» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 39 von 39

Thema: V Mission

  1. #21
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Moin Werner, hast Du spaßeshalber 'mal Deinen 2. Mission-Coax gemessen? Nicht dass Dir ein "Montags-Chassis" untergekommen ist (alles schon da gewesen). Bei den Beta-Boxsim Versionen muss ich passen ...Die Seite "winboxsimu.de" mit der "Mission Possible" kennst Du ? Edit: und wie Thomas schon sagte - den Sauger erstmal üüüberhaupt gar nicht ignorieren , den machste zum Schluß, wenn der Rest gut aussieht. Miss auch 'mal ein anderes, im besten Falle bekanntes HT-Chassis, vielleicht ist ja auch Dein Mikro von "Anfang der Woche". Der HT-Abfall in Deinen Messungen ist irgendwie Murks. Nochmaledit: dumme Frage - die Kalibrierungsdatei hast Du in ARTA auch "aktiv" geschaltet ??? Ediiiit: Da der MT recht gutmütig aussieht - miss und beschalte doch erstmal den HT alleine, lediglich unter Berücksichtigung des passenden Pegels zum MT. Die Trennung zum MT ergibt sich ja quasi von selber durch die Senke des HT.
    Geändert von olnima (15.04.2018 um 18:20 Uhr)
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Ich werde das Ganze die Woche mal durchschecken. Habe auch noch ein zweites kalibriertes Mikro als vergleich.

  3. #23
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    ... oder Du kaufst Dir schnell bei Pollin noch 2-3 Hochtöner "OT-57-148",je 0,75€).Die Meßdaten von dem sind hinreichend im Netz zu finden, so dass Du Deine Meßkette erstmal überprüfen und ggfls. berichtigen kannst. Aussagekräftige Messungen sind halt unabdingbar.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Ich könnte auch mal meine SB 18 messen.

  5. #25
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    ...egal was, nur sollte die Messung im Vergleich gegen andere Messungen überprüfbar sein. Der OT-57-148 eignet sich halt sehr gut dafür...
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Hallo,

    gut das ich noch einen zweiten Mikro zum Vergleich habe.
    2018-04-16_131931.png
    Seltsam, noch vor paar Monaten waren beide bei einem Vergleich beinahe deckungsgleich. Die Kalibrierungsdatei war richtig geladen.

    Moin Werner, hast Du spaßeshalber 'mal Deinen 2. Mission-Coax gemessen?
    Nein.

    ..Die Seite "winboxsimu.de" mit der "Mission Possible" kennst Du ?
    Ja.

    Da der MT recht gutmütig aussieht
    Aber gerade der macht mir Probleme.

    Gruß

  7. #27
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Moin, Deine bisherigen Messungen sehen mir nur so aus, dass an der Trennfrequenz des HT nach unten hin relativ wenig zu drehen ist, die gibt Dir der F-Gang des HTs quasi schon vor, also ist meine Idee, eine saubere Flanke des HTs zu erzeugen und Dich dann an selbiger mit der oberen Trennung des MTs zu orientieren, hier hast Du, zumindest laut Deinen Messungen, imho mehr Spielraum. Edit : ...und nimm vom bisherig verwendeten Mikro 'mal das Kaugummi von der Kapsel ...
    Geändert von olnima (16.04.2018 um 21:57 Uhr)
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Ja, am HT lässt sich wenig drehen. Oh man, ich glaube, ich werde nicht mehr rechzeitig fertig. Bei dem schönen Wetter wartet auch noch der Garten auf sehr viel Arbeit.
    ...und nimm vom bisherig verwendeten Mikro 'mal das Kaugummi von der Kapsel ...
    Und ich habe mich schon gefragt, wo ich es hineingedrückt habe. Ich schaue gleich mal nach.

  9. #29
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Und kùmmere Dich nicht um etwaige Raummoden, die machen sowieso was sie wollen. Lediglich per Impedanzkurve solltest Du Deine BR-Abstimmung überprüfen. Das Fügen von Nah- und Fernfeld bringt Dir bei der Weichenentwicklung nicht wirklich was, einzig den Übernahmebereich von TT zu MT sollte Deine gefensterte Messung noch ausreichend beinhalten.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Hallo,

    ich mache mal eine kurze Zwischenstandsmeldung. Es geht so langsam voran.

    Nochmals vielen Dank für die Tipps, die ich hier bekommen habe.

    Ich habe die Trennung zum HT höher gelegt, unter 5 kHz klirrt der HT sehr stark. Durch die höhere Trennung fällt die Flanke steiler ab, sodas ein 12 dB Filter ausreicht. Die Trennung vom TT zum MT habe ich auch überarbeitet. Ich könnte dadurch die Klangqualität schon ernorm steigern.

    Ich weiß nicht, wie es auch geht, aber ich empfinde linear abgestimmte Lautsprecher im Mittelton immer als viel zu laut. Meine V-Mission ist nun nicht unbedingt linear, aber trotzdem nehme ich den Bereich zwischen 1-5 kHz als zu laut war, obwohl ich da schon abgesenkt habe. Ich weiß nicht, ob es an meine Ohren liegt. Winkelmessungen zeigen dort auch zu viel Energie, aber ich habe ja schon abgesenkt.


    Gruß
    Werner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #31
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Kann ich so nicht unterschreiben. (Auf Achse) linear abgestimmte Boxen sind im Mittelton imo immer dann zu laut, wenn der Energiefrequenzgang nicht stimmig ist, sie also unter Winkel "aufbuckeln".
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    sundome city exit
    Beiträge
    138

    Standard

    Sieht doch messtechnisch nicht schlecht aus, falls du einen Widerstand vor dem HT hast evtl. noch mit einem kleinem Kondensator überbrücken aber die Impedanz dabei im Auge behalten.

    lg thomas

  13. #33
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Stõrend kõnnte ich mir evtl das Bückelchen bei 2 kHz vorstellen. Mach doch 'mal ein Sonogramm mit ARTA. Ansonsten finde ich's auch schon ziemlich gut, auch wenn Du noch Fasenprobleme im Übergang zu HT zu haben scheinst. Thomas Vorschlag unterschreibe ich auch. Impedanz wird dabei wohl kein Problem sein, der Hochtonbereich liegt ja weit über 10 Ohm.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    sundome city exit
    Beiträge
    138

    Standard

    Zitat Zitat von olnima Beitrag anzeigen
    Impedanz wird dabei wohl kein Problem sein, der Hochtonbereich liegt ja weit über 10 Ohm.
    Jop, das war auch unter der Rubrik sehen und verstehen gedacht
    lg thomas

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Den 2 kHz Buckel habe ich auch unter Verdacht. Was bewirkt der Kondensator parallel zum Widerstand?

  16. #36
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Der oberste Abfall der Höhen (jenseits von ca. 10kHz) wird gemildert, bzw. der F-Gang oben noch etwas angehoben. Der Parallelkondensator zum Hochtöner-Reihewiderstand sollte so zw. 1uF und 2,2 uF liegen. Am besten Testen und dabei messen, geht einfach und schnell. Edit: Auf Achse kann da im obersten Bereich ruhig etwas mehr als "normal 0" sein, unter Winkel mittelt sich das dann ein.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von olnima Beitrag anzeigen
    ... auch wenn Du noch Fasenprobleme im Übergang zu HT zu haben scheinst.
    Woran siehst Du das?

  18. #38
    Spaßhaber
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.391

    Standard

    ...am unter Winkeln immer stärker werdenden Einbruch bei ca. 5 kHz. Aber das kann auch ein typisches Coax-Problem sein (unterschiedliche Schallentstehungsorte in der "Z-Achse") und mein Gott, das ist halt kein 200€-Chassis. Poste doch mal die einzelnen Chassis-F-Gänge, dann sieht man mehr. Und die Weiche nach momentanem Stand. Ideal liegen zwischen dem Kreuzungspunkt der beiden Chassis-F-Gang-Flanken und der Summenkurve der beiden Chassis-F-Gänge 6 dB.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    122

    Standard

    Nee, die Einbrüche kommen vom Koax selber. Ja klar, die Chassis sind wohl die günstigsten Home-Hifi Koaxe auf dem Markt und viel mehr lässt sich auch nicht herausholen. Ich lass das jetzt so, irgendwann ist es auch mal gut.

    Vielen Dank und viele Grüße Werner

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0