» über uns

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46
  1. #41
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Also irgendwo ist da der Wurm drin in unserer Kommunikation zumindest schaut es danach aus.

    Was meinst du damit?

    Was für einen Treiber hast du da simuliert?
    .
    Ich glaube auch an den Wurm in unserem Gespräch

    Das ist nicht simuliert sondern gemessen.

    Vieleicht sollten wir telefonieren statt aneinander vorbei zu schreiben ?
    Ich schreibe Dir eine PN.

    Viele Grüße
    Jens

  2. #42
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.812

    Standard

    So guten Morgen

    Group Delay:
    Screenshot from 2018-09-09 10-00-33.png

    Signal kommt rein -> Verzögerung -> Ton wird ausgegeben. Wie man sieht ist die Verzögerung frequenzabhängig.

    Ein Delay, das du einstellen kannst, gilt für alle Frequenzen -> Die Kurven würden angehoben werden.

    Das braucht man, wenn z.B. der Hochtöner physikalisch weiter vorne als der Tieftöner platziert ist. Dann kommt ja der Ton des Hochtöners vor dem Ton des Tieftöners beim Hörer an. Da braucht man dann dieses Delay, um diesen physikalischen Versatz ausgleichen zu können. Eine Box, bei der der Hochtöner vor den Tieftönern ist, ist z.B. https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-Projekt-KEFIR


    Zitat Zitat von Lauscher Beitrag anzeigen
    Wenn Du meinen Raum mit Einrichtung simulieren wolltest - mit welchem Programm geht das ? Alle Programme die ich bisher gefunden habe können nur rechteckige Räume ohne Einrichtung (Schrank Sofa usw.) darstellen.
    Also das habe ich noch nie gemacht. Wäre aber auch mit extremen Rechenaufwand verbunden. Und du müsstest alle Absobtionskoeffizienten wissen. Dann haben die Möbel auch Eigenfrequenzen und werden ggf. selber zur Schallquelle...

    Theater Räume werden meist mit dem Raytracing Verfahren simuliert, danach kannst du ja mal googeln. Vll. findest du Software dazu.

    Das prinzipielle Verhalten kannst du mit dem REW Room simulator einfach simulieren. Nils (folgott) nutzt Abec.

    Wenn noch Fragen da sind, nur zu. Aber lieber hier im Forum, damit andere auch was davon haben

    VG Michi
    Viele Grüße

  3. #43
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Skizze/Bilder wären nicht schlecht.

    Lies dir mal das durch: http://hannover-hardcore.de/infinity...nordnungen.pdf

    Evtl. kommt für dich ja ein Semi DBA in Frage.
    Viele Grüße

  4. #44
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    416

    Standard

    Hallo Michael,

    Ich danke Dir vielmals für Deine Hilfsbereitschaft - wirklich klasse .

    Die verschiedenen Möglichkeiten möchte ich gerne ausprobieren und mir erarbeiten. Die Lösung die ich zur Zeit habe hätte ich ohne REW - rumschuppsen des Subs mit einem Dauerton - nie ausprobiert.
    Ist in dieser Form aber nicht der Weisheit letzter Schluss: Ecksub BR auf ca 25 Hz gerade runter geholt. Entweder muss ich den Frequenzgang ändern oder das Basssystem.

    Wie ich oben schon schrieb helfen mir Hinweise wesentlich besser als die Lösung. Wenn ich mehr Ahnung vom Bassbereich habe bin ich auch ein besserer Gesprächspartner.

    Was mir in meiner Entscheidung weiter helfen würde, wären Deine Überlegungen für die Auswahl des Tieftöners. Eher feste Membranfläche - wie aufgehängt - auf welche Parameter Du achtest usw.

    Den Frequenzgang bekomme ich trotz der Raummoden relativ glatt hin. Ob es sich im Bassbereich gut anhört ist etwas anderes ;-) Zum GD habe ich aus Deinen Bildern und etwas nachlesen wieder etwas gelernt.
    Wenn Du möchtest kann ich Messbilder posten.

    Viele Grüße
    Jens

  5. #45
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.812

    Standard

    "Der Weg dahin" hängt an sich "nur" von folgenden Fragen/Parametern ab:

    - Was und wo kann ich aufstellen?

    - Welchen maximal Pegel möchte ich?

    - Wie tief soll es kommen?

    - Was darf es kosten?

    Je nach dem wie die Antworten auf diese Frage sind, eignen sich manche Systeme tendenziell besser.

    Grundsätzlich gilt: Der Raum macht den Bass. Deswegen ist eine Skizze hilfreich.


    Was mir in meiner Entscheidung weiter helfen würde, wären Deine Überlegungen für die Auswahl des Tieftöners. Eher feste Membranfläche - wie aufgehängt - auf welche Parameter Du achtest usw.
    Das richtet sich für mich nach den Antworten der obigen Fragen. Da ich aber CB Fan bin und der Aufstellungsort/Anzahl räumlich fix ist, schaue ich auf den Hub (der entscheidet über den Tiefbass), die elektrische Belastbarkeit und die Eignung für CB (dafür simuliere ich, es hilft dir ja nix, wenn der Treiber nur 1/5 seines Hubes machen kann, weil das Volumen zu klein ist und er vor Erreichung des Xmax lange abraucht).

    E: Das mit dem Rumschubsen geht, wenn man einen hat, aber mach das mal mit zwei....
    REW ist einfach zu bedienen und liefert brauchbare Ergebnisse.
    Geändert von EMP (11.09.2018 um 17:59 Uhr)
    Viele Grüße

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    416

    Standard

    Hallo Michi,

    das habe ich mit 2 Chassis gemacht Eine Simu ist dafür schon sinnvoller.

    Das das GD- Verhalten bei einem BR anders als bei einem CB ist, habe ich noch nicht gewusst. Das muss ich mir in Ruhe nochmal anschauen, simulieren und messen - das könnte eine Lösung für mein GD Verhalten sein. Danke für Deinen Hinweis. Das bringt mich weiter.

    Ich habe meine Subs im Frequenzgang linear bis ca. 25hz runter - mit ausbügeln der Raummoden auf +- 2db auf den Hörplatz gebracht. Dabei hatte ich noch nicht im Blick was mit der Gruppenlaufzeit geschieht. Daher wohl das Gezappel bis 100 Hz in der GD das auch Acourate nicht ausbügeln konnte. Alle Fehleinstellungen vom Anwender kann auch Acourate nicht ausgleichen

    Ich höre mir am Wochenende einen CB Sub mit dem 30W/4558T00 an. Das ist mein 2ter Favorit. Das scheint mir auch der geeignete Kandidat für weitere Experimente zu sein. Er geht offen und geschlossen - Wand und Bodenaufstellung. Und es scheint wieder gut verkaufbar zu sein.

    Bevor wir beide zum Thema Raummoden diskutieren können, werde ich mir die Sache in der Simu ansehen und im Netz erstmal noch einige Grundlagen aneignen. Meine Frage galt eher den Grundlagen der Chassis für die verschiedenen Anwendungen.

    Bis bald

    Viele Grüße
    Jens

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0