» über uns

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 57
  1. #1
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard 15" Tieftöner für Hornprojekt gesucht (Limmer 042)

    Hallo Leute,

    Kurzfassung vorab: Ich suche 15" Tieftöner die möglichst tief kommen und sauber bis 350hz spielen (in CB).

    Ich hatte hier einen Text mit Hintergrung Infos geschrieben. Der ist ziemlich lang geworden und vielleicht ist es besser wenn ich es kurz und knapp mache.

    Ich möchte mir Hornlautsprecher bauen mit dem Limmer 042. Getrennt wird es bei 350hz deswegen suche ich eine Lösung für den Bereich XX-350hz. Getrennt wird aktiv und es sollen geschlossene Gehäuse werden. Ich will möglichst viel Tiefgang deswegen wären wohl 2 weitere Wege unter dem Horn optimal. Das wird aber vom Budget nix. Also muss ich Chassis finden die 30-350hz spielen können oder ich muss das ganze so gestalten das ich später den 4. Weg ergänzen kann.

    Mein Plan war eigentlich den Faital Pro 18HP1030 zu nehmen damit ich vom Tiefgang auf der sicheren Seite bin. Der wird aber vermutlich nur schwer bis 350hz laufen. Später könnte ich dann einen 12"-15" Midbass ergänzen (zusammen mit dem Horn in ein Gehäuse bauen).

    Oder ich probiere es mit dem BMS 15N630. Der kommt nicht ganz so tief wie der 18"er Faital aber vermutlich spielt er obenrum besser. Vielleicht kann ich mir auf Dauer den 4. Weg sparen. Falls ich mir den 4. Weg nicht sparen kann dann wäre der BMS als Subwoofer nicht meine erste Wahl. Als reiner Subwoofer gefällt mir der Faital dann doch besser.

    Viele Chassis kommen nicht in Frage da ich auf einen Qts über 0,4 achte (cb). Wie würdet ihr den Bereich unter 350hz bestücken?

    Gruß,
    Der.K.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.324

    Standard

    Darf ich fragen, warum Bassreflex nicht in Frage kommt? Für gleichen Pegel untenherum müsste der gesuchte Tieftöner nicht gar so arg huben, so dass derart verursachte Verzerrungen nicht so ausgeprägt wären, so dass die 350 Hz problemloser wiedergegeben werden könnten. Das wären meine Überlegungen, aber die müssen selbstverständlich nicht der Weisheit letzter Schluss sein. 350 Hz halte ich für beide Kandidaten übrigens für machbar.

    Btw.: auch Bassreflexkonstruktionen lassen sich entzerren.

    Viele Grüße,
    Michael

  3. #3
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Die Lautsprecher werden ihren Platz in den Raumecken finden. Und generell finde ich CB vom Klang ansprechender. Dadurch erhoffe ich mir einfach einen "besseren" Bass. Bassreflex ist auch etwas aufwendiger....

    Mehr Hub finde ich nicht so problematisch. Ich höre zwar manchmal laut aber die Belastung sollte im PA-Alltag dann doch deutlich höher sein. Außerdem hatte ich mir ursprünglich aus diesem Grund den 18"er von Faital ausgesucht. Der hat etwas mehr Hub und sieht allgemein wie ein solides Teil aus. Beim 15"er BMS ist der Hub dann doch etwas geringer...

    Gruß,
    Der.K.

  4. #4
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.299

    Standard

    Zitat Zitat von Der.K. Beitrag anzeigen
    Außerdem hatte ich mir ursprünglich aus diesem Grund den 18"er von Faital ausgesucht. Der hat etwas mehr Hub und sieht allgemein wie ein solides Teil aus. Beim 15"er BMS ist der Hub dann doch etwas geringer...
    Nicht wirklich. Faital Pro rechnet bei Xmax noch einem Faktor drauf. Beide Treiber sind bei gleicher Xmax-Formel vergleichbar (BMS: 8 mm, Faital Pro: 8,5 mm).

    Entzerren wirst du nach unten hin aber wahrscheinlich auch in der Raumecke. Du bekommst zwar ordentlich Moden draufgeschlagen (wie "hilfreich" die sind, entscheidet die Raumgröße), aber der Druckkammereffekt wirkt so hoch noch nicht. Die PA-Treiber fallen geschlossen einfach zu früh ab. Die 30 Hz (-3 dB) sind im Raum gefordert oder im Halbraum?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Hallo K.,

    Herr Achenbach arbeitet mit PHL:

    http://lsv-achenbach.de/kits/tricolon.html


    kennst du diesen:
    http://www.traumboxen.de/ad-audio/scb15g92.htm
    Gruß
    Thomas

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.284

    Standard

    Hallo Thomas,
    habe ich irgendwie noch nicht mitbekommen. Die Sachen von Dieter A. sind eigentlich immer im positiven Sinne fertig und PHL-Chassis würde ich wirklich nicht von der Werkbank stoßen.
    Jrooß Kalle

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Hallo Kalle,

    weiß jetzt nicht genau wie du das meinst. Aber die Bausätze aus dem Hause A. sind für mich wirklich Traumlautsprecher auf dem höchsten Niveau, deswegen der Link dahin.
    Vielleicht kennt K. die noch nicht und kann sich Inspiration holen, zwecks TT. Besser doch BR.
    Oder er kann es sich leisten die Tricolon zu kaufen.
    Kann ja alles sein.


    -------------------------------------------------------
    für geschlossen wäre der Monacor SPH 450 möglich. Gut er ist größer, laut monacor - Info bis 400 Hz.
    Geändert von naumi (04.04.2018 um 08:06 Uhr) Grund: SPH 450 eingefügt
    Gruß
    Thomas

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.284

    Standard

    Moin Thomas,
    Traumlautsprecher, jeder hat halt andere Träume.
    Wenn ich nicht selbst "spielen" wollte, sondern einen guten Lautsprecherbausatz suchen würde, wäre Dieter A. meine erste Anlaufstelle.
    Gruß Kalle

  9. #9
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.633

    Standard

    Moin
    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    ...
    Traumlautsprecher, jeder hat halt andere Träume.
    na, jetzt weiß ich nicht, welche Gründe es gibt, hier mal wieder so rumzupupen ...

    Dieser Treiber ist doch schon hier im Forum vorgestellt worden ... (oder genauer gesagt der Vorgänger)
    Geändert von Joern (04.04.2018 um 08:29 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.284

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    na, jetzt weiß ich nicht, welche Gründe es gibt, hier mal wieder so rumzupupen ...
    Moin Joern,
    aber sonst geht es dir gut, oder?
    Ich habe ich mich keinesfalls nur auf den 15er Bass bezogen,
    sondern Thomas nur in der sehr postiven Einschätzung der Arbeiten von Dieter Achenbach zugestimmt .... was nun absolut gar nichts heißt, weil ich kein berufener Profitester oder Gurru bin oder sein will, sondern nur ein ganz normaler User, der hobbymäßig hier unterwegs ist.
    Was dich nun dazu bringt, in die Niederungen der Väkalsprache
    hinabzusteigen, musst du selbst mit dir ausmachen.
    Gute Besserung!
    Kalle

  11. #11
    gewerblich Benutzerbild von Achenbach Akustik
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Friesenheim/Rhh
    Beiträge
    382

    Standard

    Das ganze Projekt ist im Hifi-Forum schon seitenweise durchgekaut worden. Jetzt halt hier. Hab meine Meinung dazu dort schon und per Mail losgelassen.

    Gruß
    Dieter
    Achenbach Akustik
    www.achenbach-Akustik.de

  12. #12
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich. Faital Pro rechnet bei Xmax noch einem Faktor drauf. Beide Treiber sind bei gleicher Xmax-Formel vergleichbar (BMS: 8 mm, Faital Pro: 8,5 mm).

    Entzerren wirst du nach unten hin aber wahrscheinlich auch in der Raumecke. Du bekommst zwar ordentlich Moden draufgeschlagen (wie "hilfreich" die sind, entscheidet die Raumgröße), aber der Druckkammereffekt wirkt so hoch noch nicht. Die PA-Treiber fallen geschlossen einfach zu früh ab. Die 30 Hz (-3 dB) sind im Raum gefordert oder im Halbraum?
    Danke für den Hinweis! Damit tendiere ich dann doch zum BMS. Der Faital wäre nur mit mehr Hub im Vorteil (in meinen Augen). Die Simulationen habe ich mit dem falschen xmax Wert gemacht....
    Zum letzten Punkt: So richtig fordern will ich eigentlich gar nichts. Ich bin von Hifi Chassis "verwöhnt". Da sind 20hz keine Seltenheit. Deshalb will ich einfach so tief es geht. Laut meinen Simulationen mit WinISD sind 30hz (f3) schon nicht einfach zu erreichen.

    Die Tricolon kenne ich bereits. Ich hätte vielleicht noch das Budget von 250-300€ pro Seite erwähnen sollen. Damit fällt der PHL TT raus. Von Monacor sind mir auch schon einige Chassis aufgefallen. Zwar als Hifi betitelt aber ziemlich groß und mit niedriger fs.

    Zitat Zitat von Achenbach Akustik Beitrag anzeigen
    Das ganze Projekt ist im Hifi-Forum schon seitenweise durchgekaut worden. Jetzt halt hier. Hab meine Meinung dazu dort schon und per Mail losgelassen.
    Seitenweise ist etwas übertrieben, Dieter. Dort ging es ums gesamt Projekt und es wollte sich fast niemand zu Chassis aüßern. Die allgemeinen Informationen waren sehr gut. Konnten mich aber nicht zu einer Entscheidung bewegen. Deshalb frage ich hier ohne die ganze Vorgeschichte. Für den Sica 15 Fe 3 CP den du mir empfohlen hast konnte ich mich auch nicht wirklich begeistern. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das dieser Midbass in BR bis 25hz kommt. Xmax ist dort nicht so besonders.... von daher geht die Suche weiter.

    Ich vergleiche jetzt nochmal Chassis von A&D und Monacor. Aber bisher ist der BMS der Favourit.

    Gruß,
    Der.K.

  13. #13
    Franky
    Gast

    Standard

    Wenn Du geschlossen machst solltest Du in Betracht ziehen das man den SPH-380TC und SPH-450TC auch nur mit einer angeschlossenen Schwingspule betreiben kann. Qts geht dann signifikant nach oben.

    https://www.hifitest.de/test/lautspr...ma_5219-seite3

    Genau das Ding habe ich selber gebaut!

    Man kann aber auch gerne mal nach dem Klang+Ton Susa googlen.

    Gruß Frank

  14. #14
    gewerblich Benutzerbild von Achenbach Akustik
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Friesenheim/Rhh
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von Der.K. Beitrag anzeigen
    Seitenweise ist etwas übertrieben, Dieter. Dort ging es ums gesamt Projekt und es wollte sich fast niemand zu Chassis aüßern.
    Sorry, wenn es so rüber kam, war aber nicht böse gemeint.

    Hab mal den BMS 15N630 simuliert. Dabei ist mir aufgefallen, dass das alte Datenblatt eine um 0,1 geringere Qe angibt. Mit den 0,45 aus dem neuen ist der sicherlich ein Kandidat für die Anwendung, vorausgesetzt es ist geschlossen. BR geht mit dem T/S-Parametersatz kaum, die Gehäuse werden riesig.

    Gruß
    Dieter
    Achenbach Akustik
    www.achenbach-Akustik.de

  15. #15
    Franky
    Gast

    Standard

    Habe es mir jetzt nicht genau angesehen. Aber der aktuelle Trend geht zu 80 - 100 Hz Peak. Sogar bei Hifi wie ich in den aktuellen Gazetten nachlesen konnte. Ich als Entwickler stehe da auch vor Rätseln. Die Leute haben Programme um zu simulieren. Da mögen sie es am liebsten wie ein Strich. Wenn sie dann Hören kommt schnell der Griff zum Bassregler und auch Höhen werden gerne reingedreht. Ich habe oft das Gefühl das viele nicht wissen was sie sagen und sagen was sie nicht wissen.

  16. #16
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von Achenbach Akustik Beitrag anzeigen
    Hab mal den BMS 15N630 simuliert. Dabei ist mir aufgefallen, dass das alte Datenblatt eine um 0,1 geringere Qe angibt. Mit den 0,45 aus dem neuen ist der sicherlich ein Kandidat für die Anwendung, vorausgesetzt es ist geschlossen. BR geht mit dem T/S-Parametersatz kaum, die Gehäuse werden riesig.
    Wie du weißt bin ich nicht so der Simulationsexperte. Mir wird ein wunderbar glatter Frequenzgang in 180L und 37hz Tuning angezeigt in WinISD(35hz f3). Dafür bräuchte ich 7db Anhebung in cb. Aber es soll ja ohnehin geschlossen werden und bessere Chassis bzw. Chassis mit passenderen TSP Werten habe ich nicht gefunden. Auch wenn der BMS und der Faital fast gleich sind vom Xmax kommt der Faital 3-4hz tiefer (f8). Zumindest in meiner Simulation. Dafür wird der obere Bereich bis 350hz wahrscheinlich einfacher für den BMS. Daher tendiere ich auch zum BMS. Der scheint bisher am besten zu passen. Noch tiefer geht halt nur mit Infra Subs und 4-Wege.

    Von Monacor gibt es Chassis mit sehr niedrigem fs (auch wenn das nicht alles ist). Ziemlich günstig ist der SPH-390TC. Aber da würde ich eher zu 4 Wegen tendieren(was preislich zusammen mit einem günstigen TMT noch okay wäre).

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Die Leute haben Programme um zu simulieren. Da mögen sie es am liebsten wie ein Strich. Wenn sie dann Hören kommt schnell der Griff zum Bassregler und auch Höhen werden gerne reingedreht.
    Da ist die aktive Trennung mein Freund. Da kann ich dann verschiedene Presets speichern oder bei Filmen die Endstufen von den TT einfach etwas lauter stellen. Generell mag ich es aber auch eher neutral. Manchmal eben mit etwas mehr Bass

    Gruß,
    Der.K.

  17. #17
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo,

    Eigentlich war ich mir ziemlich sicher mit dem ausgesuchten Tieftöner. Für 3-Wege finde ich ihn ideal. Nur so langsam kommen mir wieder Zweifel. Hauptsächlich weil ich insgesamt viel Geld ausgebe und trotzdem Kompromisse mache. Mir kam der Gedanke die LS zu planen wie sie optimalerweise sein sollten und dann in zwei Teilen umzusetzen (wegen Geld). Das heißt insgesamt 4 Wege. Erstmal die Subwoofer (kombiniert mit meinen günstigen 2 Wege TV LS Omnes Exclusive 3/8) und später die Tops. Oder erstmal die Tops mit Limmer 042 und 15" TMT. Bestückung aus der Tricolon von Dieter und als TMT den BMS 15N620 oder den Sica 15Fe3CP. Der kommt dann mit dem Limmer 042 in ein geschlossenes Gehäuse und muss nur bis ca. 70hz spielen. Den Rest sollen dann die Subwoofer übernehmen.

    Aber die Subwoofer sind irgendwie am schwierigsten zu planen für mich. Das Nonplus Ultra ist wohl der BMS 18N862 mit seinen 25hz fs und 19mm xmax. Nachdem ich ein paar Videos gesehen habe frage ich mich schon ob zwei solcher Monster nicht übertrieben für ein kleines Wohnzimmer sind. Ich weiß ich wollte so viel Bass und Tiefgang wie möglich. Aber diese Chassis sehen ziemlich brutal aus. Die sind auch ziemlich teuer aber ich denke die Subwoofer Frage wäre damit endgültig für eine lange Zeit vom Tisch.

    Von den Daten ist der Beyma 18PWB1000Fe ähnlich gut (bis auf xmax) und geht in meiner Simulation sogar ein bisschen tiefer. Und dabei ist er viel günstiger. Aber genau das macht mich etwas stutzig. Wie schon erwähnt sind die Parameter nicht alles und sie sagen nichts über den Klang aus. Hat schon jemand Erfahrung mit damit? Konnte dazu im Internet nichts brauchbares finden.

    Auch an 4 mal 12"er Subwoofer habe ich gedacht, falls diese 18"er oversized sind. Der BMS 12N630 käme laut meiner Simulation nicht ganz so tief wie die 18"er und er hat "nur" 8mm xmax. Aber immer noch tiefer als die 15"er die ich so simuliert habe. Ein Vorteil wäre auch das ich erstmal mit 2 Stück anfangen kann und wenn der Pegel nicht reicht könnte ich nochmal 2 Stück ergänzen. Außerdem wären die Gehäuse kleiner und ich könnte sie etwas unauffälliger gestalten.

    Hat jemand Erfahrung mit den genannten Subwoofern? Sind zwei 18"er übertrieben für ein 20qm Wohnzimmer? Ich weiß nicht in wie fern da der Druckkammereffekt rein spielt oder nicht. Ausreizen werde ich die Chassis nicht aber mir ging es ja hauptsächlich um Tiefgang. Reserven sind bestimmt auch nicht verkehrt und vielleicht gut für die Lebensdauer.

    Gruß,
    Der.K.

  18. #18
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.946

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    108

    Standard

    Das ist übrigens der Woofer der Isis von Trennner und Friedl !

    Ich habe selber vier Stück von der Neo Version. Obschon sie nicht unbedingt Zweiwegetauglich sind, werde ich sie einmal in meine grossen MTMs schrauben - nur so aus Neugier (und auch um den Anblick zu geniessen). Ich hatte diese seinerzeit erstanden für den Baue einer grossen WTMW in der Art einer Westlake. 18 Sound hat diese unter anderem für Studio Monitore empfohlen, da wird eine Verwendung für HiFi wohl nicht allzu weit daneben liegen.

    Gruss

    Charles
    Geändert von phase_accurate (17.04.2018 um 09:41 Uhr) Grund: Tippfehler

  20. #20
    Benutzer Benutzerbild von Der.K.
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo,

    Meint ihr der wäre für cb geeignet? Qts ist ziemlich niedrig. Bei meinen Vorschlägen bin ich aber auch schon unter 0,4 gegangen Aber das EBP war in Ordnung.... Rein von den Daten her sollten meine o.g. Subwoofer tiefer spielen können.

    Gruß,
    Der.K.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0