» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard "Wir sind Papst" - ein Surroundset

    Hi zusammen,

    hier geht es um den Bau eines Surroundsets, welches hauptsächlich mit Treibern aus dem Hause BPA / Omnes Audio bestückt ist:

    Fronts:
    - 1x Omnes Audio AMT 50
    - 1x Tang Band W4-655 (in der OA-Version)
    - 2x Omnes Audio Exclusive 8
    Trennfrequenzen ca. 400 und 4.000 Hz
    BR in ca. 75 Liter abgestimmt auf 30 Hz


    Surrounds:
    - 1x Omnes Audio AMT 50
    - 1x Omnes Audio Exclusive 7
    Trennfrequenz ca. 3.300 Hz
    Flachlautsprecher, GHP


    Backsurrounds:
    - wie zuvor, jedoch als Regal-LS in BR


    Center:
    - 1x Omnes Audio AMT 50
    - 1x Tang Band W4-655
    - 2x Omnes Audio Exclusive 7
    18 Liter BR, ca. 40 Hz


    Tops:
    - 1x Omnes Audio AMT 50
    - 1x Millan Audio Exclusive 5.25
    Trennfrequenz ca. 3.300 Hz
    Flachlautsprecher, GHP


    Nach einigen Subwoofern handelt es sich um mein erstes Lautsprecherprojekt mit Passivweichen. Es kommt also die eine oder andere Frage.

    Komplett fertig, in dem Sinne, dass das Gehäuse lackiert und die Weiche verlötet ist, sind die Backsurrounds. Mit der Kombi aus AMT 50 und Exclusive 7 tat ich mich zunächst schwer. Letztendlich sind es aber schöne Kompaktlautsprecher geworden, mit denen es sich auch solo angenehm hören lässt.

    Sobald ich Bilder hochladen kann, stelle ich welche ein.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Die Wandlautsprecher sind fertig, und um zu hören, ob alles richtig angeschlossen ist, läuft: https://youtu.be/vmDDOFXSgAs

    Die alte Links-Mitte-Rechts-Stereo-Aufnahme half mir schon bei der Abstimmung der Weiche. Vor allem das Schlagzeug auf der linken Seite war eine gute Orientierung.

    So, nun ist es bis auf GHP der gleiche LS wie die kompakte Regalbox mit BR. Schallwand, Weiche alles identisch.

    Allerdings stellt sich der Aha-Effekt erst ein, wenn ich den Lautsprecher umdrehe (Hochztöner unten). Im Prinzip kein Problem. Aber dreht denn der Vorkondensator so an der Phase?

    Und mit welcher Musik testet Ihr Eure LS?

  3. #3
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    919

    Standard

    Hallo Cap ,

    erstmal herzlich willkommen bei uns!
    Schönes (aber auch ambitioniertes) Projekt. Die Chassisauswahl gefällt mir, habe meinen Klappstuhl schon aufgestellt und freue mich auf Bilder .

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Und mit welcher Musik testet Ihr Eure LS?
    https://www.youtube.com/watch?v=61v2Nm2r7MU
    Klavier sollte durchhörbar bleiben, die Frauenstimme ist "grenzwertig" aufgenommen und sollte nicht ins Unangenehme kippen.

    LG Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Hi Micha,

    danke für die nette Begrüßung.

    Hmm, ganz ehrlich, hört sich grausam an ... M.E. ist diese Version aber komprimiert, genau wie die anderen, die ich auf Youtube gefunden habe. Habe daher mal Norah Jones' Debütalbum eingelegt.

    Bei den Wand-LS kann ich Entwarnung geben. Es lag daran, dass ich sie wegen der Kippgefahr nicht bis an den Rand geschoben habe (stehen zum Testen auf den Subs). Anfängerfehler und eine Lektion in Sachen Kantenreflexionen ...

    LG

    Reinhard

    PS: Hier das erste Bild der Kompakten:

    20180930_132109.jpg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    So, die Standboxen sind fertig konstruiert (aber noch nicht gefinisht).

    Frage: Hat schon jemand eine "integrierte" 3,5-Wege-Weiche gesehen oder verbaut?

    Es sind zwei Bässe, wobei der der eine mit seiner eigenen Impedanzlinearisierung ganz normal hinter der Serienspule und dem Parallelkondensator hängt. Soweit eine 12-dB-Weiche, wobei die Werte der Spule und des Kondis zu 4 Ohm passen (der Exclusive 8 hat 8 Ohm).

    Der zweite Bass hat noch mal eine Serienspule (aber keine Impedanzlinearisierung).

    Ich kenne bislang nur x,5-Wege-Weichen, die nicht ineinander verschaltet werden, sondern einzelne Zweige haben. Allerdings werden dann bei 8 Ohm die Spulen so groß. Die erste Serienspule hat jetzt 2,2 mH. Trennfrequenz knapp 500 Hz.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Frage: Hat schon jemand eine "integrierte" 3,5-Wege-Weiche gesehen oder verbaut?
    Ja, ein gemeinsames Filter spart Bauteile und wird auch eingesetzt, zum Beispiel in der ZDT3.5 (http://www.zaphaudio.com/ZDT3.5.html).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Wow, danke, das ging schnell. Ist also doch nicht so exotisch. Hatte mich schon gewundert, warum es nicht so gemacht wird.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Der Center von vorne:

    20180919_233203.jpg

    und von hinten (Abdeckung fehlt noch):
    20180919_212632.jpg

    Die flachen Surrounds:
    20181011_165755.jpg

    Die Bestückung der Fronts:
    20180920_211516.jpg
    20180920_211440.jpg

    Detail:

    20180916_221843.jpg
    Wie man sieht, habe ich gute Erfahrung mit Universaldübeln (dürfen nicht die ganz einfachen sein) in Holz gemacht. Hält, reißt nicht aus und man kann öfter wechseln, ohne dass es ausleiert.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Kennt Ihr das, wenn einem Kleinigkeiten die Lust verderben?

    Hatte (vermeintlich) Probleme im Mittelhochton. Weichen untereinander getauscht, jede Verbindung geprüft, Chassis getauscht etc. Die Ursache war aber das Kabel zu einem der Tieftöner ...

    Diese hängen übrigens jetzt an einer gemeinsamen Serienspule mit 2,2 mH, 60 uF parallel, dann der obere an einer Impedanzlinearisierung und der untere an 1,5 mH oder 3,3 mH (schaltbar für zwei verschiedene Abstimmungen).

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Eben noch ein wenig gebastelt:
    20181023_142238.jpg

    Sorry, das hässliche alte Handtuch muss als Arbeitunterlage im Hörraum herhalten.

    Ansonsten macht sich auch der kleine Millan gut in dem Set. Noch etwas Feintuning und dann ist gut.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Schon wieder ein paar Tage her, das letzte Update ...

    Habe den Millan 5.25 und den Omnes 7 letztendlich ähnlich beschaltet.

    Beide haben im Prinzip ein 12-dB-Filter. Der größere Omnes hat noch eine Impedanzlinearisierung (4,7 Ohm, 3,9 uF), aber ansonsten sogar die gleichen Werte (L = 0,33 mH, C = 6,8 uF).

    Beim AMT habe ich mich an der Beschaltung der Note S von BPA orientiert und nur die Werte variiert.

    Da das Thema gerade aufkam: An der Front habe ich ja den W4-655 als Mitteltöner eingefügt. Rein vom Höreindruck kann ich nicht behaupten, dass das unbedingt notwendig ist. Gut, der große Exclusive 8 ließe sich nicht ankoppeln, aber die kleineren Zweiweger klingen mindestens ebenso gut wie die Dreiweger (Center und Fronts). Allerdings haben die AMTs einen Mini-Waveguide, so dass auch die Anbindung an den schon bündelnden TMT besser ist. Außerdem wurde bei den Zweiwegern die TF von 4 kHz auf 3 kHz abgesenkt, das macht natürlich auch was aus.
    Geändert von Cap (03.12.2018 um 12:02 Uhr)

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Cap
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    200

    Standard

    Kleines Update:

    An der Decke musste der kleine Millan dem Exclusive 7 weichen. Trägt zwar dicker auf, aber so ist es einheitlich.

    Im Center werkeln nun die Exclusive 6M als Tieftöner. TF inzwischen 650 / 3.300 Hz.

    Dazu musste ich die vorhandenen Ausschnitte etwas vergrößern. Ist etwas aufwendig, aber machbar. Man sollte nur den alten Ausschnitt (das Abfallstück) als Zentrierhilfe verwenden. Ich hatte es zum Glück noch als Bohrunterlage etc. behalten.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0