» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 80 von 87
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    297

    Standard

    Moin Moin,

    ich bastel gerade an einer leichten Abwandlung der LX Mini ... im Moment hakt es ein wenig an der Weichenabstimmung im Bereich der Übergangsfrequenz bei 700Hz die Zweige addieren sich noch nicht perfekt....
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lx2.jpg
Hits:	87
Größe:	1.000,2 KB
ID:	62278   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lx1.jpg
Hits:	65
Größe:	740,7 KB
ID:	62279   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lx3.jpg
Hits:	50
Größe:	610,0 KB
ID:	62280  

  2. #62
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Jo, ich hatte da bei meinen Vifatop ( LX Mini Clones) anfangs auch so meine Probleme... Mit passendem Delay wars dann relativ einfach...

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von boarder Beitrag anzeigen
    Moin Moin,

    ich bastel gerade an einer leichten Abwandlung der LX Mini ... im Moment hakt es ein wenig an der Weichenabstimmung im Bereich der Übergangsfrequenz bei 700Hz die Zweige addieren sich noch nicht perfekt....
    Spannend. Was ist denn der kleine Konus für ein Modell? Und die Rohre, die sehen zu dick aus für Abwasserrohre, und dazu noch mit der seitlichen Verlängerung für das große Rohr.

    Was ich schon immer wissen wollte: wie genau ist den bei der originalen LX angegeben, womit und wie dicht das Rohr gestopft werden muss? Es gibt ja schon Unterschiede zwischen amerikanischen und hiesigen Abwasserrohren, aber das Stopfmaterial hat sicher noch größeren Einfluss auf Schallabsorption und -abstrahlung, und da ist ja auch hier das Sortiment viel zu bunt und uneinheitlich.

  4. #64
    Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    94

    Standard

    Gerade ist die Kiano technisch fertig geworden und der Lack trocknet gerade, damit sie auch optisch fertig ist. Als nächstes nehme ich wohl eine Kiste aus den zuletzt bei Pollin als Restposten verkauften Transfer Audio AR25 und GR13 in Angriff. Die Frage des Hochtöners ist noch offen und wird möglicherweise mit dem Dynavox AMT-2 beantwortet.
    Viele Grüße,

    Rouven

    Roul-DIY // D.A.U.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    297

    Standard

    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    Spannend. Was ist denn der kleine Konus für ein Modell? Und die Rohre, die sehen zu dick aus für Abwasserrohre, und dazu noch mit der seitlichen Verlängerung für das große Rohr.

    Was ich schon immer wissen wollte: wie genau ist den bei der originalen LX angegeben, womit und wie dicht das Rohr gestopft werden muss? Es gibt ja schon Unterschiede zwischen amerikanischen und hiesigen Abwasserrohren, aber das Stopfmaterial hat sicher noch größeren Einfluss auf Schallabsorption und -abstrahlung, und da ist ja auch hier das Sortiment viel zu bunt und uneinheitlich.
    Der Breiti ist ein TangBand W3 1797-S. Die Rohre sind Druckrohre mit entsprechender Wandstärke von 6,2mm, Gibt es hier: https://www.pvc-welt.de/PVC-U-Rohr-160mm_1 einmal 160mm und 90mm Durchmesser.
    Die Verlängerung oben für den TangBand und Aufnahme für den TMT ist aus MDF entsprechend gefräst und angepasst.
    Dämmmaterial habe ich derzeit einen Mix aus Damping 10 und 30, sowie Basotect. Das Rohr für den TMT ist zu gut 3/4 gefüllt, aber ich denke soviel wird gar nicht notwendig sein. Ich meine mich zu erinnern, dass im Original Bauvorschlag das Rohr ziemlich dicht ist mit Sonofil.

  6. #66
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.441

    Standard

    Zitat Zitat von Roul Beitrag anzeigen
    Gerade ist die Kiano technisch fertig geworden und der Lack trocknet gerade, damit sie auch optisch fertig ist. Als nächstes nehme ich wohl eine Kiste aus den zuletzt bei Pollin als Restposten verkauften Transfer Audio AR25 und GR13 in Angriff. Die Frage des Hochtöners ist noch offen und wird möglicherweise mit dem Dynavox AMT-2 beantwortet.
    Also wieder ein dicker Dreiweger? Den AR25 habe ich mir mal angesehen, der hat ja, wenn alles stimmt, recht interessante TSP. Ohne zu simulieren kommen mir da etwas weniger als 50 Liter BR in den Sinn, könnte also wieder so ein "Kompaktbox"-Pummelchen werden, wie du schon eins entwickelt und gebaut hast (nur diesmal in BR) und wie ich ja auch eins plane. Aber erst müssen ja die Moppels fertig werden, wobei es da gerade nicht an mir liegt.......

    Viele Grüße,
    Michael

  7. #67
    Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    94

    Standard

    Mit unter 60 Litern wirds in BR schwer - der Port müsste sehr lang werden. Im Moment spiele ich eher mit dem Gedanken, eine Sub-/Sat-Kombi draus zu machen. Oder aber man packt den in GHP - da läuft der in 15 Litern bis unter 40 Hz. Da könnte man über sowas nachdenken wie die Silent Runner... da bin ich aber was das Format angeht (noch) nicht so ganz angetan.
    Viele Grüße,

    Rouven

    Roul-DIY // D.A.U.

  8. #68
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.346

    Standard

    Ein kleiner Hau-Ruck-Projekt von mir:



    Soll ein etwa rucksack-großer mobiler Lautsprecher werden, der robust und laut ist. Höchste Ansprüche an die Neutralität gibt es nicht. Wichtig war mir, dass man ihn einfach mit einer Hand transportieren kann und dann irgendwo auf den Boden zum Musikmachen abstellen kann, deswegen auch die Neigung. Die "Ladung" des Bodens wird bei der Abstimmung fest eingeplant.

    Die Passivmembran (ein defekter Vifa PLW 26 mit gestutzer Zentriespinne) war nicht unbedingt nötig, BR-Rohre hätten es auch getan. aber so konnte ich den "Mitteltönern" etwas Abstand zum Boden geben und die knapp 20 Liter Volumen unterbringen. Die Tiefmitteltöner sind eigentlich Subwoofer-Chassis (Omnes Audio SW 5.01). Hochtöner ist ein Peerless H25TG05-04, ein Zwitter zwischen PA und HiFi mit etwas Bündlung und genug Wirkungsgrad und Belastbarkeit um auch bei höheren Pegel cool zu bleiben.

    Der reinen Lehre nach sind die beiden Chassis nicht kombinierbar. Der SW 5.01 bricht bei 1,5 kHz auf, der Peerless hat dort seine Resonanzfrequenz. Die breite Schallwand und die hohe Induktivität des Omnes Audio sorgen aber dafür, dass es keinen Baffle Step gibt und die Serienspule klein (und billig) sein wird.

    Heute habe ich mit einer 5-Minuten-Weiche über die DCX (zwei 24dB-LR ohne zusätzliche EQs) die grundsätzliche Eignung getestet: Ging ziemlich gut. Die Bässe können einiges verpacken. Die Höhen zischten lutfig und die Mitten waren auch anhörbar. Im Winkel gab es durch das Hochtonhorn und die Montage der Chassis direkt nebeneinander gewisse tonale Veränderungen. Da muss man bei der Abstimmung der Passivweiche einen gesunden Kompromiß finden (bin noch nicht ganz sicher wie ich das Simulationsprogramm füttere, vermutlich über gewedelte Messungen).

    Frequenzgang im Raum sah so aus:


    Der Einbruch im Grundton ist die Bodenreflektion. Der Frequenzgang im Bass ist kaum aussagekräftig, da nur ein Chassis auf das ganze Volumen lief, die Passivmembran noch nicht abgestimmt war und der zweite Bass als weitere Passivmembranen arbeitete Ich habe die Messungen auch nur gemacht, um den Übergang zwischen den Chassis grob abzustimmen. Wie gesagt: Es ging nur darum mal kurz ein Ohr reinzuhalten. Mit der finalen Abstimmung hat der Verlauf nix zu tun.

    Gruß, Christoph

  9. #69
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.741

    Standard

    Hab' mal 'n Paar Tiefmitteltöner fit gemacht...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20211007_145623.jpg
Hits:	88
Größe:	64,2 KB
ID:	62314

    JBL 112A
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  10. #70
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Hab' mal 'n Paar Tiefmitteltöner fit gemacht...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20211007_145623.jpg
Hits:	88
Größe:	64,2 KB
ID:	62314

    JBL 112A
    Sehen schick aus

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    888

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WG-T25.jpg
Hits:	52
Größe:	327,2 KB
ID:	62315

    WG für Bliesma T25, Quelle : https://www.somasonus.net/waveguides
    Soll später mal mit zwei 17er zusammen laufen.

    VG Dirk

  12. #72
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Hannes 1977
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Mooskirchen
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Hallo,

    bei mir entstehen gerade neue Böxchen für den Wintergarten.






    Grüsse Hannes
    "Seid nett zueinander"

  13. #73
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.741

    Standard

    Niedlich . Was'n das für'n Horn?
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  14. #74
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Hannes 1977
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Mooskirchen
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Hallo Olli,

    die Hörner hat mir ein Kollege gedruckt, nach meinen Vorstellungen.
    Das Bassteil ist die Ct225 mit Bassreflexrohr nach unten.
    Der Treiber ist im Moment noch der 18Sound nd1060.


    Grüsse Hannes
    "Seid nett zueinander"

  15. #75
    Rez tu neb Benutzerbild von スピーカ
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    471

    Standard

    Ich habe vier PAR20 von Pollin bestellt und bekommen. Für knapp 18€ allemal ein Schnäppchen. Das Chassis habe ich kurzer Hand mit Boxsim simuliert und mich dafür entschlossen die Box flexibel zu gestalten. Etwa 45 Liter netto für zwei Treiber, entweder geschlossen oder einen PAR20 als PM:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0685.JPG
Hits:	90
Größe:	297,3 KB
ID:	62414
    Die Seitenteile sind aus Buchenleimbrettern, 800mm x 300mm. Die Verstrebungen sind Resteverwertung und einige MDF-Teile vom Baumarkt...natürlich mit Toleranzen im Millimeterbereich, mit denen man anscheinend rechnen muss.
    スピーカ ist japanisch und heißt Lautsprecher

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    639

    Standard

    An der BoxSim-Datei wäre ich interessiert - ich habe auch zwei von den Teilen und noch keine rechte Idee ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  17. #77
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    460

    Standard

    Moin,

    ideal sind die Teilchen imho als Subs oder TT.
    Passiv mit RC Glied (gegen den starken Impedanzanstieg) ggf auch als TMT einsetzbar.

    Ich überlege noch damit eine FAST zu stricken....
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  18. #78
    Rez tu neb Benutzerbild von スピーカ
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    471

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    An der BoxSim-Datei wäre ich interessiert - ich habe auch zwei von den Teilen und noch keine rechte Idee ...
    Also ich bin folgendermaßen vorgegangen:
    Zuerst habe ich die Parameter grob in eine ASCII-Datei übersetzt, ich weiß, Vituix kann das alles automatisch, aber leider läuft das Programm bei mir nicht( Linux Mint). Dann wurde Boxsim mit den Daten gefüttert und schließlich ein PAR20 in ein Testgehäuse eingebaut. Im Keller habe ich noch ein altes Lautsprechergehäuse für diesen Zweck mit etwa 60 Liter. Wenn ich die Box mit Büchern ausfülle, kann ich das Volumen reduzieren.
    Die Simulation ist als Bassreflex, aber ich setzte ein System mit Passivmembran um und schätze, dass das Ergebnis nicht großartig anders ausfällt. So wie ich mich kenne, werde ich wahrscheinlich noch einige andere Sachen mit den Teilen ausprobieren, wie z.B. geschlossen, mit Hochpass, Tieftöner in Reihe...
    PAR20-imp.txt
    PAR20.txt
    PAR20.bpj
    スピーカ ist japanisch und heißt Lautsprecher

  19. #79
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Zermatt
    Registriert seit
    15.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    519

    Standard

    Zitat Zitat von Roul Beitrag anzeigen
    Mit unter 60 Litern wirds in BR schwer - der Port müsste sehr lang werden.
    Ich überlege gerade für den AR25. Wenn ich die Parameter in BassCade richtig eingegeben habe, geht BR mit 33 Liter (und gemäßigter Portlänge) bis 30Hz (-3dB) bei ca 1 dB Überhöhung zwischen 40 und 80Hz. Wenn der Bass bis über 500 Hz einsetzbar ist, könnte ich das vielleicht mit einem alten scan-speak 13M kombinieren.

  20. #80
    Tinnitohr Benutzerbild von ax3
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Westen
    Beiträge
    212

    Standard

    Zitat Zitat von Hannes 1977 Beitrag anzeigen
    neue Böxchen für den Wintergarten
    Sehr schön

    Bei mir wenig in den letzten zwei Jahren.

    Die Integration eines 18" Sub bei gleichzeitiger Verwendung als Tisch und Anlagen-Ständer.
    Man sieht ihm die 160l nicht an, finde ich

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub-01299.jpg
Hits:	25
Größe:	916,6 KB
ID:	62482

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub-195300.jpg
Hits:	30
Größe:	948,7 KB
ID:	62483

    Und jetzt ganz aktuell ein 8" Sub für den Fitnessraum, passend für das Kallax Regal und betrieben mit einem Billig Bluetooth Verstärker 2.1 aus China.
    Funktionieren ganz gut, diese Billigteile, wenn man ein anständiges Netzteil nimmt.
    Ob ich den kleinen Sub noch anstreiche - mal sehen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub-093358.jpg
Hits:	32
Größe:	932,0 KB
ID:	62484

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub-103731.jpg
Hits:	25
Größe:	1.004,1 KB
ID:	62485

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub-103738.jpg
Hits:	30
Größe:	941,2 KB
ID:	62486

    Beim Hochladen wurde ich gerade mal wieder ausgebremst, weil Begrenzung auf 1MB pro Foto, das dann trotzdem nur als Thumbnail angezeigt wird.
    Das ist im Jahr 2021 für ein Technikforum leicht anachronistisch, möchte man sagen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0