» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard Ripol-Hocker mit 2x JBL CS1214

    Hi zusammen,

    mein kleines Spaßprojekt möchte ich Euch nicht vorenthalten:

    Hocker.JPG
    img-0849_803965.jpgimg-0853_803907.jpgimg-0852_803906.jpgjbl-0-40_805633.pngimg-0868_806134.jpg

    Die Messung erfolgte ohne Vorentzerrung. Den Tiefbassrückgang und die Kammerresonanz bei gut 200 Hz gleicht ein miniDSP 2x4 aus.

    Höreindruck: Trockener, knackiger, tiefer Bass. Ich mag das ja. Ideal für Pink Floyd & Co.

    Baudetails: Inklusive der seitlichen Dekorbretter ergibt sich ein Würfel mit 36 cm Kantenlänge. Die Kammern sind bezogen auf 19 mm MDF jeweils 32 cm hoch und 34 cm tief. Die hinteren Kammern sind jeweils 6,5 cm breit. Die vordere Kammer ist 9 cm bzw. 2 x 4,5 cm breit. Ich bevorzuge ein Mittelbrett wegen etwaiger Toleranzen der Treiber bzw. deren TSPs. Jeder Treiber hat dann seine eigene Kammer. Die Impulskompensation bleibt dabei erhalten.

    In der Polkernbohrung gibt es ein Schutzgitter. Ich habe sie lose mit Schaumstoff zugestopft, das reduziert die Eigengeräusche des Treibers. Diese kann man in einigen Situationen durchaus noch vernehmen (hoher Pegel, hauptsächlich Bass, kaum sonstiges Geschehen). Besser sind daher zwei Höcker, so dass sich der "Signal-Eigengeräusch-Abstand" um 6 dB erhöht.

    Viel Spaß beim Lesen :-)
    Geändert von Cap (11.10.2018 um 16:52 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Spannend ... hatte ich auch schon mal überlegt....ich finde aber die rausstehenden Magnete bei einem Ripol optisch nicht so schön. Und der JBL hat ja nun alles mögliche, aber ein Schönheit ist er jedenfalls von hinten nicht.

    Kommen noch mehr Messungen? z.B. Was passiert bei mehr Abstand? Was passiert im Raum?
    Herzliche Gruesse
    Michael

  3. #3
    Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard

    Die Magnete kann man abdecken und nach hinten Schlitze lassen, quasi die Öffnung umlenken. Habe ich an anderer Stelle auch so. Das ist gleichzeitig ein guter Schutz.

    Weitere Messungen muss ich mal sehen. Das Dingen steht momentan rum und ich bin auch nicht so der Messgott. Eigentlich sollte er im WZ verbleiben, die Kinder waren dafür, die Frau dagegen.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    84

    Standard

    Hi,

    ich find den super
    Bei mir werkelt ein Ripol wunderbar im Heimkino (als Tisch).

    Die Magnete sollte man doch lackieren können oder spricht da was dagegen?
    Ich würde das Gehäuse innen (also auch Steben etc) matt schwarz und Aussen (inklusive Magnete etc.) matt weiß lackieren.
    zusammen mit dem grauen Stoff könnte der WAF dann wesentlich steigen.

    Man könnte natürlich auch noch ein paar LED Strips Innen anbringen um das Ding gleichzeitig zur "Ambient Beleuchtung" zu verwenden...
    Eventuell werden dann verlegte Kabel auch eher angenommen

    Gruß
    Simon
    Geändert von SimonSambuca (12.10.2018 um 08:26 Uhr)

  5. #5
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.431

    Standard

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Bei mir werkelt ein Ripol wunderbar im Heimkino (als Tisch).
    Moin.
    so eine Erfahrung habe ich ehedem mit zwei Visaton W400S auch im Wohnzimmer gemacht. Aber die Gemahlin war mit diesem Design nicht einverstanden, so musste der Ripol gehen. Der Umkehrschluß funktioniert sehr gut. Man pumpt Bass in den Raum, und sucht den Punkt der besten Wiedergabe. Hier sollte der Ripol dann stehen ... als Tisch.
    Jrooß Kalle

  6. #6
    Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard

    Einen Tisch gab es seinerzeit schon, deswegen ist es ein Hocker geworden.

    Bei der Sitzfläche handelt es sich um einen Deckel einer Aufbewahrungsbox. Habe uch den Kindern gemopst und gleichzeitig eine größere und schönere gekauft. Das Grau ist eher hässlich, finde ich. Das braune Holz passt dagegen recht gut zu unserer Einrichtung.

    Funktionieren tut das Ganze ab 50 cm Wandabstand. Darüber wird es nur marginal besser.

    Der Hocker (oder besser zwei) lässt sich für einen gemütlichen Fernsehabend aus der Ecke rausziehen und nachher wieder wegstellen.

    Durch meine anderen „Ripole“ habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich mit zwei Stück der Hörbereich gut eingrenzen lässt. Stellt man die Ripole etwa wie bei Stereo auf, ist dazwischen Bass und daneben fast Ruhe.

    Man könnte aber auch zwei Höcker durch eine Tischplatte verbinden. Gibt halt nur Kabelsalat.

  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard

    Im „Heimkino“ werkeln bei mir übrigens insgesamt 12 OA SW 10.01 als Ripol-Klone.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0