» über uns

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    bei München
    Beiträge
    384

    Standard

    KOLa = Kleiner Omnidirektionaler Lautsprecher

    Ich hatte mal vor ihn zu bauen und hab mir einen "Sack" dieser Pollin-HTs geholt. So schlecht sind die nicht. Man glaubt es kaum. Und die "einfachen" Monacors sind nicht zu unterschätzen. Ja, das ist sicherlich kein HighEnd, aber man kann damit wahrscheinlich Spaß haben. In der richtigen Einsatzsituation.

  2. #22
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.239

    Standard

    Was in das Thema natürlich unbedingt gehört sind die Grundig Audiorama.
    Gruß Kalle

  3. #23
    Alter Hörer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Bensberg
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Hallo,

    ich hab gerade ein den Artikel auf der AudioClub-Seite um zwei Bilder der fertigen KOLa ergänzt.
    http://www.audioclub.de/index.php/cl...r-lautsprecher

    Es gibt ein Paar, das man sich gerne z. B. in Bensberg (vor den Toren von Köln ) anhören und ansehen kann...

    Ähnliche Konstruktionen sind aber auch die Larsen

    https://positive-feedback.com/review...2-loudspeaker/
    https://www.hifistatement.net/tests/item/1334-larsen-4

    und HEED
    http://heedaudio.com/loudspeakers/

    Im Prinzip geht es eigentlich immer darum dem Ohr eben mehr an reflektiertem Schall zur Verfügung zu stellen, als bei Direktstrahlern - zudem entspricht der Schall bei solchen Konstruktionen mehr dem der auch von anderen Schallquellen im Hörraum erzeugt wird, was der "Natürlichkeit" des Hörens im Hörraum entspricht. Wenn das gut gemacht ist (und die Boxen entsprechend passend im Raum aufgestellt sind) verbessert das die Hörwahrnehmung deutlich.
    Das hat im Übrigen nichts mit einem größeren "Einfluß" des Raums auf den Klang zu tun - eher damit, daß das Gehör durch die Reflexionen den Einfluss des Raumes besser "ausblenden" kann...

    Grüße Joachim

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    100

    Standard

    Wobei die Larsen 8 in auch im Atkinson's Raum nicht gut funktionieren und der krumme FG auch durch Raumreflexionen am Hörplatz kaum verbessert wird (eher sogar das Gegenteil) https://www.stereophile.com/content/...r-measurements und er, der normalerweise schlechte Messungen eher milde schönredet als Fazit schreibt:
    In my considered opinion, however, the Larsen 8's measured performance reveals its audio engineering to be flawed. Like the legendary curate's egg, this is a speaker that is "good in parts," I feel.

    Wenn das gut gemacht ist (und die Boxen entsprechend passend im Raum aufgestellt sind) verbessert das die Hörwahrnehmung deutlich.
    Das hat im Übrigen nichts mit einem größeren "Einfluß" des Raums auf den Klang zu tun - eher damit, daß das Gehör durch die Reflexionen den Einfluss des Raumes besser "ausblenden" kann...
    Wobei auch das ist auch nur (d)eine persönliche Meinung.

  5. #25
    Alter Hörer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Bensberg
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Zitat Zitat von roomcurve Beitrag anzeigen
    Wobei auch das ist auch nur (d)eine persönliche Meinung.
    ...und meine Erfahrung...

    Das sehen ja auch andere Entwickler ähnlich: z. B. bauen viele Linkwitz Dipol-Konstruktionen ja auch sehr auf ein Reflexionsbild am Hörplatz, das eher dem anderer Schallquellen im Hörraum entspricht.

    Grüße Joachim

    PS.: Bez. meiner Erfahrungen mit Reflexionen: http://www.audioclub.de/index.php/an...81-reflexionen und http://www.audioclub.de/index.php/an...usikwiedergabe

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    100

    Standard

    ..und meine Erfahrung...
    Eigene Erfahrungen sind immer gut, ich mag auch gerne mit komplett unterschiedlichen Konzepten zu experimentieren.
    Wobei deine Manger Dipole alles andere als Omnistrahler sind.

    Das sehen ja auch andere Entwickler ähnlich: z. B. bauen viele Linkwitz Dipol-Konstruktionen ja auch sehr auf ein Reflexionsbild am Hörplatz, das eher dem anderer Schallquellen im Hörraum entspricht.
    Was heisst anderer Schallquellen, auch Menschenstimmen und verschiedene Instrumente bündeln unterschiedlich, die wenigsten davon sind Rundstrahler und deren Raumreflexionen sind in einer guten Aufnahme auch schon mit inkludiert, ist aber ein anderes großes Thema.
    Übrigens finde ich es interessant dass Linkwitz bei seinen Lautsprechern große Abstände zu den Wänden empfiehlt, warum wohl? ;-)


    Das soll übrigens nicht bedeuten dass ich breit abstrahlende Konzepte nicht schätze, der gute Floyd Toole hatte in den 90ern zum entspannten Hören die guten (auch in damaligen Blindtests vom National Research Council of Canada) Mirage M1 Bipole privat zu Hause zum entspannt Musik hören https://www.audioholics.com/room-aco...man-adaptation aber seitdem wieder konventionell enger abstrahlende Systeme http://www.avsforum.com/forum/89-spe...l#post52485977

  7. #27
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Ach ja. Zum Thema... meine Jugend begann so:

    der hier (Philips 9710)


    saß in dem hier (Schmackshorn)


    Hat viel Spaß und Pegel gemacht Glaubt man garnicht dass der Philips so bösen Punch in die Magengrube machen kann.
    Leider alles verscherbelt

    Gruß
    Josh

  8. #28
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Zitat Zitat von josh_cpct Beitrag anzeigen
    Ach ja. Zum Thema... meine Jugend begann so:

    der hier (Philips 9710)


    saß in dem hier (Schmackshorn)


    Hat viel Spaß und Pegel gemacht Glaubt man garnicht dass der Philips so bösen Punch in die Magengrube machen kann.
    Leider alles verscherbelt

    Gruß
    Josh
    9710?,
    somit können wir wieder die Schleife zur Sonab ziehen. Die guten ollen Sonabs der ersten Generation waren mit den 9710 bestückt. Die zweite Generation hatte irgend einemTreiber mit Bröselsicken drin und war/ist nicht ganz so begehrt
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    684

    Standard

    die sonabs hörte ich irgendwann in den 70ern, überlegte auch eine weile, weil sie mir gefielen - aber dann wurdens doch B&W DM 70.
    aber zumindest dipol - und dem prinzip bleib ich treu - außer eine große jbl käme.
    gruß reinhard

  10. #30
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Ja eigentlich lustig dass der so in der Sonab missbraucht wurde.
    Der Philips spielt munter mit den Top-Teilen aus der Fostex/Lowther Reihe mit.
    Ich hatte ihn Fullrange im Schmacks, nur marginales Terz-EQ drauf, super Teil!

    Das bespielt mit ner 15 Watt AB TIPse vom Kollegen im Kupfer-Wasserkessel aufgebaut

    Kurt Kress auf Vinyl, 110dB Punch mit 3mm Hub, war echt geil!

    Damals beschämtes LowBudget Hifi, heute ist das wieder voll Hip!

    9710 Messungen, sehr interessant...

  11. #31
    Franky
    Gast

    Standard

    Hä, die Sonabs hatten damals ein sehr gutes Renomee. Ich habe selber etliche dieser Boxen gehabt und die klingen wirklich nicht schlecht. Muß man erst mal hinbekommen. Die Sonabs waren auch Bassreflex mit Öffnung nach unten. Dumm war und ist das die Membran im Laufe der Zeit einsinkt und das Chassis dann nicht mehr richtig arbeiten kann. Auch finden sich immer richtige Staubknäuel zwischen Whizzer Cone und Membran.

    Im UR-Schmacks waren übrigens 9710M drin.

  12. #32
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Hi Franky

    Der 9710 ist ein grandioser Breitbänder und sollte nicht so in der Sonab mit kleinen Rundumwürfeln zum Tiefmitteltöner degradiert werden. Kann ja sein dass die Sonab gut war. Aber der Philips macht (auf Achse) bezaubernde Höhen.

    Der war in den Schmacks??
    Dachte da saß Isophon, und eher Tieftöner..?
    Jedenfalls passt der Philips da grandios gut rein, kann ich nur empfehlen. Gibts öfter für unter 200. schönes Teil.

    Gruß
    Josh

  13. #33
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Moin zusammen,

    Zitat Paco
    Nun frage ich mich: Ist es mit den ganzen heutigen technischen Möglichkeiten und Erfahrungen, Messmethoden und der Weiterentwicklung in Gehäusebau, Chassisproduktion und Simulation nicht möglich, ähnliche Rundstrahler auf einem ganz anderen Level zu bauen?
    Dazu hat Andreas schon etwas in# 15 geschrieben.
    Gehen wir aber aber mal zur Sonab, hier speziell die OA5 mkII mit dem 9710 an, so wird die Antwort auf Deine Fragestellung etwas schwieriger zu beantworten.
    Zitat Josh

    Doch, gerade deswegen ist der 9710 prädestiniert für diese Konstruktion.
    Am Beispiel des 9770FM erkennt man die Philosophie der Entwicklung
    [IMG]https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/picture.php?
    albumid=1387&pictureid=33385[/IMG]
    Schaut man sich jetzt die Frequenzweiche der OA5 an

    erkennt man die Einfachheit dieser Konstruktion in der elektrischen Konzeption.
    Das ist aber nur ein Teil der Miete.
    Der Einbau des 9710 ist nicht ganz so trivial, wie es heute gemacht wird: Loch in Schallwand , Chassis rein und Schrauben ist zum Anschlag festziehen.
    Ich weiß nicht wie die Sonab genau aufgebaut ist. Es ist aber messtechnisch eine Besonderheit zu erkennen
    Die Antwort auf Pacos Frage:
    Ja, es ist möglich. Aber die Erfahrungen beziehen sich meist auf " wie kann man es wirtschaftlich in die Reihe kriegen und Geld damit verdienen?"
    Gleichzeitig aber auch ein Nein. Spezielle Lösungen sind zwar im Marketing immer groß angepriesen, der zahlenden Bevölkerung aber nicht vermittelbar. Erfahrungen werden dem wirtschaftliche Druck untergeordnet. Der letzte Rest wird dann durch gezieltes Marketing kaputt getreten.
    einem ganz anderen Level zu bauen?
    Und genau das erfolgt daraus. Das Level ist ein ganz anderes
    Und natürlich viel besser, was man dann an den verschiedenen Evolutionsstufen der verschiedenen Konstruktionen erkennen kann. "Der beste Lautsprecher der Welt" wird verbessert durch MKII, MKIII, MKIV......(sehrbreitgrins)
    Die "Verbesserung" spiegelt sich durch
    1. nicht mehr Verfügbar sein der Chassis
    2. preiswertere Alternativen der Chassis
    3. Moderneres Membranmaterial (leichter und preiswerter herzustellen)
    4. Liste ist beliebig fortzuführen

    Grundantwort wäre dann ein Ja.
    Bemerkung: Politisch gesehen will das aber keiner
    Geändert von Kaspie (10.03.2018 um 09:36 Uhr)
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  14. #34
    Franky
    Gast

    Standard

    Ja, die 9710 wurden in den Sonabs speziell verschraubt. Das war eine Art flexibler Einspannung mit entsprechendem Anzugsmoment der Schrauben.

    https://www.carlssonplanet.com/hogta...rnas-historia/
    Geändert von Franky (10.03.2018 um 09:46 Uhr)

  15. #35
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    272

    Standard Omnis

    In Thread 30833 ist ein interessanter Lautsprecher abgebildet.
    Er erinnert mich an OMNIS von MBL.
    Ich würd gern mal wissen, wie die in meinem Wohnzimmer klingen :-)

    https://www.minidsp.com/forum/diy-hi...al-loudspeaker

    Grüße aus Kölle
    Paco

  16. #36
    Benutzer Benutzerbild von Kera
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    HB
    Beiträge
    78

    Standard

    Habe her noch 2 Paare OA5MKII mit den 9710er stehen.
    1 Paar getestet , funktioniert. 2te Paar ungetestet. Bei Interesse bitte mail.
    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger".
    Kurt Tucholsky


    Keep on Rockin
    Rlf


    http://www.frickelfest.com/
    Merken
    Merken

  17. #37
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    272

    Standard Wer kennt diese Omis:

    Ich blicke gerade nicht durch:
    Sind das 2 Wegeriche, bei denen der Tiefmitteltöner statt einen normalen Konus einen "rumgedrehten" Konus hat und der Magnet "unsichtbar" im Inneren seinen Dienst versieht?

    Vor allem: Wer kann mir etwas über dieses Chassis sagen, es wäre für mein Rundstrahler viel interessanter als herkömmliche Modelle, bei denen der "rumgedrehte" Konus auch gleichzeitig durch den darüber liegenden Magneten in der Abstrahlung behindert wird?

    Grüße aus Kölle
    Paco

  18. #38
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    272

    Standard Nachtrag Bild


  19. #39
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Hallo Paco,
    was ist Thread 30833?
    Sind das 2 Wegeriche, bei denen der Tiefmitteltöner statt einen normalen Konus einen "rumgedrehten" Konus hat und der Magnet "unsichtbar" im Inneren seinen Dienst versieht?
    Funkschau 1956

    Vor allem: Wer kann mir etwas über dieses Chassis sagen, es wäre für mein Rundstrahler viel interessanter als herkömmliche Modelle, bei denen der "rumgedrehte" Konus auch gleichzeitig durch den darüber liegenden Magneten in der Abstrahlung behindert wird?
    Probiere es aus. Diese Chassis wurden u.a. in Bruns Geräten eingebaut. Philips/Valvo hatte diese Chassis auch im Repertoire.
    Heute werden sie für den KFZ Bereich hergestellt.
    German Physiks DDD Wandler.....
    Die nächste Frage , die von Dir kommen wird, ist die des Lautsprecherkorbes
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  20. #40
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.239

    Standard

    Moin,
    bei Lautsprecherkörben möchte ich auf Schüttelspeer und "Was ihr Volt" hinweisen. Man sollte sie nicht aus dem Blick verlieren.
    http://www.voltloudspeakers.co.uk/wp...2/RV3113_1.jpg

    Es trifft das Beispiel nicht ganz, aber diesen Bass betreibe ich wegen mangelnder Bautiefe in den Türen meines Kleinwagens. Unter dem Kupfer befindet sich die Neodymmagneteinheit.
    https://cdn.idealo.com/folder/Produc...ve-sl-f135.png

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (11.03.2018 um 09:25 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0