» über uns

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Nöh,
    nicht falsch. Der Schalldruck singt ... öh sinkt natürlich trotzdem noch, die vertikale Energienutzung reicht nicht aus. Irgendwo muss die Energie für die Breite ja herkommen.
    Jrooß

  2. #22
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.864

    Standard

    ääähhh... was jetzt. Also ich glaube, dass sich die Verteilung in der Vertikalen eher wenig ändert. Und nur in der horziontalen besser verteilen, führt nun mal zu weniger Schall exakt nach vorne. So glaube ich damals und heute den Textverweis von Olli verstanden zu haben. Was anderes glaube ich nur wenn mir einer Messungen zeigt. . Bündeln in der Vertikalen ist nicht Aufgabe dieser Linsen und wenn sie es für bestimmte Frequenzen doch tun, dann ist das eher Unvollkommenheit.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  3. #23
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.242

    Standard

    Ich denke, newmir hat Recht. Sofern die vertikale Dimension des Schallaustritts der Linse ungefähr so groß ist wie die Membran, dürfte sich nichts großartig an der Bündelung ändern.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    518

    Standard

    Mal ein weiterer Gedanke: Sorgt bei den greencones nur der HT für den engen sweetspot- Oder bündelt der BB nicht auch recht kräftig?

    Ich habe ja die ovalen Exemplare, hochkant eingebaut.
    Denen könnt man doch auch mal so 4 Lamellen in der Mitte vorhängen...

  5. #25
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.012

    Standard

    Hi Chris
    Ich denke, dass der Ovali auch seinen Teil dazu beiträgt. Probier's doch mal aus. Linsen hast Du ja . Apropos, bei mir liegen noch zwei Linsen von Kay für Dich rum.

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  6. #26
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hallo Olli,
    sind die Isophon angekommen?
    Ich bin gespannt, was du damit misst.
    Jrooß Kalle

  7. #27
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.012

    Standard

    Jau, sind da. Wird aber noch dauern, bis ich die SVL270 vor's Mikro nehme.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    518

    Standard

    Mittlerweile frage ich mich, welchen Einfluss die Zahl der Lamellen bzw. deren Abstand zueinander hat.

    Könnte der Abstand beeinflussen, welche Frequenzen eher gedämpft werden? Annahme: je größer der Abstand, desto eher werden höhere Frequenzen geschluckt, weil sie sich totlaufen.

    Ebenso die Tiefe der Lamellen. Akustisch deren Laufweg, Oder auch: Der Weg, auf dem Schallwellen reflektiert werden.
    Annahme: Je breiter die Lamelle, desto mehr werden die höheren Frequenzen geschluckt.

    Mit der Lamellenbreite ist die Tiefe der Linse gemeint, nicht die breite der Linse insgesamt.

    Damit wir wissen, worüber wir reden, habe ich mal eine Zeichnung gemacht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #29
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Moin,
    wennste deine Breite sachlich richtig Tiefe nennst, gibt es keine Verwechselungsprobleme mehr.
    Jrooß Kalle

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    518

    Standard

    Schon klar, ich weiß, worauf Du hinaus willst.
    Soooo einfach ist die Lage aber nun mal leider nicht.

    Meine aktuellen Linsen haben eine Lamellenbreite von 37mm.
    Mit dem Anstellwinkel 45° und den Haltebrettchen ergibt sich eine Bautiefe der Linse von 29mm.
    Lamellenbreite ist also nicht=gleich Linsentiefe.

    1 Bild sagt mehr als 1000 Worte.

    Apropos aktuelle Linsen: Provisorisch montiert. Und endlich habe ich sowohl einen großen sweetspot, als auch korrekte Räumlichkeit.
    Weniger breite Lamellen, gepaart mit einem tieferen Einschnitt, scheinen ein Schritt in die richtige Richtung gewesen zu sein.

    Messungen müssen her.

    Und ja, Kay, ervanview, oder wie das Programm heisst, muss her. Diese gedrehten Bilder fangen an, auch mir auf den Keks zu gehen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0