» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    483

    Standard Powerhifi mit BMS

    Hallo zusammen,

    wie ich bei der ein oder anderen Gelegenheit schon angemerkt habe, bin ich gerade an einem 3-Weger mit BMS Bestückung dran. Wenn alles fertig ist, soll das ganze als mit einer analogen Aktivweiche laufen. Nicht weil ich diese für das klangliche Maß der Dinge halte, sondern, weil ich schon immer mal einen Lautsprecher mit analoger Aktivweiche bauen wollte. Allerdings hoffe ich ein Grundrauschen zu erreichen, dass deutlich unter dem der üblichen DSP Systeme liegt. Bei der Abstimmung werde ich aber einen DSP einsetzen, ich bin schließlich kein Masochist

    Angetrieben wird das ganze von jeweils einer UCD400OEM im HT und MT und zwei gebrückten UCDs im Bass.

    Also was ist geplant?
    Im Hoch und Mittelton kommt der BMS 5cn162 zum Einsatz:
    http://www.bmsspeakers.com/index.php?id=bms_5cn1620
    Unterstützt werden soll er vom 12S305L:
    http://www.bmsspeakers.com/index.php?id=bms_12s305

    Der 12er bekommt 50 Liter geschlossenes Volumen, der Coax bekommt 5 Liter. Stilistisch orientiere ich mich an einigen klassischen Konstruktionen der 50er - 70er Jahre. Die Kantenlängen des Gehäuses stehen zueinander im goldenen Schnitt. Das ergibt eine kompakte Box mit breiter Schallwand. Damit der Hochtöner auf Ohrhöhe kommt kommt der Lautsprecher auf einen Ständer aus Kupferrohr und wird leicht geneigt. Irgendwas zwischen Braun L2 und L715.

    Aber nun genug der vielen Worte. Erstmal ein paar Bilder vom ersten Prototypen.

    Gehäuse.jpg
    Die Kanten werden noch mit nem 15mm Radius versehen und der Tieftöner wird im nächsten Gehäuse wohl noch ein Stück nach oben rücken. Als ich das Gehäuse gebaut habe, stand die genaue Position des Coax noch nicht fest und ich hatte den Plan eine Passivmembran zu verwenden, aber davon bin ich mittlerweile abgekommen.

    Coax1.jpg
    So sieht der Coax eingebaut aus. Bevor ihr fragt, wie ich den eingefräst habe...
    Einer meiner Kollegen ist gelernter Gitarrenbauer. Der macht sowas Freihand

    TT_Fräsung.jpg
    Bei der Schallwand habe ich ein zu dünnes Brett genommen. Da muss ich noch etwas verstärken.


    Verseifung2.jpg
    Hier noch mal ein Blick auf die Versteifungen.

    So, jetzt bin ich mal auf eure Meinungen gespannt.

    Gruß

    waterburn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    224

    Standard

    Hello,
    Interessantes Projekt...
    Gibt es einen besonderen Grund für genau dieses Bass-chassis?
    Warm z B nicht die 12s330 type von BMS?
    Der käme wohl noch was tiefer in der untersten Oktave im 50l CB
    Vom Wirkungsgrad ist der dabei offenbar nicht schlechter.

    Ulli

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    483

    Standard

    Der 12S305 ist meiner Meinung nach das modernere Chassis. Er macht mehr Hub und klirrt etwas weniger im unteren Mittelton. Allerdings ist das Jammern auf hohem Niveau.

    Ich muss aber gestehen, dass ich ein Gehäuse mit Passivmembran im Kopf hatte, als ich mich für das Chassis entschieden habe.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    561

    Standard

    ...weil der 12S305 mehr xmax hat und man das zur Entzerrung nutzen kann.

    Interessantes Projekt, prima Treiberwahl!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    sundome city exit
    Beiträge
    138

    Standard

    Hallo waterburn,
    bin sehr gespannt und stelle hier mal mein Klappstühlchen auf. :-)

    lg thomas
    ------------------------------------------------------------
    Planungsbüro für Akustische Desorientierung

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    149

    Standard

    Hoi Waterburner

    Super!
    Der BMS 5CN162 liegt bei mir auch herum und ich komme zu nichts.

    Bin echt gespannt wie das weitergeht.


    Freundliche Grüsse
    Gustav

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    623

    Standard Powerhifi mit BMS

    Zitat Zitat von waterburn Beitrag anzeigen

    Angetrieben wird das ganze von jeweils einer UCD400OEM im HT und MT und zwei gebrückten UCDs im Bass.
    Das würde ich mir noch mal überlegen.

    Ich betreibe zur Zeit (vorläufig) einen 18" Bass an UcD400 (400W) und den HT an einem als Endstufe misbrauchten Vollverstärker (nur 40W). Trotz dem muß ich den HT um ca 20dB pegelmässig absenken. Die 400W für HT sind ein Overkill :-)

    Also ich würde mich in Deinem Fall nach 4x UcD180 (an einem Netzteil) für die MT/HT und 2x UcD700 für die Bässe umschauen

    Und wenn schon Powerhifi, warum dann ein 12"?
    Dann würde ich mir das Geld für die überdimensionierten Endstufen sparen und zu einem power TT in 15" oder 18" greifen :-)
    Geändert von xajas (10.07.2018 um 12:18 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Der BMS 12S305 hat mich auch lange angelacht, für dieses Projekt sicher eine sehr gute Wahl. In deinen 50 Litern könntest du ihn auch locker in BR laufen lassen und den Port bei Bedarf verschließen.

    Aus verschiedenen Gründen ist es dann aber bei mir der B&C 12TBX100 geworden. Einer der Gründe war die scheinbar nicht so gute Verfügbarkeit des BMS, jedenfalls habe ich ihn nirgends als lagernd gelistet gesehen. Ob das Gerücht, dass ich gehört habe, dass dieser Treiber bei Bestellung gefertig wird, stimmt, sei noch dahingestellt.....

    Wie und wie gut kamst du an den Treiber ran?

    Viele Grüße,
    Michael

  9. #9
    HSG Südbaden Benutzerbild von jones34
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    621

    Standard

    Das würde mich auch interessieren.

    Ich hab Projekt auf Eis gelegt weil die Lieferzeiten des Chassis nicht zu vertreten waren.
    Warum muss alles so schwierig sein?
    Weil es sonst zu einfach wäre.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jogi
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    182

    Standard

    In GB gibt es 2 Stück, die sofort lieferbar sind:
    http://www.lean-business.co.uk/eshop...hm-p-2586.html

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von xajas Beitrag anzeigen
    Und wenn schon Powerhifi, warum dann ein 12"?
    Dann würde ich mir das Geld für die überdimensionierten Endstufen sparen und zu einem power TT in 15" oder 18" greifen :-)
    Wahrscheinlich will er sich das >>100l Gehäuse ersparen... ?!
    Ich werde ja wahrscheinlich mittelfristig meine ACR(Klipsch)/Eckhörner ersetzen müssen... dann wird es wohl ein 18Zöller BR/CB - aber das geht natürlich dann nicht in 50l wie hier...
    120l oder besser 170l BR ist dann eher realistisch...
    Vielleicht war der 12" Bass ja auch einfach nur vorrätig in der "Bastelkiste" !?

    Für den Hochtöner sind natürlich keine >>100W nötig!
    Ich betreibe den BMS 4550 (1", 80Wmax) an 25W Endstufe mit dem 400Hz LeCleach... 15dB abgeschwächt zu meinen voll ausgefahrenen 2x Sony TA-N80s (saubere 400W) an den Klipschhörnern

    Ubrigens aktiv, steil getrennt bei 650hz zum 1Zoll Treiber (Neville Thiele 4ter Ordnung)
    Die BMS Treiber sind meiner Meinung nach die einzigen, die so tief runter gehen.

    Ulli

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von BDE
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    294

    Standard

    Die Bestückung weiß zu gefallen, ich musste spontan an die Neo denken:

    https://www.genuin-audio.de/produkte/neo/

    Viel Erfolg!

    PS. die Neo hat einen größeren TMT aber das Konstrukt bei einer Trennung um die 80-100 Hz wäre schon nett....

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Dort ist wohl der 12S330 eingebaut. Der 12S305 ist von der Antriebsgeometrie her wohl noch langhubiger, dafür meiner Einschätzung nach nicht ganz so für extrem kleine BR-Gehäuse ausgelegt.

    Das Verschiebevolumen des 12S305 ist jedenfalls mit dem so mancher 18-Zöller vergleichbar.

    Viele Grüße,
    Michael

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    483

    Standard

    Ich hab die Möglichkeit über meinen Arbeitgeber direkt bei BMS zu bestellen, aber ja, die Lieferzeiten sind heftig. Die Tieftöner habe ich übrigens noch nicht, aber sie sollten diese oder nächste Woche eintreffen.

    Der DIY Markt scheint für BMS nicht so interessant zu sein, aber bei den Preisen die ich bezahle, nehme ich die Lieferzeit in Kauf

    Was die Amp Leistung betrifft habt ihr natürlich in sofern Recht, dass man sie nicht benötigt für ausreichenden Pegel, aber man braucht auch kein Auto mit 180PS. Trotzdem werden einige von euch so ein Auto fahren

    Der Tieftöner ist mit 800W RMS angegeben und er könnte sie im Notfall auch umsetzen. Der mitteltöner hat eine 8 Ohm schwingspule. Da schafft das UCD 400 noch 200W. Das passt einigermaßen zu den 130W belastbarkeit. Beim Hochtöner habe ich sogar die 16 Ohm Spule gewählt um das Rauschen zu reduzieren. Da macht das UCD noch 100W und das passt zu der 80W Angabe. Wie ihr seht ist es also fast schon knapp mit der Leistung

    Und da ja schon jemand meinte der 12er geht nicht als Power Hifi durch, bleib ich bei dem Amping

    Gruß

    waterburn

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Doch doch, das ist schon Power-Hifi.

    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mir einen ja auch verschließbaren BR-Kanal zumindest als Option für den immer mal möglichen Anfall von Wahnsinn verbauen...

    Viele Grüße,
    Michael

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    483

    Standard

    Das Problem bei BR ist, dass der Kanal seehr lang werden müsste. Deshalb wollte ich eine 15 Zoll Passivmembran auf die Rückseite bauen. Ich habe sogar schon einen defekten Eminence Kappa 15lf geschlachtet, aber erstens ist die Aufhängung einfach zu hart und 2. wird es dann in dem Gehäuse echt eng. Deshalb werde ich jetzt erst mal geschlossen weitermachen.
    Mal schauen, vielleicht verpasse ich dem Prototypen doch noch ne Passivmembran.

    Gruß

    waterburn

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    623

    Standard

    Kann man das Coax beliebig konfigurieren (MT 8 Ohm / HT 16 Ohm)?

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von waterburn Beitrag anzeigen
    Das Problem bei BR ist, dass der Kanal seehr lang werden müsste.
    Ich habe ja viel auch mit dem 12S305 simulationstechnisch ausprobiert. Eine geeignete Abstimmung ergab sich da bei 50 Litern @ 40 Hz. Ein Kanal mit 150 cm³ Querschnittfläche, knapp ein Drittel von SD, wäre hiernach gut 45 cm lang (in der Realität wahrscheinlich sogar kürzer) und hätte seine erste Portresonanz bei etwa 370 Hz.

    Bei mir, der ich ja einen Subwoofer bauen wollte, wäre das kein Problem gewesen, aber je nachdem, wo du zum Coax trennen willst, kann das schon stören. Wie hoch soll der BMS denn laufen?

    Viele Grüße,
    Michael

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    483

    Standard

    Zitat Zitat von xajas Beitrag anzeigen
    Kann man das Coax beliebig konfigurieren (MT 8 Ohm / HT 16 Ohm)?
    Ja, in gewissen Grenzen geht das. Grundsätzlich gibt es bei BMS die Endungen C für 4 Ohm, L für 8 Ohm und H für 16 Ohm. Ob von jedem Chassis alle Varianten verfügbar sind, weiß ich nicht. Bei den Hochtönern ist eine 4 Ohm Variante nicht so interessant. Bei den Woofern wären aber alle Varianten sinnvoll.

    Die Trennung zwischen Woofer und MT strebe ich irgendwo zwischen 200 und 300 Hertz an. Was die BR Abstimmung betrifft bin ich mir nicht sicher ob bei dem enormen Hub 1/3 SD ausreicht. Ist aber nur so eine Bauchsache. Ich habe es nicht ausprobiert. Ich werde mal schauen ob sich beim Redesign des Gehäuses eine BR Öffnung mit einplanen lässt.

    Gruß
    waterburn

  20. #20
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.361

    Standard

    Schönes Projekt!

    Kannst Du was zu der extrem außermittigen Positionierung des Koax sagen. Ich bin ja ein Freund von mittiger oder vielleicht noch leicht außermittiger Montage: Was man zu der einen Seite vielleicht gewinnt, geht meist zur anderen in die Hose. Gut, bei liegend aufgebauten 3-Wegern wie einer KH310 läuft das auf sowas Extremes hinaus...und das sieht man auch im Abstrahldiagramm.


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0