» über uns

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Hallo rezac,

    wenn die AW2000 fix sind und Breitbänder infrage kommen, hier eine kleine Auswahl die vielleicht
    passen können:

    Monacor SP-272/8
    Monacor SPH-60X
    Monacor SPH- 64X/AD
    Visaton BG17
    Visaton BG13 P
    Visaton FR 13
    Visaton FR 10
    Sica 4 D 0.8 CS
    Sica LP 129.25
    Sica LP 195.38
    Gradient Axis 5
    Gradient Axis 6


    2 Wege Bausätze die infrage kommen, habe ich auf die Schnelle nicht viele gefunden. Eventuell die CT 225.


    Gruß
    Werner

  2. #42
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    633

    Standard

    Man kann bei sowas auch an Car Hifi denken.

    Der audison Coaching apx6.5 z.b.
    Den kannst in einen Liter CB stecken und ab 200 Hz laufen lassen. Evtl den integrierten kondi verkleinern.

    Siehe Projekt von MiWa.

    Den Bügelst dann mit dem DSP glatt.

    Klanglich duraus ansprechend.

    Bei mir läuft der als Prototyp in eine stark bedämpften 2L CB mit Hochpass im Wohnzimmer ab 110hz.
    Mit audyssey korrigiert.
    Gruß Tobias
    ________________

  3. #43
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Swansteini Beitrag anzeigen
    Biddeschön :-).

    Anhang 44940
    danke sehr. Ist das mit 17l simuliert?

  4. #44
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von sverre73 Beitrag anzeigen
    Ich kapiers nicht ganz: willst Du jetzt zwei Boxen, die zusammen 30Liter haben? Also jede Box für sich 15Liter, Breitbänder und Sub inklusive?
    Und das mit zwei AW2000 Subwooferchassis, die in Summe 17 Liter (d.h. je Chassis 8,5Litern) und mit einem 5cm dicken und 36cm langen BR-Rohr spielen?
    Wenn ja: Das BR-Rohr braucht ja auch noch Platz.

    Das geht schon, aber wie schon geschrieben: für so einen Sub brauchste 'ne mehr als ordentlich Batterie für, weil von Wirkungsgrad / Kompaktheit / Tiefbass nur zwei auf einmal gehen.

    Ein sehr kompakte und relativ tiefgängige Box mit dem AW2000 ist der K+T Sidekick.
    https://www.hifitest.de/test/selbstb..._sidekick_4670
    Aber eben leistungshungrig und mit Sub-Verstärkermodul.
    Die Mivocs kommen in EIN Gehäuse mit insgesamt 17l Volumen. Das Rohr hat 5,7cm Durchmesser und eine Länge von 21,49cm.

    Laut Simulation reichen die 5W aus für über 90db.
    Wenn aber so viele von euch der Meinung sind, dass das nicht klappt, bleiben nur drei Varianten:

    1. Euch als erfahrene Boxenbauer zu glauben
    2. Bauen und widerlegen, da Simulation vorgibt, dass es funktioniert
    3. Bauen und lernen, dass 1. mehr Sinn gemacht hätte und die Simulation für'd Katz ist

  5. #45
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Hallo rezac,

    wenn die AW2000 fix sind und Breitbänder infrage kommen, hier eine kleine Auswahl die vielleicht
    passen können:

    Monacor SP-272/8
    Monacor SPH-60X
    Monacor SPH- 64X/AD
    Visaton BG17
    Visaton BG13 P
    Visaton FR 13
    Visaton FR 10
    Sica 4 D 0.8 CS
    Sica LP 129.25
    Sica LP 195.38
    Gradient Axis 5
    Gradient Axis 6


    2 Wege Bausätze die infrage kommen, habe ich auf die Schnelle nicht viele gefunden. Eventuell die CT 225.


    Gruß
    Werner
    fix sind die Mivocs nicht, wie ich das in einem vorherigen Post ganz deutlich geschrieben habe.

    Danke für die Vorschläge

  6. #46
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Man kann bei sowas auch an Car Hifi denken.

    Der audison Coaching apx6.5 z.b.
    Den kannst in einen Liter CB stecken und ab 200 Hz laufen lassen. Evtl den integrierten kondi verkleinern.

    Siehe Projekt von MiWa.

    Den Bügelst dann mit dem DSP glatt.

    Klanglich duraus ansprechend.

    Bei mir läuft der als Prototyp in eine stark bedämpften 2L CB mit Hochpass im Wohnzimmer ab 110hz.
    Mit audyssey korrigiert.
    Danke dir.

    Das klingt sehr verlockend. Evtl. probiere ich das einfach mal aus. Mir wäre es allerdings lieber, ich würde eine Weiche entwickeln um zumindest erste Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln, anstatt einfach den DSP zu verwenden.

  7. #47
    Absoluter Beginner
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lindau (Bodensee)
    Beiträge
    158

    Standard

    Hallo Rezac,
    rechne mal: lt. deiner Simu reichen für die AW2000 5W für 90dB (bei 40Hz-6dB) aus.
    Für den BG20 oder CT 287 reicht dafür 1W aus. Für die 10-34MkII reichen 0,7W.
    Ein VoltAmpere sind zwar nicht gleich Watt, aber überschlägig kannst Du auf Deine Batterien schauen und überlegen, wie lange die dann wohl laufen.
    In jedem Fall würde ein CT 287 oder BG20 fünfmal länger laufen (oder gleichlang, dafür ca. 6,7 dB lauter).
    Besten Gruß, Bernd

  8. #48
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von sverre73 Beitrag anzeigen
    Hallo Rezac,
    rechne mal: lt. deiner Simu reichen für die AW2000 5W für 90dB (bei 40Hz-6dB) aus.
    Für den BG20 oder CT 287 reicht dafür 1W aus. Für die 10-34MkII reichen 0,7W.
    Ein VoltAmpere sind zwar nicht gleich Watt, aber überschlägig kannst Du auf Deine Batterien schauen und überlegen, wie lange die dann wohl laufen.
    In jedem Fall würde ein CT 287 oder BG20 fünfmal länger laufen (oder gleichlang, dafür ca. 6,7 dB lauter).
    Es sind 12x 3000mAh mit 3,6V. Somit sollte der Akku bei 5W Leistungsaufnahme ca. 8h halten, sofern ich das richtig berechnet habe. (Vorausgesetzt man hört tatsächlich die ganze Zeit auf der Lautstärke)

    Ich verstehe deinen Einwand, aber ich bitte auch zu bedenken, dass es nicht darum geht nur einen Parameter (Wirkungsgrad, Akkulaufzeit, Volumen, Klang, etc.) zu optimieren. Es muss letztlich ein Mix sein.

    CT287 hat ein viel zu großes Gehäuse, als dass ich einfach zwei Stück davon bauen könnte.
    Geändert von rezac (06.09.2018 um 17:32 Uhr)

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Nach kurzer Rücksprache mit Olli, dem Entwickler der noXover, komme ich der Lösung immer näher. Danke Olli für den hervorragenden und freundlichen Support.

    Aktueller Stand:

    2x Mivoc AW2000 in 21l netto insgesamt (also für beide Mivoc
    2x Sica LP 165.25/ 270 Cx 4 erhalten jeweils eine CB mit 2l

    Übernahmefrequenz müssten laut Simulation ca. 150-170Hz sein.

    Hier noch ein paar Bilder der Gehäusekonstruktion.

    Gehäuse außen.png


    ohne Schallwand und rechte Seite
    Gehäuse ohne Schallwand und linke Seite.png

    Gehäuse ohne Schallwand und linke Seite caption.png
    Ist insgesamt doch ein ziemliches Stück größer geworden, aber letztlich noch ok.

    Die CBs wirken als Verstrebung für die Schallwand, den Deckel und teilweise für die linke und rechte Seitenwand. Der Reflexkanal wirkt als Verstrebung für die Rückseite.

    Durch die Bauweise, sind keine weiteren Verstrebungen notwendig, oder?

    Sobald ich Zeit zum Bau habe, geht es weiter.
    Geändert von rezac (12.09.2018 um 19:12 Uhr)

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0