» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Zeige Ergebnis 81 bis 93 von 93
  1. #81
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    772

    Standard

    Im DIY-Audio-Forum läuft im Moment wieder ein Thread zum Floor-Bounce.
    Danke für den Link. Habe den Thread mal überflogen, scheint mir aber auch keine neuen Erkenntnisse zu liefern - oder habe ich etwas übersehen?

    Wenn man sowas wie DBA o.ä. nicht kann /will, scheint das Konzept der Grimm LS1 mit auf den Boden liegenden Sub ein ziemlich cleveres aber auch überaus simples Konzept:
    Finde ich bzgl. floor bounce eigentlich nicht, der Sub-TT wird doch bei 70Hz getrennt, d.h. der TMT in ca. 95cm Höhe verhält sich wie ein 2-Weger auf einem Ständer, der floor-bounce schlägt also voll zu - oder siehst du etwas, was ich übersehe?

    Bei der klassischen Trennung eines 3-Wegers kann durch geschickte Wahl der Trennfrequenz für bestimmte Hörabstände der floor-bounce etwas abgemildert werden.

    Der TMT in 1m Höhe erzeugt in 2, 3 und 4m Abstand folgende Interferenzen mit dem Boden:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kii-BXT_MT_deg0_1mHoehe_2-3-4mAbstand.jpg
Hits:	20
Größe:	225,3 KB
ID:	50205

    Wenn beim klassischen 3-Weger die Trennung des TT bei 250Hz erfolgt und dieser bei dieser Frequenz keinen/wenig floor-bounce aufweist, wird der des TMT entsprechend abgemildert.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Classic-15Zoll_v2_deg0_2-3-4mAbstand.jpg
Hits:	15
Größe:	227,3 KB
ID:	50208

    Oder wie hier beim Kii-BXT TT-Line-Array Konzept sieht dies für 2, 3 und 4m Abstand wie folgt aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kii-BXT_6xChassis_deg0_2-3-4mAbstand.jpg
Hits:	16
Größe:	219,6 KB
ID:	50206


    Update - Fehler korrigiert:
    Wenn man den floor-bounce in 1m Abhörhöhe in 2,3 und 4m Entfernung betrachtet, schneidet der tief angeordnete TT, bei einer Trennung um 250Hz, besser ab als in z.B. bei 50cm Höhe:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Classic-15Zoll_v1_deg0__2-3-4mAbstand.jpg
Hits:	21
Größe:	229,8 KB
ID:	50212


    Gruß Armin
    Geändert von ctrl (11.08.2019 um 21:49 Uhr)

  2. #82
    Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    Hallo,
    interessantes Thema!
    Wie sieht es eigentlich mit der Decke aus? Hat das Kii-BXT TT-Line-Array Konzept da auch Vorteile?
    LG

    P.S.: Ich weis, es geht um den Boden, aber die Decke ist ja auch nicht weit

  3. #83
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    982

    Standard

    Allison hat die Decke bewußt ausgeklammert, (aus dem Kopf) weil man dann das System Decke-Boden betrachten müsse und da seien dann stehende Wellen interessant. Ich meine aufgrund des Haas-Effekt spielen vor allem Begrenzungsflächen näher als 1,5m zum Treiber eine Rolle - immer der Boden, und meist Rück- und Seitenwand. Die Decke liegt ja meist jenseits dieser Grenze.

  4. #84
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    683

    Standard

    Kii-BXT TT-Line-Array ist ja schon auf dem Weg zum SBA, wenn man sich den Materialeinsatz anschaut

  5. #85
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.529

    Standard

    Das Ding ist nicht mehr als ein kardioider Subwoofer. Die Höhe bringt in dem Frequenzbereich bis 70 Hz keine Bündelung, da hat Armin völlig Recht. Den Einbruch durch die Bodenreflexion vermeidet man mit vertikaler Richtwirkung im Frequenzbereich darüber. Diese besitzt die Kii Three aber nicht. Es sei denn, die Tieftöner des Subwoofers laufen höher mit. Die Information konnte ich aber auf Anhieb nicht finden...

    Mit einer "line source", wie es auf der Homepage steht, hat das jedenfalls nichts zu tun. Eine echte Linienquelle muss viel länger sein, um auf mittleren Abständen überhaupt noch eine Zylinderwelle zu erzeugen.

  6. #86
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    772

    Standard

    Die Höhe bringt in dem Frequenzbereich bis 70 Hz keine Bündelung, da hat Armin völlig Recht.
    Die 70Hz beziehen sich auf die Subwoofer-Trennung der Grimm LS1, welche mehr als 2-Weger + Sub ausgelegt ist und dadurch die Bodenreflexion überhaupt nicht behandelt/verbessert.

    Den Einbruch durch die Bodenreflexion vermeidet man mit vertikaler Richtwirkung im Frequenzbereich darüber. Diese besitzt die Kii Three aber nicht. Es sei denn, die Tieftöner des Subwoofers laufen höher mit. Die Information konnte ich aber auf Anhieb nicht finden...
    Konnte dazu auch nichts finden. In einem der verlinkten Interviews erwähnt Bruno Putzey eine Trennung bei 250Hz und dass das Line-Array keinerlei besondere Behandlung benötigt (z.B. shading,...) da so früh getrennt wird.
    Der kardioide Charakter der Kii bleibt vollkommen intakt da auch das BXT entsprechend ausgelegt ist und die Filter entsprechend angepasst werden.

    Bei den Simulationen konnte ich auch keinen großen Vorteil des BXT bzgl. floor bounce erkennen. Bei 250Hz Trennung ist der Schalldruck des TT schon 6dB reduziert, die Senken beim klassisch verwendeten, tief sitzenden TT fallen also nur wenig ins Gewicht. Falls der TT mit einem Filter 2. Ordnung getrennt wird, mag die kurze Line des BXT leichte Vorteile bringen.

    Update:
    Andererseits wenn man eine Kii auf Ständer mit der Kii+BXT vergleicht, ist der floor bounce bei der Kii+BXT natürlich schon deutlich reduziert - theoretisch halbiert, da BXT bei 250Hz fast keinen floor bounce zeigt?

    Gruß Armin
    Geändert von ctrl (12.08.2019 um 16:03 Uhr)

  7. #87
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.529

    Standard

    Zitat Zitat von ctrl Beitrag anzeigen
    Konnte dazu auch nichts finden. In einem der verlinkten Interviews erwähnt Bruno Putzey eine Trennung bei 250Hz und dass das Line-Array keinerlei besondere Behandlung benötigt (z.B. shading,...) da so früh getrennt wird.
    Eine Trennung bei 250 Hz würde die Sache ändern. Da bündelt die vertikale Ausdehnung schon etwas (das tun meine Konstruktionen bei ähnlicher Ausdehnung auch). Allerdings hat das in dem Frequenzbereich immer noch nichts mit einem Linienstrahler zu tun. Davon ist es meilenweit entfernt.

  8. #88
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.387

    Standard

    Ich kann nur sagen, dass mir die passiv kardioid Lösung im Bass am besten unter den einfachen Lösungen für ein möglichst unbehandeltes Wohnzimmer gefällt. Die Geithain RL901K gefällt mir im TT super. Der Preis ist ein limitierter Pegel. Der 15" TT könnte in BR wesentlich mehr Schalldruck, aber man muss Qualität gegen Quantität abwägen. Mal sehen ich versuche das mit einem SPH-380TC nachzustellen....das sind dann auch gute Ständer für die RL901K und dann hätte man pro Seite 2x 15" im Schalldruck-limitierten passiven kardioid Bass.

  9. #89
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    683

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    I...aber man muss Qualität gegen Quantität abwägen.
    ...oder einfach mehr Material investieren und einen zweiten (oder mehr) Treiber entsprechend einbauen und ansteuern. Dann bekommt man beides (aus einem aktiven kardioid)...

  10. #90
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.387

    Standard

    Zitat Zitat von BiGKahuunaBob Beitrag anzeigen
    ...oder einfach mehr Material investieren und einen zweiten (oder mehr) Treiber entsprechend einbauen und ansteuern. Dann bekommt man beides (aus einem aktiven kardioid)...
    Klar, aber wenn man weiß, wie simple das auch passiv geht.........

  11. #91
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    683

    Standard

    Passiv ist das schon sehr fummelig, also die richtigen Materialien und Mechanik zusammenzukriegen.
    Ich denke auch der Formfaktor eines (beispielsweise) "aktiven" 2x10" Kardioid ist attraktiver als ein passiver 1x15"... dürfte aber ähnliche Performance bringen (Pegelseitig).

  12. #92
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.387

    Standard

    Ist nur ein Material....Technik das zusammenzubringen ja. Der Vorteil eines 15" ist halt, dass er schon früher in die Eigenbündelung geht. Im Wohnzimmer mag ich es schon lieber mich auf der Couch abzulegen, als angestrengt im Nahfeld zu sitzen.

    EDIT: Ohne ihn ausprobiert zu haben: http://tripp.com.au/sbir.htm
    Geändert von fosti (13.08.2019 um 01:34 Uhr)

  13. #93
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Horbach-Keele könnte hier grundsätzlich eine elegante, aber relativ aufwändige Möglichkeit sein, Bodenreflexionen erst gar nicht entstehen zu lassen.
    https://www.diyaudio.com/forums/mult...ml#post5351459
    In der Folge habe ich mehrere, durchaus realisierbare HK-Arrays durchgerechnet, welche unter unterschiedlichen Setups (Hörabstand, Ohrenhöhe) ihr Null in den Winkel der potenziellen Bodenreflexion projizieren. Ein konkretes Folgeprojekt aus diesem im DIY-Forum beschriebenen und Wirksamkeits-belegten Ansatz ist allerdings (noch?) nicht entstanden, sodass ich leider auch keine neueren Daten dazu anzubieten hätte.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0