» über uns

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 140 von 148

Thema: Die AB-Wave

  1. #121
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Hoi Zusammen

    Ich bin im Moment wieder mal beruflich überlastet.
    Es wird sich die Schlagzahl stark verringern.

    @ Dirk
    versuchsweise Filz/Basotect um den Hochtöner herum
    Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Avalon macht das auch häufig.

    Mein Fahrplan schaut zur Zeit so aus.

    - Neue Schallwand erstellen.


    - Vergleich mit vorhandener Schallwand.
    - Mit der besseren Variante weiterarbeiten.
    - HT tiefer einfräsen und Versuche mit Filz und flachen Waveguids.

    Keinesfalls soll die Breite Abstrahlung aber stark verringert werden.

    Gestresste Grüsse
    Gustav

  2. #122
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Gustav Wirth Beitrag anzeigen


    @ Dirk

    Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Avalon macht das auch häufig.

    Gustav
    @Gustav
    Ich meine, das Filz je nach Dicke vor allem im unteren Frequenzbereich des Hochtöners
    etwas Pegel reduziert.

    Hast Du schon mal die Impedanzlinearisierung einfließen lassen, die auf dieser Seite unten von Troelsgravesen angegeben ist?
    http://www.troelsgravesen.dk/BlieSMa_T34A-4.htm
    Aus meinen Messungen mit dem BLISMA hat sich da einiges im FG gegenüber der nicht-linearisierten Variante getan

    Und wusstest Du, das es auch einen BLIESMA T-34B gibt, der deutlich linearer als der T-34A ist aber leider nicht
    dessen superbe Off-Axis-Abstrahlung hat?
    http://hificompass.com/en/reviews/bl...m-dome-tweeter

    Viele Grüße aus Kölle
    Paco

  3. #123
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sonicfury
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Ich würde es anders machen...

    Einbau wie du magst, gerne auf eine breite Schallwand. Abstrahlverhalten ausdrücklich auf breit schnitzen,
    gleichmässig und breit, entsprechend mit zunehmender Frequenz auch mehr Bündelung, was aber überhaupt
    kein Problem ist.

    Jeder Waveguide- Gläubige sei eingeladen einen CD - Lautsprecher gegen einen breitstrahler mit gutem
    Energiefrequenzgang zu vergleichen... und weinend werden sie ihre Tröten wegschmeissen. Nein so schlimm
    ist es nicht, aber er WG ist nicht automatisch besser... oder gar garnicht besser ...
    Es groovt

  4. #124
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo,

    Zitat von Lauscher
    Respekt - das ist schon ganz großes Kino. Ich wäre froh das zu können.
    Mal schauen was die Zukunft so zu bieten
    Auch von mir chapeau an Armin!
    Danke für die Blumen, gebe diese an Christoph, Nils und andere weiter, die mit den Erklärungen, Beispielen und Beispiel-Dateien im ABEC-Thread und "Waveguide und Directivity"-Thread mir es ermöglicht haben diese faszinierende Software (im beschränkten Maße) einzusetzen zu können.


    Meine Aussage
    ...ermöglicht die Abstrahlung etwas zu steuern
    war trotz dem Wörtchen "etwas" ziemlich großmäulig, da man das Minimum der Senke auf 0° (oder die Aufweitung normiert) eben nicht verschieben kann

    Habe dies nun etwas systematischer mit ein paar Simulationen untersucht.

    Die Gehäuseabmessungen sind bei allen Versuchen gleich BxHxT 250x360x200

    Das "Waveguide", die Seitenkanten und die Höhe des HT variiert wie folgt:

    - Rundung 48mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 150mm mit 5mm Tiefe bis zur Kalottenfront
    - Rundung 35mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 170mm mit 5mm Tiefe bis zur Kalottenfront
    - Rundung 28mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 190mm mit 5mm Tiefe bis zur Kalottenfront
    - Rundung 28mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 190mm mit 8mm Tiefe bis zur Kalottenfront
    - Fase 4mm und HT bei 239mm, flachem Waveguide 240mm mit 8mm Tiefe bis zur Kalottenfront
    - Rundung 35mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 170mm mit 5mm Tiefe ab 120mm (nicht ab den 104mm der Kalottenfront)

    In dieser Reihenfolge sind auch die Diagramme angeordnet
    Skizze, norm. Sonogramm, FG in 15° Schritten (0° hervorgehoben)
    ABX-F250x360x200_R48mm-45°_HT260mm_WG-150-5_M7kHz_Skizze.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-5_M7kHz_Skizze.jpg ABX-F250x360x200_R28mm-45°_HT260mm_WG-190-5_M7kHz_Skizze.jpg 190/8 ohne Bild ABX-F250x360x200_F4mm-45°_HT239mm_WG-240-8_M7kHz_Skizze.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-120-5_M7kHz_Skizze.jpg

    ABX-F250x360x200_R48mm-45°_HT260mm_WG-150-5_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-5_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_R28mm-45°_HT260mm_WG-190-5_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_R28mm-45°_HT260mm_WG-190-8_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_F4mm-45°_HT239mm_WG-240-8_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-120-5_M7kHz_N.jpg

    ABX-F250x360x200_R48mm-45°_HT260mm_WG-150-5_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-5_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_R28mm-45°_HT260mm_WG-190-5_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_R28mm-45°_HT260mm_WG-190-8_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_F4mm-45°_HT239mm_WG-240-8_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-120-5_M7kHz_FG.jpg

    So jetzt ist alles gesagt...

    Gruß Armin

  5. #125
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Hoi Armin

    Dem Ansatz kann ich leider nichts abgewinnen. Die Anbindung an den TMT ist dadurch, rein mechanisch, schwierig.

    Ich möchte mich herzlich bei Dir bedanken für die viele Arbeit.
    Ich melde mich wieder, wenn es mit der neuen Schallwand weitergeht. Dann können wir die Simulation mit der Messung vergleichen.
    Ich erwarte, dass die Messung sehr viel besser ausschaut als die Simu.
    Danke nochmals.



    @ Dirk

    Linearisierung der Impendanz ändert leider nichts am Abstrahlverhalten.
    Und ja, den Beryllium kenne ich.


    @ Jens

    Lass mich nur mal machen. Die Bratwürste waren ja, nach anfänglicher Skepsis, auch nicht schlecht.


    Freundliche Grüsse
    Gustav

  6. #126
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Hemmingen
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Hallo Gustav,
    ich weiss, du neigst zur Perfektion...
    Meine Frage ist dennoch: Ist denn ein nahezu perfektes CD Verhalten überhaupt nötig ?
    Ich kenne ja deine Abhörbedingungen:
    - Abhören eher im Nahfeld
    - großzügige Abstände zu seitlichen Wänden
    - ordentlich bedämpfte Rückwand.

    Ist es da nicht u.U. ausreichend, sich die Schallwandgestaltung mit dem "unverdächtigsten" Abhörachsenfrequenzgang auszusuchen und und ansonsten auf gleichmäßigen Energiefrequenzgang zu achten, wobei man dazu aber mindestens noch das vertikale Energieverhalten mit einbeziehen sollte ?
    Seitliche Reflexionen, selbst, wenn sie leicht "verbogen" sein sollte, dürften kaum stören, denn a) kommen sie ordentlich verzögert und b) deutlich pegelreduziert am Hörplatz an.
    Allenfalls das vertikale Abstrahlverhalten sollte man ggf. etwas mehr im Auge behalten.


    Das war ja das faszinierende schon an der VSM, dass sich die Tonalität, egal wo man sich im Raum befand, so gut wie nicht änderte.

    Gruß
    Peter Krips

  7. #127
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo,

    Dem Ansatz kann ich leider nichts abgewinnen. Die Anbindung an den TMT ist dadurch, rein mechanisch, schwierig.
    Ja, man müsste den TMT in den WG ragen lassen und die 5mm Unterschied ausgleichen - was sich wieder auf die FG auswirken würde.

    War mehr eine "akademische Studie" meinerseits (wollte das schon länger mal simulieren).
    War einfach erstaunt, dass ein nur 5mm tiefes Waveguide so einen Einfluss hat - das ist praktisch wie mit grobem Schmirgelpapier einmal abgerutscht

    Vielleicht noch zum Abschluss die Gegenüberstellung von flachem Einbau zu 5mm versenkt.

    Rundung 35mm und HT bei 260mm, flachem Waveguide 170mm mit 5mm Tiefe bis zur Kalottenfront und flacher Einbau bei gleichen Parametern.
    Erst normaler Einbau, dann mit flachem WG:
    ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_M7kHz_N.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-5_M7kHz_N.jpg
    ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_M7kHz_FG.jpg ABX-F250x360x200_R35mm-45°_HT260mm_WG-170-5_M7kHz_FG.jpg

    Gruß Armin

  8. #128
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Hoi Peter alter Freund


    Natürlich hast Du recht.

    Aber, ich kommen doch so selten zum Basteln.
    Wenn dieser Lautsprecher fertig ist, werde ich für Jahre nichts mehr entwickeln können.

    Da will ich doch nicht von Anfang an den einfachsten Weg gehen.
    Erst wenn ich nicht mehr weiter komme, erkläre ich für mich den Stand als final.
    Ich habe ja keinen Zeitdruck.
    Und außerdem sollte man sich nicht immer so schnell geschlagen geben.

    Liebe Grüsse
    Gustav

  9. #129
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.316

  10. #130
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Super.
    Danke Nils.

    Gustav

  11. #131
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von ctrl Beitrag anzeigen
    Gehäuse BxHxT 250x360x200, Rundung 50mm und HT (60mm unterhalb der Oberkante) bei 300mm:
    Anhang 45349 Anhang 45350 Anhang 45351

    Gruß Armin
    Hallo Armin,

    wie würde sich das Abstrahlverhalten verändern wenn Du die Grundform des LS nicht in Form eines Kastens sondern in Bootsform gestalten würdest. Also die Seitenwände der Anrundungen der Seiten folgen würde ? Hhhhmmm schlecht zu erklären - ansatzweise wie die Fokal sopra nur geschwungender.

    wäre das viel Aufwand zu simulieren ?
    Ich wäre gespannt darauf zu sehen ob und welche Veränderung sich dadurch ergeben würden.

    viele Grüße
    Jens

  12. #132
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo,

    Gehäuse BxHxT 250x360x200, Rundung 50mm und HT (60mm unterhalb der Oberkante) bei 300mm
    wäre das viel Aufwand zu simulieren ?
    Ich wäre gespannt darauf zu sehen ob und welche Veränderung sich dadurch ergeben würden.
    Das ist eine faszinierende Frage. Zumal gebogene Seitenwände die letzten Jahre immer populärer geworden sind. Nimmt man eine komplett ovale Form, Ellipse oder eine schmale gerade Front mit anschließendem Oval....

    Im verwendeten parametrisierten Skript ist das nicht zu realisieren da die Rundung als Viertelkreis implementiert ist. Man kann zwar den "Winkel der Rundung" verstellen, aber darüber dann den Anschluss zu den "ovalen" Seitenwänden zu realisieren wäre übel.

    Für die Umsetzung müsste man mit CAD-Software (in was ich, außer etwas Sketchup, noch nicht eingearbeitet bin) ein Gehäuse entwerfen und extern meshen oder man bildet das Gehäuse in Näherung mit Segmenten direkt in ABEC nach (ähnlich wie die Rundung umgesetzt ist) - das könnte später theoretisch auch parametrisiert werden, hätte aber wenn das "Baffle" Element verwendet wird eine flache Schallwand im Bereich der Treiber.

    Kurz, ja es wäre ein gewisser Aufwand (zumindest für mich). Habe es meiner imaginären Liste von Dingen die mal simuliert werden sollten hinzugefügt

    UPDATE: Man könnte natürlich dem aktuellen Skript noch ein paar Nodes für die Grundfläche hinzufügen und so ganz grob mal etwas in Richtung gebogene Seitenwände simulieren - mal sehen ob ich mal die Zeit dazu finde...

    Gruß Armin
    Geändert von ctrl (15.09.2018 um 18:42 Uhr)

  13. #133
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    416

    Standard

    Hallo Armin,

    das wäre perfekt.

    Über diese Form denke ich schon länger rum und habe mir auch schon grundsätzliche Vorrichtung überlegt mit dem ich diese Gehäuseform umsätzen kann.

    Für Gustav wäre das relativ leicht im Schichtaufbau umzusetzen

    Viele Grüße
    Jens

  14. #134
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Hoi Zusammen

    Heute Morgen habe ich um 5 Uhr früh die neue Schallwand gemacht.





    Sie hat jetzt 70mm Radien oben und seitlich.

    Der Freuenzgang ist damit viel ruhiger.
    Die "Aufweitung" ist immer noch da.

    Overlays 0-90°


    gemittelt


    Auf 0° normiertes Sonogramm 0-180°


    Auf 30° normiertes Sonogramm 0-180°


    Und abschliessend mit zwei PEQs entzerrter Frequenverlauf



    So ähnlich würde die Abstimmung des HT für diese Schallwand aussehen.


    Nächster Schritt ist, den HT tiefer einfräsen und mit Filz u.s.w. experimentieren.


    Freundliche Grüsse
    Gustav

  15. #135
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo Gustav,

    ...Und abschliessend mit zwei PEQs entzerrter Frequenverlauf
    das sieht doch nicht schlecht aus - dem Präsenzbereich wird auf Achse und kleinen Winkeln Schallenergie entzogen, ansonsten alles gleichmäßig.

    Im Vergleich zur ersten Schallwand liegen da schon Welten dazwischen (kleine gif-Animation dazu ):
    tmp_fg_1.gif

    Werde versuchen das Skript soweit anzupassen, dass wenigstens seitliche Rundung mit oberer Fase simuliert werden kann - obere und seitliche Verrundung parametrisiert wird wohl zu komplex werden.

    Gruß Armin

  16. #136
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Hoi Armin

    Oh,.... gif.

    Super Danke.
    Ja da liegen schon Welten dazwischen.
    Hat sich gelohnt Dein Einsatz.

    Mit dem Ergebnis kann ich leben. Trotzdem versuche ich mal noch was mit Filz.
    Die Messung war übrigens wieder auf HT-Höhe.

    Freundliche Grüsse
    Gustav

  17. #137
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    133

    Standard

    Also.... ich habe den HT nun mal 4mm tiefer gesetzt und einen Filzring angebracht.
    Das war ein Schuss in den Ofen.
    Das erspare ich Euch.

    Dann bin ich sofort zu den etwas gröberen Änderungen übergegangen.

    Gitter demontiert, und ein 4mm hohes WG gebaut.








    Frequenzgang 0-90°



    mit 2 PEQs entzerrt




    Nochmal ein grosser Schritt in der Gleichmäßigkeit.
    Im Hochton über 10KHz weniger Interferenzen und gleichmässiger.
    Die 45 Grad Kurve wird nicht mehr von den 0-30 Grad unterschritten.

    @ Armin
    Könntest Du nochmal so ein geniales gif mit dem letzten entzerrten Frequenzgang machen?


    Also das potenzial für ein flaches WG ist gross.


    Freundliche Grüsse
    Gustav

  18. #138
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    569

    Standard

    Man kann nur immer wieder machen...

    Dachte erst die beiden Bilder im GIF wären mit unterschiedlichen Glättungen gemacht worden. Der Effekt ist echt super!

    Dieses überholen unter Winkel bei 3kHz kommt ja wohl aus dem größeren Abstand der seitlichen Fasen. Das ist schmerzlich, weil es vermutlich Probleme machen wird, eine konsistente Phasenbeziehung unter Winkel zu realisieren. Vielleicht kann man doch noch mal versuchen die Kanten näher an den Hochtöner zu bringen. Die 80mm Radien scheinen ja schon mal sehr hilfreich zu sein...

    Falls noch Ideen gefragt sind: Heute morgen habe ich mal bei google-Bildersuche "thiel cs" eingetippt. Die Firma war bei dem Thema auch experimentierfreudig. Eine Variante, die häufiger auftaucht, ist die Schallwand nach oben nochmal um 10..15cm zu verlängern, und dann erst in einen großzügigen Radius überzugehen. Das würde einem auch ermöglichen die seitlichen Abstände wieder zu verringern, ohne gleich wieder drei ähnliche Kanten zu haben. Ist vielleicht nochmal einen Versuch wert.

    VG, Matthias

  19. #139
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    446

    Standard

    Hi Gustav,

    Gitter demontiert, und ein 4mm hohes WG gebaut.
    ... now you're talking!
    Das geht voll in die Richtung, die ich mir für ein zukünftiges Projekt mit diesem Treiber ausgemalt habe - cool!

    Also das potenzial für ein flaches WG ist gross.
    Sehe das genauso. Seit meinen Versuchen und Simus zu flachen Schallwand-Waveguides (bis 3cm Tiefe) bin ich überzeugt von dem Ansatz.
    Selbst in Post#127 konnte man sehen wie sehr die 5mm WG um die gesamte Kalotte schon zur Verstetigung beitragen.

    Versuche am Skript gerade so was wie eine Rundung für die obere Kante zu implementieren. Wenn das fertig ist oder frustiert abgebrochen wurde, kann ich mal ein paar Simus zum WG machen.

    @ Armin
    Könntest Du nochmal so ein geniales gif mit dem letzten entzerrten Frequenzgang machen?
    HT flach zu HT-WG
    tmp_fg_flat_wg.gif

    HT flach zu HT-WG mit 2 PEQs entzerrt
    tmp_fg_flat_wg_lin.gif

    Gruß Armin

  20. #140
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von ctrl Beitrag anzeigen
    Hi Gustav,


    HT flach zu HT-WG
    tmp_fg_flat_wg.gif

    HT flach zu HT-WG mit 2 PEQs entzerrt
    tmp_fg_flat_wg_lin.gif

    Gruß Armin

    Das sieht ja super aus, und ich hätte nicht gedacht das der Waveguide auch auf 90Grad deutliche Vorteile bringt.
    Leider bin ich handwerklich nicht so begabt das ich bei meinem BLIESMA das Gitter abnehmen
    und ein WG drehen kann. Mal schauen, wie sich der 90Grad FG verändert, wenn ich eine Absorberkappe über
    dem HT anbringe...

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0