» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard KEF LS50 Weiche?

    Hallo,

    hat von euch zufällig jemand den Weichenplan des Hochtonzweigs der KEF LS50?
    VG Michi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    189

    Standard

    Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-26095.html
    Oder Frag Rainer (ton-feile) direkt
    Grüße
    Alex

    WIEDER ONLINE: HiFiAlex.de


  3. #3
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Danke dir

    Hab ich schon, aber Rainer hat leider auch nicht mehr, als in dem Thread steht.
    VG Michi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    386

    Standard

    In dem Thread ist doch das Schaltbild drin. Du suchst wahrscheinlich die Werte der Bauteile?


    Vielleicht hier: http://medleysmusings.com/kef-ls50-drive-unit/

    Die Seite ist leider nicht mehr aktiv, wäre ein Fall für das Webarchiv. Oder ist Medley einfach umgezogen?

  5. #5
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Korrekt, die Bauteilwerte such ich

    Im googlecache ist die Seite leider nicht mehr, oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
    VG Michi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    173

    Standard

    Gibt es https://web.archive.org/web/20170907...50-drive-unit/ , sind aber nur Chassismessungen ohne Weiche.

  7. #7
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Danke, er hatte nur das Chassis und keine Weiche schreibt er am Ende
    VG Michi

  8. #8
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Durch viel Recherche und die Analyse von Bildern bin ich mittlerweile soweit:

    Screenshot from 2018-08-04 16-42-15.png

    Der Spulen Wert sowie der Widerstand vor einem der Kondensatoren basiert rein auf Vermutungen. Ich halt euch auf dem laufenden

    Noch ein Hinweis: Der TT Zweig aus dem Bild oben stammt von Rainer: http://www.hifi-forum.de/bild/kef-ls...ng_339802.html
    VG Michi

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Rainers Messungen zeigen den HT/MT beschaltet unbeschaltet:

    LS50_Zweige_beschaltet_unbeschaltet.png

    Mich interessiert natürlich nur der HT, deswegen wurden da die beschalteten Pegeldifferenzen ermittelt:

    Screenshot from 2018-08-05 14-20-15.png

    Da eigentlich nur noch die Spule unbekannt ist, kann man durch ein bisschen ausprobieren ganz schnell auf dieses Ergebnis kommen:

    Screenshot from 2018-08-05 14-22-31.png

    Das sieht in meinen Augen schon mal ganz gut aus
    VG Michi

  10. #10
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    Hallo ....,

    ich bin bin wohl ein bisschen langsam - sorry!

    Aber was zeigt uns dieses Bild, das Dich weiterbringt?

    Ich sehe erstmal nur einen Hochpass mit Grenzfrequenz bei 9 kHz. Was krieg‘ ich hier falsch mit?
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  11. #11
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Hi Winfried,
    wenn dann wird der Fehler schon bei mir liegen

    Das Bild zeigt - wenn keine Einwände kommen - den original Hochtonzweig der KEF LS50.

    Der Prinzipielle Aufbau und die Anzahl der Teile gehen aus Rainers Beschreibung hervor (2 Kondensatoren, 3 Widerstände, 1 Spule). Den Wert der Kondensatoren hat jemand im hifi-forum gepostet. Die Werte von zwei der Widerständen kann man auf Bildern erkennen. Der dritte Widerstand (6,8 Ohm) ist auf einer modifizieren Weiche zu sehen, wobei der Wert ganz gut zu Rainers Messung passt.

    Damit bleibt nur noch der Wert der Spule unbekannt. Den habe ich solange angepasst, bis er ungefähr (hier und da gibt es 1dB Abweichung) zu Rainers Messung gepasst hat.

    Wenn es hier Widersprüche gibt, dann nur zu.

    VG Michi

    E: Das Bild ist an sich auch nur die Weichensimulation. Der horizontale Strich stellt den unbeschalteten Treiber dar.
    VG Michi

  12. #12
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    ...Damit bleibt nur noch der Wert der Spule unbekannt. Den habe ich solange angepasst, bis er ungefähr (hier und da gibt es 1dB Abweichung) zu Rainers Messung gepasst hat. ..
    Hallo Michi,

    poste doch bitte mal diejenige von Rainers Messungen als Bild mit der Du Deine Simulation vergleichst (ich finde sie leider nicht), damit man die "1 dB Abweichung" verifizieren kann.
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  13. #13
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Die ist oben im Beitrag (aus dem du das Bild zitiert hast)

    Ich habe in 1 kHz Schritten die Differenz zwischen beschaltet/ umgeschaltet ausgelesen und dann verglichen.
    Geändert von EMP (05.08.2018 um 17:01 Uhr)
    VG Michi

  14. #14
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    Michi,

    bin immernoch verwirrt: Was ist mit
    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    ...beschaltet/ umgeschaltet...
    gemeint?

    Und: Du schriebst Doch Du hättest Rainers Messung mit Deiner Simulation verglichen.

    Ich verstehe einfach nicht was Du gemacht hast. Tut mir Leid.
    Geändert von wgh52 (05.08.2018 um 19:58 Uhr)
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  15. #15
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    kein Problem

    Also dieses Messdiagramm zeigt den Hochtöner mit Weiche und ohne Weiche gemessen (beschaltet/unbeschaltet):


    Screenshot from 2018-08-05 14-20-15.png


    Daran kann man ja erkennen, was die Weiche mit dem Pegel macht. So hat sie z.B. den Pegel bei 2 kHz um ~ 14 dB gesenkt, bei 3 kHz um ~10 dB, bei 6 kHz um 8 dB und bei 20 kHz um 2,5 dB

    Jetzt kann ich diese Werte mit meiner Simulation vergleichen:

    Screenshot from 2018-08-05 17-10-17.png

    Die horizontale schwarze Linie zeigt den Hochtöner ohne Weiche (unbeschaltet) und die rote Linie den beschalteten (mit Weiche)

    Hier ist z.B. bei 2 kHz der Pegel bei - 15 dB, bei 3 kHz bei - 12 dB, bei 6 kHz um 7 dB und bei 20 kHz um 2 dB. "1 dB" war wohl etwas übertrieben, aber alles in allem sehr nah dran.

    Meine Schlussfolgerung: Die simulierte Weiche verhält sich fast genauso wie die gemessene Weiche.

    Es kann natürlich auch sein, dass ich einen Gedankenfehler haben, also ruhig nachfragen, wenn noch was unklar ist
    VG Michi

  16. #16
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    OK, ich glaub jetzt verstehe ich...

    Aber ich komme auf eine andere Kurve...

    Erstmal scheinen ganz grob ca. 6 dB Pegeldämpfung vorzuliegen (so bei/ab 7kHz zu sehen, darum ist die beschaltete Kurve unterhalb der unbeschalteten!) , die man von den Differenzen abziehen muss wenn man die eigentliche Filterkurve errechnen will.

    Also hätte das Filter schonmal ein Grenzfrequenz unter 7 kHz , denn in dem Bereich ist die reine Hochpass-Filterdämpfung ja grob ~ 0dB.

    Die weiteren Differenzen sehe ich so:
    7kHz -2,0dB
    5kHz -3,3dB
    3kHz -4,0dB
    2kHz -8,0dB
    1kHz -15,0dB

    Das HT Filterverhalten wird mit duerch die zwei parallel geschalteten RC Glieder bestimmt, welche die Überhöhung bei 2...7kHz selektiv verringern.

    Du kannst ja nochmal nachrechnen, aber falls meine Werte stimmen, sollte sich damit die Induktivitiät iterativ in der Simulation bestimmen lassen. Allerdings fehlt ja noch der Gleichstromwiderstand der Spule in der Simulation, der ja die Filterwirkung mitbestimmt. Mit Werten vonn ca. 0,2...2Ohm könnte sich Feinanpassung erreichen lassen.

    Berichte mal ob Dich das weiterbringt.
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  17. #17
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Für mich sieht es so aus, als würde der Pegel stetig abnehmen (zwischen 7 kHz sind es - 6 dB und bei 20 kHz nur noch 2,5 dB)

    Im Vergleich zum vorderen Bereich fällt der Pegel hinten raus weniger, deswegen ist das nicht direkt auf den ersten Blick ersichtlich. Aber für mich sieht es so aus, als würde der Abstand stetig kleiner werden.

    Oder hab ich das falsch abgelesen?
    Das eine RC Glied wirkt sich auch auf den Pegel hinten aus. Hier ist es deaktiviert:

    Screenshot from 2018-08-05 17-34-11.png

    Als Spulenwiderstand sind aktuell 0,35 Ohm eingestellt (Standard).


    Es ist auf jeden Fall schon mal gut, ein zweites Hirn dabei zu haben , danke dir

    Auf der Spule klebt ein Aufkleber der am Ende hin 1650+0 stehen hat.
    Davor stehen noch vier Zahlen, die sich aber nicht richtig ausmachen lassen. Sowas wie 1804. Aber da bin ich noch dran. Vll. hat ja noch einer Bilder der Weiche, wo der Aufkleber lesbar ist.
    VG Michi

  18. #18
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    Michi...

    probier doch einfach mal Simulationen ob "meine" Werte erreichbar sind und poste das Ergebnis. Mit den Zahlen von der Drossel kann ich leider nichts anfangen...
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  19. #19
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Screenshot from 2018-08-05 18-04-42.png

    Mit einer 0,6 mH Spule kommt man fast genau an deine Werte
    VG Michi

  20. #20
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    490

    Standard

    Schön Michi,

    Soweit ich verstehe, kannst oder willst Du ja keine Messtechnik einsetzen. Falls dem so ist, gibt's, soweit ich sehe, nur eine Option: Die ganze Weiche aufbauen und anhören wie's funktioniert, dann ggf. Änderungen machen. Ich denke, dass Du um Messtechnik kaum herumkommen wirst, aber schau'n wir mal.... Siehe auch mein "PS:..." unten
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0