» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beiträge
    105

    Standard img Move 10 Bestückung

    Hat zwar nichts mit Selbstbau zu tun, aber ich frag trotzdem mal.

    Da mir dieses Jahr an meinen passiven LD-Systems LDV10 PA-Boxen an beiden Tieftönern die Staubschutzkalotten abgefallen sind suche ich nach Ersatz.

    Ich habe ein paar ungenutzte Move 10 angeboten bekommen.

    Die Bestückung soll ja von Beyma kommen, aber vielleicht weiß ja jemand was drin steckt und eventuell kann ja jemand was zur Abstimmung der Kiste sagen.
    Ich habe ein bis zwei 18er pro Seite drunter und fahre die Kiste hochpassgefiltert an.

    Probehören würde ich die erst wenn ich grob weiß was mich erwartet. Müsste dafür über 200km fahren.

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.284

    Standard

    Moin,
    warum hast du sie nicht wieder einfach angeklebt?
    Staubschutzkalotten werden auch in verschiedenen Größen angeboten.
    Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht.
    Gruß Kalle

  3. #3
    Franky
    Gast

    Standard

    Ich habe die Move ja abgestimmt. In der Serie sind Beyma und Faital Chassis verbaut. Zum Teil OEM aber auch Chassis von der Stange.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beiträge
    105

    Standard

    Die Staubschutzkalotten habe ich wieder angeklebt. Sie laufen auch wieder und es wird auch eine Zeit lang halten.
    Dabei habe ich auch gleich noch die auf die Leiterplatte aufgepappten Widerstände, gelöst und richtig durch die Platine gesteckt und gescheit angelötet, die Lötstellen wären bei ersten kräftigen Schlag abgebrochen.

    Trotzdem könnte mal wieder was neues her.

    Wie gesagt ich brauche das Ding als reines Top.
    Stand-Alone wird es bei mir nie geben. Ich brauche was recht linear abgestimmtes, auf Badewanne kann ich verzichten, das macht wenn nötig der DSP.

    Die LDV hat im 10er eine 3" Spule drin der HT hat eine 1,35" Spule.

    Bei der Move 10 steht fürs HT 44mm (=1,75") somit dürfte der nicht weniger belastbar sein. Kommt natürlich auch auf die Trennfrequenz an.
    Die LD hat ein Neodym-Tieftöner drin und ist bei ähnlichen Abmessungen 3 Kilo schwerer.
    Zum TT der Move 10 finde ich außer Faital nix. Könnte 2,5 oder 3Zoll Spule haben. Neo / Ferrit ??

    Die Frage ist für mich lohnt sich das hinfahren?
    Oder mache ich einen großen "Rückschritt" und sitze dafür dann 5 Stunden im Auto.
    Geändert von dominik (13.03.2018 um 19:24 Uhr)

  5. #5
    Franky
    Gast

    Standard

    Ich sag mal so - was Du heute im PA-Bereich an fertigen Boxen kaufen kannst kannst Du selber nicht billiger bauen. In der Move-10 ist glaube ich der Faital 10FE200 (schaue morgen noch mal nach) drin und ein diesem Beyma sehr ähnlicher Treiber.
    http://www.beyma.com/products/compre...ivers/1SMC28N8

    Das Horn ist aus dickwandigem Kunststoff nach Faital STH100 Kontur (lizenziert). Die Weiche ist recht hochwertig mit Luftspulen und Folienkondensatoren aufgebaut.

    Das Gehäuse ist aus hochwertigem Birkenmultiplex aufgebaut.

    Trennfrequenz liegt so bei 1900 Hz.

    Gruß Frank
    Geändert von Franky (13.03.2018 um 19:41 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beiträge
    105

    Standard

    Der Hochtöner sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus.

    Aber der 10FE200 kann es mit ner 37mm Spule eigentlich fast nicht sein, der wird es zumindest bei mir nicht lange machen.

    Danke schon mal im voraus fürs nachschauen.

    Als Bässe verwende ich in letzter Zeit meistens die SP-18/600 FH , den Zwilling zum Faital 18fh500. Der ist 4 mal im Eigenbau-Leichtbaugehäuse vorhanden, der Rücken dankt es.
    Geändert von dominik (13.03.2018 um 20:44 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beiträge
    105

    Standard

    In der Tools war mal ein Test der Mega DSP mit 10 und 12 Zoll drin.

    In der Mega 10er steckt ein Blechkorbchassis was sehr nach dem 10FE200 aussieht. In der aktiven Version werden laut Messung rund 122db erreicht. Passiv werden es dann wohl 1-2db weniger werden.
    Mit ner 37er Spule habe ich im PA Bereich aber echt bedenken das mir die abraucht, bevor ich den Limiter richtig eingestellt habe.

    Kleine Korrektur zur LDV10, die hat doch nur eine 2,5Zoll Spule.

  8. #8
    Franky
    Gast

    Standard

    Die Mega hat ein Celestion OEM Chassis. Haben wir aus klanglichen Gründen genommen. 10er Beyma mit Gußkorb haben wir auch getestet - die klangen aber leider nicht so gut. Bei den Mega-112MK2 und 115MK2 sind Beyma OEM Bässe mit Gußkorb ähnlich den SM-112N und SM-115N drin.
    Die Move-10 ist mit dem Faital-10FE200 bestückt - habe nochmal nachgesehen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Efringen-Kirchen
    Beiträge
    105

    Standard

    Danke erst mal für die prompten Infos.

    Da muss ich noch mal mit mir selber ins Gericht gehen.

    Die Topteile vor den LDV10 habe ich gehimmelt. Da war ne 2Zoll Spule im 10er drin.
    Dann kamen die LDV10, da fiel mir neulich die Dustcap ab.
    Mit meinem Eigenbau 10/2 Top mit 3Zoll Spule bin ich noch nicht ganz so glücklich, die sind noch etwas zurückhaltend im Grundtonbereich. Da könnte ich aber dank ausreichend Leistung und Leistungsfähigkeit des verwendeten Chassis mit dem DSP noch etwas nachlegen. Außerdem ist es recht schwer, der 10er hat ausreichend Ferrit für einen guten 15er dran und der Alukorb ist noch von der Sorte viel hilft viel.

    Andererseits wäre der 10FE200 echt günstig als Ersatzteil.
    Leicht wäre die Kiste auch.
    Ich verhandle noch mal und vielleicht kann ich die am Rande einer "Dienstreise" in den nächsten Monaten doch noch probehören und mitnehmen, dann habe ich keine extra Anfahrtskosten und könnte mir die ersten gehimmelten Tieftöner davon finanzieren.

    Mir ist bei den DSP Limitern leider nicht so ganz klar wie ich auf die idealen Werte komme, scheinbar setzte ich derzeit noch etwas zu hoch an.
    Wie heißt es so schön , aus schaden wird man klug.

  10. #10
    Franky
    Gast

    Standard

    Mit den Limitern bist Du nicht der einzige der da Probleme hat. Macht man das Save meckern gerade Kunden aus den südlichen Ländern das es nicht laut genug geht. Hauptsache Krach denke ich da oft.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0