» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    182

    Standard Gitarrenverstärker

    Moin,

    mein Lütter fängt jetzt das Klampfen an, erstmal Akustik, aber die E-Gitarre hat er fest im Blick.

    Gibts da ne Empfehlung, nen Tipp, nen Geheimtipp, oder ähnliches für Einsteiger?

    Nein, nicht zwingend DIY, aber ich denke, hier gibts den ein oder anderen, der ne Idee hat.

    Gruß

    Markus

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Moin Markus,
    mein Großer ist vom Doppelhorn auf die E-Gitarre umgestiegen. Zuerst hat er sich einen TransenMarshallKoffer gekauft .... um nach einiger Zeit auf eine Vollröhre als Fendernachbaukoffer aus Russland umzusteigen. Die Effektgeräte können eine Röhre halt nicht ersetzen.
    Also wenn der Etat es zuläßt nach Röhren gucken.
    Es war schön, als hier Blues und Hendrix durchs Haus wabberten.
    Lang, lang ist das her.
    Jrooß Kalle

  3. #3
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    631

    Standard

    Ich hatte zum Anfangen ne Marshall 2x12" Combo. Wäre heute der jvm 205c.
    Hätte den damals gebraucht gekauft.
    Er soll sich mal bei den örtlichen Bands und Musikern umhören. Irgendjemand verkauft immer seinen Krempel auf der Suche nach seinem Sound....
    Gruß Tobias
    ________________

  4. #4
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.020

    Standard

    Das geballte Wissen um Gitarren und deren Peripherie findet man wohl hier: https://gitec-forum.de/wp/

    Ja, es ist der Zollner:
    https://link.springer.com/content/pd...8003-1%2F1.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Neuburg a.d. Donau
    Beiträge
    314

    Standard

    Hi Papa von Jonni,

    wonach suchst du genau? Akustik-Gitarren oder E-Git-Verstärker?
    Für welchen Zweck? Einfach zu Hause vor sich hintüddeln oder etwas proberaumtaugliches?

    Gitarrenverstärker sind fast so etwas wie Religion für Gitarristen. Also eher schwierig mit Geheimtip.

    ...ach doch, ein Geheimtip, der immer mal wieder auf recording.de kursiert, fällt mir gerade ein:
    Der Kemper Amp:
    https://www.thomann.de/de/kemper_pro...errack_set.htm
    Mit dem lassen sich via Impulse Responce und ein paar anderer Tricks alle Amps und Amp-Settings (inkl Mikrofonierung) und Effekte erschreckend originalgetreu emulieren.
    Wahrschein etwas über Budget. Aber ähnliche Geräte gibt es schon wesentlich günstiger (dafür halt mit Abstrichen).
    Da kann man a-git und e-git anstecker und dann über Kopfhörer, Stereoanlage oder PA hören.
    Geändert von Darakon (13.04.2018 um 19:59 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    182

    Standard

    Juuuungs,

    mein Lütter ist 10!

    😂

    1k ist auch außerhalb meines Budgets...

    Ich stell mir grad das Gesicht meiner Holden vor... Schatz, ich hab Joni ne Kleinigkeit nebenbei gekauft....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Neuburg a.d. Donau
    Beiträge
    314

    Standard

    ...wer billig kauft, kauft zwei mal!

    oder auch: in die Zukunft Investieren!

    Wie wärs hiermit:
    https://www.youtube.com/watch?v=px6-uR0d3mY
    https://www.thomann.de/de/fishman_to...d_rel_420194_9
    dazu kann ich mir auch einen DIY-Lautsprecher gut vorstellen

  8. #8
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    810

    Standard

    Mein Filius spielt mittlerweile mit einem Line6 POD500 und Kopfhörer .... Davor hatte er einen Vox DA5... Der aktuelle Mini5 hat alles, was man so als Einsteiger gebrauchen kann : https://www.youtube.com/watch?v=PmXz...=RDaTF5shq5WcQ

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    189

    Standard

    Hi, ich habe semiprofessionell Musik gemacht und mein Equipment immer weiter reduziert, da ich nicht mehr so viel schleppen wollte.

    und bei den Kleinen bin ich beim Line6 Spider IV hängengeblieben. Das ist ein preiswerter Modellingamp um die 100 Euro, der sich gut durchsetzen kann und sehr flexibel ist.

    Wenn es dann doch mal etwas mehr sein darf: Röhrenamp-Bausätze von Madamp kann ich empfehlen. Ich hatte den A15 und den M15. Beide 15 Watt Amps in je eine halbe Marshal 412.... Laut und mega-geil. und dazu gibt es ein kleines super Forum



    Gruß, Hartmut

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    182

    Standard

    Moin Jungs,

    Ihr seid großartig!

    100 Euro meinte der Gitarrrenlehrer auch, nur eben was da schon erprobt ist und gut, sagte er nicht.
    Ihr versteht mich

    Auf Kopfhörer will ich da auch noch umsteigen, Er macht sich sonst zuhause keine Freunde... Aber eins nach dem anderen...

  11. #11
    Rez tu neb Benutzerbild von スピーカ
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    289

    Standard

    Die Combo-Vertstärker von Line6 sind für den Anfang sehr gut geeignet.

    Der Line6 Spider V30 ist zwar etwas teurer, aber der Mehrwert ist enorm.
    スピーカ ist japanisch und heißt Lautsprecher

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    238

    Standard

    Markus hat leider auf die Frage, was sein Filius eigentlich spielen möchte, nicht geantwortet, insofern wird's schwierig einen Tipp zu geben.
    Jaa - und der Amp, sowie auch die Klampfe sind unter Gitarristen eine Religion und ein nicht dirkutierbares Thema.

    ... auch Ex-Gitarrist

    BG, Wastler

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von Wastler Beitrag anzeigen
    Markus hat leider auf die Frage, was sein Filius eigentlich spielen möchte, nicht geantwortet, insofern wird's schwierig einen Tipp zu geben.
    Moin, so die Frage gestellt wurde.. Ich verstehe Sie nicht?!

    Edit:

    Ich versuche mein Ansinnen noch mal zu erläutern:

    Mein 10jähriger fängt jetzt an, Gitarre zu lernen.
    Erstmal akustische, das wollte der Gitarrenlehrer so, letztlich ist das Ziel aber, E-Gitarre zu spielen, was er dann ja auch nicht direkt in der Konzerthalle, oder in einer Band macht, sondern erst lernt.
    Hierfür brauchts nen Gitarrenamp, also einen Gitarrenamp für einen Einsteiger.
    Damit ich mich da nicht auf die Aussage vom Lehrer verlassen muss, oder im letzten Moment rumsuchen muss, möchte ich mich hier informieren, was man in der Einsteigerklasse so nehmen kann.
    Der Lehrer wollte sich das freihalten, wann sie umsteigen, daher weiss ich hier auch keinen Zeitpunkt, auch kann ich das nicht einschätzen, weil ich selbst kein Instrument spiele, geschweige denn ein Gefühl dafür habe, wie und wann man von der akustischen Gitarre auf die E-Gitarre umsteigt.
    Die Gitarre selbst wird von der Musikschule gestellt, den Amp muss er sich halt selbst zulegen.

    Da ich hier eh jeden Tag rummoderiere, muss ich mir kein anderes Forum suchen und mich durch x Meinungen durchklicken, sondern verlasse mich schlichtweg auf die Aussagen und Empfehlungen der ähnlichen tickenden User hier. Und je eher ich eine kleine Auswahl an gut beleumundeten Geräten habe, desto eher kann ich vielleicht verstehen, was der Musiklehrer letztlich empfiehlt, und wieso.


    Zur Frage, was er spielen will: Äh, keine Ahnung, Rockmusik?...Das, was er zum Üben aufbekommt....
    Ich hoffe, das ist jetzt irgendwie deutlicher geworden...
    Geändert von Jonies Papa (14.04.2018 um 15:19 Uhr)

  14. #14
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    631

    Standard

    Wenn der Filius alles richtig macht, spielt er mal heavy Metal
    Gruß Tobias
    ________________

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    120

    Standard Nicht zuviel investieren am Anfang

    Hi Jonies Papa!

    Wenn er dran bleibt, werden es mehrere Amps werden. Und viele Gitarren...

    Wenn nicht stehen die in ein paar Wochen in der Bucht. Ich kenn das von meinem Sohn.

    Von zB. Roland den Micro Cube habe ich hier zum Üben immer noch im Wohnzimmer stehen. Der geht gut und das auch noch mit Batterien. Und eine verkraftbare Investition. Kriegt man auch wieder gut weg. Zudem zum Tragen nicht zu schwer für den Halbstarken. Viel lauter geht zu Hause meist auch nicht ohne Ärger. Also sowas in der Klasse.

    Wenn er später mit anderen spielt braucht er was Größeres für den Probenraum sonst geht er unter.

    Dann am besten mit Modelling (Lenkt aber am Anfang auch ab) oder gleich was richtiges (Hughes & .... oder sowas).

    Ja, und bis Metal muss man lange,lange üben

    Was sagt denn der Gitarrenlehrer dazu?
    Grtz

    Arnim

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    238

    Standard

    Jau, war etwas unkonkret gefragt, gemeint war natürlich die Stilrichtung.

    BG, Wastler

  17. #17
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.814

    Standard

    Das wichtigste an der E-Gitarre sind schon mal die Effekte und nicht die Röhre. Ohne Effekte hat man als Anfänger wohl nur mäßigen Spass. Ich hab sonn Line-6 Dingens daheim, da bleibt kein Auge trocken, egal was man spielt..

    Ich hab vor 5 Jahren für die Nachbarjungs einen Combo mit 2 Stück Visator BG... und Chipamp mit eingebauten Verzerrer gebastelt, klang recht fett, aber richtig gute Lautsprecher kosten auch richtig gutes Geld.

    Für 100€ Gibts auch schon was neues. Ein alter Combo mit abgezwicktem Erdungsanschluß ist nicht gerade eine sichere Sache...Ich hätte da kein gutes Gefühl mit altem gebrauchtem Röhrenzeugs....gerade für nen Jugendlichen.

    von Fender gibts auch nen kleinen 1Watt Übungsamp mit Batterie, der ist so laut, dass es für zu Hause zum Nerven der Eltern völlig ausreicht. Der Klang ist aber eher bescheiden...

    Der Spider gefällt mir richtig gut! Effekte ohne Ende sogar mit Schlagzeugbeglitung? Das wird der blanke Horror für die Eltern....

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (17.04.2018 um 19:08 Uhr)

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    120

    Standard

    Dabei fällt mir ein, von Yamaha Gib es noch die wirklich gute THR Serie.Auch digitaler Übungsamp. Kostet aber was mehr...

  19. #19
    Forenteam
    Registriert seit
    20.06.2015
    Beiträge
    306

    Standard

    Tach

    Markus, schau in der Bucht nach gebrauchten Line 6 Spider. Die gehen teilweise für unter 100€ und das ist sehr ordentliches Material.

    Beispiel: http://r.ebay.com/Kt58YB
    Der hat sogar nen mischbaren Lineeingang für Playalongs oÄ und nen brauchbaren Lineout, das langt auch für erste Gehversuche in ner Schülerband locker aus.

    Edit: Nicht ganz unwichtig für Eltern ist der Kopfhörerausgang

    LG
    Marcus

    Edit: Ups, Admin-Account genommen, sooorrrryyy

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0