» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Living Voice

  1. #1
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.234

    Standard Living Voice

    Moin,
    ich bin jetzt mal auf diese Seite gestoßen worden,
    https://www.livingvoice.co.uk/#anchor5
    Ich denke sowas kriegen wir hier locker auch hin. Euinzig der Basshornvorsatz ist ziemlich originell.
    Der Hochtöner ist 1 zu 1 von Kaspie geklaut.
    Das Schöne, beim Selbstbau ist im Vergleich zum Kauf für jeden noch ein Jaguar als Preisdifferenz mit drin.
    Jrooß Kalle

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.322

    Standard



    Kam mir irgendwie in den Sinn...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    531

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    98

    Standard

    Als ich das Ding das erste Mal sah (nein, nicht live !!!) dachte ich "Oligarchenbox!". Dies soll keine Wertung der Qualität sein, welche sicher hervorragend ist, genauso wie die Verarbeitung. Aber die Zielgruppe sind definitv Leute, welche viel Geld dafür ausgeben zum zeigen, dass sie von letzterem viel auf der Seite haben.

    Ich finde diese Kopie, welche irgendwo in Bayern herumsteht, doch nioch etwas cooler:

    https://audiocirc.com/

    Gruss

    Charles

  5. #5
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    612

    Standard

    Diese hübschen Multiplexsichtkanten erinnern mich irgendwie an Möbel von Roller... oder war es Poco?

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Michael
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Remstal
    Beiträge
    685

    Standard

    Die Monster nach bauen?

    Grüße Michael
    Member of
    "Stuttgart audio expert group - an association/community of interest of engineers, scientists (acoustics, physics), and musicians"

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    684

    Standard

    abgesehen davon, dass sie mir nicht gefallen - ich versteh die konstruktion nicht.
    die haben sich sicher was dabei gedacht. doch die hochtonröhre sieht für mich komisch aus im anschluss an den anscheinend doch breiter abstrahlenden mitteltonbereich.
    mag mich da jemand aufklären?
    gruß reinhard

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von nical Beitrag anzeigen
    mag mich da jemand aufklären?
    Moin Reinhard,
    ich denke aufklären kann man das nicht, das hätte ja mit "Aufklärung" zu tun. Man könnte nur verwirren und in die finsteren Abgründe der Markenideologie hinunterführen .
    Vor auch allem weil über der Blumenvase noch ein Superhochtöner wirkt.
    Allein das frontgeladene Midbasshorn mit anscheinend integrierter Schallinse erscheint mir beachtenswert.
    Jrooß Kalle

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    531

    Standard

    Ich finde es einfach nur Geil :-)

    IMG_4271.JPG

  10. #10
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    Hallo,
    die Living Voice war für mich ebenfalls mit einem Erlebnis verbunden. Ein bekannter High End Händler in Berlin bietet nämlich die Apollito Version der Living Voice an. Nachdem ich Scan Speak Chassis erkannte, wurde ich darüber belehrt, dass Chassis eher unwichtig sind, es kommt auf das gemeinsame Ganze an, was halt von göttlicher Hand geschaffen wurde. Die Gehäuse wurden aus extrem dünnen Material hergestellt, damit diese ähnlich eines Musikinstrumentes mit resonieren können.

    Ich habe daraufhin meine eigene Living Voice gebaut. Bei mir kostet der Bausatz 282,-€, während die High End Version mit den gleichen Chassis 7000,-€ kostet. Anhand der Preisunterschiede ist deutlich zu erkennen, was Detailarbeit von Meisterhand ausmachen kann.
    Auf den Bildern das Original und meine Primitivversion.

    Gruß
    Wolfgang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    Anbei noch einmal das Original.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    gewerblich
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    Ich habe auch noch 2 Artikel aus der image HiFi.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  13. #13
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Gott das habt ihr aber reichlich spät entdeckt... nach den 10 Jahren Aufruhr auf dem Markt.

    Ich bin am Nachbau dran. Ist weder billig noch einfach noch sinnlose optische Features dabei (ok das Goldlogo etc).
    Ist schon eine heftige Konstruktion die aus vielen Jahrzehnten ausprobieren entstanden ist. Die LS und generell Hörner von LV haben eine lange Tradition.

    Grüße
    Josh

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.282

    Standard

    Ich habe dieses kiemenartige Konstrukt in der unteren Hälfte der Vox Palladian, mutmaßlich vor einem Tieftöner nicht so wirklich verstanden. Was für eine Gehäusekonstruktion ist das denn eigentlich?

    Viele Grüße,
    Michael

  15. #15
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Hi Michael

    Das ist ein einfaches Fronthorn, 360° gefaltet, Rückkammer halboffen/BR, von 70-400Hz.



    Das Horn hat einen Wirkbereich ähnlich des Klipsch LaScala, ist aber exponentiell statt konisch, und die offene Rückkammer fügt ein bisschen eigene Klangfarbe hinzu.

    Ich würde dieses als sehr plastisch räumlich körperhaft im Grundton bezeichnen. Gefällt mir sehr. Es ist nicht müde steril wie ein Studiomonitor, es hat Charme, ohne dass eine Verfärbung dominierend/störend heraussticht. Die hohe Kunst des gekonnten „Färbens“ (das Gegenteil von Verfärbung ist Färbung, nicht neutral ;-) )

    Hier ein paar komsetisch weniger ausgeschmückte Exemplare des Vitavox Oracle :





    Gruß
    Josh

  16. #16
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

    Standard

    Nachdem ich ein paar der oberen Kommentare gelesen habe juckts doch unter den Fingern dies etwas zu kommentieren.

    Auch ich war einst am Nase Rümpfen über das unlogisch teure Konstrukt mit der Tröte.
    Eines Tages lief ich durch Zufall an ihr vorbei, und dachte nagut das Monster kann man sich ja mal zur Belustigung geben.
    Nein es wurde kein Yello, Kraftwerk oder Hotel California gespielt. Das war schon mal sympathisch. Stattdessen durfte ich Gymnopedies no2 von Satie so schauderhaft realistisch vor mir erleben dass mir die Nackenhaare hoch standen. Man fühlte quasi wie der Hammer in den Anschlag ging und die Vibration den Flügel entlang tanzte und mit einer Textur und Farbe, dass einem fast die Tränen kamen.

    Das Teil hats faustdick hinter den Ohren!
    Und der Bayer hats leider nicht ganz verstanden
    So ganz geht das mit dem TAD 4001 Treiber nicht.

    Das Konzept basiert auf Dynamik, Farbe, und kontrolliertem Abstrahlverhalten.
    Dynamik durch 5 Wege, Vollhorn, exquisite Treiber.
    Farbe durch Hornfaltung und oder Treiber die kontrolliert subtil resonieren im Nutzbereich, trotzdem recht linear und so nicht „ver“färbt arbeiten.
    Das Abstrahlverhalten ist kontrolliert unterschiedlich. Im wesentlichen schnürt es zwischen 5 und 10kHz ein, und weitet drum rum auf. Unkonventionell.
    Phantomquellen, Klangfarbe, und Details sind imho ihre Stärke.

    Technische Inspiration hat das Konzept von Vitavox - 1950-1970.

    Viele Grüße
    Josh

  17. #17
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von josh_cpct Beitrag anzeigen
    Nachdem ich ein paar der oberen Kommentare gelesen habe juckts doch unter den Fingern dies etwas zu kommentieren.
    Moin Josh,
    mir auch. Wenn dich das Konzept erfreut, dann ist das ohne Zweifel gut. Vielleicht würde mir so etwas zu hören auch mal Spaß bereiten.
    Aber trotzdem richten sich bei mir bei deinen Klangbeschreibungen die Nackenhaare auf und in den Beinen zuckt der Fluchteffekt. Ich empfinde da ganz anders und muss nicht unbedingt dazu andere herunterputzen.
    iDenn Ich mag die nüchteren Studiomonitore, es gibt eben auch phantasielose technikafine Menschen, die Kunst puristisch werkneutral hören und das künstlerische Werk möglichst ungeschminkt genießen möchten ....... ohne selbst aktiv mitzugestalten. Ich habe zwar einen DJ-tauglichen Plattenspieler, aber keinerlei Ambitionen in diese Richtung.
    So what, zu Hause gilt: "erlaubt ist, was gefällt". Viel Spaß dabei!
    Jrooß Kalle

  18. #18
    Franky
    Gast

  19. #19
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    565

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0