» über uns

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 45
  1. #21
    Schrott wird wieder flott Benutzerbild von Oldie
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Hi Michi,

    find ich auch sehr schick.
    Wieviel Volumen hast du denn dem RS 225 gegönnt, spielen die zusammen auf ein Volumen oder jeweils einzeln ?
    Tät mich interressieren tun.

    Grüsse Michi
    Zitat von A.E.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


  2. #22
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Lächeln

    Hi Michi,
    Danke

    Das zweite Bild im ersten Post zeigt den Querschnitt durch die Box (ich hab quasi nur die obere und untere Fase weg gelassen).
    Die Maße eines Faches sind ca. 2,7×2,9×2,4 was 18 Liter ergibt. Ich hab dann noch diese Ikea kissen zur virtuellen Volumenvergrößerung verwendet. Am Ende dürften es damit abzüglich Treiber und Verstrebung so 19 Liter sein

    Wobei ich das nächste Mal die Fächer nicht gerade machen würde sondern das MT Fach mit schrägen Brettern. Zum einen braucht der MT bloß zwei Liter und zum anderen wird so den Stehwwllwn besser entgegen gewirkt.

    VG Michi
    VG Michi

  3. #23
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    20180911_190534-klein.jpg

    So sieht es aktuell aus

    Der Subwoofer stammt von einem OEM, ist aber afaik nicht auf dem Markt erhältlich. Von den TSP her sehr ähnlich zum Ultimax 18. Da das Herz der Anlage (der Rechner mit Soka) noch fehlt, stockt das ganze aber ein bisschen.

    Da die KEFIR aber sehr gut auf dem Contest ankam, freue ich mich umso mehr auf das Endergebnis
    VG Michi

  4. #24
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Nach einer halben Ewigkeit läuft das Setup nun

    Mir stellt sich jetzt die Frage, wie ich die Lautsprecher am besten Einmesse (im Raum).

    Zunächst möchte ich den Pegel der TT an den Koax anpassen. Ist es da empfehlenswert den Koax im Nahfeld (Abstand < 1 cm) und anschließend einen TT (Abstand < 1cm) zu messen. Dann TT Pegel + 5 DB (doppelte Membranfläche+doppelte Leistung - suboptimale Überlagerung) oder ist eine Messung am Hörplatz sinnvoller?

    Ich tendiere aktuell zu letzterem.
    VG Michi

  5. #25
    Cap
    Gast

    Standard

    Hi, schönes Konzept.

    Sind das unten separate Subwoofef (Monobass, x.2) oder die Bassunterteile der jeweigen Kompaktboxen (Stereobass)?

  6. #26
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Hi,
    Danke. An sich sollen es die Subwoofer fürs HK werden also 5.2. Rein theoretisch sollten die Boxen (mit ein bisschen Entzerrung) genug Bass machen können.

    Geplant habe ich die Trennung so bei 40 -60 Hz Dann brauche ich nur die Subwoofer aus lasen und kann noch schön Musik hören.
    VG Michi

  7. #27
    Cap
    Gast

    Standard

    Cool. Würde da unvoreingenommen alles zwischen 40 und 120 Hz testen. Kommt ja nicht nur darauf an, wie tief die Mains spielen, sondern wer den besten Bass macht. Das hängt vom Standort im Raum ab.

    Zu Deiner Messfrage: Würde den LS normal "entwickeln" (aktiv) durch Messung auf Koax-Höhe, also nicht im extremen Nahfeld, sonst erfasst Du den Baffle Step nicht. Wenn Du die Trennung in den Bereich des Baffle Steps legst, könnte das ja schon ohne gesonderte Maßnahmen in etwa passen. Du hast da halt einen Sprung von 6 dB, der je nach geplanter Aufstellung mehr oder weniger ausgeglichen werden muss. Bei BS = TF musst Du aktiv ja nur die Kennschalldrücke angleichen, aber keinen Knick innerhalb eines Zweigs begradigen.
    Geändert von Cap (12.12.2018 um 21:47 Uhr)

  8. #28
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Die Schallwand ist ja 0,2m breit bzw. mit Fase 0,3m -> Trennfrequenz müsste dann iwo bei 1kHz - 1,5 kHz liegen. Macht es Sinn die Dayton so hoch spielen zu lassen?

    Ursprüglich wollte ich bei 200 Hz trennen, um den Coax zu entlasten und möglichst lange den selben Schallentstehungsort zu haben.
    VG Michi

  9. #29
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Wenn Du die Trennung in den Bereich des Baffle Steps legst, könnte das ja schon ohne gesonderte Maßnahmen in etwa passen
    An sich nix, ich bezog mich dabei auf Cap seinen Vorschlag
    VG Michi

  10. #30
    Cap
    Gast

    Standard

    Baffle Step.

    Da fließt aber die Höhe auch noch ein. Kann man messen oder mit Edge simulieren.

    Hatte da jetzt eher so 500 oder 600 Hz vermutet.

  11. #31
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Ja horizontal bei 1,1 - 1,5 kHz und vertikal dann bei ca. 500 Hz.

    Aber ich werde morgen mal messen.
    VG Michi

  12. #32
    Cap
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Ja horizontal bei 1,1 - 1,5 kHz und vertikal dann bei ca. 500 Hz.
    Baffle Step ist eher von der Fläche abhängig und dann einheitlich.

    Aber diejenigen, die dazu richtig was sagen können, auch in Bezug auf eine Aktivtrennung, sind gerade anderweitig beschäftigt

  13. #33
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von Cap Beitrag anzeigen
    Baffle Step ist eher von der Fläche abhängig und dann einheitlich.
    Aber rein von der physikalischen Grundlage (Schallwellen werden bis zu einer bestimmten Frequenz von der Schallwand reflektiert, danach beugen sie sich um die Schallwand herum) würde es mehr Sinn machen, wenn es horizontale/vertikale Unterschiede gibt (v.a. wenn eine Dimension wesentlich größer ist als die andere). Oder habe ich da einen Denkfehler?

    @Jörn: Gerne
    VG Michi

  14. #34
    Cap
    Gast

    Standard

    Det Übergang ist ja fließend und wir reden ja nicht über ein extremes Missverhältnis zwischen Länge und Breite.

    Simulier das mal: http://www.micka.de/bafflestep.php
    Geändert von Cap (15.12.2018 um 10:25 Uhr)

  15. #35
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    270

    Standard

    Hi Michi,

    schönes Projekt! Ich würde den Startpunkt genau so wählen, wie Du ihn vorhast und ganz klassisch bei 80 und 200 Hz trennen. Dann hast Du einen extrem sauberen Grundton und der ganze Stimmbereich kommt aus dem Koax - und das ist ja nunmal Sinn der Sache.




    VG
    Ludger

  16. #36
    Cap
    Gast

    Standard

    Schau, ich würde zun Beispiel unter 300 Hz nicht zweimal trennen.

  17. #37
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    So, ich bin jetzt zum Messen gekommen (die Tieftöner wurden mit -4 dB angesteurt, Koax war bei 0 dB).

    Nahfeld:

    TT + Koax Nahfeld.jpg

    Beim Koax war das Micro ca. 1 cm vom HT des Koaxes entfernt, beim TT ist es fast am Phaseplug angestoßen.Die orange/blaue Linien sind die beiden Koaxe.


    Am Hörplatz:

    Koax + TT Hoerplatz.jpg

    Hier ist es nicht ganz so offensichtlich: Rot und Dunkelgrün (2+4 Kurve von oben) = Koax, die anderen beiden sind die Tieftöner.


    Was meint ihr dazu?
    Geändert von EMP (18.12.2018 um 07:35 Uhr)
    VG Michi

  18. #38
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?
    Uff... willst du das wirklich wissen?

    Der meiner Meinung nach sinnvolle Weg ist die Einzelzweige zunächst unter Freifeldbedingungen mit korrekten Phaseninformationen zu messen, auf Achse und unter Winkel, mindestens 0-90° in 15° Schritten (vertikal in beide Richtungen). Auf der Basis kann man dann die Einzelzweige unter Berücksichtigung des Energieverhaltens sauber entzerren und trennen. Aber das steht hier ja schon oft genug im Forum... Genau wie die eingeschränkte Aussagekraft von Nahfeldmnessungen schon oft genug besprochen wurde...

    Aber stocher ruhig weiter im Dunkeln.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  19. #39
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Danke Onno

    Wenn es die Zeit und Möglichkeiten zulassen werde ich das auch so machen, aber in der Zwischenzeit muss erst mal eine Übergangslösung her.
    Geändert von EMP (06.01.2019 um 17:58 Uhr)
    VG Michi

  20. #40
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.065

    Standard

    20190106_182110 (002).jpg

    So sieht es aktuell aus

    Auch wenn es aktuell nur provisorisch eingerichtet ist hört es sich für mich schon gut an. Nicht perfekt, aber der Raum ist auch total unbehandelt, was ich auch noch angehen muss.

    Wobei die Teile schon brutal sind und bei dem Raum nur im Standgas betrieben werden. Aber wenn man sich unbedingt etwas einbildet...ihr kennt das bestimmt auch
    VG Michi

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0