» über uns

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 53
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2017
    Beiträge
    23

    Standard HIFI Voodoo Gimmicks

    Was haltet Ihr von den Produkten wie:

    Stein Music / Speaker Match Signature

    http://www.audiobasics.com/acatalog/...atch_Sig_.html

    (Sogenanntes Zobelglied (Kondensatoren + Wiederstand) die zwischen die Lautsprechereingänge geklemmt werden)

    oder den Beybee Quantum purifiern

    http://bybeetech.com/?page_id=2

    Sehr niederohmige- bzw. 0Wiederstände die mit Keramikbeschichtung überzogen sind.


    Beides vermutliche low-cost Bauteile für ein paar Cent die für mehrere hundert oder tausend Euros verkauft werden und ehr homöopathisch wirken.

    Ist dennoch was dran? Bringt es doch was?

    ...oder kann man solche Komponenten für DIY Projekte getrost ignorieren.
    Geändert von Gerod1 (10.01.2018 um 11:41 Uhr)

  2. #2
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.585

    Standard

    Hi
    Zitat Zitat von Gerod1 Beitrag anzeigen
    .... und ehr homöopathisch wirken.
    ... auch das ist ja erlaubt !

    Ist dennoch was dran? Bringt es doch was?
    ...oder kann man solche Komponenten für DIY Projekte getrost ignorieren.
    Probiere es doch aus - genau das ist doch der Vorteil am DIY, dass wir uns an unseren Konstrukte ran wagen und ihnen den letzten Schliff geben können.

    So ein paar
    ... vermutliche low-cost Bauteile für ein paar Cent
    wirst Du doch zielsicher auftreiben können für einen aussagekräftigen Test ?
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  3. #3
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.177

    Standard

    Moin,
    das Zobelglied ist normaler Bestandteil eines Klasse A-, AB-Verstärkers. Wenn dieser eine sehr windige Konstruktion ist und sich schon mal "auf" schwingt, kann ein Zobelglied an den Lautsprecheranschlüsen schon mal Sinn machen. HMS, ich weiß teuer ........usw ....., bietet schaltbare Saugkreise an. Als Physiker kann er den Erfolg auch messen, dokumentieren und erklären........ Sind saubere Verstärker im Spiel, kann man sich das sparen.
    Man kann die Pfennigartikel aber auch in gebrauchte Patronenhülsen stecken, mit Sand vom Spielplatz ... öh ... Quarzen aus verborgenem Tal in der Sahara füllen und mit Kerzenwachs aus dem Petersdom vergießen. In der Deluxeversion mit Raumluftanimator ist anstelle der Zündpille eine blaue Led integriert ... ganz unten ist dann die passende Zelle dazu ... jedes Jahr muss die dann für 98,88 zum Service geschickt werden.
    Irgendwovon muss man ja leben ...und die Brötchen sind schon wieder teuerer geworden.

  4. #4
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    776

    Standard

    Zobel, OK. Mein Rotel RA930AX fing an zu qualmen, als meine DIY 16x0,25mm² Kabel ( kreuzverschaltet, niedrige Ind., hohe Kap.) anfangs ohne Zobel liefen ( HF Schwingungen ).

    Ansonsten, wenn man an die Wirkung glaubt, hört mans, so wie ein Tester der "Purifier" :

    "The music´s emotional power was allowed more freedom of expression"

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    28

    Standard

    Muss denn jedes Forum der Welt mit einem Voodoothread zugemüllt werden???

    Gruß

    Thomas

  6. #6
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Glaube versetzt Berge....Glaube ist per se ned schlecht aber Wissen ist besser, zumindest nach westlichen Vorstellungen.

  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Man kann die Pfennigartikel aber auch in gebrauchte Patronenhülsen stecken, mit Sand vom Spielplatz ... öh ... Quarzen aus verborgenem Tal in der Sahara füllen und mit Kerzenwachs aus dem Petersdom vergießen. In der Deluxeversion mit Raumluftanimator ist anstelle der Zündpille eine blaue Led integriert ... ganz unten ist dann die passende Zelle dazu ... jedes Jahr muss die dann für 98,88 zum Service geschickt werden.
    Irgendwovon muss man ja leben ...und die Brötchen sind schon wieder teuerer geworden.
    .....................................
    Geändert von newmir (10.01.2018 um 12:36 Uhr)
    Herzliche Gruesse
    Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    941

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von Gerod1 Beitrag anzeigen
    Ist dennoch was dran? Bringt es doch was?
    warte - ich suche......das ultimative Gimmick, das alle HiFi Probleme auf einen Schlag löst.....

    TATAAAA da isset:


    LG

    Karsten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Hat die Schnauze voll von sozialen Krüppeln im Forum.

  9. #9
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.177

    Standard

    Das Strickschwein!
    Nöh, hier müssen Wildtiere her, alles Zobel
    http://www.klangatelier-berlin.de/fi...dd7f179c52.jpg
    oder was


    Nicht zu vergessen

    die Klangschale, hier das teuerste Modell ... Altsilber-Rotgold-Legierung. Platin- und Titanschellen können in der Größe nicht geliefert werden.
    Geändert von Kalle (10.01.2018 um 14:31 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    941

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Das Strickschwein
    OHHHH Kalle - Häkelschwein .....das ist eminent wichtig !!!
    Strickschweine wirken nur gegen Raummoden - in Jede Raumecke eins.

    Und ich dachte Du wärst ein alter "Hase"......tististis.

    LG

    Kaersten
    Hat die Schnauze voll von sozialen Krüppeln im Forum.

  11. #11
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.177

    Standard

    OK, du hast es so gewollt.

    Ja, ich bin ein alter Hase, als solcher komme ich mir dennoch manchmal so unnützt vor. Vor cirka 15 Jahren habe ich Grundlagenforschung betrieben und diesen Kurzbericht vorab in einer Fachzeitschrift veröffentlich. Die Ergebnisse sind anscheinend für die User zu komplex, sie werden und wurden kaum umgesetzt. Dennoch ... ein neuer Versuch









    Angeregt durch die vielen Entwicklungen im Hifi-Bereich ist es mir gelungen meine Wiedergabekette zu vervollkommnen. Neben Anlagen- und Roomtuning sind zwei Aspekte einer ungestörten Musikwiedergabe aber noch nicht angesprochen worden: Flora und Fauna.


    Flora

    Verleitet durch die Granitabdeckplatten meiner Schallwandler sah sich eines Tages meine Gemahlin genötigt, Zimmerblumen zur Dekoration abzustellen. Trotz meines heftigen Protestes, musste ich diese Pflanzenflut hinnehmen.

    Aber oh Wunder, plötzlich hatte sich das Klangbild verändert, was mich zu pflanzengreifenden Versuchen ermutigte. Eine große Anzahl von paarigen Topfpflanzen fanden den Weg in unseren Hörraum und wurden auf den Boxen geprüft. Ich bin nun in der Lage musikalischen Pflanzenfreuden eine ausgearbeitete Liste von Empfehlungen, je nach Musikrichtung, zu benennen.

    Bei hartem Südstaatenrock á la ZZ-Top oder Alvin Lee turnen großblätterige stachelige Kakteen an, die Bässe prügeln und die Höhen kreischen crisper. Für großorchestrale Werke von Beethoven und Mahler führt der heimische Farn zu einem räumlich ausufernden Klangbild. Wagnerische Kompositionen, auch in der hervorragenden Bearbeitung von Uri Caine, sind nur mit einer Mischbepflanzung von Wacholder, Buchsbaum und Ilex erträglich. Auf die Wiedergabe kleiner Jazzorchester wirkt sich der beidseitige Einsatz von Yukapalmen vor allem auf das Timing positiv aus. Den Aufnahmen von Kammermusik unter Beteiligung der Violinistin Anne Sophie Mutter konnte ich leider nur bei farblich gemischten Stiefmütterchen eine temperamentvollere Spielweise entlocken.

    Fauna
    Ein entscheidender Faktor bei der Wiedergabe von Musik wurde bis jetzt sträflicherweise unterschlagen: der Rezipient selbst. Ich begann meine Untersuchung mit dem klanglichen Einfluß von Sitzmöbeln. Nach Experimenten mit Sofas z.B. von Benz und Cor bis hin zum klassischen Regiestuhl bin ich letztendlich auf einer massiven Granitplatte gelandet. Zuerst bereitete die Ankoppelung an den Boden große Probleme. Bis ich endlich die Lösung fand.
    Nein – keine Tennisbälle, diese führen zu großen seitlichen Instabilitäten. Die Abkoppelung mit drei individuell aufblasbaren Schubkarrenschläuchen von Continental mit peniblem Höhenabgleich brachten das beste Ergebnis. Japanische Bridgestoneschläuche sind wegen ihres harten Klangbildes gänzlich ungeeignet. Um schädlichen temporären Erwärmungen und damit Verspannungen vorzubeugen, wird der Granitblock permanent mit nachfüllbaren Teelichten aus dem Ökohandel beheizt.
    Die Ankoppelung des Hörers erwies sich ebenfalls als problematisch. Stoffkombinationen wie Baumwolle/Seide, Leder/Baumwolle oder nur Seide oder Baumwolle bewährten sich nicht. Optimal ist die hüllenlose Ankoppelung unterstützt durch ein Pflegeöl eines bekannten Discounters.
    Um die Umgebung der Ohren vor unerwünschten Reflexionen zu schützen, sind langes Haupthaar und ein wallender Bart unabdingbar, ersatzweise ist auch eine Pudelmütze brauchbar. Die Beschichtung der inneren Hörmuscheln mit C37-Lack führten zu harschen Dissonanzen durch scheppernden Körperschall. Ausgleich und eine deutliche Klangaufnahmeverbesserung schaffte die dann vorgenommene Außenbeschichtung, aus Gründen der Temperaturdifferenz mit C22-Lack. Zweifel tauchen im Nachhinein bei dieser gemischten Beschichtung auf. Die bei emotional packenden Musikpassagen sich einstellenden heißen Ohren legen doch die einheitliche Verwendung von C37 innen und außen nah. Eine Hohlraumdämpfung durch Aufsetzen eines bekannten Blocks misslang. Er lenkte durch das newtonsche Gesetz zu sehr ab und führte zu gesundheitlichen Störungen der Extremitäten.
    Als letztes Hindernis für gutes Musikhören erwies sich meine Brille. Aufgeklebte Harmonienix-Dämpfer erwiesen sich ausnahmsweise als wirkungslos. Erst die Demontage der Gläser bewirkte die endgültige Verbesserung.
    Endlich sehe ich klar - nur so ist es ein echtes Hörerlebnis.


  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Swansteini
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    491

    Standard

    Mal so ganz unverfroren...:

    http://creaktiv-systems.com/

    Suchet und staunet ihr Hifi-Jünger. Wenn nichts geht mehr weil du schon 50000 für deine Anlage ausgegben hast, dann muss du zwangsläufig zum Voodoo! Weil...weil....

    Wobei ich sagen muss das die Dreiecksleisten aus dem Baumarkt versehen mit 4 Neodymmagneten und Ultra-Spezial-Lackierung...für schlappe 50 Euro glaub ich das Stück mit am Besten klanglich zusagten! Schade nur das man so etwas nicht selber machen kann .

    Hehe.

    Swany.

  13. #13
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.177

    Standard

    Ach,
    schwups sind die DMS wieder da.

  14. #14
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.585

    Standard

    Hi
    Zitat Zitat von Swansteini Beitrag anzeigen
    Schade nur das man so etwas nicht selber machen kann ..
    Na, ich glaub, der DIY-er wird eher hier fündig: KlicK
    Besonders zu empfehlen: dies
    Geändert von Joern (10.01.2018 um 16:39 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.626

    Standard

    Na endlich, was habe ich danach gesucht

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    403

    Standard

    [QUOTE=holly65_MKII;225166]OHHHH Kalle - Häkelschwein .....das ist eminent wichtig !!!
    Strickschweine wirken nur gegen Raummoden - in Jede Raumecke eins.

    Hey,

    ja beste Methode Raumresos zu fressen - man muss die Dinger nur groß genug machen (ca. 1/3 bis 1/2 des Raumvolumen, in härte Fällen auch schon mal 100%) ...

    LGF

  17. #17
    Hifi-Zirkel
    Registriert seit
    15.06.2015
    Ort
    Oostfreesland
    Beiträge
    392

    Standard

    Zitat Zitat von T. Schmidt Beitrag anzeigen
    Muss denn jedes Forum der Welt mit einem Voodoothread zugemüllt werden???
    Das ist ein rhetorische Frage - also nein Deswegen auch keine Äußerung dazu. Manche Beiträge sind aber lustig :-)
    Kundenbindung ist was für Singles.

  18. #18
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.681

    Standard

    Wenn jetzt unser Pappi das liest, wird es aber zu einer Erschütterung der Macht kommen.
    Das wäre wieder sein Thema gewesen.
    Klangschälchen, Raumluftsortierer, Häckelschweine für Lautsprecherkabel, Absorbtionsmützen um Gedankenströme gegen Ausserirdische abzuschirmen, Srasssteinchen auf den Boxen, Vacuum-Kondensatoren,Sabagrüne Netzkabel von Vorwerk, die Laufrichtung von Lautsprecherkabel mit Gleichstrom formatieren, C-37,5Lack.... hab ich was vergessen?
    So etwas kuriert seit Jahrzehnten immer wieder regelmäßig durch die Foren. Auch hier ist es jetzt angekommen.
    Herzlichen Glühstrumpf dafür
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  19. #19
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.626

    Standard

    Isch bin der Regulador.....
    so, dassdeesweisst!

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    941

    Standard

    Isch bin der Regulador.....
    Rogul - bist du es ?
    Gegen Machtfantasien hilft Käse - Sahne.....womit sich der Kreis dann schließt:
    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=16571
    Eßt mehr Kuchen !


    LG

    Karsten
    Hat die Schnauze voll von sozialen Krüppeln im Forum.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0