» über uns

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. #41
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Danke für die Links, sehr interessant.

    Wie es hier weiter geht, bin ich auch gespannt
    Viele Grüße

  2. #42
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
    Mir kommt das vertikale Abstrahlverhalten etwas zu kurz. Das horizontale ist ja trivial definiert (360°), das vertikale wird dabei aber immer vernachlässigt. Dabei bestimmt es genauso stark, wie viel Energie in den Raum abgegeben wird und damit letztendlich den Klangcharakter.
    Hallo Nils, 100% Zustimmung !
    Das ist auch der Grund, warum ich mich gerade intensiv mit dem Thema Dämpfer beschäftige, der den besagten
    Hochtonüberschuss in Richtung Decke deutlich reduzieren soll.
    Nur der Bereich 60-90 Grad seitlich, also auf den Hörplatz gerichtet, soll unverändert durchgelassen werden.

    Daraus ergibt sich übrigens ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion:
    Die Abstrahlung gegen den Fußboden nimmt nach hohen Frequenzen hin zunehmend ab.
    Bei unbedämpften Fußböden wie Parkett oder Fliesen darf man diesen Vorteil nicht unterschätzen, da dann
    die Bodenreflektion als deutlich ausgeprägte 1. Wellenfront deutlich mehr Einfluss auf den Klangcharakter hat,
    als die Reflexion über die Zimmerdecke.
    Je glatter der Boden, und je höher die Zimmerdecke umso stärker dieser Effekt.

    Grüße aus Kölle
    Paco

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    301

    Standard

    Zu dem Pflichtenheft würde ich noch ergänzen, wie und was gemessen wird und welches Ergebnis erreicht werden soll, messtechnisch, also z.B. ein vertikales Sonogram. Ich weis nicht wie man das genau erstellt.

    Ich stelle mir z. B. vor, dass der Schall 0°, 30°, 60° um 20db verringert wird und das über alle Frequenzen. Bei 1,1kHz, 0° wird dies allein schon durch den HP erreicht.

    Ich sehe hier noch Diskussionsbedarf. Welche Abstrahlung ist erwünscht und wie wirkt sich das auf den Klang aus. Solche Diskussionen wurden schon öfters geführt, aber selten, wie hier, für einen Rundumstrahler.
    Ich baue gerade einen echten Dipol und werde mit den gleichen Fragen konfrontiert.

  4. #44
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    630

    Standard

    Irgendwie kam mir direkt ein Dämpfer mit einem W- Querschnitt in den Sinn.
    Da könnte man auch mit anderem, zusätzlichem Material noch testen.
    Gruß Tobias
    ________________

  5. #45
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Irgendwie kam mir direkt ein Dämpfer mit einem W- Querschnitt in den Sinn.
    Da könnte man auch mit anderem, zusätzlichem Material noch testen.
    Hallo Tobias,

    danke für die Anregung, find ich interessant!
    Wenn ich mir das so richtig vorstelle, ist dann in der Mitte ein auf den Kopf gestelltes "V".
    Wenn die nach oben zeigende Spitze eine kleine Öffnung hat, wäre das vielleicht der richtige Weg
    gezielt etwas Superhochtonbereich kontrolliert durchzulassen.

    Kommt das Deiner Vorstellung nahe?

    Viele Grüße aus Kölle
    Paco

  6. #46
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    630

    Standard

    Hallo Dirk,
    ja, bzw kann man dort anderes Material einbringen. Sonofil gestopft oder sehr lockeres, Filz, etc.
    Gruß Tobias
    ________________

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Eismann
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    824

    Standard

    hallo zusammen,

    ich lese zwar hier, dass es gerade im die Gestaltung eines Absorbers für den Bliesma HT geht.
    Falls aber noch Interesse besteht, könnte ich noch mal Christian Kontakt aufnehmen, der sich mit Simulationen von Wellenfronten , Frequenzgängen bei „Rundumhörnern für nach oben gerichtete Kallotten“ beschäftigt hat. Allerdings ist die Zusammenarbeit etwas verloren gegangen und steht noch auf dem Stand wavecor-Kalotte.

    Das Absorbieren von hohen Frequenzen stelle ich vor mit Materialien wie zB Watte oder Textilien.
    @Dirk es wird mal wieder Zeit für ein Treffen, zumal Deine Bliesmas nun da sind.

    Gruß Eismann

  8. #48
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314

    Standard Bliesma

    Zitat Zitat von Eismann Beitrag anzeigen
    hallo zusammen,

    ich lese zwar hier, dass es gerade im die Gestaltung eines Absorbers für den Bliesma HT geht.
    Falls aber noch Interesse besteht, könnte ich noch mal Christian Kontakt aufnehmen, der sich mit Simulationen von Wellenfronten , Frequenzgängen bei „Rundumhörnern für nach oben gerichtete Kallotten“ beschäftigt hat. Allerdings ist die Zusammenarbeit etwas verloren gegangen und steht noch auf dem Stand wavecor-Kalotte.

    Das Absorbieren von hohen Frequenzen stelle ich vor mit Materialien wie zB Watte oder Textilien.
    @Dirk es wird mal wieder Zeit für ein Treffen, zumal Deine Bliesmas nun da sind.

    Gruß Eismann
    Hallo Dietmar,

    schön Dich zu lesen.
    Klar, der Kontakt mit Christian wegen Simulationen und ein Treffen mit Dir wäre klasse.
    Die Wavecor Kalotten sind jetzt Deine wenn Du noch Interesse hast ;-)

    Liebe Grüße
    Dirk

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0