» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.784

    Standard Überlegungen für ein OLK-Battle

    Hallo zusammen,

    es wäre doch schön, wenn wir ein Battle zum Thema "Alt gegen Neu" organisieren könnten?
    Bässe aus alter Aera gegen Neue Konstrukte. 12" und 15"
    Die HMT-Abteilung könnte man auch Alt gegen Neu antreten lassen.

    Wenn z.B. die Bassabteilung ähnlich einem 614 und 612 (Lansing Iconic) aufgebaut wäre und die HMT separat oben drauf gestellt werden können, hätte man einiges an Spielmöglichkeiten zum probieren.
    Ganz grob ein Volumen zwischen Hausfrauenfreundlichen 60 L und Männerfreudetränenden 200L.

    Möglichst Zweiwege mit Trennfrequenzen zwischen 800 und 1500Hz
    Messfetischisten, Holzohren, und Forianer könnten sich passiv daran beteiligen, in dem sie bspw. eine Bewertungsmatrix erstellen könnten (nur so ein Gedanke von mir)

    Messwerte, Messdagramme, Volumenbedarf, Verfügbarkeit, Preis, Frequenzweichenaufwand.
    Evtl auch einen Refferenzlautsprecher aus alten Tagen zum Abgleich?


    Wo, wann und wie habe ich noch keine Ahnung?

    Feuer frei
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  2. #2
    nach zu Laut kommt Stille Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Hi Kai,
    erläutere die Vorgaben bitte noch etwas genauer?
    Es sollen die Chassis und Bauweisen von Damals und heute verglichen werden, oder wie beim 3/5 Battle werden die Gehäuse vorgegeben und man kann mit alten oder neuen Chassis was machen ?

    Dann wäre Alt und neu noch als Zeitrahmen zu definieren, für mich sind 80er Jahre auch schon alt :-)
    Geändert von Olaf_HH (06.07.2018 um 14:44 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    572

    Standard

    Ich könnte ein Konstrukt mit dem RCF MB15N351 beisteuern in 80-100L Bassreflex. Erfüllt alle Kriterien für ein modernes Chassis.

    Zwei Wege würde dann bedeuten, bei um die 1kHz ein Horn anzukoppeln. Das Stereolab 300Hz Horn ist vorhanden und könnte dafür herangezogen werden.
    Drei Wege wären mir lieber, dann würde ich bei Limmer ins Regal greifen.

    @Olaf: Kay hatte ja schon 60-200L und 12/15" Chassis festgelegt. Ich verstehe nicht, wie du da auf einen 8"er in 25L GHP kommst

    Viele Grüße,
    Stefan

  4. #4

  5. #5
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Hallo Olaf,
    Das Thema ist schon etwas älter

    http://www.analogemusikwiedergabe.de...nzept-des-amb/
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  6. #6
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.884

    Standard

    Grundsätzlich finde ich das eine sehr gute Idee, aber die Bedingungen ... ? Heisst "Alt" ....alte Teile , neue Konstruktion? Warum nicht einfach ein paar sehr gute Klassiker von damals identifizieren ...können auch "orginale" Nachbauten sein und die anderen Battleteilnehmer bauen relativ frei eine modernen Konkurrenten mit ähnlicher Zielvorgabe. Aber sie dürfen halt alles einsetzen was die moderne Welt so her gibt .... neue Chassis, DSP, Messtechnik, Waveguides ........ So ein bischen geht die LS3/5a Battle ja in die Richtung. Es gibt eine klassische Vorgabe und wahrscheinlich auch "Orginale" und es wird wohl auch ein paar moderne Interpretationen geben. Ich finde zwar man hätte noch ein paar Einschränkungen weglassen können für moderne Interpretationen, aber das geht schon in die richtige Richtung.

    Das wichtigste wäre die Zielvorgabe. Wofür wurde das Orginal entwickelt? Welche Anforderungen wurden an die Konstruktion gestellt? Die modernen Nachbauten müsste die gleiche Zielrichtung haben. Es macht ja keinen Sinn Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Und das Ziel der modernen Fraktion ist es natürlich besser zu sein als das Vorbild. Abweichungen da, wo es Vorteil bringt, sollten erlaubt sein.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Moin,
    ich denke, es wird auf jeden Fall laut.
    Ich melde schon mal interesse an und hätte mehrere Kombinationen am Start,
    614 bzw. 9849, AUDAX HD33S66 (1982) und diverse neue preiswerte Treiber und mod. Hörner.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.869

    Standard

    Mein Beyma 12B100R bekommt maximal 55 L ....bin ich jetzt raus?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.044

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Mein Beyma 12B100R bekommt maximal 55 L ....bin ich jetzt raus?
    meiner bekommt max. 70 Liter - bin ich dann auch raus ?

    LG

    Karsten

    Edith meint: Ich hätte auch noch die Marco Polo mit Thomann 15er und Philips 12100 in Voigt Pipe mit modernem HT kombiniert.
    Auf eine Kiste mit Fane Sovereign15er und aufgesetztem Horn , Trennung @ 1Khz, habe ich vermutlich Zugriff.

  10. #10
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.096

    Standard

    Tach auch
    Vielleicht wäre es gut, wenn Kay erklärt, was der "OLK" ist und wie er entstanden ist?

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  11. #11
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.784

    Standard Der OLK..

    Die Idee des OLK´s ist vor ein paar Jahren von Plüschisator , Hifiharp und mir entstanden. Ausgehend von den Drechselarbeiten von Plüschi, den Nonad-Horn (Kopie des H811B) und meine Vorliebe der alten WE und Altec-Gehäusen.
    Das Offene Lautsprecher Konzept entstand im AMB (Analogen Musik Board http://www.analogemusikwiedergabe.de/forum/index.php )

    Ausgehend von dem 614 Kabinet mit ca. 85 L und dem 612 mit ca. 200l sollte es möglich sein, verschiedene Chassis zu verbauen. Egal ob alt oder modern. Wenn man die Rückwand entfallen lässt, wäre auch eine offene Schallwand möglich.
    Auf diesen Basskisten wäre es sehr leicht, die verschiedenen Hörner oben drauf zu legen. Auch die Frequenzweichen könnte man optisch eines Lansing Iconic anpassen.
    Also, ein Gehäuse für unterschiedliche Treiber und kein auf dem Treiber zugeschnittenes Gehäuse.
    (Ja, ich kann mich aus sehr gut an die "Nichtmachbarkeit" und deren Argumente in den Foren erinnern. Trotzdem wurde so etwas von einigen Usern wohl mit Erfolg realisiert)
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  12. #12
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Moin,
    an Hörnern mangelt es nicht, nur ist ein Bass von 1982 nun alt oder neu?
    Jrooß Kalle

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.869

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    .....
    Ausgehend von dem 614 Kabinet mit ca. 85 L und dem 612 mit ca. 200l sollte es möglich sein, verschiedene Chassis zu verbauen. Egal ob alt oder modern. Wenn man die Rückwand entfallen lässt, wäre auch eine offene Schallwand möglich,,,
    Heisst das jetzt, dass nur die beiden Gehäusevarianten möglich sein sollen? Nee, dass mache ich nicht. Das Gehäuse ist nämlich schon bestellt ein WOODulo Eco 350 mit 80cm Höhe und 25cm Tiefe mit ~55 L. https://www.peak-lsv.de/gehaeuse/pea...Eco%20350.html
    Aus Spaß holze ich da jetzt nix noch extra ab.

  14. #14
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Aus Spaß holze ich da jetzt nix noch extra ab.
    Brauchst du auch nicht, ein paar m³ Stammholz liegt hier rum und kann kostenfrei abgeholt werden, du kannst wählen, Mammutbaum oder Zeder.
    Jrooß

  15. #15
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Fosti ist eine Mimose

    Heisst das jetzt, dass nur die beiden Gehäusevarianten möglich sein sollen?
    Nein, heißt es nicht. So ist aber der Gedanke zum OLK entstanden.
    Es sind erst einmal Übererlegungen, wie man Alt vs. Neu vergleichen kann
    Newmir hat schon ein paar sehr gute Anregungen gegeben, wie man so ein Battle aufbauen könnte.
    Auch gibt es schon ein paar 614 in verschiedenen Ausführungen........

    Ein kleiner Wettstreit , ohne dabei einen Gewinner oder Verlierer zu finden. Oder vielleicht doch? Wie man jetzt einen Vergleich direkt bewerkstelligen könnte, setze ich zur Diskussion aus.
    Ich würde mich hier des 614 von Olli bedienen ( wenn ich darf?), und die Schallwand nach Bauplan ausführen.
    Das H811B und die FW einer N800 ( Auf die Impedanzen 8 und 16 Ohm umgerechnet, da der 806 8 Ohm und der 414 Z 16Ohm haben). So sind wir einem alten Originalvetreter der alten Garde schon recht nahe. Auch könnte , wenn man mir dabei behilflich ist, einen eigene FW mit modernen Mitteln dafür aufbauen?
    Es tritt also bei mir ein alter Holzkastenhttp://Heisst das jetzt, dass nur di...h sein sollen? gegen ( hier bitte Vorschläge, Ideen, Einwände..? an?


    Ach ja, habe ich doch das Wichtigste vergessen: Der Spaßfaktor sollte beim Diskutieren, entwickeln, bauen, vorführen und evtl bewerten sehr groß sein
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.044

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Fosti ist eine Mimose


    Der Spaßfaktor sollte beim Diskutieren, entwickeln, bauen, vorführen und evtl bewerten sehr groß sein
    Ja und ?......ich auch - hatte den gleichen Gedankengang wie er.

    Sollte das kommendes Jahr steigen bin ich dabei.
    Auch könnte , wenn man mir dabei behilflich ist, einen eigene FW mit modernen Mitteln dafür aufbauen?
    Das können wir (Du und ich) vor Ort mtm DSP machen.

    LG

    Karsten

  17. #17
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.869

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Fosti ist eine Mimose
    ...
    Ich werde das mal so festhalten und bei Gelegenheit mal daran erinnern, auf wen den Begriff der Mimose zurtifft!

    Das ist ausnahmsweise mal ohne Spaß, weil Du hier reichlich Narrenfreiheit genießt

  18. #18
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Hi Fosti,
    Ich werde das mal so festhalten und bei Gelegenheit mal daran erinnern, auf wen den Begriff der Mimose zurtifft!
    mach das
    Ich hole jetzt die Motorsäge und gehe in den Wald um ein paar Bäume für meine Kisten zu fällen

    @ all,
    es wären schon ein paar "OLKs" am Start, wie ich das so mitkriege?
    Zitat Newmir
    Aber sie dürfen halt alles einsetzen was die moderne Welt so her gibt .... neue Chassis, DSP, Messtechnik, Waveguides ........ So ein bischen geht die LS3/5a Battle ja in die Richtung. Es gibt eine klassische Vorgabe und wahrscheinlich auch "Orginale" und es wird wohl auch ein paar moderne Interpretationen geben. Ich finde zwar man hätte noch ein paar Einschränkungen weglassen können für moderne Interpretationen, aber das geht schon in die richtige Richtung.
    Welche Einschränkungen es geben soll, oder welche entfallen sollen, möchte ich nicht bestimmen. Da benötige ich die Mithilfe des Forums.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  19. #19
    nach zu Laut kommt Stille Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.115

    Standard

    @Kaspie, Du Kasperle :-) Dein Battle, deine Regeln

  20. #20
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.096

    Standard

    Moinsen
    Wenn ich Kay und Christoph richtig verstanden habe, sollen dabei vergleichbare Konzepte rauskommen. Daher macht es schon Sinn, gemeinsam ein Regelwerk zu erarbeiten.

    Beispiel: ein Zweiweger mit 30er Bass und Hochtonhorn. Wie will man ein Kugelwellenhorn mit einem Radialhorn vergleichen? Beide wurden mit völlig unterschiedlichen Vorgaben entwickelt. Stelle ich mir schwierig vor...

    LG Olli

    Edit: Ich habe Wolfgang Vollstädt gestern nach einer Herberge für die Idee gefragt. Er würde seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0