harman-Kurve näher und klingt weniger angestrengt.

    Gruß, Hartmut

  9. #9
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard Dyane bekommt BR

    Moin,

    eigentlich wollte ich für meine Modulschallwand Löcher fräsen, aber -2C° in meiner Open Air Werkstatt war mir doch zu kalt.

    Also geht es hier mal etwas weiter:

    Dank meinem Recycle-Gehäuse ist es sehr einfach ein BR-Rohr nachzurüsten

    Brett mit Hammer rausschlagen, 20cm langes, 10cm Durchmesser Rohr rein und mit Heisskleber einkleben.

    Einbau BR.jpg

    mit BR komplett ohne Gitter.jpg

    Wenn die Abdeckung drauf ist sieht man nicht wie schlimm es ausssieht...

    Auf die Proportionen kam ich, durch meine damalige Messung und Strassacker Tools und länger geht nicht..., Berechnung BR.jpg

    Vielleicht schaff ich morgen noch ne Messung.

    Schönen Abend, Hartmut
    Geändert von dy1026u (03.01.2019 um 22:12 Uhr) Grund: ich war noch gar nicht fertig

  10. #10
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard Messung mit BR

    Moin,

    aktuelle Messung,

    zusätzlich habe ich im Hochtonbereich noch etwas mit dem DSP gespielt. Noch nicht gehört...

    rot BR-Port Nahfeldmessung

    blau: alles auf Achse BB, 1 Meter

    violett: BB auf Achse, 1 Meter

    Messung mit BR.jpg

    Gruß, Hartmut

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    760

    Standard

    Moin Hartmut,

    Coole Sache! Ich hatte eigentlich gehofft, dass man die Idee knicken kann, die beiden 8er in ein 40 Liter Volumen zu packen. Kannste mal 'ne Nahfeldmessung (1cm) von einem der 8er machen?
    Ohne Entzerrung, ohne Diffrakationskompensation (büttebütte). Gerne auch als .FRD. Das wäre dann auch alles.

    VG, Matthias

  12. #12
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.493

    Standard

    Hi Hartmut
    Danke für's teilhaben lassen. Das festigt meine Meinung, dass der 8er in 28L CB sehr gut laufen müsste.

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  13. #13
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin, also ich finde das nicht so dolle. Es fallen zwar Töne raus, aber für die Dackelsarggröße hätte ich mehr bassrums erwartet. Aber sehr viel mehr wird mit den chassis wohl nicht gehen.

    Messung mach ich gerne nach dem WE.

    Grüße, Hartmut

  14. #14
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    243

    Standard

    Hallo Hartmut,

    laut meinen TSP-Messungen haben die DY-200 9A in einem Bassreflexgehäuse nix zu suchen. Meine beiden Exemplare haben eine Güte von 0,75 bzw. 0,77 und werden daher voraussichtlich geschlossen und mit Hochpasskondensator gefahren.

    Mehr dazu später in einem gesonderten Thread.

    Beste Grüße
    Ludger

  15. #15
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin,

    QTS.... ja, das ignoriere ich ja bisher.

    Habe mal bei Strassacker geschaut, was der Herr Dr. dazu sagt.

    Bei den Werten, würde ja auch geschloßen nicht optimal sein.


    QTS Strassacker.jpg

    Demzufolge werde ich wohl doch noch ein Open H-Frame für die Chassis versuchen. Bei meinen ersten Versuchen freeAir fand ich das überhaupt nicht sinnvoll.

    Ich denke egal wie, die Billigdinger schlucken viel Leistung

    Gruß, Hartmut

  16. #16
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    243

    Standard

    dynavox tt fgang komplett.PNG

    So sieht das bei mir in 40 Litern geschlossen aus, finde ich akzeptabel den kleinen Buckel. Natürlich kann man auch kleiner bauen mit GHP, aber ich lasse es erstmal bei einer großen, hässlichen Kiste.

  17. #17
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard Nahfeldmessung Bässe, BR usw

    Moin,

    Messaufbau1

    Dynavox Bass Nahfeldmessung1.jpg

    sweep von 20 bis 20.000 Hz, ohne Filter, nur linke Bassbox, alle weiteren Chassis stummgeschaltet


    Messung 1; oberes Basschassis, Korbrand, 1cm Abstand (grün)

    Messung 2; unteres Basschassis, Korbrand 1 cm Abstand (rot)

    Messung 3; BR Rohr, mittig, 1 cm Abstand (blau)

    Messung 4; Bassbox mittig, 1 Meter Abstand (türkis)


    Nahfeldmessung Bässe 1 6 smoothing.jpgNahfeldmessung Bässe ohne smoothing.jpg

    Gruß, Hartmut

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    760

    Standard

    Merci!

    Hätte dazu schreiben sollen: geschlossen. Hab die Hälfte deines Postings übersehen, sorry. Aber ist auch so schon absehbar: nicht wirklich sinnvoll. Aber die ein-Treiber-auf-40-Liter-Messung von Ludger sehen schon ganz vielversprechend aus. Aber, ist kein "Sub".

    Hat die Nahfeldmessung am Membranrand einen Vorteil?

    VG, Matthias

  19. #19
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Merci!

    Hat die Nahfeldmessung am Membranrand einen Vorteil?
    Keine Ahnung, ich habe da auch immer Instrumentenboxen abgenommen, um das Signal für die PA oder für Aufnahmen zu bekommen,

    ...weil das die Anderen auch so gemacht haben

    Mist man Lautsprecher anders?

    Deine Wunschmessung (geschlossen) ist bereits in Post 7 enthalten , allerdings cut off bei 16Hz/48dB und nach oben bei 175 Hz/12dB raus

  20. #20
    Jugend forscht... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin,

    wie in meinen battlebeiträgen ja schon gewohnt, werde ich zum battle warscheinlich was gaaanz anderes mitbringen, als am Anfang geplant oder zwischendurch so entstanden ist....

    In meinem Wahn und den heute neu gewonnen Erkenntnissen, mussten die ollen 200er Bässe doch mal gaaanz schnell auf so was wie OB. Und das am Sonntag, wo ich keinen Krach machen kann

    Also, mal schnell in meine Lieblings Bio-Papp.U-frame OB 2 Löcher reingeschnitten...

    zusammengewurschtelt

    Dynavox Doppelbass papp U frame OB.jpg

    und mal eben schnell REW angeworfen. 10 bis 20.000 Hz ohne jegliche Filter. nur die DoppelBass papp Uframe OB, ohne smoothing!

    Nahfeldmessung papp U-frame OB Doppelbass.jpg

    Die hässlichen Entlein scheinen sich tatsächlich OB am Wohlsten zu fühlen. Genau so wie Herr Dr. Strassacker das bei dieser Güte prophezeit hat.

    Nur jetzt haben Sie noch größeren Leistungshunger, meine kleine 100 Watt PA-Endstufe kommt an ihre Grenze.

    Was mach ich denn nun? MiniRipol, oder vielleicht doch Brett? Und damit das noch etwas mehr Druck bekommt: 4 Stück pro Seite? Dickere Endstufe, Chassis grillen? Puh...


    Schönen Abend, Hartmut

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0