» über uns

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 98
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Jörn,

    genau das ist das Problem des Urheberrechts.
    Ab wann gilt ein vermeindliches Plagiat als Eigenständig?
    Das ist numerisch bestimmt, wieviele Änderungen vorhanden sein müssen, damit es etwas Neues ist.
    Viel eingeschränkter lässt sich das anscheinend nicht festlegen, vermutlich, weil ansonsten alle Gerichte mit Urheberrechtsklagen blockiert würden.
    Ich kenne diese Problematik aus dem Musikbereich, ab wann ein neues Gesamtwerk als solches zu klassifizieren ist, was sehr problematisch ist und alte Urheberrechte oftmals nicht geschützt werden können.

    Davon abgesehen, verfolgt Boenicke eine eigene Phillosophie um eine besondere, ja solitäre, Stellung im Markt zu erlangen, bei 20.000 Herstellern, wie er schreibt, für ihn die einzige Chance.
    Über seine Bestückung lässt er sich freimütig ein, er beschreibt sogar schemenhaft seine Frequenzweichen, zumindest vorhandene Filter und deren Flankensteilheit.
    Die Gehäuse besten aus verleimten Leimholzplatten mit durchgehenden Lamellen, soweit ich das erkennen konnte.

    So gut wie kein Lautsprecher der Welt lässt sich nicht nachbauen, aber mit welchem Aufwand?

    Hobbyisten: frisch auf, versucht euch daran für den Eigenbedarf.
    Aber bitte danach nicht mit einer bügelfurnierten MDF-Kiste behaupten, ihr hättet die Boenicke nachgebaut.
    Ich kenne einige Grimm Klons, keiner erfüllt den Anspruch ein Klon zu sein, sondern es sind Nachbauten mit entsprechenden Abstrichen.

    BG, Peter

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Diebstahl von geistigem Eigentum....
    Diebstahl von geistigen Eigentum?
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei...
    Ist es Diebstahl von geistigen Eigentum, wenn ich hier schreiben, welche Chassis ich auf den Produktbildern des W8 sehe?

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Bei Neumann findest Du es ok, bei Boennecke nicht....
    Nein, ich sage, einen Neumann kann man ruhig im Forum (legal) diskutieren, ohne dass dem Unternehmen schaden entsteht.
    Bei kleineren Unternehmen würde ich sogar darauf verzichten.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    @ darakon

    Das Gehäuseinnere hat Boenike auf seiner eigenen Homepage, hier hat kein Tester ein Gehäuse zersägt.

    BG, Wastler

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Diebstahl von geistigen Eigentum?
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei...
    Ist es Diebstahl von geistigen Eigentum, wenn ich hier schreiben, welche Chassis ich auf den Produktbildern des W8 sehe?



    Nein, ich sage, einen Neumann kann man ruhig im Forum (legal) diskutieren ohne, da dem Unternehmen schaden entsteht.
    Bei kleineren Unternehmen würde ich sogar darauf verzichten.

    Naja, so hat jeder seine Sicht, und ich finde Deine schon ziemlich skuril - das gleiche Recht räume ich Dir aber auch ein

    Gruß Jörn

    P.S. ich glaube, den Thel-Koinzidenz-Wandler zu erkennen, das passt auch zu dem abfallenden Hochtonbereich
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    276

    Standard

    Hi Peter,

    dass das Bild mit von dem Innenschnitt durch den Hersteller dem Tester bereitgestellt worden ist, ist mir schon klar.

    Wie gesagt, die netten Formen im Inneren sind super Marketing...

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Naja, so hat jeder seine Sicht, und ich finde Deine schon ziemlich skuril - das gleiche Recht räume ich Dir aber auch ein

    Gruß Jörn

    P.S. ich glaube, den Thel-Koinzidenz-Wandler zu erkennen, das passt auch zu dem abfallenden Hochtonbereich
    Und ich finde dieses Echauffieren in den Foren sehr skurril.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Gruß Jörn

    P.S. ich glaube, den Thel-Koinzidenz-Wandler zu erkennen, das passt auch zu dem abfallenden Hochtonbereich
    Hi Jörn,


    http://www.spectrumaudio.de/breit/fo...tekFR88EX.html

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Moin Jonies Papa ,

    Passt auch.
    Ich bin wegem dem schwarzen Ring um die Kalotte auf den Thel gekommen....

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sonicfury
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    986

    Standard

    Ist imO der Breitbänder, auf Achse ein wenig mehr Pegel, da er unter Winkel doch stärker bündelt im Vergleich zu normalen HT'S. Also kommt der Pegelüberschuss gerade recht um ein wenig auszugleichen.
    Es groovt

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    403

    Standard

    Hey,

    ne: http://www.spectrumaudio.de/breit/fo...untekFE85.html

    Daran das die Treiber zu teuer sind sollte eine Hommage schon mal nicht scheitern .

    GF

  11. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    33824
    Beiträge
    46

    Cool

    Eine kleine Frage am Rande?
    Geht es hier nur um den Nachbau, oder um irgendwelche Gebrauchsmusterschutz- Patentrechte?
    Keine Rechte, kein Schutz! shit happens
    Habt ihr euch mal die ganze Seite von Boenike mal angesehen, inklusive der "Test's-Berichte" von diversen Personen und Zeitschriften?
    Hier werden die Chassis Hersteller teilweise namentlich genannt.
    Im Prinzip kochen doch alle nur mit Wasser. Nur die Kombination diverser Chassis für ihren speziellen Wirkungsbereich entsprechend filtern, dann noch ein ansprechendes Gehäuse für den WAF-Faktor einberechnen.....
    Spass beseite, wenn ich mir die Schnitte der Boxen anschaue, glaube ich nicht das es nicht nur um ein Marketing-Gag handelt.
    In einem Bericht wird darauf hingewiesen das die Wände noch teilweise mit offenem Wabenmaterial verkleidet werden.
    Letztendlich kann man die Box nur Clonen, in dem sich ein Freiwilliger, ich nicht, sich die W8 kauft, zerlegt und den Lautsprecher nachbaut, oder es öffentlich dokumentiert.
    Ob er dann mit seinen Technischen Mitteln, ich gehe hier von einem normalen DIY aus,ohne einen Maschinenpark von 10.000€, auch noch rechnet sei dahingestellt.
    Es sind die Kleinigkeiten die einen Guten Lautsprecher auszeichnen.
    Die einen setzen auf ultra teure Chassis mit ihren Namen und die eigentlichen mache ihren Job und nutzen die Chassis die auf dem Markt sind und machen das beste daraus.
    Hier und da noch eine kleine Innovation, und schon hat einen Lautsprecher der sich von der Masse abhebt.
    Wenn mann bedenkt was hier im Forum teilweise Lautsprecher entwickelt werden, für den Klang zahlt man im EH das 10-Fache.
    Und ich schätze mal da man bei der Box mit Treibern, Weichenteilen, Material und CNC-Frasen nicht hinkommt.
    Also Faktor 1:10 ist unterschritten, ich bin raus

  12. #32
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    413

    Standard

    ich gehöre ebenfalls zu denjenigen, die sich am w5-klon versucht haben. um es abzukürzen: der von bönicke verwendete fountek-breitbänder ist mit sicherheit nicht der fe85, wie er an der ladentheke erhältlich ist. (zumal die mir seitens *zensur* verkauften chassis eher elektroschrott darstellen )

    Der Tiefmitteltöner soll ein modifizierter Tang Bang sein, kennt jemand das Modell?
    ich vermute, daß es sich um einen nur wenig modifizierten w4 handelt. eine rückansicht des chassis findet sich in einem direkt bei svens website hinterlegten test-review.
    ad hoc tippe ich auf einen w4-655 mit anderem phaseplug im dem korb des w4-1320sjf.
    bönickes schwingdrähte sind (wie am fountek) auch dran. über sinn/zweck/wirkungsweise dieser drähte wurde bereits anderweitig vergebens gerätselt.

    zu der diskussion: der bönicke weiss schon, was er da tut. einfach mal versuchen, den w5 zu papier zu bringen. da steckt schon einiges gehirnschmalz drin und nicht nicht nur ein "ingenieurmäßiges abstimmen und verpacken". einfaches nachbauen führt da nicht zum ziel.
    die handwerklich erstklassige ausführung tut sein übriges...
    grüße,
    martin

  13. #33
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    250

    Standard Nachbau

    Hallo B-Bear,

    ich glaube, wenn die Boxen von Sven Boenicke nur aus ein paar Standard-Treibern und einem schicken WAF-Gehäuse bestehen, würde er nicht so bereitwillig die "Innereien" in Tests von Fachmagazinen auf dem Präsentierteller preisgeben.

    Das wäre urheberrechtlicher und kaufmännischer Irrsinn!

    Es werden noch ein paar andere Tricks und Kniffe an Bord sein,
    die er natürlich nicht verrät und die den Klang ein gutes Stück nach vorne bringen.

    Und ich glaube, schon deswegen muss er sich keine ernsthafte Angst vor Clones oder Plagiaten machen.

    Denn Butter bei die Fische: Wer zerlegt einen 10K Lautsprecher, um ein diffiziles Gehäuse, Weiche und Chassis zu 100% nachzubauen, hat dann auch die handwerklichen Fähigkeiten, eine CNC-Fräse + Werkstatt zur Hand?

    Und vor allem: Wer hat:
    1. Die Original W8 schon mal gehört...
    2. ...und wem gefallen sie so gut das...
    3. ...die o.a. Hindernisse in Kauf nimmt und...
    4. ...ohne 100% Erfolgsgarantie, da man nicht alle Finessen kennt...
    5. ...und investiert ein paar Hundert Euro und viel Zeit für die "Katze
    im Sack"...
    6... obwohl es eine Menge anderer viel einfach und günstig
    nachzubauender Bausätze gibt, die sich schon bewährt haben?

    Viele Grüße aus Kölle
    Paco

  14. #34
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Eismann
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    822

    Standard

    ich glaube, dass Boenicke bei diesen gefrästen Gehäusen nicht einfach mal einen CNC-Fräse anschmeist und ein,paar nette Kurven mit dem Fräser zieht..

    Ich glaube die haben hier mit CAD und BEM einen Innenraum geschaffen, der besonders resoanzarm ist. Das ist zB möglich mit dieser Software hier:
    http://www.ansys.com/products/struct...-and-acoustics

    Da die Software sowieso eine CAM Schnittstelle hat, ist der Schritt zum CNC-Fräsen eher konsequent und das kleinere Problem.
    Oder anders ausgedrückt, wenn jemand technisch extrem viel Durchblick hat und emsig mit solchen Tools forscht, kann auch mal eine Boenicke Box dabei herauskommen.
    Vor solchen Entwürfen habe ich mächtig Respekt. Das ist eben keine Kiste mit 6 Brettchen mehr.

    Die Box müsste man als "DIY'er" exakt scannen und die Weiche exakt nachbauen und sicher sein, ob das Chassis nicht auch noch modifiziert wurde..... und natürlich bekommt man keine Infos vom Hersteller.
    Die Ideen-Räuber, die weniger Ahnung haben, aber dem schnellen Euro hinterher rennen, haben also noch ein beachtliches "Restrisiko", dass es schief geht.

    LG Eismann

  15. #35
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    134

    Standard

    Ich weiss nicht so recht ob das vertretbar ist, aber da ich als Student nicht in der Preisklasse spiele, in der man sich Boenickes Lautsprecher leisten kann, ist selberbauen wohl das einzige was mich diesen Schönheiten näher bringen kann...
    (Wenn ich mal viel verdiene, kaufe ich mir die Originale, versprochen).
    Solange aber nachbauen privat nichts strafbares darstellt, sehe ich da keine Probleme...

    Hier mal paar Bilder von meinen Boenicke Nachbauten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Tom78 (07.01.2018 um 21:51 Uhr)

  16. #36
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.863

    Standard

    Zitat Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht so recht ob das vertretbar ist, aber da ich als Student nicht in der Preisklasse spiele, in der man sich Boenickes Lautsprecher leisten kann, ist selberbauen wohl das einzige was mich diesen Schönheiten näher bringen kann...
    (Wenn ich mal viel verdiene, kaufe ich mir die Originale, versprochen).
    Solange aber nachbauen privat nichts strafbares darstellt, sehe ich da keine Probleme...

    Hier mal paar Bilder von meinen Boenicke Nachbauten
    Ich sehe da auch kein Problem. Zumal es ja vermutlich nicht um exaktes Klonen geht. Sehen echt spitze aus! Sind die mittlerweile fertig?

    Zitat Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
    der von bönicke verwendete fountek-breitbänder ist mit sicherheit nicht der fe85, wie er an der ladentheke erhältlich ist. (zumal die mir seitens *zensur* verkauften chassis eher elektroschrott darstellen )
    Ich glaube die Diskussion hatten wir schon mal .....Du musst Pech gehabt haben, andere .... ich auch .....haben auch schon ganz ordentliche FE85 gemessen.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  17. #37
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    Sind die mittlerweile fertig?
    Ja, inzwischen sind die fertig und eingespielt. Ich bin sehr begeistert, was so aus unter 5 Litern rauskommt.
    Ich kann gerne mal ein Foto reinstellen wie die jetzt aussehen (Geöllt, polliert und Co), aber erst nächste Woche, bin noch unterwegs im Moment und die W5 stehen zuhause.

    Die FE85 in der W5 und der W8 und W8SE sind nicht modifiziert. Ich denke auch, dass herr_der_ringe Montagsmodelle erwischt hat.

    Grüße
    Tom

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Insofern Herr Boenike die Entwicklung nicht als reicher Mann begonnen hat, dürften die Chassis Standardware gewesen sein.
    Ob er sich später modifizierte Chassis (allerdings frage ich mich wozu) bauen ließ, bleibt dahingestellt.

    Viele Hersteller haben übrigens auch OEM-Chassis, die man im DIY Handel nicht wieder findet.

    BG, Wastler

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Tom

    ein ordentlicher Nachbau, aber die Perfektion einer Boenike W5 hat sie dann doch nicht.

    BG, Peter

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    514

    Standard

    Um diese Aussage treffen zu können, müsste man mal beide Boxen hören und vergleichen können.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0