» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Schallwandler
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    525

    Standard ESTER Noppenschaum wer kennt ihn?

    Hab mir grad bei ner Bestellung (ich bestell immer hier: https://www.schaumstofflager.de/ nen Stück Ester Noppenschaum mit Bestellt.
    https://www.schaumstofflager.de/nopp...aumstoffe.html


    Kennt den wer von euch und habt ihr den schon Verbaut?



    Der hat 30% mehr Raumgewicht ( 35Kg/m³ ) als die Normale Noppe mit 25Kg/m³ und soll Feinporiger sein.


    30 mm Ester Noppe hat beispielsweise: ab 900 Herz ca. 50% Schallabsorption
    20 mm glaub ich 50% bei 2000 Herz



    Find leider die Vergleichstabelle ( Ester und Normale Noppe ) nich mehr aber meine mich zu erinnern das die normale Noppe bei gleicher Stärke Prozentual weit weniger Absorption hat.
    Gerade bei kleinen Gehäusen wär das ja interessant wenn man mit weniger Materialstärke arbeiten kann / könnte.


    Was haltet ihr davon?
    Is zwar Teurer aber 18 € für zwei m² is ja nich die Wellt wenn man ne Box auskleidet und nich gleich das ganze Wohnzimmer

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.430

    Standard

    Moin,
    der Name läßt mich böses fürchten ... Ester.
    Ich weiß nicht ob es dieser Noppenschaumstoff war ... aber als ich vor Jahren meine Manger Chassis ausbaute, um das Gehäuse frisch zu wachsen ... war der Noppenstoff zersetzt und es stank sehr stark nach Essig. Das Ganze fühlte sich an wie ein nasses altes Handtuch ... zum Glück haben die Chassis den Chemieangriff überstanden. Ich wäre vorsichtig.

    Gruß Kalle

  3. #3
    Schallwandler
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    525

    Standard

    also dann is (sofern BR) nen einmal Wöchentliches Lauthören mit Schnüffeltest Pflicht


    und ja ich weiß... s' gibt auch Naturprodukte wie Hanf aber den würden se mir glatt weg Rauchen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von albondiga
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    HH
    Beiträge
    289

    Standard

    Innerhalb der Polyurethane als Schaumstoffgrundsubstanz gibt es halt Polyesterverbindungen und Polyetherverbindungen. Polyester sind die klassischen Billigschaumstoffe für Matratzen und Spülschwämme. Polyether sind eigentlich das "bessere" Material.
    Mit Schaumstoff lässt sich übrigens nur Schallschnelle reduzieren, nicht aber Schalldruck. Wer gegen Resonanzen vorgehen möchte, sollte möglichst dicke Schichten nutzen, da die üblichen Resonanzen bei halber Wellenlänge (oder Vielfache) an der Wand eine Druckmaximum und somit ein Schnelleminimum haben.

  5. #5
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    811

    Standard

    Polyester PU ist im Vergleich mit Polyäther viel beständiger gegen Lösungsmittel, aber anfällig für Hydrolyse... Wasser ( Luftfeuchte ) ist immer vorhanden, Lösungsmittel wenn überhaupt, dann nur kurzzeitig...
    Im Laufe der Zeit gibts dann diese "Schmiere" wie von Kalle beschreiben.. Die zerbröselnden PU Schaum Sicken aus den 80ern waren sicher auch aus dem "schlechten" PU..

    LG, Manfred

  6. #6
    Schallwandler
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    525

    Standard

    hmmm...

    also es wäre schon traurig wenn so ein Shop gammel Noppe verkauft.
    Kann mir eigentlich nich vorstellen (oder will es net) das unter Normalen Wohnraum Umständen der Schaumstoff weg gammelt.
    Hab noch Reste im Keller liegen die gut 20 Jahre alt sind und da Müffelt und Bröselt nix. Aber okay, UV Strahlung sollte da zumindest keine sein aber wirklich Trocken is es da bestimmt auch nich.

    Allerdings weiß ich auch nich was es fürn Mat is...
    halt Schaumstoff

  7. #7
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    811

    Standard

    Neben dem Polyol ( Ester oder Ether) ist das Isocyanat noch maßgeblich u,a. für die Hydrolysebeständigkeit von PU..... Und, die richtige Verarbeitung ... Verglichen mit vor 30 Jahren (Bröselsicken) haben alle Hersteller da einiges dazugelernt..

    UV führt übrigens nur zu einer Dunkelfärbung, ohne Versprödung wie bei Gummi .

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.430

    Standard

    Moin,
    vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass meine Horrorfunde aus einer geschlossenen Box stammen. Durch das Durchpusten in Bassreflexboxen und der damit hergehenden "Wasser"abfuhr tritt hier vielleicht das Problem erst gar nicht auf. Hier würde ich das Material wahrscheinlich ohne große Zweifel verbauen.
    Gruß Kalle

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.094

    Standard

    Hallo,


    Oder in deinen Gehäusen wurde mit einer aggressiven Sorte "Chemie" geklebt oder abgedichtet, die den Noppenschaumstoff aufgelöst hat.
    Gruß
    Thomas

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.430

    Standard

    Hallo Thomas,
    damals war ich noch im Teroson-Wahn. Jugendsünde.
    http://www.henkel-adhesives.de/produ...=8797702488065
    Aber ich denke nicht, dass das Zeugs so aggressiv ist.
    An Chassisverklebungen und Sicken sind nie Probleme aufgetreten.
    Gruß Kalle

  11. #11
    Schallwandler
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    525

    Standard

    Das kann natürlich sein das Kleber usw ne Rolle spielt. Hab bisher immer nur punktuell Heißkleber oder Kaftkleber aus der Kartusche verwendet und die Noppe eigentlich nie Vollständig verklebt.

    Meist werden die LS aber auch nach ein paar Jahren zwecks Platzmangels und erfüllung der Frickelsucht verkauft...

    Im Prinzip gibt's ja von Motten bis Schimmel und zersetzen alle möglichen Berichte zu diversen Materialien....

    also besser nur noch OB's bauen dann passt das

  12. #12
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.430

    Standard

    Moin,
    ich habe Noppe noch nie verklebt, sondern immer nur mit leichtem Übermaß geklemmt. Es gab mal eine Untersuchung bei K+T, dass eine Lage Sonofil unter der Noppe in Kombination ziemlich breitbandig effektiv arbeiten sollen .... bei neueren Konstruktionen habe sie das anscheinend wieder vergessen.
    Gruß Kalle

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    114

    Standard

    Müsste der Thread Titel nicht eher heissen "Esther Noppenschaum, wer kennt sie" ?

    Gruss

    Charles

    P.S.: Sorry, konnte nicht widerstehen !

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2018
    Ort
    "Rechts" von Köln
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von albondiga Beitrag anzeigen
    Mit Schaumstoff lässt sich übrigens nur Schallschnelle reduzieren, nicht aber Schalldruck.
    Hi, grüß euch!

    Was bedeutet das konkret: kann ich damit - also mit dünnem Material - die Nachhallzeit eines Raumes reduzieren? Oder braucht's dafür doch dicke Schichten von z.B. Stein- oder Glaswolle?


    Gruß
    Wolfgang

  15. #15
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.886

    Standard

    Du kannst damit nur die Nachhallzeit von hohen Frequenzen reduzieren. Auch die Position ist entscheidend -> Umso größer der Wandabstand desto besser werden tiefere Frequenzen absorbiert (tendenziell).

    Um tiefe Frequenzen zu absorbieren braucht es dicke Absorber (z.B. aus Steinwolle mit 50 cm Dicke).
    VG Michi

  16. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2018
    Ort
    "Rechts" von Köln
    Beiträge
    2

    Standard

    Also leider genau so, wie ich befürchtet hatte. Gegen tief hilft nur dick, trotz Ester.

    Danke für die Info

    Gruß
    Wolfgang

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0