» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    112

    Standard Frequenzgang Tang Band W8-1772

    Gute zusammen,

    habe mich ein wenig in die Thematik des messens
    eingearbeitet, das allerdings mit REW+UMIK-1..............

    Bei mir läuft oben besgter Breitbänder in der Offenen Schallwand
    vollaktiv.
    Der W8-1772 hat derzeit keine korrekturen o.ä ,
    was mich stört das der BB in manchen Frequenzen zu laut wirkt
    aus dem Grund habe ich mit meinen Mitteln den Frequenzgang
    ohne Weiche gemssen.

    Ich habe drei Messungen gemacht:
    - 5cm vor dem BB
    - 100cm vor dem BB
    - Auf Hörposition

    Hat jemand evtl. einen Tipp ob an der Stelle eine Korrektur helfen könnte..........?

    Hier mal die Messungen:

    1: Linker BB ohne Freqweiche: 5cm Abstand leicht außer Achse



    2: Linker BB ohne Freqweiche : 100cm Abstand auf Achse gemessen


    3:Linker BB ohne Freqweiche: auf Hörposition gemessen



    4: Rechter BB ohne Freqweiche: 5cm Absatand auf Achse gemessen



    5: Rechter BB ohne Freqweiche: 100cm Abstand auf Achse gemessen



    6: Rechter BB ohne Freqweiche gemessen: auf Hörposition gemessen



    Die Erläuterungen der Messung steht Links in der Notiz
    vom REW.................

    Grüße
    vojan
    Geändert von Sozialista (06.01.2018 um 20:02 Uhr)

  2. #2
    HSG Franken Benutzerbild von Audiovirus
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Möhrendorf / Erlangen
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Bisher würde ich nur ins Blaue hinein raten, da so richtig keine Frage gestellt wurde, eher ein Rätsel.
    Wir wissen nicht wo Dein Schuh drückt, deshalb solltest Du schon beschreiben ob es im Grundton zu viel ist, zischeln, Stimmen im Vordergrund oder so was ist für Dich.

    Persönlich so tippe ich auf den Bereich um 1000-2500 Hz um etwa 3-4 dB weniger da vor Ort ein kleiner Buckel ist.

    SG Claus
    HSG Franken

    Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

    Hat seine Mitgliedschaft im Hifi Forum gekündigt, nicht im DIY-Hifi-Forum


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    276

    Standard

    Hallo Vojan,

    leider sind die Beschriftungen auf den Screenshots kaum bis gar nicht zu lesen. Kannst du bitte zu den Bildern dazu schreiben, welche Messung was ist?

    So weit ich es erkennen kann sieht alles recht gut/erwartbar aus.
    Dein Raum scheint auch von den Moden her noch ganz in Ordnung zu sein.

    Ich würde den Baffle-Step leicht korrigieren:
    High Shelf Filter mit Mittelpunkt bei ca 330 Hz mit ca. -3dB

    Ansonsten würde ich gar nicht viel korrigieren.
    Stört dich denn was am Klang?
    Ich persönliche würde erst hören und dann das Gehörte evt. durch eine Messung bestätigen.

    Aus meiner Erfahrung sollten schmalbandige EQs vermieden werden, da die Phasen-Verschiebung sich eher negativ auswirkt.

    Gruß
    Matthias

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Hllo vojan,

    sieht für einen BB doch gar nicht schlecht aus.

    BG, Peter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    112

    Standard

    Hallo,

    danke erstmal für das feedback!

    Der LS den ich hier habe ist die Power Trio 1772

    Beschriftungen habe ich noch mal über die Bilder
    direkt geschrieben.................

    Klangmäßig sind die Schallwände ok geht schon,
    was mich stört der BB wir hin und wieder im Mittenbereich
    zu vordegründig bzw. zu schrill oder etwas zu heftig rüber kommt
    das stört die Harmonie im Klang Geschehen.
    Die Höhen haben nicht gerade die beste Kontur.............

    Ich hoffe das zu verbessern zu können,
    z.b mit einem LCR Glied in Reihe zu den BB................????

    Welche Messungen würde ich den da nehmen müßen
    für eine Beurteilung, die 5cm Abstad oder die 100cm Abstand Messung ????

    Grüße
    vojan

  6. #6
    HSG Franken Benutzerbild von Audiovirus
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Möhrendorf / Erlangen
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Die 1 Meter Messung ist hierbei interessanter, vielleicht sieht man da eher irgendetwas störendes. Interessant ist auch eine (gemittelte Wedel) Messung am Hörplatz.
    Wie ich es vermutete ist es der Bereich 1000-2500 Hz.
    Würde eine kleine Frequenzkorrektur erreichen, versuche es mal hiermit www.Lautsprechershop.de unter Tools und Software, dann Frequenzgangebner



    Keine Gewährleistung auf Richtigkeit, aber ausprobieren und messen hilft!

    SG Claus
    HSG Franken

    Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

    Hat seine Mitgliedschaft im Hifi Forum gekündigt, nicht im DIY-Hifi-Forum


  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Vojan,

    auf 1 m als auch auf Hörposition gemessen kann ich nicht erkennen, was du korrigieren willst.
    Das ganze ist etwas bassschwach, was evt. den Eindruck der zu starken Mitten vermittelt.
    Dann müüstest du aber sehr breitbandig absenken, was bedeutet, dass du quasi den Bassanteil durch Absenken der Mitten erhöhst.
    Ich nehme an, dass du die BB'a außermittig eingebaut hast.
    Wäre interessant, wie die Schallwand aussieht.

    BG, Peter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Moin,

    Hier stand Mist, weil ich nur den Eingangspost gelesen habe!

    Gruß Jörn

    evtl reicht es ja schon, vor den Breiti einen Spannungsteiler zu setzen, u.U. mit einem kleinen Bypasskondensator...
    Geändert von jhohm (07.01.2018 um 09:35 Uhr)
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  9. #9
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5.969

    Standard

    Moin Jörn
    Du hast irgendwie nicht gelesen, dass er die Power-Trio hat? Das sind für den Bassbereich zwei 15er drin .

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Olli,

    das habe ich NICHT gelesen, Asche auf mein Haupt!

    Jetzt frage ich mich mal, wozu 2 15er, wenn da so ein anämischer Bass bei rumkommt??

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  11. #11
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5.969

    Standard

    Ich vermute, dass er den Breiti alleine gemessen hat.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    112

    Standard

    Moin Moin Herschaften,

    also diese Messungen sind nur der W8-1772
    alleine gemessen also ohne die Bässe.................

    Die Schallwand sieht so aus:
    http://www.lautsprechershop.de/index...io_15_1772.htm

    Wenn ich die 5cm Messung betrachte sind
    doch im sensiblen Präsenzbereich doch ganz deutliche Buckel,
    wenn man diese Messung als Ansatz zum Beurteilen nimmt.

    Wenn man die 1m Messung betrachtet dann hat doch der Freq.gang ab ca. 1KHz einen stettigen Anstieg,
    im Präsenzbererich ist doch ein Anstieg von 5-6dB zu erknnen.
    Evtl. macht das das unangnehme empfinden ????

    Aber da fehlen mir einfach die Erfahrungswerte,
    ich würde schätzen das man da min. eine LCR Korrektur braucht
    oder eher zwei..................?????

    Der Spannungsteiler Reduziert doch den Pegel insgesamt oder ?

    Grüße
    vojan

  13. #13
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5.969

    Standard

    Hallo Vojan
    Miss bitte mal das komplette Setup am Hörplatz. Vorlauter Mittelton kann auch zu wenig Bass bedeuten .

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  14. #14
    HSG Franken Benutzerbild von Audiovirus
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Möhrendorf / Erlangen
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten, Du machst es oder nicht.

    Du hättest die Möglichkeit wenn Du etwas machst praktisch und/oder theoretisch dies zu verwirklichen.

    Da Du Messtechnik hast exportiere die Daten in das kostenlose Freewareprogramm Bbox, da kannst Du spielen ohne was kaputt zu machen.
    Nachteil ist das Du nichts hören wirst sondern nur theoretisch ein Ergebnis hast, aber Deine Ohren nichts.

    Oder Du nimmst drei Bauteile, eine Spule mit 0,56 mH, einen 2,7 mH Oxidwiderstand mit 10 Watt und einen 15 oder 18 mF Kondensator und misst danach noch mal was es Auswirkungen dadurch verursacht hat.
    Sollte es zum Erfolg geführt haben auf den zweiten Lautsprecher übertragen und mal im Sessel mit Wein oder Bier bequem machen und mal Musik hören.

    SG Claus
    HSG Franken

    Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

    Hat seine Mitgliedschaft im Hifi Forum gekündigt, nicht im DIY-Hifi-Forum


  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    112

    Standard

    Also erstmal die Messungen:

    Hier habe ich drei Messungen in ein
    Bild gebracht:

    TT alleine
    HT alleine
    alle Chasis zusammen , alles in 1m Entfernung 95cm Höhe (Sitzhöhe).

    Rechts:


    Links:

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    112

    Standard

    Der Raum hat,

    in jedem Fall ganz Krasse Raummoden,
    da habe ich Filter Mosdule vom Thel damit kriege ich das
    einigermaßen in Griff..................Natürlich mit 90° Messung in Hörposition............

    Danke für den Tipp mit Bbox,
    werde ich mir mal in jedem Fall mal anschauen !
    Geht das auch so mit Boxsim ?

    Grüße
    vojan

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Ich sehe da eigentlich kein Mittentonproblem, eher einen überhöhten Bass und fehlenden Grundton bedingt durch die Übernahmefrequenz.
    Da ist etwas im Argen, hast du versehentlich verpolt?

    BG, Peter

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    147

    Standard

    Hier das Originalmessdiagramm

    BG, Peter

    Edit: urheberrechtlich geschützten Content entfernt

  19. #19
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5.969

    Standard

    Moin
    Man kann einen großen Dipol nicht in einem Meter Abstand messen. Das einzige, was im Wohnraum da Sinn macht, ist eine gewedelte Messung am Hörplatz. Dann bekommt man näherungsweise das Energieverhalten des Lautsprechers im Raum. Die Messung sollte dabei zum Hochton hin schön gleichmäßig abfallen.

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von Wastler Beitrag anzeigen
    Hier das Originalmessdiagramm
    Anhang 15720
    BG, Peter

    Das Diagramm ist falsch, in der KuT 2/15 ist auf Seite 10 die Korrektur...

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0