» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard Röhrenverstärker gesucht

    N´Abend zusammen,

    wie im Threadtitel bereits erwähnt, bin ich auf der Suche nach einem Röhrenverstärker...oder sollte es besser heißen Röhren"voll"verstärker, der BBs befeuern soll.

    Meine letzten Erfahrungen mit Röhren sind wahrscheinlich Saba-Radios. Ohne, dass ich damals gewusst hätte, was ich da vor mir habe.

    Ich bin sowohl für allgemeine Tipps bzgl. der Röhren oder was auch immer, als auch für konkrete Produktvorschläge (derzeit bitte nur bis max. 1.000, EUR) offen.

    Ich bin gespannt auf Eure Tipps/Vorschläge.
    Grüße

    Thorsten

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    34

    Standard

    Hier:
    https://roehrenverstaerker-profi.de/...enverstaerker/

    Tolles Teil für wenig Geld.

  3. #3
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.766

    Standard

    Hallo Thorsten,

    2 mal 10 Watt sind meiner Meinung in jedem Fall das Mindeste egal für welche Lautsprecher denn - wenns gut klingt dann kommt immer der Wunsch nach ein bischen mehr auf. Ich würde mir eine EL34 SE villeicht mit speziellen Amplimo Ringkernübertragern bauen. Schau mal nach ‚Menno Van der Veen‘ nach UL40-S2. Der hat meines Wissens die meiste Erfahrung mit Röhrenverstärkern oder ist zumindest sehr bekannt durch seine Veröffentlichungen und Bücher.

    Von einem Chniagerät würde ich generell abraten. An einen Saba gehört imho einfach deutsche oder zumindest europäische Wertarbeit.

    https://mennovanderveen.nl/eng/

    Gruß von Sven

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Bevor jetzt tausend Vorschläge kommen:
    Was für Breitbänder?
    Welchen Schalldruckpegel (Wirkungsgrad)?
    ... undundund?

    Du fragst etwas zu allgemein.

    Wieviel Leistung wird benötigt?
    Wieviel Kontrolle?
    Wo soll's klanglich hingehen?

    Man kann über EL84-Gegentakter nachdenken, Eintakter mit EL34 oder KT88,... oder auch Gegentakter damit... Oder vielleicht etwas exotischeres mit NOS-Röhren... Oder Eintakter mit 2A3 oder 300B?

    Vielleicht reicht ja auch so ein Zwerg mit der Duo-Röhre 6AD10 (die allerdings mittlerweile recht selten geworden ist). Im Kleinleistungsbereich gibt's 'ne ganze Reihe aus Fernost. Muss man wollen, meine ich.


    Bausätze bietet der Markt heutzutage wenig.
    Die Anbieter haben Bedenken wegen der Verantwortung ("Lebensgefahr") usw.
    Berechtigterweise, nach heutiger Rechtsprechung.

    Selberbauen ist beim Thema Röhren der wahrscheinlich konsequenteste Weg, wenn man keine Kiloeuros in Fertiggeräte ausgeben kann/will. Dafür sind allerdings Grundlagen in Elektronik erforderlich.



    Es spricht nix gegen Menno v.d. Veen, auch wenn seine Ringkernübertrager messtechnisch - naja, sagen wir - "entlarvt" wurden.
    So toll sind Ringkernübertrager nämlich nicht, wenn man da Gleichstrom rüberschickt. Das mag bei einem Gegentakter noch einigermassen funktionieren, aber bei einem Eintakter wird's schnell grenzwertig, so ganz ohne Luftspalt am Kern.
    Aber bevor hier die Diskussion darüber losgeht,... Irgendwo habe ich hier einen schönen Grundlagenartikel von G. Haas aus 'nem Elektor-Sonderheft über Trafos und Übertrager... Darf ich aber nicht zeigen - Urheberrecht.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Das hier - finde ich - ist eine interessante Sache, auch wenn's irgendwo zwischen Selbstbau, Nachbau, Plagiat und Bausatz liegt:

    https://www.ebay.de/itm/Stereo-Push-...53.m1438.l2649
    Nur noch die Trafos und Gehäuse selber besorgen,...
    So ein EL84-Gegentakter ist eine relativ verbreitete Sache und selbst wenn einem irgendwann der Sinn nach "Höherem" steht, ist der Verstärker nicht weg...
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  6. #6
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.766

    Standard

    Hi ja klar, ich meine natürlich wenn dann im A-Betrieb Ringkernübertrager mit Luftspalt (wie auch immer der gestaltet wird, entweder verteilt durch Verwendung von Ferrit plus Füllstoffe oder gelaserter Luftspalt oder andere Möglichkeiten) wenn es A-Betrieb Ringkerntrafos bei Amplimo überhaupt gibt.

    Gruß von Sven

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von a.j.h. Beitrag anzeigen
    Bevor jetzt tausend Vorschläge kommen:
    Was für Breitbänder?
    Welchen Schalldruckpegel (Wirkungsgrad)?
    ... undundund?

    Du fragst etwas zu allgemein.

    Wieviel Leistung wird benötigt?
    Wieviel Kontrolle?
    Wo soll's klanglich hingehen?
    Ist natürlich suboptimal, wenn ich die Frage so allgemein stelle.

    Dann versuche ich mal, die Suche etwas zu konkretisieren.

    Eines aber vorab: ich werde nicht selber bauen!!! Mit dem Lötkolben bin ich total untalentiert. Davon abgesehen ist mir das Gefrickel an Röhren auch viel zu gefährlich.

    DEN EINEN BB gibt es nicht. Über die Jahre hat sich ein gewisser Fundus angesammelt. Mal spielt der eine, mal der andere...wie das eben so ist. Früher hauptsächlich Fostex, gerne auch den 8" Neodym von Sica. Weiterhin spiele ich mit dem Gedanken mal sowas wie Enviee oder Seas Exotic auszuprobieren.
    Für den Hochton, so denn nötig, steht stets ein Visaton TL16H parat.

    Im Bezug auf die Lautstärke reicht mir in aller Regel gehobene Zimmerlautstärke. Wobei das natürlich auch relativ zu sehen ist, ist klar.

    Wie gesagt, ich bin im Röhrenbereich total unbedarft. Habe keinerlei Einblick in den Markt, kenne keine Hersteller (jetzt mal von Octave abgesehen). Möchte das aber einfach mal aus reiner Neugierde testen.
    Grüße

    Thorsten

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Hannes 1977
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Mooskirchen
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo thorsten

    Vieleicht ist hier was für dich dabei

    http://www.walter-elektronik.de/?seite=gruppe&id=18

    Grüsse hannes
    "Seid nett zueinander"

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Für mich fühlt sich das nach Trioden-Eintakter an!? Ich meine: Klassisch - Breitband und Triode? Würde ich jetzt mal so sagen...?!

    Dann ist natürlich die Frage: Was soll der Spass mindestens kosten und wieviel darf der Spass kosten?
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard

    Zunächst danke für die Vorschläge. Alles Seiten, die ich bisher nicht kannte. Der ganz kleene sieht ja echt schnuckelig aus.


    Zitat Zitat von a.j.h. Beitrag anzeigen
    Dann ist natürlich die Frage: Was soll der Spass mindestens kosten und wieviel darf der Spass kosten?
    Haha, zumindest diese Frage habe ich im Eingangspost schon beantwortet: max. 1k EUR.
    Grüße

    Thorsten

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Ich würde mich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Bis 1000,- für ein Neugerät ist das gar nicht mal so einfach, wenn man nix selber machen kann/möchte/darf.

    Die Hälfte der Kohle gibt man ja schon schnell für Eisen (Trafos) aus, wenn man selber bauen möchte. Bei Fertiggeräten leidet die Qualität dieser Komponenten als erstes, wenn's günstig bleiben soll.
    Aber "gebraucht" geht da bestimmt was...!? Zumal: Ein SE-Röhrenverstärker hat i.d.R. relativ wenig Bauteile, die altern (Elkos). Und die Röhren sind schnell neu gesteckt und Trafos verbrauchen nicht.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  12. #12
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.785

    Standard

    Welter Netzteil für 2 x EL84 GT (N2)
    http://www.welter-electronic.de/baut...dard_trans.htm
    und 2 AÜ´s (N1)
    http://www.welter-electronic.de/baut...ebertrager.htm
    hätte ich ab zu geben, wenn es hilft?
    Da die Dinger zufällig auch noch in einem Verstärker eingebaut sind, würde ich diesen auch dazu abgeben wollen.

    Die Röhren würde ich aber gerne behalten.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard

    @Kay
    Danke für das freundliche Angebot. Aber ich würde dann doch lieber nicht so gerne etwas selbst gefrickeltes kaufen wollen.
    Grüße

    Thorsten

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard

    Ich habe mir den Nachmittag zunutze gemacht, um das www, anhand von Euch eingestreuten Begrifflichkeiten wie EL84 und dergleichen, von denen ich bis dato keinerlei Ahnung hatte, zu durchforsten.

    Und...was soll ich sagen...als Laie steigt man da ja sowas von nicht durch! Da meint man was halbwegs vernünftiges gefunden zu haben, da findet man anderorts sofort wieder gegenteilige Meinungen; oder Tuning-Tipps, die ich aber keinesfalls umzusetzen gedenke, weil mir der Elektrokram echt zu gefährlich ist.

    "Was tun?", sprach Zeus...vielleicht teste ich doch einfach noch mal den ein oder anderen transistorischen Engländer. Es gibt ja ´nen neuen Cyrus One.........
    Grüße

    Thorsten

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    26

    Standard

    Von einem Chinagerät würde ich generell abraten. An einen Saba gehört imho einfach deutsche oder zumindest europäische Wertarbeit.
    Es gibt genug Interessante fertige neue ( Vollverstärker )Röhrengeräte, die in Europa entwickelt sind, aber werden in China produziert.
    eine davon ist der Bewitch 6550.
    Ich hab auch mehrere Monate überlegt, für welche ich für den Bewitch 6550 Version 2016 entschieden.
    Es gibt allerdings auch eine neue Version
    https://www.onlinemart.company/produ...ch-6550-deluex
    Besitze jetzt das Gerät ein halbes Jahr, und hab nichts negatives zu berichten.

  16. #16
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.108

    Standard

    Moin Thorsten
    Da es etwas fertiges sein soll, würde ich mal bei Leuten fragen, die sowas rumstehen haben. Vielleicht gibt's da ja auch noch Ladenhüter für'n kleinen Preis.

    Ich kenne hier in Bremen Sound und Movie. Der hat reichlich Auswahl. Hinfahren, gucken, ansehen, begrabbeln, hören. Die Kisten von Ariand und Yarland sind gutes Zeug. Ich habe einen Yarland Pro88SE (1. Generation), mittlerweile über 10 Jahre alt. Macht einen wirklich guten Job.

    Nummer zwei ist Spectrumaudio. Der handelt zwar nicht primär mit Röhrenverstärkern, hat aber immer was rumstehen. Vielleicht gibt er ja was ab.

    Du darfst gerne sagen, dass Du den Tip von mir hast. Vielleicht hilft das bei'm Verhandeln .

    LG Olli

    Edit: Ich würde aus Gewährleistungsgründen auf jeden Fall bei einem deutschen Händler kaufen.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  17. #17
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.785

    Standard

    Hallo Thorsten,
    kein Problem
    Bei Spectrum Audio gibt es einen 12W Verstärker für unter 800€
    http://www.spectrumaudio.de/amp/yarlandFV34AMK4.html
    Guter Ruf, gute Röhre, kein Zoll, Bremen sollte auch nicht all zu weit liegen....
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  18. #18
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.108

    Standard

    Der stammt aus der gleichen Serie wie mein KT88. Das sollte taugen. Einziger Nachteil: keine FB.

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Hallo Thorsten,
    kein Problem
    Bei Spectrum Audio gibt es einen 12W Verstärker für unter 800€
    http://www.spectrumaudio.de/amp/yarlandFV34AMK4.html
    Guter Ruf, gute Röhre, kein Zoll, Bremen sollte auch nicht all zu weit liegen....

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  19. #19
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    906

    Standard

    Moin ,

    bliebe noch https://www.pollin.de/p/roehren-voll...i-phono-630325 zu erwähnen, der hat sogar ein Phonoteil, kann noch nach K&T gepimpt werden und stellt auch mal ordentlich Leistung für andere LS zur Verfügung.

    EL34 finde ich auf jeden Fall einen guten Einstieg ins "Röhrengeschäft"...

    LG Micha

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    191

    Standard

    Der Yarland scheint mir tatsächlich sehr attraktiv zu sein. Bzgl. der fehlenden Fernbedienung...bei Spectrumaudio steht zumindest "Lautstärke fernbedienbar" bei.

    Muss mir das Ding mal irgendwann in natura anschauen, besser natürlich noch anhören.
    Grüße

    Thorsten

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0