» über uns

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 79
  1. #1
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard Langsam sollte es ernst werden

    Hallo liebes Forum

    Kurz zu meinem Werdegang -

    vor einigen Jahren habe ich mich von meinen MB Quart 850s getrennt und habe angefangen ein Horn zu bauen, dass ich an einem Röhrenverstärker betreiben wollte.

    Ich entschied mich damals für die Voodoo Schränke bzw das Monacor SP200x Horn - nach kurzer Zeit ergänzte ich den Hochtonbereich mit einem RBT95 Bändchen - obwohl ich zwischendurch ein Ecouton LQL 160 Pärchen mein Eigen nennen durfte, blieben die Voodoo Schränke.
    Was ich so sehr liebe ist diese Bühne der Lautsprecher - man kann alle Instrumente orten und nichts klebt tatsächlich am Lautsprecher. Dennoch, man muss sie relativ laut hören, dass sie ihr volles Können entfalten - dann kann man dennoch eine gute Zeit hören, da sie mittlerweile nicht mehr so stark kicken wie am Anfang - da war relativ schnell Schluss mit hören.

    Ich habe die Hörner an einer Yamaha P2200 und Raphael Audio Orthophonic IV Röhrenpre - das ist eine tolle Kombi und ich würde sie eigentlich gerne weiter nutzen.

    Dennoch - ich habe langsam Lust etwas Neues zu bauen, aber bin total auf einem Irrweg gelandet und habe mich verloren in unendlichen Vorschlägen.

    Am Anfang dachte ich an die tollen BPA Dipol Lautsprecher (Power Trio/Duo) - ich habe sie auch Probe gehört und fand es toll, dass ein Breitbänder Hoch und Mittelton übernimmt - mittlerweile würde ich mich aber gerne auf ca 600-700€ für das Paar beschränken, da fallen beide Dipole raus.

    Ich weiß auch nicht, ob ein Dipol ideal in meinem Raum funktioniert

    Raum: ca 20qm - 5x4m Lautsprecher müssen auf der Längsseite stehen, da an der einen 4m Seite ein Halboffener Übergang zum Esszimmer ist (Fachwerkhaus).

    Was ich höre: Rock Musik, Psychedelic Rock, Alan Parson, Renaissance, Pink Floyd, Stoner Rock (Colour Haze), RUSH, auch ruhigeres Zeug - ich bin selbst Musiker und ziemlich breit gefächert.

    Ich habe ausschließlich Schallplatten

    Ich stehe auf knurrigen Bass - bei meinen Hörnern gefällt mir der Bass immer besser - ich habe aber immer das Gefühl, dass da noch mehr Fülle geht - ein Versuch mit 2 8" Subwoofern ging aber irgendwie ins leere - ich mag nicht dieses Zugewummere und, dass alles im Bass versinkt - mit der Yamaha P2200 drücken die Hörner genug - liegt vielleicht am Dämpfungsfaktor


    Ich weiß nicht, ob moderne zwei Wege Lautsprecher für meine Soundvorstellungen passen, da ich auch schon lange jetzt mit den Hörnern gehört habe - wobei ich bei Don Highend auf die BYT und Against all Odds aufmerksam wurde und sie doch zu gefallen wissen - aber gerade die kleinen Bässe machen mir sorgen - ich denke manchmal an große 38cm PA Bässe (Klonwall, Power Duo) Auch die Berliner Schallmauer habe ich mir mal angesehen, wobei der Aufwand beim bauen wieder erheblich größer ist und der Hochtöner nicht mehr lieferbar.
    Die Energy FAST - es gibt sooooo viel natürlich wirds schwer, dass zu finden, wo exakt auf die Vorliebe passt - aber ich glaube, gemeinsam ließe sich hier sicherlich was passendes finden

    Euch allen einen guten Wochenstart!

    Felix

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    206

    Standard

    Hi Felix,

    wenn‘s kein Dipol sein soll, kann ich als Tieftöner den Omnes Audio Exclusive 8 empfehlen. Tief abgestimmt im großen Volumen macht er einen knackigen Bass.

    BPA hat mit der „Exclusive 3/8 Line“ eine TQWT im Angebot. Den Koax oben könnte man ja durch einen Breitbänder ersetzen, quasi als FAST, das Gehäuse aber übernehmen.

    Beim momentanen Angebotspreis von 99 € für den TT bleibst Du da auch voll im Budget.

    Auch mal das Cobra-Horn II anschauen. Das braucht aber wohl einen Sub.

  3. #3
    Einsteiger Benutzerbild von phosphor
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    30

    Standard

    Hallo Felix,

    schau dir mal das neue Bild der PowerDuo an, bzw. den neuen Bauplan: https://www.oaudio.de/out/media/Powe...aupaln_neu.pdf

    Mit der Alternativbestückung Tang Band W5-2143 sollten die Wände ins Budget passen!

    Viele Grüße

    Alex

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.671

    Standard

    Moin,
    richtig ernst oder nur so ein bißchen .
    Was hälst du denn von einem preiswerten JBL 4430 oder Altec Clon mit 15 Zoll Bässen in Kisten?
    Monacor SPA 115 PA 120€
    BMS 4555 Treiber 109€ mit
    P-Audio PH316 Arschbacke 80€ alternativ
    Celestion CDX1-1747 87€ mit
    McGee HL1018 mod. 35€
    oder direkt eine HobbyHiFi Statement Kopie ohne Weiche und Holz für 220€ für die Lautsprecher mit anderem Treiber und tieferer Trennfrequenz Celestion CDX1-1747 mit Dayton H812 für 12€30
    Dazu ein Gehäuse aus Kistensperrholz, ne passive Weiche passend zu deiner Elektronik läßt sich dazu auch stricken.
    Das sollte dein Zimmer auch in der Breite beschallen ohne diesen äußerst häßlichen sweet Spot.
    Wenn 15er zu brutal sein sollten bietet Hauke hier interessante 12er an.
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...iverse-chassis
    Für die es auch interessante Bauvorschläge wie die Ephedra oder die little Watt gibt, ein Knaller wäre aber dieses Gehäuse.
    https://sites.google.com/site/vintag...focal-specials
    Jack Mahuls Mini Onken.

    Als kleine PA oder Gesangsanlage geht das auch noch durch...... und der Bass direkt an der Wand .... ja
    Und das geht auch ganz ganz leise sehr differenziert.
    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (15.10.2018 um 14:10 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Die Mini Onken würden mir zu teuer werden

    Was ich bis jetzt ganz toll finde ist:

    Big Yellow Taxi
    Little Watt
    HH Statement
    Power Duo mit W5-2143 - man ließt der Breitbänder wäre schwierig abzustimmen - der ähnliche 8" hat wohl bei 10khz einen Einbruch - hat jemand die Power Duo gehört mit dem 2143?

    Wie kann man die PA Bässe verglichen mit zB dem Hifi Tieftöner in der BYT?

    Grüße,

    Felix

  6. #6
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.364

    Standard

    Moin Felix
    Wie bis Du auf diese vier Bausätze gekommen? Sind ja doch recht unterschiedliche Konzepte.

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.671

    Standard

    Zitat Zitat von Felix91 Beitrag anzeigen
    Die Mini Onken würden mir zu teuer werden
    Hallo Felix,
    ich dachte nicht an den Bausatz, sondern nur an das sehr interessante Gehäuse für die oben aufgeführten 12 Zöller.
    Etwas weniger langweilig als notmale Bassreflexkisten.
    In der little Watt und in der Statement ist der Celestion CDX1-1430 verbaut, der benötigt in diesen Kombinationen eine viel zu hohe Trennfrequenz. Der CDX1-1747 arbeitet genau so gut, ist etliche Ocken billiger und kann deutlich tiefer getrennt werden. Dass ist für eine homogenere Schallabstrahlung wirklich nicht ganz unwichtig.
    Gucke dir im Vergleich mal die Ephedra an.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Hallo Felix,
    ich dachte nicht an den Bausatz, sondern nur an das sehr interessante Gehäuse für die oben aufgeführten 12 Zöller.
    Etwas weniger langweilig als notmale Bassreflexkisten.
    In der little Watt und in der Statement ist der Celestion CDX1-1430 verbaut, der benötigt in diesen Kombinationen eine viel zu hohe Trennfrequenz. Der CDX1-1747 arbeitet genau so gut, ist etliche Ocken billiger und kann deutlich tiefer getrennt werden. Dass ist für eine homogenere Schallabstrahlung wirklich nicht ganz unwichtig.
    Gucke dir im Vergleich mal die Ephedra an.
    Jrooß Kalle

    Hi Kalle,

    danke für die Infos - das hört sich wirklich interessant an - man müsste vermutlich die Frequenzweiche umgestalten oder?
    Da bräuchte ich, wenn ich mich dafür entscheide etwas Unterstützung, da ich bisher nur Freuquenzweichen überholt habe - weder berechnet noch ausgemessen

    Ich habe mich für die Lautsprecher entschieden, weil sie relativ leicht zu bauen sind - ich kann leider an meiner TKS keine Gehrungen schneiden, da das Sägeblatt nicht schwenkbar ist - zur Not müsste ich zu einem bekannten gehen.

    Hauptsächlich freue ich mich auf den Spaß beim Neu bauen und verspreche mir eine klangliche Verbesserung im Vergleich zu den Voodoo Hörnern - wobei ich die schon sehr geil finde


    Grüße,

    Felix

  9. #9
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.671

    Standard

    Hallo Felix,
    wenn du es dir leisten kannst, platzmäßig und finanziell, nimm den SPA 115 PA. 12 Zöller sind leider gegenüber einem 15er doch Spielkram. Ansonsten sind Haukes Angebote schon sehr interessant, vor allem wenn du als Gehäuse das Mini-Onken von Jaques Mahul einsetzt.
    Der Celestion CDX1-1747 ist schon ein ausnehmend gelungener Treiber, erst recht für den Preis. Die Ephedra kann man natürlich auch rechteckig bauen
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-McGee-HL-1018
    Mit gefällt die "Dicke Lippe" klanglich, vor allem wegen des breiteren Abstrahlwinkels deutlich besser, als das in der Ephedra, Statement oder Little Watt verbauten Horns, es funktioniert natürlich sehr gut, hört sich im Vergleich zum mod. HL1018 etwas körperlos an. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
    Enge "sweet spots" nerven mich halt ab.
    Das PH316 ist auch recht fein, sprengt deinen Finanzrahmen aber deutlich mit 400€ allein für den Hochtonbereich.
    Jrooß Kalle

  10. #10
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Hallo Felix,
    wenn du es dir leisten kannst, platzmäßig und finanziell, nimm den SPA 115 PA. 12 Zöller sind leider gegenüber einem 15er doch Spielkram. Ansonsten sind Haukes Angebote schon sehr interessant, vor allem wenn du als Gehäuse das Mini-Onken von Jaques Mahul einsetzt.
    Der Celestion CDX1-1747 ist schon ein ausnehmend gelungener Treiber, erst recht für den Preis. Die Ephedra kann man natürlich auch rechteckig bauen
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-McGee-HL-1018
    Mit gefällt die "Dicke Lippe" klanglich, vor allem wegen des breiteren Abstrahlwinkels deutlich besser, als das in der Ephedra, Statement oder Little Watt verbauten Horns, es funktioniert natürlich sehr gut, hört sich im Vergleich zum mod. HL1018 etwas körperlos an.
    Jrooß Kalle
    Hi Kalle,

    ich komme langsam nicht mehr mit

    Wo genau würdest du jetzt den SPA115PA einsetzen? Und dort dann in Kombi mit dem CDX1-1747 an der dicken Lippe? Die Dicke Lippe ist ein umgebautes HL1018 Horn? Wie genau es umgebaut wird, lässt sich aber nicht aus dem verlinken Thread heraus lesen - nur, dass es hinten verlängert werden muss - aber um wie viel?

    Grüße,

    Felix

    Edit: Wenn ich es richtig verstanden habe, schlägst du die kOmbi für die "Statement" vor - leider finde ich keine Pläne dafür, gut müsste man halt die HH 6/2017 holen, oder hat jemand von euch da was parat?
    Hat die Statement schonmal jemand nachgebaut? Wäre die was für meinen 20qm Raum ?
    Geändert von Felix91 (16.10.2018 um 10:09 Uhr)

  11. #11
    Absoluter Beginner
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lindau (Bodensee)
    Beiträge
    166

    Standard zum Spielen

    Hi Felix,
    wenn Du nix selbst entwickeln willst, aber mit günstigen Hochwirkungsgrad-Konzepten spielen willst:
    schau Dir das
    https://h-audio.de/Eigenentwicklunge...-HT::2929.html
    oder das
    https://h-audio.de/Eigenentwicklunge...-HT::2930.html
    mal an.
    Den Tieftöner musst Du separat dazu kaufen, damit bleibst Du aber in deinem Budget. Ist aber für 20m² mMn schon heftig laut.
    Besten Gruß, Bernd

  12. #12
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.671

    Standard

    Hallo Bernd,
    leider gibt es den Kenford so nicht mehr. Auch der Nachfolger ist rar.
    Hier ist wirklich eine preiswerte Box,
    http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=4572
    Hier passt das HL1018 auch ohne Weichenänderung.
    Zum Pimpen des HKL1018 und des Kenford Comp50B steht hier etwas mehr.
    http://www.klangundton.de/forum/view...php?f=25&t=677
    Zwei 15er halte ich auch beim Leisehören für 20m² nicht für oversized.
    Als Bass wäre auch dieser interessant
    Celestion TF 1525
    https://www.voelkner.de/products/784...mpaign=Y254041
    In großer Bassreflexbox oder auch geschlossen läuft er auch mit wenig Klirr linear über 1000Hz.
    Kompliziert so eine große Auswahl
    Jrooß Kalle

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    738

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Zwei 15er halte ich auch beim Leisehören für 20m² nicht für oversized.
    Jrooß Kalle
    ich schon.
    muss dazu anmerken, ich hörte mit einer 10er-tml, in über 30qm umfassenden räumen, mit 15ern etc.
    die 10"tml war einfach nur gut, pegelfest und sauber, jetzt hab ich durch zufall, ohne notwendigkeit, einen 15" - yello bis zum abwinken.
    und beide subs auch leise sehr gut.
    zwei 15er auf 20qm kommt mir vor wie 250 ps auf landstraße.
    und das ganze kostet raum - stellfläche und geld.
    ich steh auf bass - hab aber im lauf der zeit bemerkt, dass mehr als genug absolut nicht mehr bringt.
    gruß reinhard

  14. #14
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    2x 15er sollten es nicht werden

    Allerdings fühle ich mich gerade etwas auf dem Holzweg - ihr habt viele Chassis Vorschläge für mich und für alle Informationen bin ich sehr Dankbar

    Danke

    Aber ich als Laye (bisher ein Needle Paar und die Monacor Hörner gebaut) brauche definitive Bauvorschläge auch zum Gehäuse.

    1x15er finde ich immer noch Interessant auch in Kombi mit einem Horn - aber was dann jetzt? Die Statement nur mit anderem Treiber und Horn?

    Die Big Yellow Taxi ist nach wie vor interessant - wobei ich ja schon schrieb, dass ich keinen HIFI Bass möchte, sondern eher was, was Druck hat und Knurrt (Rush Xanadu - als Beispiel - der Bass soll gut rüber kommen )


    Versteht mich nicht falsch - ich finde es toll, dass hier einige Vorschläge gemacht wurden

    Grüße,

    Felix

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    206

    Standard

    Wenn es nur um den Bass geht, sollte die 3/8 Line passen.

    Zwar kein 15“, aber für den Hausgebrauch mehr als ausreichend.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    239

    Standard

    Hi!
    Riecht alles nach Klonwall. Vor allem für die angegebene Musikrichtung
    Konzept, Plan, FW - alles da.
    15er und zwei erschwingliche Hörner.
    Grtz
    Arnim

  17. #17
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.000

    Standard

    Hallo Felix,
    Du wirst im Moment mit Vorschlägen zugeschüttet, das eher einem Tsunami gleicht. Eine Entscheidung zu treffen, ist da recht schwer.
    Mein Vorschlag: Augen zu und durch.
    Der CloneWall ist eine sehr vernünftige Basis. Wenn Du die Schallwand auswechselbar machst, stehen Dir später mehrerer Optinen zur Verfügung. Vor allem hattest Du Diesen ja schon in Deinem Fokus.
    In meinen Augen ein sehr interessanter Lautsprecher.

    Jetzt kann man sich natürlich einen " Kopp" darüber mache, ob es was Besseres oder / und günstigeres gibt. Du wirst hier aber nie wirklich fündig werden und ewig auf der Suche sein. Dann ist das Hobby aber nicht mehr "Musik hören" sondern" Lautsprecher suchen"
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  18. #18
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.671

    Standard

    Zitat Zitat von nical Beitrag anzeigen
    ich steh auf bass - hab aber im lauf der zeit bemerkt, dass mehr als genug absolut nicht mehr bringt.
    gruß reinhard
    Hallo Rheinhard,
    Bass ist nicht gleich Bass, Hörgeschmack nicht gleich Hörgeschmack.
    Natürlich sind zwei 15er eigentlich oversized, aber durchaus eine handliche Alternative zu großen Basshörnern.
    Hier geht es nicht nur um HiFi sondern auch um Spaß. Gesetzt ist auch Felix Elekrtronik und der Preis mit 700€.
    Transmissionlines mit impulsiver Wiedergabe im restlichern Hörbereich mit passiver Frequenzweiche zu verheiraten klappt nie und nimmer. Bei der Erinnerung an IMF und Konsorten rollen sich mir die Hörmuscheln ein.
    Felix hört gerne mit Hörnern. Ein langsam heranrollendes Bassgewitter hilft im klanglich wahrscheinlich nicht weiter.
    Ne Bassgitarre erzeugt z.B. jede Menge hoher Töne, hier ist die gleichzeitige Impulswiedergabe nicht ganz unwichtig für deren Hörgenuss, Marcus Miller z.B., so etwas liegt bei einer passiv angesteuerten TML in weiter Ferne.
    Ich habe etliche Jahrzehnte mit 12 Zöllern in kleinen Räumen gehört, weil ich 15er ebenfalls als overkill betrachtete. Die Beschäftigung mit dem BG20 hat mir viel Spaß gemacht, vor allem auch leise. Ähnlichen Spaß auf einer anderen Klangstufe erfahre ich jetzt mit 15ern in nur 16 m², nicht mit 115 db sondern notgedrungen auch leise ... und deutlich mehr als mit 12 Zöllern ebenfalls aus dem PA-Bereich.

    Hallo Arnim,
    der Klonwallbass ist zur Zeit sehr wohlfeil, auch haben Thomas und Holger mit der Monolith eine kleinere geschlossene Dreiwegkiste damit gebastelt. Mir gefallen 3 Wege nicht so toll, auch gibt das Budget das nicht so einfach her.
    Von Celestion gibt es einen PA-Bauvorschlag mit
    TF 1525 <90€
    CDX1-1745 <90€
    Exponentialhorn H1-9040P <15€
    der mit einfacher Bausatz-Weiche wahrscheinlich eher für die Bühne als Home gedacht ist, aber auch ein fertiger Bausatz im Bereich des Budgets ist und auch in das Klonwallgehäuse passt, Chassis unter 200€/Seite.
    Diese Weiche müsste im Klonwallgehäuse mit dem TF1525 sehr brauchbar sein. Der Vorgänger war mit dem 1525 ohne e und einfacherer Weiche. Das Monitirgehäuse ist natürlich für den Homegebrauch zu klein.
    https://celestion.com/speakerworld/d...esigns/188.pdf

    Felix,
    ich denke, du hast augenblicklich einen Inforamations-Überlauf.
    Mein Tipp, sacken lassen und nach Möglichkeit zur Probe hören.
    Die Beschäftigung mit Auswahlproblemen ist ja auch nicht ohne Reiz.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (17.10.2018 um 09:57 Uhr)

  19. #19
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Felix91
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    Standard

    Am meisten würde mich die Statement reizen

    Da ist der von Kalle empfohlene 15er Monacor SPA115 PA

    Treiber wäre halt gut zu wissen, was ich genau an der Frequenzweiche ändern müsste, um den CDX1-1747 zu nutzen, den man ja deutlich tiefer einsetzen kann.

    Ob sich das
    Monacor MRH-200 Horn gegen die Dicke Lippe tauschen lässt - weiß ich leider auch nicht, vielleicht sollte ich es auch einfach bei der ursprünglichen Treiber/Horn Kombi belassen und mal einfach ausprobieren.

    Ich bestelle jetzt mal die HH 6/2017 nach - dann schauen wir weiter

    Grüße,

    Felix

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von Felix91 Beitrag anzeigen
    vielleicht sollte ich es auch einfach bei der ursprünglichen Treiber/Horn Kombi belassen und mal einfach ausprobieren.
    Felix
    Ja! Alles andere führt zu nix.
    Grtz
    Arnim

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0