» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.887

    Standard 9 Kanäle über HDMI - welche Software?

    Hallo,

    bevor ich mir die Hardware kaufe: Es ist kein Problem über HDMI 9 Kanäle wiederzugeben/übertragen, oder?

    Also kein 9.1 Signal, sondern selber festgelegte Kanäle (z.B. 5.1 Signal die Front und Center Kanäle zerlegen und dann als 9.1 ausgeben).

    Welche Software würdet ihr dazu verwenden?

    E: Ich frage, weil die ganzen Standardsoftware Lösungen wohl nur bis 7.1 können.
    Geändert von EMP (10.10.2018 um 11:17 Uhr)
    VG Michi

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2014
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bevor ich mir die Hardware kaufe: Es ist kein Problem über HDMI 9 Kanäle wiederzugeben/übertragen, oder?

    Also kein 9.1 Signal, sondern selber festgelegte Kanäle (z.B. 5.1 Signal die Front und Center Kanäle zerlegen und dann als 9.1 ausgeben).

    Welche Software würdet ihr dazu verwenden?

    E: Ich frage, weil die ganzen Standardsoftware Lösungen wohl nur bis 7.1 können.

    Ist die HDMI-Spec nicht auf 8 PCM-Kanäle limitiert? Geht natürlich mehr, aber dann nur komprimiert in die bekannten Formate, die der AVR dann selber decodiert.

  3. #3
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.887

    Standard

    Das erklärt natürlich einiges
    VG Michi

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2014
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    75

    Standard

    Bei mehr als 8 unkomprimierten Kanälen bleibt Dir nur USB. Passende Hard-/Software vorausgesetzt.

    Nachtrag: HDMI2.0 unterstützt bis zu 32 PCM-Kanäle laut Spec. Was momentan leider nichts bringt,

    da 1. die Treiber das nicht unterstützen und
    2. es noch keinen AVR gibt, der mehr als 8 LPCM-Kanäle annimmt


    Haben sich alle auf 8 LPCM-Kanäle "eingeschossen" und es als ausreichend erachtet.... bis heute sei HDMI1.0 leider
    Geändert von kampfameise (10.10.2018 um 12:56 Uhr)

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2018
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    33

    Standard Multikanal Heimkino, welche SW...

    Ich habe das Thema mal (theoretisch recherchiert).

    Eine gangbare Lösung wäre wohl (hab's nicht getestet, Acourate hat aber Testversion)
    - Nutzung eines PC für die Wiedergabe
    - Anschluss eines Multikanal USB Interfaces, z.B. Behringer UMC1820+ADA8200=zusammen 16 Kanäle.
    - Erzeugung von FW+Raumkorrekturfilter mit Acourate
    - Einsetzen der Filter per Acourate Plugin in die Abspiel-SW; diese "faltet" dann die Kanäle
    - Abgriff der analogen Ausgangssignale am USB Interface
    - Einspeisung in genügend Amp Kanäle. Von MiniDSP gibt es ein kompaktes 16kanal Modell mit wenig Leistung, eine Fame MS5004 schafft 4x540W für ca. 300€.

    Natürlich werden erhebliche Mengen Kabel nötig. Empfehlung: Kauf bei Sommercable direkt im Shop.

    Da ich im AVR bereits Raumanpassung habe (Audyssey XT32) mache ich erstmal nur Aktivierung von Front re/li/Center mit 2 St. DCX2496, der Rest bleibt am AVR.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2014
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    75

    Standard

    Frage ist, was Du machen möchtest? Gehe mal vorsichtig davon aus, daß du aktive Frontlautsprecher in ein (passives) Heimkino-Setup integrieren möchtest und Dir gehen dabei die Kanäle aus. Richtig?
    Passiv deshalb, weil der Rest der HK-LS alle passiv sind (zB. Center, Rears usw.).

  7. #7
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.887

    Standard

    Genau ich hab Front/Center aktiv und Rear passiv -> 8 Kanäle + Subwoofer Kanal

    Ich hatte gehofft das Raphaels (rkv) Soundkarte bald fertig wird, aber da gab es ja leider Probleme, sonst hätte ich da schon eine bequeme Lösung gehabt

    Aber ich denke als Übergangslösung werde ich einfach die Rear weglassen, womit ich bei 7 Kanälen bin.

    @kino-aktiv: Interessanter Ansatz, aber das wird mir leider zu teuer.

    Danke euch
    VG Michi

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2014
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Genau ich hab Front/Center aktiv und Rear passiv -> 8 Kanäle + Subwoofer Kanal

    Ich hatte gehofft das Raphaels (rkv) Soundkarte bald fertig wird, aber da gab es ja leider Probleme, sonst hätte ich da schon eine bequeme Lösung gehabt

    Aber ich denke als Übergangslösung werde ich einfach die Rear weglassen, womit ich bei 7 Kanälen bin.

    @kino-aktiv: Interessanter Ansatz, aber das wird mir leider zu teuer.

    Danke euch

    Dachte ich mir

    Für Dein Problem gibts eine Lösung von miniDSP/DIYINHK:

    Von miniDSP der USB-Streamer in Kombination mit dem mini-Shark.

    Alternativ zum USB-Streamer kannst auch das 8Kanal-XMOS Board von Diyinhk nehmen.

    Beide sind USB_2_I2S Konverter und haben unter Windows 8 Kanäle.
    In Windows machst Dein Geschäft, wobei Du für Deine aktiven Speaker nur 2 Kanäle belegst.
    Nach dem XMOS schiebst Du diese beiden per I2S in den mini-Shark DSP. Dort machst Deine Crossover-Geschichten fertig.

    Das Schöne daran, Du bleibst die ganze Zeit digital

  9. #9
    Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    50

    Standard

    Hallo Michi, eine Aktivweiche würde ich aber hinter den AVR setzen. Sonst drückst Du einmal eine falsche Taste wie "All Ch. Stereo" und schrottest damit sofort den Hochtöner.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von BDE
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    273

    Standard

    ggf. EQAPO -> https://sourceforge.net/projects/equalizerapo/ verwende ich in Stereo und ist m.E. klasse, soll aber auch via HDMI ein freies routen ermöglich.

    BTW. Warum eröffnest Du immer neue Themen anstelle eines zusammenhängenden? Nicht drauf antworten da OT, einfach drüber nachdenken.

  11. #11
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.887

    Standard

    Danke euch für die ganzen Tipps.

    Die Minidsp Lösung wird mir leider auch zu teuer, weil wie BDE schon schreibt der PC mittels EQAPO das übernehmen kann. Allerdings kann der auch nur bis zu 8 Kanäle (da würde quasi der Sub wegfallen). Eine Lösung ist da allerdings banana Jack, weil so bis zu 3 Soundkarten (Sokas) genutzt werden können

    Auch wenn ich euch dankbar bin, ging es mir eigentlich auch nur um die HDMI Übertragung. Aber da werde ich jetzt einfach 7.1 nutzen und über den Analog Ausgang des Computers die Rear ansteuern. Später wenn RKVs Soka fertig ist habe ich vor alles mittels USB zu übertragen und von der Soka dann in den AVR zu gehen.

    Neue Themen mache ich dann auf, wenn sie sich inhaltlich zu stark von anderen Themen unterscheiden und man sie dann nicht mehr finden kann
    VG Michi

  12. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2014
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    75

    Standard

    APO-Eq habe ich auch in Verwendung. Ist ein super Tool. Leider gibts seit längerem kein Update mehr. Ich hoffe da kommt noch was?
    Verwende auch den Nano-AVR von miniDSP. Macht im Prinzip das Gleiche. PC wird nur zur Einstellung benötigt. Sonst läuft das Ding standalone.
    Hat 4 Presets und lässt sich kompfortabel einstellen und bedienen. Gibts auch mit eingebauten DAC.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0